iPhone-Hacker treten gegen Updates von Apple an

Telefonie Die Programmierer hinter einer kostenlosen Software zur Freischaltung des iPhones für alle Netze haben angekündigt, die Bemühungen von Apple, modifizierte Mobiltelefone außer Gefecht zu setzen, zu unterbinden. Das kündigten sie auf der Website ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also ich glaub der support durch hacker, wird langsam besser als der von den herstellerfirmen... ?!?
 
@Loc-Deu: Deren Tool heißt ja auch "Debugger" :-)
 
@Loc-Deu: Da geb ich dir vollkommen Recht Loc-Deu. Appel hats nicht anders Verdient. Die Geldfresser. Machen alles exklusiv. Ich versteh es schon, dass die Sachen teuer sind. Steckt schließlich auch ein Name dahinter, aber dann alles so einschränken und das mit DRM und iTunes, kann einen richtig ankotzen!
 
@LastSamuraj: Ankotzen kann einen vor allem das Nachgeplappere von unbestätigten Gerüchten, Falschmeldung oder das bloße Apple-Bashing. DRM hat ganz sicher nichts mit einer gewollten oder allein zu verantwortenden Einschränkung seitens Apple zu tun. Genauso wenig oder soviel wie die Preisgestaltung im ITMS. Was übrigens nicht zum Thema passt... Zurück zum Topic: Dass Apple nicht unbedingt große Lust darauf hat, Garantie für verfrickelte iPhones zu leisten ist m.E. logisch. BTW: Schon mal versucht, ein Mainboard auf Garantie (also kostenlos) "reparieren" zu lassen, bei dem ein BIOS-Update schiefgelaufen ist? Oder bei dem ein Mod-BIOS drauf ist? Hersteller ist egal ... viel Erfolg!
 
@Loc-Deu: das ist schon richtig, was ich mehr ansprechen wollte, ist das die hacker innerhalb kuerzester zeit darauf reagieren, gegenmassnahmen zur verfuegung stellen und diese dann noch marktreif publizieren. das kennt man heute von grossen firmen nicht mehr so ( jetzt nicht das hier der verdacht auf kommt das alle schlecht sind ) nur laesst die updatepolitik sehr zu wuenschen ueber, siehe hier auch den artiekel der neuen ipod die haengen bleiben und nichts akkut dagegen unternommen wird
 
@bwspeakers: Lag vielleicht an der Dummheit der Verkäufer, aber ich hab vor einigen Jahren das Board meines Schwagers problemlos ausgetauscht bekommen, nachdem er es mit einem BIOS-Update zerschossen hat. ^^ Wenn man denen nicht gerade ins Gesicht sagt wie das passiert ist, ist es denen egal. ^^ Aber allgemein zur Garantie und Software: Wenn man diese Argumentation hier anführt, das eine nicht-Apple-konforme Software das erlischen der gesamten Garantie bewirken soll, dann dürfen sich die Anhänger dieser Argumentation nicht aufregen wenn sich Acer weigert ein mit Linux bespieltes Notebook zu reparieren bei dem ein Plastikteil abgebrochen ist. Man muss hier strikt trennen zwischen Software-, und Hardwaredeffekten.
 
Das ist doch sowieso alles sinnlos. Es wird doch sowieso irgendwie wieder geknackt. Die Frage ist nur wie und mit welchem aufwandt.
 
@Rest in Peace: so? wieso ist die frage "wie und mit welchem aufwandt" ... ist doch sowieso egal :)
 
@Rest in Peace: Meinst du das weiß Apple nicht? Klar wird es wieder geknackt. Aber wenn Apple sich gar nicht darum kümmern würde, wird keiner mehr Produkte von ihnen kaufen.
 
Im Grunde kann es Apple doch egal sein.
Ein verkauftes iPhone ist ein verkauftes iPhone.
Gut die AT&T Leute werden da ein wenig Druck machen.
Den Zusatzgewinn von Apple durch AT&T wird Apple mit dem Garantieverlust der gehacktes iPhone wieder finanziell ausgleichen können.
Von daher denke ich, wird Apple es den Hackern nicht soo schwer machen. Nur soll AT&T bestimmt durch Updates milde gestimmt werden
 
@nwxempty: na ja das stiemt nicht ganz den Apple verdient bei jedem vertrag mit bei at&t, ich bin zwar Apple Fan und werde mir auch ein iPhone kaufen aber nicht bei der Telekom. Ich denke das ich mir heute oder morgen eins in den USA oder über ebay kaufe und es hacken werde. Es geht ja hier eigendlich nur um die freiheit der User, ich will mir von niemanden sagen lassen wen ich als provieder haben soll und vor allem nicht die telekom.
 
@Mem0rex: Mein iPhone ist schon unterwegs :)
 
@nwxempty: im iPaket mit der iPost? aber denke daran, wenn du es erhaelst, das du die unversehrtheit des iPaketes mit deiner iUnterschrift quittierst *Grins* sonst kann es sein das deine Hand beim naechsten update die funktion verliert! oder gar ausbrennt *schmunzel*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich