Kulturkanal ARTE sendet ab 1. Oktober auch online

Internet & Webdienste Der europäische Kulturkanal ARTE, der von öffentlich-rechtlichen Sendern aus Frankreich und Deutschland betrieben wird, will sein Internet-Angebot ab dem 1. Oktober 2007 deutlich erweitern. Auf einem eigens eingerichteten Portal will ARTE einen Teil ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hört sich interessant an, werde ich auf jeden fall mal testen müssen...

 
Die suchen nur einen weiteren Grund für die Computer-GEZ.
 
@Mampf: selbst wenn, bei dem sender ist das wenigstens gerechtfertigt.
 
das wird bestimmt als Grund genommen, die Rundfunkgebühr für Internetzugänge zu erhöhen ......
 
@Plyfix: Schonmal daran gedacht, dass das vielleicht die Leistung ist, die aufgrund des Internet-Rundfunkgebührenanteils vom öffentlich-rechtlichen Rundfunk geleistet werden muss (sonst könnte es ja heißen: für meine Gebühren krieg ich doch nix im Internet)?
 
@Retro: Ja wunderbar, dann soll ich deiner Aussagen zufolge proforma einfach mal für Dienste von Webseiten zahlen, die ich aber nicht nutze? Ja genau. Sicherlich nicht!!
 
naja, wenn man die gez gebühr eh schon bezahlt, ist es nicht gerade schlimm, wenn die angebote dann auch stimmen! ich finde es jedenfalls eine tolle sache und freue mich, nicht mehr von den sendeterminen abhängig zu sein und die milliarden an einnahmen endlich mal gut eingesetzt zu sehen. besser so dasgeld verbraten als für die gagen schlechter soap-darsteller auf ard und konsorten :)
 
@paddysteinmann: Meine Worte auf deiner Tastatur!
 
@paddysteinmann: Wer schaut schon arte? Das Programm ist doch unter aller Sau.
 
@paddysteinmann: Von Sendeterminen bin ich schon lange nicht mehr abhängig: www.onlinetvrecorder.com - Sendung aufnehmen - Sendung runterladen - Sendung ansehen (funktioniert mit allen wichtigen Sendern) :-)
 
@paddysteinmann: Man beachte, daß die GEZ die Gebühren erhöhen möchte. Es wird also kein vorhandenes Gekld für diesen Auftritt verbraten, sondern unter anderem hierfür wird zusätzliches Geld verlangt. Eigentlich sollten die Gebühren ja mal dazu dienen, eine Grundversorgung zu sichern ......
 
@Mampf: Wenn du eher zur Jamba-Zielgruppe auf MTV gehörst, oder dir die Nachrichten auf RTL II und aus der Blödzeitung reinpfeifst, kann Arte doch nichts dafür, oder?
 
@Plyfix: Und wo hast du diese Information her? Die Gebühren sind erhoben worden und mit dem Geld werden diese Internetauftritte bezahlt. Es wird also vorhandenes Geld verwendet. Davon angesehen will die GEZ die Gebühren nicht anheben. Die GEZ ist nur für den Einzug zuständig (GebührenEinzugsZentrale) und kein Entscheidungsgremium (das heißt übrigens nicht, dass ich mit der Einzugspraxis einverstanden bin). Endlich passt Deutschland sich mal an: In anderen Ländern (wie zum Beispiel GB) sind derartige Angebote der öffentlich-rechtlichen schon längst online. Aber das ist typisch deutsch: Wirds nicht gemacht, wird gemeckert man bekomme nichts fürs Geld. Wird sowas gemacht wird gemeckert man wolle das doch gar nicht.

@knitd: www.onlinetvrecorder.com ist und bleibt rechtliche Grauzone - und wenn ich da verpasst hab was aufzunehmen und so den Dekodierschlüssel nicht bekomme, hab ich genausoviel Pech gehabt, als wenn ich es verpasst hätte

@mampf: Unter aller Sau finde ich da eher stundenlange Gewinnspielverarschen, Gerichtssendungen, voyeuristische (teilweise gestellte) "Dokusoaps", die von der gezeigten Unfähigkeit einiger Mitbürger berichten, Dauerwerbung durch 15-minütige Filmabschnitte unterbrochen, dauerverkaufssendungen, Zombie-umtata-Sendungen für die Generation 65+, pseudo-wissenschaftliche Boulevard-Sendungen, SMS für 4 €-Abzock-Sendungen (wo dann die SMS gezeigt und vorgelesen werden)... Das alles findet man auf arte -also meines Wissens nach - nicht. Und wer sich mal mir dem Programm von arte beschäftigt hat wird feststellen, dass die durchaus auch gute Filme ohne Werbung und teilweise sogar zusätzlich mit O-Ton senden (was wie "Night of the living dead" ungeschnitten und ohne Werbung hab ich zum Beispiel noch nie bei den Privaten gesehen). Und was soll bitte eine "Computer-GEZ" sein...
 
@Mampf: Arte ist einer der Kanäle die dafür sorgen dass es überhaupt noch Sehenswertes gibt im TV. Ich schaue diesen Kanal seit dem es Arte gibt und ich hab nicht das gefühl das ich deshalb verblödet bin. Wenn ich aber nur drei stunden RTL schaue hab ich das gefühl das die mich verarschen wollen. Es gibt Themenabende auf Arte die mehrere Stunden andauern und oftmals sehr interessant sind. Das findest du sonst nirgendwo. Meiner Meinung nach ist es der beste Kanal den wir haben. Phoenix schaue ich auch sehr oft. Aber die Privaten hab ich so gut wie nie an. Arte ist der beste Beweis dafür das Fernsehn nicht blöd machen muss sondern sogar bilden kann. Go Arte Go!!! :-)
 
@Mampf: unter aller Sau ist hier nur dein kommentar!
 
@THZ: Eher dein Geflame
 
Oh je, wir sind auf unterstem Niveau angelangt!
 
@THZ: dank deiner hilfe (lol sorry, ich fand der hat grad gut gepasst ^^)
 
An sich nur zu begrüßen. Arte fristet auf so vielen Programmlisten ein Schattendasein. :(
Nur technisch leider nicht ideal. Windows Media ist einfach systemabhängig und Flash qualitativ indiskutabel. Höchstens wenn man schon auf H264-Flash setzt, was ich jetzt aber mal ganz plump für unwahrscheinlich halte.
 
Warum nehmen die nicht DivX als Videoformat? Die Videos auf Stage6 sehen doch klasse aus und das selbst beim streamen.
 
@ Mampf:

Mampf, mampf Bauch voll,
mampf, mampf Kopf leer!!
 
@hrk23: lern erstmal den blauen pfeil zu benutzen bevor du jemanden flamest :)
 
Klasse das freut mich!
Wo ich auch für Online Nutzung GEZ zahle, will ich auch Leistung dafür..... Arte ist ja nicht nur Rotz :-)
 
@Antiheld: Arte hat teilweise echt gute Dokus.... Aber erkläre dieses mal den "Popstars"-"DSDS"-Kiddies die sich hier auch gerade auslassen :)
 
@dingsdabumsda: Diese Leute haben nicht gerafft, dass sie mit 3. klassigem Fleisch gefüttert werden. Quasi Gammelfleisch, aber sie sind satt....
 
Ich finde so etwas wie ZDFmediathek und jetzt Arte+7 gar nicht mal so schlecht, da ich so auch schnell ohne TV (auskommen - schaue eh kaum) Nachrichten, Shows, Dokus -> Hintergrundwissen) sehen kann... Genauso, wie ich jeden Morgen am Notebook sitze, um meine Zeitungen zu lesen... Spart Geld und schon (für mich) die Umwelt, weil ich keinen Papiermüll verursache... Auf jeden Fall, das mit arte werde ich mir dann sicherlich nächste Woche mal anschauen (vielleicht klappt es ja auch dann mit dem MediaCenter... (das finde ich an n-tv, MTV Overdrive und ZDFmediathek derzeit so gut so gut)
 
mal ne gegenfrage... ist im internet fernsehn zu senden noch grundversorgung? ich denke nein... es muss endlich schluss sein mit den überdimensionalen geldverbrennungsstrategien... die sollens als mehrwertdienst anbieten, wers im internet sehen will, soll dafür zahlen. nicht das alle zahlen und nur einer das ganze nutzt.... ich finds wie gesagt ne frechheit wie mit den gebührengeldern nur so um sich geworfen wird und wenn der topf leer ist, nach erhöhung geschrien wird... und trotzdem muss man sich werbung bei den öffentlichen angucken... irgendwann hörts echt auf - und dieser punkt ist für mich echt erreicht. erschwerend hinzu kommt noch, das man im hinblick auf die ausrichtung der öffentlichen sender eher die zielgruppe ü40 im visir hat. was wird denn für junge leute geboten? nix...
also sollen sie sich nich wundern wenn diese sich der gez gebühr verweigern.. SCHEISS ZWANGS PAY TV
 
@Rikibu: Grundversorgung heist für mich ein Radiosender, ein TV sender... DE weit empfangbar und fertig. macht 1,50€/monat für jeden, denn durch werbung verdienen die ja auch (frechehit das da überhaupt werbung erscheint, bei 17€/monat muss das nicht sein) und schick is.
 
@Rikibu: sehe ich genauso. diese ganzen spartenkanäle und die dritten ableger auf denen eh immer das gleiche kommt... muss nicht sein... und das angebot im digitalen sektor - wie groß sind die zuschauermengen für den theaterkanal? sind sicher verschwindend gering, dafür das man da auch einiges an geld quasi in die luft sendet... aber is ja nich so schlimm, is ja nur unser geld... dafür das wir diesen ganzen käse zahlen, haben wir zu wenig mitspracherecht was auf unseren sendern eigentlich laufen soll...
 
@Rikibu: Also ne ordentlich Doku z. B. hat mich auch mit U20 schon interessiert. Ich weiss ja nicht, ob "die heutige Jugend" wirklich so stumpf ist und außer Entertainment à la Privatsender GAR NICHTS anderes mehr sehen will?!? Ich hoffe doch wohl nicht.
 
@DON666: Nu darf man aber die privaten auch nicht nur in eine ecke stellen. mit N24 oder NTV können die ÖR nicht mithalten (und keine diskusion jetzt wer welchen besser findet!).
 
sicher, ne doku ist nicht zu verachten... tiere,natur, wirtschaft, usw. usw. aber brauch ich dafür wirklich so viele öffentliche sender das die zahl in den 2 stelligen bereich geht?? ich denke nicht... andererseits, entertainment - im öffentlich rechtlichen? LOL - mutanten äh musikantenstadl, volksmusik und gottschalk - sorry, das is nun wirklich nix für mich... und viele andere sehen das sicher ähnlich. was wiederum nich heisst, das ich das unterhaltungsportfolio der privaten unterhaltsamer finde. ich finde grundsätzlich das das fernsehen mittlerweile mehr für unterschichten und geistige tiefflieger gemacht wird. und das interessiert mich nun wirklich nich...
 
@Rikibu: nun aber nicht alle über einen kamm schehren... das ist geistig auch nicht von besonderer höhe ^^
 
@Rikibu: was gibs denn noch zu sehen? casting shows, irgendwelche sozial shows wie super nanny,talk shows, verkaufs sendungen,irgendwelche us serien die ihre terrorperversion ausleben *meganerv*, koch shows (ja auch im öffentlcihen ) usw.... mehr grusel tv fällt mir gezz net ein... aber das reicht um mich ständig immer wieder dafür zu entscheiden, die kiste aus zu lassen.
 
@Rikibu: Nee, nee, ich wollte damit keinesfalls diesen Langweiler- und Zombiekram wie Mutantenstadl & Schrottschalk irgendwie positiv hervorheben, sondern meinte es eher so in der Richtung "Dauervolldröhnung mit seichter Unterhaltung vs. Sendungen zum Nach- bzw. Mit- bzw. Überhaupt-Denken". Und manche jüngeren Zeigenossen tun grad so, als wäre alles scheiße, was oberhalb eines gewissen Niveaus angesiedelt ist. Wenn ich mir vorstelle, dass solche Leute vielleicht irgendwann mal verantwortungsvolle (Führungs-)Positionen einnehmen sollen, dann aber Gute Nacht, wenn ihre Gehirnnahrung in jungen Jahren nur aus Soaps, DSDS, MTV & Co. bestanden hat, und bei jeglicher Gefahr auf Information sofort umgeschaltet wurde, weil's ja "zu öde" ist.
 
@DON666: vieleicht nicht grd als führungsposition, aber ich hätte nichts gegen leute in der politik die ein etwas jüngeres und frischeres denken an den tag legen.
 
@Kalimann: Da sind wir uns einig, aber ich glaube schon, du weißt, was ich meine, oder?
 
@Forenbetreiber: sind die Beiträge von Mampf noch okay für Euch? Ja? Ich denke nur an meine von Euch gelöschten Beiträge, in denen ich Kritik/Alternativen zu Windows geschrieben habe. Naja, Niveau ist sicher verhandelbar und von irgendwas müsst Ihr ja auch leben.
 
@tonifelfe: hat da etwa jemand ganz doll pipi in den augen ?
mimimimimimi
 
@gimpfenlord: Das ist das Ende von gimpfenlord !!!!
 
Auf arte gibt's wenigstens noch P0rn mit Handlung. :-)
 
find ich super.

Am Schluss senden alle Sender auch im Internet bis auf die wenigen, wegen denen wir GEZ zahlen müssen und die so geklagt haben, dass man auch im Internet Fernseh schauen kann.

Das einzige was man bei ARD anschauen kann sind doch eh nur die Nachrichten.
 
Finde ich prinzipiell sehr gut, aber warum setzen die auf propietäre Codecs?
 
Meiner Meinung nach sollen die öffentlich Rechtlichen doch Ihren Schund verschlüsseln, wer dann die Programme anschauen will, der soll dafür bezahlen. Ich jedenfalls fühle mich eher belästigt von den ewigen Schreiben, und der "Drückerbande" von der GEZ!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles