Experten: Internet steht vor dem Zusammenbruch

Internet & Webdienste So genannte Denial-of-Service-Attacken werden immer mehr zu einem Problem. Die verfügbare Bandbreite im Internet kann mit dieser Entwicklung nicht mithalten. Das meldet das Unternehmen VeriSign, Verwalter der größten Top-Level-Domain .com. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Denkt man schon ERNSTHAFT über ein besseres Internet nach?
Ein Internet in dem jeder Nutzer eindeutig identifizierbar ist.
Ein Internet in dem die email von xx@yy auch wirklich von ihm ist.
Ein Internet in dem es keine Staus mehr gibt
Ein Internet in dem es keine IP Engpässe mehr gibt.
Dafür zahle ich auch freiwillig 3€ mehr im Monat!!!! :-)
 
@Antiheld: ich sogar 5 € :D
 
@Antiheld: Was ne geile, lyrische Schei*e...Du solltest Reden schreiben anstatt hier -.-
 
@Antiheld: das alte internet muss aber bestehn bleiben für porno download und illigelas herrunterladen xdD
 
@Antiheld: Heute Morgen mit Schäuble gefrühstückt? Was würden wir alle nur ohne unsere Fake E-mail Adressen tun? Und ich kann mir nicht vorstellen, dass jeder sich wohl fühlt, wenn er genau weiß, dass er von ALLEN identifiziert werden kann: wenn der Staat das zur Aufklärung eines Verbrechens tut, ist es ja ok, aber so? Weiß ja nicht ... :(
 
@Antiheld: schließ ich mich an! dickes +!
 
@Janus: SCHRECKLICHE VORSTELLUNG.... :O
 
@: er hat aber recht. Dann ist man indentifizierbar, und? habt ihr alle was zu verbergen.? WEnn nicht ,dann ist alles OK, oder? Und selbst wenn ich in der Regierung wäre, und überwachen könnte, wer wo surft, wäre mir das echt scheiße egal, wenn ich auf meinem Bildschirm sehe das der Nutzer mit der IP XY auf Tittenseite XY war. Solange es sich um legalle Pornografie und überhaupt legal handelt, ist alles im lot oder?
 
@Antiheld: gehörst du zu Stasi 2.0?
 
"keine IP Engpässe mehr", IPv6 bekannt?
 
@ overdriverdh21: Wenn die Stasi 2.0 den Missbrauch im Internet bekämpft, engagiere ich mich dort ehrenamtlich!!!
 
@Antiheld: meine Rede, wer nichts zu verbergen hat kommt damit wohl bestens klar. IP6 an den DSL-Anschluß binden und Proxis killen, zack, Ruhe mit den ganzen Scriptkiddis. Per2Per fällt da natürlich auch flach, aber wenn man das Eigentum von Fremden stiehlt, naja keine Gnade. Dafür mussten Leute arbeiten, haben Geld ausgegeben etc. und müssen nun zuschauen wie ihr Engagement zu Ihrem Produkt den Bach runter geht. Man sollte das mit den Leuten auch mal machen, würde denen auch nicht gefallen :) .
 
@Antiheld: Was hat das mit DoS und DDoS Attacken zutun? Die Köpfe dahinter übernehmen ja nur die Computer der Anderen und ohne deren Wissen machen die bei diesen Attacken mit. Da kann auch jeder PC eine Kennung haben, bringt trotzdem nichts.
 
@Antiheld: Yeah, mehr Überwachung, mehr Kontrolle, Kameras in alle Schlafzimmer, SOFORT. VIVA SCHÄUBLE!
 
@Texer: "wer nichts zu verbergen hat kommt damit wohl bestens klar." Ich würde eher sagen wer kein Hirn hat kommt damit wohl bestens klar. "Per2Per fällt da natürlich auch flach, aber wenn man das Eigentum von Fremden stiehlt, naja keine Gnade." Ja, lasst uns Messer verbieten, da sie zum Morden missbraucht werden!
 
@Antiheld: Dem stimm ich zu :) Und wer nicht identifiziert werden will... lauft ihr auf der Straße auch schön vermumt rum und habt ihr auch brav nen gefakten Ausweis?
 
@Texer: ... ein Gehirn, kleiner als eine Erbse, aber ein Rohr, so groß wie der Mount Everest! Man - "wer nichts zu verbergen hat kommt damit wohl bestens klar" - ich wünsch dir wirklich nichts Schlechtes, aber soviel ernst gemeinte Dummheit sollte wirklich bestraft werden ...
 
@besserwiss0r: Er redet von allen Features in einem Paket!
 
@Thaquanwyn,TiKu: Immer wieder schön zu sehen, wie unsere Neandertaler auf diesen geistigen Dünnschiss ansprechen :) , aber es gibt ja immer Leute die wääääääää machen. Nich war?
 
@Texer: das mit dem Dünnschiss ist mir bei dir auch schon aufgefallen - wenigstens bist Du ehrlich
 
Hrmpf .. ich mach jetzt mein eigenes Internet auf. Teilnahme kostet 5 € im Jahr pro Rechner .. wer will? :)
 
@nexfraxinus: ich xD
 
diese news wiederholt sich auch schon beinahe jährlich
 
loool... frag mich warum di leute immer die server hacken wollen... wenns kein internet mehr gibt muss denen ja voll langweilig sein...
und...
zitat: "Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Gruppen mit einer solchen Aktivität unbemerkt von ihrer Regierung operieren".... heutzutage nich mehr so ein großes problem....
 
hmm, komisch sagte das Verisign nicht schon vor Jahren, denke das ist nichts weiter als Panikmache bzw. durch den Ausbau muessen wir leider die gebuehren erhoehen... :)
 
LOL, es gibt immer wieder Seiten im Netz, die Weltuntergang wieder mal prophezeihen, nur um in den Mittelpunkt zu rücken.Einfach lachhaft...
 
@joe200575: "one fear for all of them", und du hast sie unter kontrolle.
 
Die Nachricht ist falsch benamt. Verisign warnt hier nicht vor einem Zusammenbruch des Internets sondern des Domain Name Systems. Das ist eine durchaus nicht unrealisitische Gefahr. Das DNS ist ein hierarichscher Verzeichnisdienst, dass die Domain Names (also z.B. winfuture.de) auf die IP - Adressen des jeweiligen Servers mappt. Fällt es aus, funktioniert das Netz noch. Allerdings müsste man dann die IP Adresse des Servers wissen, um auf eine Webseite zugreifen zu können. Das ist natürlich nicht praktikabel und führt somit zum Zusammenbruch des Teils des Internets, der DNS abhängig ist. Auf der höchsten Ebene - der Rootserver Ebene des DNS - stehen zur Zeit "nur" 13 Serverfarmen weltweit, wobei Verisign eine der größten betreibt. Fällt diese aus, sind alle .com Domains nicht mehr erreichbar. Zwar würden die DNS Server auf den unteren Hierarchien noch eine Weile aus ihrem Cache Antworten liefern, aber es könnten keine neuen Anfragen mehr, die nicht im Cache stehen, bearbeitet werden.
 
@Rac0r: Nicht nur alle .com domains sonder ALLE Domains sind nicht mehr erreichbar. Als fangt schon mal an IP Adressen von google, winfuture etc. aufzuschreiben :-D
 
"I believe you've been fooled." "No joke! If you type 'google' into google you can break down the internet!" xD (Wer's kennt ist ein Held)
 
Internet...wo?
 
Homer Simpson: "Hör mal, Internet gibt's jetzt auch schon für Computer!" :-)
 
Das scheint mir wirklich ein Problem zu sein! Das Netz ist einfach viel zu offen und zu leicht angreifbar. Und die Rechner, die für derartige Attacken verwendet werden, werden von Jahr zu Jahr leistungsfähiger. Ich frag' mich nur, wie sinnvoll es für die Hintermänner ist, tatsächlich das Internet handlungsunfähig zu machen? Wirtschaftliche Interessen stecken wohl kaum dahinter, denn wenn das Netz ausfällt, kann auch kein Spam mehr verschickt werden. Vielleicht sollte man die Länder, aus denen die Attacken starten, einfach mal für ein Weilchen komplett rausfiltern. Mal schauen, ob die zur Vernunft kommen.
 
nur ma so INternet2 is shcon in den kinderschuhen und IPv6 steht vor der tür ...
 
@Merdican:
Internet 2 ? Was soll das sein ? ^^ Im Moment wird daran gearbeitet das aktuelle Internet leistungsfähiger zu machen. So wird etwa versucht NAC Mechanismen einzuführen, sowie neue Routingmethoden zu finden. Desweiteren werden verschiedene QoS Attribute diskutiert. Ein völlig neues Internet wird von einigen Experten gefordert, aber mehr auch nicht. Dazu gibt es einiges an theoretischen Papern, aber das wars.
IPv6 steht leider auch noch lange nicht vor der Tür, denn solange es sich für die jeweiligen Netzbetreiber nicht lohnt es einzusetzen, tun sie es nicht, weil deren Router dann zunächst IPv6 fähig werden müssen.
 
Für die einen ist es windows für die anderen das größte bootnetz der Welt.(duck und weg)
 
@Geisterfahrer:
Auf bash.org gabs auch mal den lustigen Kommentar, man solle doch für Windowsrechner die TLD .bot einführen :)
 
@ Rac0r: kannte ich noch garnicht.Danke für denn link.MFG Geisterfahrer.
 
"Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Gruppen mit einer solchen Aktivität unbemerkt von ihrer Regierung operieren", sagte Ken Silva, Chief Security Officer bei VeriSign. " - das ist leider Unfug. Das problem ist ja grade, dass die Gruppen selber ihren Bot nur einmal kurz hochladen müssen, den rest übernimmt das Programm. Und das dürfte, richtig programmiert, nicht zurückverfolgbar sein.
 
Meine Güte was für ein Blah, Blah von diesen Verisign Heinis. Und natürlich ist auch astreines FUD dabei: ein bißchen "Schurkenstaaten" Behauptungen aufstellen. Die Quelle des meisten Spams ist immer noch die USA. Ich schließe mich übrigens Rac0r an: man sollte eher für Windowsrechner die TLD .bot einführen 1!elf :-D
 
Die Anarchie des Internet muss erhalten bleiben. Das Chaos regelt sich nach wie vor selbst. Angriffe auf große Unternehmen kann ich nur befürworten. Dies führt unweigerlich zu Mehrinverstitionen, die die Marktwirtschaft wiederum antreiben. Aussagen wie "Durch mehr traffic kompensieren" und "Unsere Systeme ähneln denen des Space Shuttles" bestätigen das doch schon selbst. Klar, das das einigen großen nicht in den Kram passt - aber die haben doch schon mehr als genug. ... Des weiteren halt ich das ganze ehr für Marketing und Bekanntmachung. Auf große DNS-Hoster ist dieses Internet nicht zwangläufig angewiesen. Es hat sowieso schon ein Eigenleben. xD
 
Jut das ich ne .eu Domain habe :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles