Kritik an Microsoft-Lobby gegen DoubleClick & Google

Microsoft Wie die britische Zeitung The Observer in ihrer Online-Ausgabe berichtet, erregt derzeit ein von Microsoft beauftragte Lobbyunternehmen mit fragwürdigen Methoden für Aufsehen in der IT-Branche. Offenbar geht es um Microsofts Ablehnung der Übernahme ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na ja, Google ist ja auch nicht zimperlich wenn es darum geht gegen Microsoft zu schiessen.   :-)
 
@swissboy: warum wundert mich dein beitrag nicht daher (-) .. zum thema .. m$ hatte doch die chance double click zu übernehmen .. jedoch war es ihnen zu teuer .. und nun jammern sie und versuchen das ganze mit lobby arbeit irgendwie zu beeinflussen .. klingt irgendwie nach "nachtreten" .. wie hättest du es gefunden wenn double click doch von m$ übernommen wäre .. klar gut natürlich denn ist ja dein lieblingsunternehmen
 
@balu2004: DoubleClick hatte schon immer einen zweifehaften Ruf, daher bin ich froh das Microsoft DoubleClick nicht übernommen hat. Mit meinem ersten Kommentar wollte ich lediglich zu Ausdruck bringen dass sich die beiden Unternehmen nichts schenken und beidseitig darin nicht gerade zimperlich sind.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr