Apple warnt die iPhone-Besitzer vor Hack-Software

Telefonie Der Eleketronikhersteller Apple hat am gestrigen Montag eine Mitteilung veröffentlicht, in der vor nicht autorisierter Hack-Software für das iPhone gewarnt wird. Diese Programme können zum Teil "irreparable Schäden an der iPhone- Software" ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Um was handelt es sich denn sonst, wenn nicht um einen "Einschüchterungsversuch"!? Allein wenn ich das schon lese: "Wenn man ein zukünftiges Apple-Update macht, funktioniert das iPhone nicht mehr!" .. das ist in etwa die Kernaussage. Macht man halt keine Updates mehr und die Sache ist auch gegessen .. Außerdem sitzt die "Apple-Hacker-Community TM" ja auch nicht untätig rum und dreht Däumchen :)
 
Ja klar, zufälligerweiße kommt es bei einem SOftware Update zu Problemen. Wers glaubt. Andererseits hat Apple bei einem Update auch schon die FIrewire-Schnittstelle verhunzt das ganz viele User ihre externen Festplatten formatiert hatten. Ach war das lustig damals.
 
Was würdet ihr machen, um Versuche eure Hardware zu hacken zu unterbinden?
 
@Antiheld: Hardware hacken ?! OK, will jetzt mal nicht dauf rumreiten.

Die Leute sollten sich aber im Klaren sein, welche Konsequenzen es hat, wenn man sich nicht an den von Apple gewählten Provider binden will, aber trotzdem das iphone sein Eigen nennen will und deshalb die Sicherheitsmechanismen umgeht.
 
@Antiheld: die lösung ist einfacher als du glaubst. einfach das phone unabhängig von knebelverträgen anbieten. providerfreiheit für den consumer... es ist doch paradox, sich einerseits einen knebelvertrag über 2 jahre aufhalsen zu lassen, dann noch ein gelocktes handy für viel geld mit dazu kaufen zu müssen.... hey, bei verträgen gibs die handys eigentlich hinterhergeschmissen... aber so lange es leute gibt die sich in ihrer wahl derart von konzernen einschränken lassen, werden konzerne auch diese knebel immer wieder nutzen können... trotzdem wäre das offene iphone als einfaches kaufbares telefon einfach für die masse sinnvoller... damit würde man wohla auch mehr kunden ansprechen.
 
@Antiheld: Was würdet ihr machen, um eure Hardware VOR APPLE-Hacks zu schützen? Das ist wohl eher die Frage! Der angebissene Apfel erlaubt sich seit jeher seine Kunden viel zu viel einuzschränken! Der einzige Unterschied zwischen dem sauren Apfel und M$ ist doch lediglich die Verbreitung deren Software. Abgesehen davon sollte die EU beide gleich behandeln, und zwar im Fall Apple genauso wie es bei M$ bereits geschieht!
 
Wie kann denn durch Software die Hardware, das iPhone, dauerhaft funktionsuntüchtig werden ?! - Normalerweise müsste dies doch durch die komplette Neuinstallation der Software reparierbar sein ?
 
@KamuiS: naja, bei einem BIOS-update geht das ja auch ganz gut :-)
 
Ich glaube Apple ist sogar froh, dass es die Hack software gibt. So verstösst apple nicht gegen den Vertrag mit AT&T (oder anderen Providern) kann aber trotzdem mehr Geräte absetzen, weil es sicher Käufer gibt, welche sich das Aifoun holen und es dann mit einem anderen Provider betreiben... Aber latürnich müssen sie ja offiziell einige anstrengungen tätigen um den hack zu verhindern...!
 
@pcbona: so seh ich das auch :) ich denke inenrlich freuen sie sich sogar darüber aber müssen natürlich nach aussen den schein waren
 
@pcbona: meines wissens nach gibt es das iphone aber nur MIT vertrag, du kannst es nicht ohne kaufen...
 
@ Evilpie: tjo nur ist dein Wissen falsch, schau doch einfach mal in den apple store ..
 
@pcbona: schwachsinn, im apple store kannst du es ebenso NUR MIT vertrag kaufen.
 
Mich würde mal interessieren wie viele von den Leuten die ihr iPhone "gehackt" haben auf der anderen Seite in Foren rumheulen wenn jemand z.B. eine nicht legale Windows-Kopie verwendet. Die Welt stinkt vor Doppelmoral, sieht man tagtäglich, immer wieder, und leider auch hier.
 
@Islander: Sry aber was soll die Unterstellung? Weißt du das mit Sicherheit? Und mal abgesehen davon: Man zahlt für die Hardware und man zahlt weiterhin den Vertrag (ohne kriegt man das Telefon ja nicht ..) .. wenn man Windows illegal installiert zahlt man nix an Microsoft .. schon ein kleiner Unterschied oder? Ach ja und bevor das falsch verstanden wird: Ich habe keine iPhone sondern verwende für mich besser geeignete Alternativen und hab auch keine "Piraten-Software" mit der ich prahlen könnte .. langweilig oder?
 
@ nexfraxinus: ähm klar kriegt man das iPhone ohne Vertrag , sonst währe der Hack ja witzlos ....
 
@nexfraxinus: Nee, is klar! :-) Du bist die Unschuld und Ehrlichkeit in Person!
 
@Conos: wo bitte bekommt man denn das EiPhone ohne vertrag her ?
das gibts doch nur in verbindung mit dem AT&T Vertrag und sonst nirgends woher.
 
@Conos: Dann zahl ich aber auch das Gerät und kann damit machen was ich will ..

@PC-Hooligan: Jupp, du hast es erfasst! :)
 
@nexfraxinus: Natürlich bekommt man dem mist auch ohne Vertrag. Da man das Ding in einem Appel Store kauft, nachhause geht und über iTunes den Vertrag aktiviert. Denk doch mal nach, warum sollte dann die Hack-Software Sinn machen???
 
@tt: Lies doch mal nach oO "Dann hat man das Gerät trotzdem gekauft und Apple hat das Geld .."
 
@nexfraxinus: JA IST AUCH KLAR, NATÜRLICH APPLE, ABER NICHT DER NETZBETREIBER!!! Diese Hack-Software schadet Appel doch nicht, nur dem Netzanbieter, da der Vertrag für die SIM-Karte nie abgeschloßen wird, wenn jemand seinen iPhone hackt. Appel freut sich sogar bestimmt, da dies den Absatz fördert. Nunja ich würde es mir auch net holen und die die es sich holen sollen ihren spaß mit haben... WAYNE
 
erinnert mich an ein zitat, das ich mal vor einiger zeit in einem englischsprachigen forum gelesen hab: "den mac-usern könnten ihre designer-accesoires ins gesicht explodieren, und sie würden noch unter schmerzen darauf bestehen, daß apple in allen belangen besser ist als die konkurenz." hart formuliert, aber wohl wahr, wohl wahr.... (Ó_Ò)
 
@vistakista: Haha das trifft es auf den Punkt :) [+]
 
@vistakista: hehe, da ist was wahres dran :-)
 
Scheinen ja doch die kunden einschüchtern zu wollen..... wenn die FW geupdatet wird, wird das rom doch neu geflasht und somit ist alles wieder auf null.... dann müsste ja theoretisch alles wieder ok sein incl. garantie.... .....und man müsste sogar die cracks neu aufsetzen(?) ... ....oder sollte es anders sein? ....bei meinem nokia is immer alles wech und ich muss nach FW update n backup drauf ziehen (hab sogar den produkt code von normal zu me geändert)... solange usb und akku vorhanen is kann man doch alles richten(?)..... weis ja nich wies bei den so is o0
 
Also ich würde lieber meine Garantie behalten und dafür auf einen anderen Provider verzichten. Hacken käme erst in Frage wenn die Garantie abgelaufen ist, was bei Apple-Hardware ja nach einem Jahr der Fall sein sollte.
 
@DennisMoore: hat man in deutschland nicht 2 jahre wenn du es zb bei saturn etc kaufst?
 
@ Billy Gee: die Garantie bestmmt apple da hat saturn nix mit zu tun. Allerdings muss Saturn dir 2 Jahre gewährleistung geben das ist rechtlich festgelegt. Den genauen unterschied google mal bitte selber ^^ ich weis es grad auch nicht aussem kopf.
 
apple versucht hier eigentum zu schützen. war doch klar, dass zukünftige updates nicht funktionieren oder erst später. wer sein iphone hackt soll auch in zukunft zumindest umständlicher an seine neuen features kommen. das erwarte ich als iphone besitzer mit nem "echten" iphone dann einfach. das gilt genauso für spiele, filme, musik usw. wenn die nicht in den updates gegen die iphones vorgehen würden...wo denn sonst?
 
@Matico: wenn man sich eingeschränkt "echter" fühlt bitte^^
 
"Laut Apple könnte ein nachfolgendes Update dafür sorgen, dass das iPhone dauerhaft funktionsuntüchtig wird" - Klingt wie eine Drohung. Frage: Welcher finanzielleer Schaden widerfährt APPLE wegen des Hacks? Ich meine, kaufen muß man das Ding sowieso.
 
@mcbit: Die traurige Wahrheit? Keiner! Durch solche Hacks können noch mehr Leute das iPhone benutzen ..
 
Also ich wär ja ehrlich für ne Option das man sich aus dem "SIM-LOCK" rauskaufen kann wie früher bei den Prepaid handys.
weil im endeffekt hat den "schaden" ja nur der netzbetreiber und der kann sich den ja durch das "freikaufen" wieder reinholen
 
würde ich auch sagen wenn ich Apple wäre :-)
Böse Hacker einfach die Geldgierige Strategie durchkreuzen.

 
Das gleich giebts von Nintendo auch das man keine Chips einbauen soll, einige lassen sich von so einer Meldung ja auch wirklich abschrecken.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.