Erster Ausblick auf das kostenlose OpenOffice 3.0

Software Kürzlich fand im spanischen Barcelona eine Konferenz der OpenOffice.org-Entwickler statt. Dort wagte man einen ersten Ausblick auf die kommende Office-Suite in der Version 3.0 und erklärte im Detail, welche neuen Funktionen geplant sind. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Sunbird als Outlook Konkurent? Das ist doch nicht deren ernst oder? Also ich erwarte von einer PIM Anwendung mehr als simple Kalenderfunktionen.
 
@ThreeM: Hab die News gelesen dachte auch "wow, mit PIM, richtig nice"... dann lese ich Sunbird und dachte exakt das selbe wie du *kofschüttel*
 
Interessanter wäre Evolution, das hätte dann gleich eine Exchangeanbindung mit dabei. Das wäre eine Alternative. Aber Sunbird?
 
@ThreeM: Weißt du, wie weit Sunbird bis dahin fortgeschritten ist? Weißt du, ob sie sich nicht an der Entwicklung beteiligen? Weißt du ob sie das einfach nur als Grundlage nehmen und darauf aufbauen? Richtig: Nein.
 
@ThreeM: Meiner Meinung nach gehört ein E-Mail-Client nicht in eine Bürosoftware. Das kann man sich bei Bedarf ja sowieso extra installieren. Und Sunbird ist wohl der geeignetste Kandidat, da 1. Open Source und 2. Plattformunabhängig.
 
"In einer der bevorstehenden Versionen wird die Office-Suite um einen Personal Information Manager (PIM) bereichert werden. Damit steht den Benutzern von OpenOffice.org eine Entsprechung des im Konkurrenzprodukt Microsoft Office vorhandenen Outlook zur Verfügung. Sun Microsystems betätigt sich zu diesem Zweck im Lightning-Projekt der Mozilla-Foundation. Ziel ist die Integration des Mail-Clients Mozilla Thunderbird mit Adressbuch und Kalender als Groupware-Client in OpenOffice.org."
 
@Hannes Rannes: Danke...so klingt das ganze natürlich etwas anders :) Trozdem bis 2008 is das ein ziemlich hochgestecktes Ziel Outlook damit Konkurenz zu machen. @Trucker: Sunbird ist NICHT Systemunabhängig, es liegen nur Binarys für verschiedene Plattformen vor + die Quelltexte...@IceyT: Nein das weiß ich alles Natürlich nicht, dennoch muss ich Sagen das das Ziel, mit Sunbird Outlook Konkurenz zu machen in meinen Augen ziemlich Sportlich ist...Evolution wäre nett, ist aber wohl aus Lizenztechnischen gründen nicht machbar, da Evolution meines Wissens nach nicht unter GPL steht sondern das Copyright nach wie vor bei Novell liegt. Beteiligt sich aber Novell nicht ej an OpenOffice? Stichwort OpenXML Converter und so???
 
@ThreeM: Sry, meinte natürlich, dass es für verschiedene Plattformen verfügbar ist. ^^
 
Das hört sich ja toll a. Wenn es so kommt mit PIM und Mail,kann ich mir vorstellen umzusteigen.
Gruss Easy
 
Das interessanteste Feature für mich ist der PDF-Import, wobei dies sehr schwierig umzusetzen sein dürfte.
 
Die für mich brauchbarste Neuerung dürfte wohl "PDF-Dateien importieren und ändern" sein. :-)
Ein zuverlässiges, kostenloses Prog. zum bearbeiten von PDFs gibt es bisher nicht, oder?
 
@knoxyz: Wenn das einigermaßen komfortabel zu bedienen wäre, das wäre der Hammer.
 
Eine Beta von OO 3.0 soll es übrings ab April 2008 geben. Quelle: http://wiki.services.openoffice.org/wiki/OOoRelease30
 
Hoffentlich schaffen die den Windows Installer ab, der macht Probleme wie kein anderer Installer.
 
@Maniac-X: Was denn für Probleme z.b.? Ich hatte mit dem Installer bisher eigentlich keine Schwierigkeiten :>
 
@Maniac-X: Jup, welche denn? Mich bei OO stört ist, dass die Installation so lange wie bei kaum ein anderes Programm brauch. :-/
 
Diese Probleme sind nicht OO spezifisch, sondern werden allgemein vom Windows Installer verursacht. Es ist einfach schlecht programmiert. Wenn ihr Infos wollt, guckt im OO Forum nach oder einfach eine suchmaschine befragen.
 
@Maniac-X: Und wenn wir dann noch Vorurteile und Verallgemeinerungen abschaffen, dann leben wir in einer perfekten Welt... Edit: Ach hast du EInblick darüber, wie der Windows Installer programmiert wurde?
 
@Maniac-X: Sitzt du davor und beobachtest den Scrollbalken beim Installieren. oder installierst du OOo jedesmal neu, wenn du mal schnell Cald oder Writer brauchst?
 
@Maniac-X: Den Installer sollten sie auf gar keinen Fall abschaffen. Das ist nämlich das einzig vernünftige Installprogramm für die Windows-Schiene und bietet Funktionen die außer ihm kein anderer Installer bietet.
 
@Maniac-X: ich wäre dafür den windows installer weiter zu behalten. die administrativen möglichkeiten die das teil bietet bietet soweit kein anderer installer für windows.
 
na ich denke nicht, dass OO dem MS Office das Wasser reichen kann
 
@spacecowboy: na ich denke nicht, dass MS Office dem OOo das Wasser reichen kann
 
@spacecowboy: Na dafür kostet es aber auch nix!!! Betrachte ich die Investition von mehreren Hundert Euro für MSO und der kostenlosen Verfügbarkeit von OO, ist das Programm doch wohl spitze!!! Für den Hausgebrauch und mehr reicht das alle mal und kann wesentlich mehr als so manche kommerzielle Software gleicher Art.

@knoxyz: *kopfschüttel*, die paar Sekunden, die das Programm beim Installieren benötigt können doch wohl nicht Grund sein, die Installationsroutine in Frage zu stellen. Geh doch einfach in der Zwischenzeit aufs Klo etc.

Feine Grüße
 
@spacecowboy: Begründung? Auf die wäre ich gespannt...
 
@spacecowboy: Erstmal ist die Rechtschreibkorrektur von OO total im Eimer. Sorry, aber jedes 4. zusammengesetzte Wort ist unterstrichen, damit kann man nciht vernünftig arbeiten. Das hinter den automatischen Einfügungen in Calc ein Sinn steckt mag sein, ich habe ihn nicht erkannt. Irgendwie scheinen die MSO-Produkte mal "mitzudenken" und mit der Assistenz wirklich sinnvolle Unterstützung zu leisen. Sorry, aber mit OO ist die Bedienung ein Krampf. Außerdem ist die neue Ribbonoberfläche die beste, mit der ich je gearbeitet habe.
 
Ach Jungs/Mädels warum meckern. Es ist umsonst. Und für den umfang bezahlt man bei anderen richtig Kohle. Ausserdem finde ich es auch schlank 270 MB installiert mit allen Funktionen. Ich benutze es oft, DVD Covers mit Draw, Telefon liste, Bewerbungen schreiben usw....
 
Irgendwie ist diese News etwas komisch. Soweit ich bisher weiß soll Thunderbird + Mozilla Lightning der neue PIM werden. Die Charts werden schon wieder komplett neu überarbeitet? Wurde doch erst in der aktuell erschienenen Version komplett neu entwickelt. "Unterstützung für mehrere Bildschirme"? "Multiple monitor support for Impress" kam schon mit Version 2.1...
 
wenn 3.0 kommt, hab ich den imac und mac kein windows mehr
 
@urbanskater: bemitleidenswert. wieder einer auf die miese politik von apple reingefallen, der mehr geld für etwas ausgibt als nötig ist. aber naja, was solls.
 
@Kalimann lass ihn doch . wirds schon noch merken , hahaha.........
 
@urbanskater: Was hat das jetzt mit OpenOffice zu tun?
Übrigens höre ich jeden Tag auf Arbeit wie "schön" die heile Apple-Welt ist. Institut A hat angeblich kein Geld für seine IT, aber sie haben jetzt euphorisch Macs gekauft (es sind wohlgemerkt keine Grafiker o. ä.). Als Hauptargument für diese Entscheidung hört man durch, dass sie so schön aussehen (naja, mein Geschmack isses nicht) und keine Probleme machen (*rofl*). Das Uni-Rechenzentrum hat nur mit dem Kopf geschüttelt, aber die Sekretärin schwärmt von der Webcam. *lol*, dann ist ja alles gut. Naja, die Probleme ließen nicht lange auf sich warten. Die Kommunikation mit dem Institutsserver klappt nicht so recht, Mails werden verkrüppelt, weil sie in einem veralteten Zeichensatz versendet werden und offenbar keiner von denen weiß wie man das umstellt, Programme stürzen ab wenn man versehentlich das Eurozeichen wie auf einer deutschen PC-Tastatur eingeben will usw. Aber Macs administrieren sich ja von alleine und sind idiotensicher. *rofl*
 
@TiKu: stürzen nicht ab sondern werden geschlossen. Probiert mal stattdessen ALT+L
 
Ich finds es schon toll das es OpenOffice (OO) gibt. Für mich ist es eine echte Alternative. Bis vor einigen Jahren kannte ich es noch gar nicht. Ich habe es zwar installiert gehabt, mich aber nicht weiter damit beschäftigt. Meine Präsentationen für Hochschul-Vorträge machte ich damals immer mit Powerpoint, auch weil ich Angst hatte das es Probleme geben könnte wenn ich eine mit OO erstellte Präsentation vortrage... Tja, und heutzutage beachte ich MS Office kaum noch. PPT.-, DOC.- und XLS-Dateien (oh, jetzt musste ich erstmal im Internet gucken wie denn die Dateiendung für Exeldateien heißt) werden bei mir standartmäßig mit OO geöffnet. Einen Text mit WORD hab ich schon lange nicht mehr geschrieben. Ich werde wphl auch in nächster Zeit MS Office vom System nehmen. Nimmt eh nur Platz weg, und Outlook benötige ich nicht. Als E-Mail Client kann man auch Opera (oder andere kostenlose Software) verwenden. Seit dem ich heute die neue Version 2.3 installiert habe startet der Writer in blitzschnelle. Das war sonst immer so n Warten... Also ich freue mich schon auf das neue OO 3.0.
 
@Onno: Für mich ist OO aus dem Grund noch nicht als "stand-alone" zu gebrauchen, weil das Layout in OO und Word sich bei selben Dateien oft massiv unterscheiden -> schlecht für Zusammenarbeit/Austausch wenn beides Eingesetzt wird :-(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles