Handy-Portal zahlt 10.000 Dollar für Anruf vom Mond

Wirtschaft & Firmen Das amerikanische Handy-Portal YouNeverCall hat einen Wettbewerb der besonderen Art ins Leben gerufen. Es bietet ein Preisgeld in Höhe von 10.000 US-Dollar für denjenigen, der bis zum 7. Januar 2015 den ersten Anruf vom Mond realisiert. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wer es sich leisten kann zum Mond zu fliegen braucht wohl keine 10.000 $!
Dieser Wettbewerb ist wohl eher für Astronauten gedacht, die mal etwas Taschengeld verdienen wollen! :)
 
@authist: Man bräuchte erstmal nen Funkmast und nen Satellit ^^
 
10.000 Dollar sind aber mikrig. das wäre ja ein absolutes verlustgeschäfft. das preisgeld sollte schon mindestens die kosten für den mondflug abdecken und darüber hinaus noch einen bonus. son flug zum mond kosted mehrere hundert millionen dollar, um das nurmal zum vergleich zu stellen.
 
@Kalimann: Ja lol wenn mans so sieht ist die das zum Mond fliegen ja garnix Wert, manche MEnschen Zahlen auch so dafür und bekommen nix von der TElefongesellschaft wegen dem Ausblick und so ^^
 
LOL da fällt mir doch glatt ein neues SUPER-Angebot ein:

Zahle 1.000 Barren goldgepresstes Latinum für einen Anruf von der Sonne.

Angebot gültig bis 01.01.2010
 
@Fefix: ui ui ui... dir ist klar das mündliche verträge in Deutschland rechtsbindend sind? Mal davon absegehen das man das hier schon als schriftlichen vertrag sehen kann. ^^
 
@ Kalimann:
Deswegen ja die zeitlich Befristung. Sonst würden ja noch meine Urururururururururururururururururururururur-Enkel zu 100 Phantastilliarden D0llarz Schadensersatz verklagt :-)
 
@Fefix: Oh nein, ich war vorhin auf der Sonne und dann habe ich gemerkt das ich garnicht deine Nummer habe. Oh nein, alles umsonst... :( xD
 
@Fefix: i-wo Sonne viel zu einfach mein angebot: Biete 100.000.000.000.000 € der einen anruf auf einem Neutronenstern reallisiert. Stichtag
6.6.2020. Nochmals die gleiche Summe wer den Effektivsten Antrieb hat und das Gespräch live mit ein paar MS verzögerrung
herstellen kann.
 
und wie wollen die das kontrollieren? Oo
 
@TTDSnakeBite: wie wollen die eignetlich empfang aufm mond ham? :D
den bisher hab ich noch nix von nem mobilfunk mast aufm mond gehört^^
 
Lieber mal auf diesem Planeten den Netzausbau vorantreiben.
 
@cosmic mike: (+) !
 
Die Amis haben einfach ne Vollmeise...
 
?? Auch Astronauten können nicht vom Mond mit dem Handy telefonieren. Welches Netz hat man denn da?
 
@KlausM: Wo steht von einem Handy anrufen?? Da steht "Wie der Anruf realisiert wird, bleibt jedem offen - jedes Protokoll und jede Kompression ist erlaubt. " Du sollst auf ein Handy anrufen. Kannst doch ganz normal Satilitentelefon nutzen oder Astronauten auch ihre üblichen Kommunikationswege.
 
houston wir haben ein problem - nette PR aktion.
 
@Lord eAgle: Richtig, das einzige was man damit erreichen will ist Aufmerksamkeit für das Unternehmen zu wecken, was in diesem Fall, unter anderem an dieser News zu sehen, wunderbar funktioniert hat.
 
mal angenommen auf der rückseite des mondes leben nun doch außerirdische. was sollen die nur denken wenn ich meinen kumpel auf dem mond anrufe und es klingelt mit "crazy frog"!?

wenn die diese bekloppten töne nicht eh schon aufgeschnappt haben
würden die dann wahrscheinlich einen krieg beginnen...
 
@pellewolf: LOL
 
@pellewolf: rofl
 
müssen wir halt doch mal nen glasfaserkabel da rüberwefen
 
lol....was für ein quark.,

axo ...wer will kaufen? ich verkaufe ein 100 meter wireless-LAN.kabel.
 
Na, wer macht den ersten Mond Handynetzbetreiber auf? Mein Namensfavorit: "Luna-Mobile". Wie da wohl die Roaming Gebühren sein werden? Sicher "astronomsch"! :-D.................................Mist. Luna-mobile.com ist doch tatsächlich schon weg!
 
Fangfrage:

Welche Funkleistung bräuchte man, wenn man ~300000km "Vakuum-Sichtlinie" überbrücken muss? 10W, 100W, 1000W?
 
ist doch voll suppa easy. hackste kurz 'n satelliten un' dann läste ihn auf mond abschmieren. vorher soll er aba noch mal sich mit dem internet via wlan over 1394 über'nem p2p den bios der firmware updaten und schickst ein ping mit einem bufferovaflow YouNeverCall.com. zack 10.000 kröten in der tasche...XD
 
LOL, ich glaube das GSM Netz ist auf dem Mond noch nicht so ganz ausgebaut!LOL
 
.....geklingelt hat's ja vorhin: als ich aber gesehen habe woher der anruf kam.....:war's mir denn doch nicht ganz so geheuer......
 
Bekomm ich auch so ne hüpsche Werbung wenn ich einen Wettbewerb ausschreibe den eh keiner gewinnen wird? Ich biete 1Mrd Euro für ein TCP/IP Packet vom Mittelpunkt der Erde aus und ne Tupaware Schüssel gibts auch noch für 4 erfolgreiche Pings oben drauf.
 
Ich geb 1000€ demjenigen der sich den eigenen Ellbogen lecken kann. :)
 
@BigFunny: Will ja nichts sagen aber Gene Simons von KISS könnte das hinbekommen.
 
@BigFunny: Nimm das Angebot lieber zurück. Es gibt genug Menschen die das können. :)
 
ich nehme mal an das dient dazu die private raumfahrt voran zu treiben ?? den ich könnte mir schon vorstellen das es das ein oder andere genie gibt, das es schaffen würde eine kleine rakete zu bauen und die auf dem mond abzusetzten.
Wenn das nur auf taschengeldsüchtige astronauten zutreffen sollte hätten sie auch gleich nen vertrag mit den hiesigen raumfahrtbehörden machn können...
 
100$ für denjenigen der ein vernünftiges Gespräch mit einem Mitarbeiter der MS-Hotline hinbekommt o_O
 
warum nicht einfach so:

astronaut__>sprachfunkvekehr__>nasa__>mobiltelefon__>mobilfunksender__>Zentrale von YouNeverCall

gewinnen und freuen.
 
@klim: Ganz einfach, weil der Wettbewerb im original "YouNeverCall's Cell Phone call from the moon contest!" heißt. Sie wollen also einen Handy-Anruf vom Mond.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles