AMD bringt neue Black-Edition-CPU für Overclocker

Hardware Der Chiphersteller AMD hat heute einen neuen Prozessor vorgestellt, der auf den Namen Ahtlon 64 X2 5000+ hört und den Zusatz "Black Edition" trägt. Mit diesem Angebot richtet man sich speziell an Personen, die ihren Prozessor übertakten wollen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Schade das es sowas nicht für Sockel 939 gibt, wäre ne Überlegung wert. Meiner Meinung nach sollten alle kommenden Phenom Prozessoren einen freien Multiplikator haben. dadurch würde sich AMD viele Freunde bei den gamern machen.
 
@Maniac-X: Sowas gibts es für den Sockel 939. Es nennt sich Athlon FX!
 
wenn man sich in erinnerung ruft, wie vollmundig amd diesen ueberstaender auf game.amd.com fuer den 25.09. angepriesen hat (*unleashing the dark side of amd*, drohende klapperschlangen wurden gezeigt, etc bla), kommen mir zweifel an der existenzberechtigung der hauseigenen pr-abteilung. die spekulationen in einschlaegigen foren schossen derart ins kraut, dass man gar schon x4 phenoms fuer den desktop erwartete, die eigentlich erst im dezember vorgestellt werden sollten. amd mag das fuer einen pr-coup halten, ich finds angesichts des gebotenen schlicht frech.
 
@brick_top: ein + von mir! Niedlich finde ich auch den Satz: "...kann aber mit Hilfe eines guten Overclockers eine deutlich bessere Leistung erzielen." Also biete mich an, für 100 Euro die Stunde, wer Interesse hat der soll sich melden, denn ohne Overclocker kein Overclocking! :)

 
wobei das im moment soweiso noch ziemlich sinnlos ist, da die prozessorn für die aktuellen spiele noch zu gut sind. Auf spätere sicht ist das natürlich doch sehr praktisch und mit dem passenden lüfter kann man noch mehr rausholen. sollte wirklich vereinhetlicht werden. mal schaun wann intel nachzieht... . Von mir auf jeden fall ein +
 
@~FLOW~: intel? nachziehen? Intel hat doch bereits vor wochen angekündigt das man bei der kompletten neuen Serie einen frei wählbaren Multiplikator hat, und zwar ohne Aufpreis, und das ganze im 45nm Verfahren :)
 
na ja von der Idee her sicherlich nicht schlecht:-) wird mich aber nicht zu AMD zurückbringen....da ja Anfang 08 die ersten 45Nm Prozzis von Intel kommen:-))
Ausserdem 512kb L2 Cache, zwei Kerne in einem und die Hitzeentwicklung kommt da noch dabei, alles in allem gibbet im Moment leider nichts besseres als Intel, der Grund der Hitzeentwicklung ist einfach, dass die Headspreader sehr oft, praktisch nicht richtig eben drauf sitzen. Ansonsten ist das schon OK mit der Hitze, am besten Headspreader ab fertig.
 
@cheech2711:

ähm Hitzeentwicklung ?, wovon redest du eigentlich hm ? ich habe den X2 4200+ un der hat auch nur 65 Watt. Und da ist nichts von Hitzeentwicklung, ich habe eine Temp. von gerademal 30°. Das sollte Intel erstmal schaffen, Intel soll nicht nur reden, sondern handeln, was sie aber nie machen werden. Bei Intel braucht man schon fast ein eigenes Atomkraftwerk, soviel Strom wie die ziehen.
 
@cheech2711: mach mal schnell nen eddit auf 512kb :), mit der leistung des staerksten prozessor hast du recht, aber... leider sehen das die meisten nicht, im mainstream bekommt man eben einen leistungsgleichwertigen prozessor von amd billiger! zum beispiel wenn du einen Audi A3 faehrst, kannst schon damit angeben das es ja den RS4 gibt, aber das macht dein akutelles auto auch nicht schneller :)
 
@cheech2711: Dir hat der AMD zu wenig L2-Cache? Dann sei Dir gesagt, dass AMD-CPUs traditionell weniger von einem größeren L2-Cache profitieren als Intel-CPUs. Ein AMD mit 6 MB L2-Cache macht einfach keinen Sinn, sondern würde nur zu einem höheren Stromverbrauch führen. Und wenn Dir AMD-CPUs zuviel Strom verbraten, solltest Du mal dran denken, dass AMD-CPUs den Memory Controller integriert haben, der auch etwas Strom braucht. Bei Intel braucht dadurch dann eben das Mainboard mehr Strom.
 
@cheech2711: doch der cache ist in ordnung :) aber der cheech2711 schreibt oben 512MB! und kb und das ist glaube ich noch nicht standart :), ansonsten kann ich deinen post nichts mehr hinzufuegen, da hast recht!
 
bringt mich auch sicherlich nicht vom core2duo 6850 weg *grinst*

eigenes automkraftwerk faith ^^ haha made my day. der core 2 duo hat auch nur tdp 65w ^^
 
@lazsniper: Hm.. frage: Warum schreibst du so ein Müll? Mir doch egal was du für ein Schrott verbaut hast.
 
@lazsniper: das ist weil er nicht weis das intel ne andere leistungsaufnahme her nimmt wie amd... und den blauen pfeil hat er scheinbar aufgrund seines so schnellen pc nicht getroffen :) ... schade das hier einige die news net lesen: http://winfuture.de/news,34211.html also viel spass mit deinen c2d
 
@lazsniper: Herzlichen Glüchwunsch. Der Gewiner für den "Schwachsinnskommentar von heute" bist du. Nun geh' schön feiern und mach vorher brav deine Hausaufgaben!
 
@lazsniper: "der core 2 duo hat auch nur tdp 65w" Zum einen gibt Intel als TDP nicht den Worst Case an (so wie AMD), zum anderen hat der C2D auch keinen Speichercontroller integriert. Schau Dir mal die Verbrauchswerte des kommenden Intel-Chipsatz an (X38 oder wie der heißt). Der braucht nochmal einiges mehr als die NVIDIA-Chips für die AMD-Plattform und die gelten schon als total ineffizient.
 
Gibt AMD eigentlich an, wie hoch man diesen CPU übertakten kann, oder ist man da gut auf Glück angewiesen ?
Und wie ist das mit der Garantie bei CPUs, welche zum Übertakten angeboten werden ? - Eigentlich müsste die Garantie bei einer Übertaktung des mit übertakungsfähig beworbenen CPUs, bei welcher der CPU "stirbt", doch greifen ?
 
@KamuiS: wie weit er geht darf man denk ich selber rausfinden und falls er durch überhitzung beschädigt wird bist du selber schuld, aber normalerweiße geht aus jedem AMD Prozessor ein bisschien mehrleistung leicht raus
einfach abwarten spätestens 3monate nach markeinführung gibt es die ersten berichte in foren wie weit er geht mit welcher einstellung, aber im moment denk ich musst ihn net übertakten ich würd warten bis das wirklich sinn gibt das ding zu übertakten
 
Ich habe mir vor kurzen einen A64 X2 5000+ 65nm, 65W. gekauft aber mit geblocktem Multi und er läuft bei mir @ 2,8GHz mit 1,275V bei 35 Grad. Was mich nur etwas stört ist der halbe Cache zu meinen alten 939 4800+ aber sont bin ich zu frieden mit der CPU. gruß Frankie
 
Zum glück haben sie das jetzt bekannt gegeben...ich wollte schon immer den 5000+ haben...meine frau hat gesagt nächsten monat darf ich ihn mir holen...ich hätte mir in den ars*** gebissen wenn sie das eine woch später veröffentlicht hätten...
 
Will den für den SOCKEL 939 !!!!

muss mir wieder ALLES neu kaufen das wäre zuuu ärgerlich..
 
@plus: würde an Deiner Stelle eh umrüsten auf Am2 schon alleine der Zukunft wegen, da werden auch die Quads unterstützt ect...
@Tiku, stimmt schon aber Athlon verbaut ja bei den Opterons 1MB L2 Cache :-)
6 MB will ja keiner haben, aber 2 oder 4 ist schon ne nette Sache. Und klar lowcost ist AMD vorne aber Quali, klar der Intel, im Prinzip ist es eh Ansichtssache...
Werde nie meinen mobilen Xp 2000 vergessen, der läuft nach 4 Jahren immer noch mit meinem MDT Speicher erster Generation auf nem Abit NF7 Ultra 10x245MHz und das rockstable..
Ich war bis vor einem Jahr noch AMD Anbeter:-)
 
@cheech2711: "aber 2 oder 4 ist schon ne nette Sache." Wozu? Wenn es etwas bringen würde, würde AMD sicherlich solche Modelle anbieten.
Und warum siehst Du bei der Qualität Intel vorn? Bzw. woran machst Du bei CPUs die Qualität fest?
 
@ cheech2711: Das Intel qualtitativ bessere CPUs baut ist ja wohl der größte Unsinn. Dir ist anscheined nicht bekannt das die C2D fehlerhaft sind (Fehler im Microcode)?
http://undeadly.org/cgi?action=article&sid=20070630105416

http://winfuture.de/news,32658.html
 
@plus: ein bisschein mehr L2 cache würde den AMDs sicher net schaden, auserdem würden sie hiermit im marketing ein bisschien aufhollen, den viele im glauben sind umso mehr L2 cache umso besser ich denk das es sicher besser aussehen würde wenn man 2x1MB cache verbauen würd, ist halt teurer..
 
Das ist das Ende von AMD !!!!
 
@gimpfenlord: rofl? evt sinnvolle beiträge und nicht son schmarn?
 
@all die zu viel zeit haben: wenn ihr zu viel zeit habt, dann nutzt sie nicht um hier sinnlose sachen zu posten ([10] Das ist das Ende von AMD/ same Das ist das Ende von Windows). Lasst es einfach!
 
@~FLOW~:Für dein Posting gabs ein dickes+ du sprichst mir aus der seele.
 
sieht mir als Ersatzprodukt für den derzeit ausverkauften FX62 aus.
 
meiner ist nicht fehlerhaft:-) rennt schön sauber 2x3GHz :-)
Qualität mache ich fest wenn eine CPU schon mal 10% mehr Grundgeschwindigkeit hat und wenn ich Sie dann auch noch übertakte jeden AMD stehen lässt, jedenfalls im Moment
@Tiku, warum verbaut AMD denn bei den Opterons 1MB L2 Cache wenn es denn so blödsinnig ist?
AMD hat den Bus klar verpasst
 
@cheech2711: Mann, Junge, 1 MB macht vielleicht noch Sinn. Mehr offenbar aber nicht. Ist das so schwer zu verstehen?
Das was Du als Qualität bezeichnest, nennt man übrigens Leistungsfähigkeit und nicht Qualität.
 
@cheech2711: Mein Opti 170 (S939) rennt Standard mit 2,0 GHz. Ohne Probleme rennt das Teil hier 2,91 GHz, manche Exemplare gehen sogar über 3 GHz. Dabei kommt die CPU nur beim Everest-Belastungstest an die 46°C. Im Alltagsbetrieb incl. Zocken und Encodieren nur zwischen 30 und 35°C. Gleiches gilt für unseren San Diego 3700+. Statt 2,2 GHz kommt der ebenfalls auf 2,91 GHz. Nur unser Winchester 3500+ scheint etwas schlechter zu sein, denn der macht "nur" 2,7 GHz. Bei allen Modellen sind die Temperaturen nahezu identisch. Behaupte mal, dass die AMD-Kerne sooo schlecht nicht sein können. Immerhin ist deren Entwicklungsstand noch ein paar Tage älter, als das der C2D. Wenn man die CPUs _objektiv_ miteinander vergleichen möchte, macht es durchaus Sinn, die Modelle aus den gleichen Erscheinungszeiträumen zu verwenden. Dann relativiert sich alles wieder ein wenig. Sorum wird'n Schuh draus...
 
@Tiku, so Du Anfänger:-)) achte in diesem Text mal auf den letzten Satz,

Der Cache ist ein spezieller Puffer-Speicher, der zwischen dem Arbeitsspeicher und dem Prozessor liegt.
Damit der Prozessor nicht jeden Programm-Befehl aus dem langsamen Arbeitsspeicher holen muss, wird gleich ein ganzer Befehls- oder Datenblock in den Cache geladen. Die Warscheinlichkeit, das die nachfolgenden Programmbefehle im Cache liegen, ist sehr groß, da die Programm-Befehle nacheinander abgearbeitet werden.
Erst wenn alle Programm-Befehle abgearbeitet sind, oder ein Sprungbefehl zu einer Sprungadresse außerhalb des Caches erfolgt, dann muss der Prozessor auf den Arbeitsspeicher zugreifen. Deshalb sollte der Cache groß sein, damit der Prozessor die Programm-Befehle, ohne Pause, hintereinander ausführen kann.

Ist es wirklich der Sinn, oder ist es ein Kostengrund??
Second-Level-Cache (L2):
Im L2-Cache werden die Daten des Arbeitsspeichers(RAM) zwischengespeichert.
Über die Größe dieses Caches versorgen die Prozessorhersteller die unterschiedlichen Marktsegmente mit speziell modifizierten Prozessoren. Ein Prozessor mit sehr großen L2-Cache ist teuer herzustellen. Deshalb war der L2-Cache auch schon außerhalb des Prozessor-Dies angeordnet.
 
@cheech2711: Du verstehst es einfach nicht. Durch den integrierten Memory Controller ist die Latenz der Speicherzugriffe bei AMD-CPUs sehr niedrig. Deshalb können AMD-CPUs bei weitem keinen so großen Vorteil aus großen L2-Caches ziehen wie Intel-CPUs. Bis 1 MB pro Core macht es offenbar noch Sinn, darüber überwiegen offenbar die Nachteile (Kosten, Hitzeentwicklung).
Was ein L2-Cache ist musst Du mir übrigens nicht erzählen.
 
@cheech2711: Eben aus genau diesem Grund wird Intel es AMD gleichtun und den Speichercontroller integrieren.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.