Microsoft-Gründer Gates bleibt reichster Amerikaner

Microsoft Bill Gates ist seit Jahren der reichste US-Amerikaner. Er verlor zwar den Titel als reichster Mann der Welt kürzlich an einen Milliardär aus Südamerika, doch in den USA bleibt der Microsoft-Gründer weiterhin unangefochten an der Spitze der ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Unvorstelbar wieviel Geld die haben :( Wenn die mal alle ihr Geld irgendwo vernünftig in die Welt investieren würden !! dort wo es gebraucht wird würde es vielen Menschen besser gehen
 
@Jaxson: ... was Bill Gates auch macht...
 
@phreak: Ja,ist aber nur einer. Larry Ellison z.B. baut sich dafür lieber ein Privatdorf in japanischem Stil (KEIN Witz). Sollte sich echt was schämen.
 
@DennisMoore: Quellen?
 
@Jaxson: Wenn die 5 Reichsten jedem Menschen auf der Welt 28 US-$ geben, haben sie kein Geld mehr. *lol*
 
@Jaxson: Ich find die haben Ihr Geld verdient und wieso sollte man sie zwingen es für Wohltätige Zwecke auszugeben. Ist mir ein wenig suspekt. Spendest du denn an das Rote Krez wenn die vor der Tür stehen. Sollte jedem sich selbst überalssen sein was er mit seinem verdienst tut und wenn er noch so hoch ist. Und wenn sich die Milliadäre damit den Hintern abputzen kanns mir egal sein. Viel riksiert, viel arbeit gehabt, kaum privatleben...Sie haben es sich verdient. Immer diese Neidhammel will haben aber bloß nichts dafür tun und geben.
 
@Jaxson: Das ist nicht die Summe die sie einfach so auf dem Konto haben, da sind Aktien und andere Sachwerte mit drin.
 
@Canada: http://tinyurl.com/2j6wpa ... Der erste Eintrag enthält sogar ein Bild.
 
Da muss ich immer mit dem Kopf schütteln wenn ich so was lese!
Kein Mensch auf der Welt braucht so viel Geld! Auch wenn er sein leben lang dafür gearbeitet hat.
 
@unloved: Na die besitzen die ganzen XX Milliarden ja nicht als Barvermögen, sind ja auch größtenteils Firmenanteile und was nicht alles.
 
@unloved: Ist doch Egal: wer hat der hat Es, und Du und cich habe es nötig! Neid ist in diesem Fall ein schlechter Ratgeber, denn Was nützt das ganze gute Geld wenn man Sterbenskrank ist und sich die Gesundheit nicht kaufen kann.
 
@rubberduck: Achtung, Ihr Posting kann Spuren von Sinn enthalten... aber auch nicht mehr als Spuren... was willst Du uns damit eigentlich sagen? Reiche Menschen werden nicht krank - und wenn sie krank werden, können sie sich ohne Probleme nen eigenen Arzt engagieren. Kranke, _arme_ Menschen in den USA haben nicht mal eine Krankenkasse. Aber hey... nicht neidisch sein, ruhig sterben, die Betonung liegt auf ruhig...
 
diese menschen habe nur zur richtigen zeit gelebt, so schnell wird es sowas nichtmehr geben.
 
@Kalimann:
genau so sehe ich das auch, die Möglichkeiten solch ähnliche Dinge zu leisten ist jetzt erschöpft!
 
Das glaubt aber auch NUR ihr! Durch neue Technologien kann man immer wieder reich werden! Siehe Google!
 
@angel29.01: ist google neu? Oo
 
@Kalimann: Zur richtigen Zeit gelebt? Mit der richtigen Idee und Technologie kann man jederzeit auf den Zug aufspringen. Denke nicht das es das Jahrzent ausgemacht hat. Vielleicht werden in 20 Jahren andere Geschichte schreiben und dann kommen vielleicht wieder Comments alla "Die haben zur richtigen Zeit gelebt".
 
Überschrift ist doch nicht ganz richtig. US-Amerikaner wie im Text wäre richtig. Reichster Amerikaner ist doch dieser komische Drogenmexikaner.
 
@Junktyz: lol :D Drogenmexikaner :D
 
wenn mers hat wollen ses halt auch zeigen die wixxer!
ich wills auch
 
Der Neid sieht nur das Blumenbeet: den Spaten sieht er nicht.
Mag zwar reiche Schnösel geben, die Ihr Vermögen nur geerbt haben.
Mit Sicherheit aber auch genug Menschen wie Bill Gates, die mit
NULL angefangen und sich selbst alles aufgebaut haben.
 
@h2-x_de: naja mit null hat er nicht angefangen.. sein vater ist kein niemand gewesen.
 
@h2-x_de: Die Legende sagt er habe das Geld seiner Eltern nie angerührt.
 
Ich weiß nicht, warum sich Milliardäre immer für ihr Geld schämen sollen. Ich gönne Bill Gates jede seiner Milliarden und den meisten Millardären auch. Warum? Weil sie durch ihre eigene Intelligenz reich geworden sind und das bewundere ich! Nicht leiden kann ich diese saudischen Öl Familien. Die sind nicht durch Intelligenz reich geworden! Sowas wie Microsoft, Google, Sun usw. finde ich aber bewundernswert.

Hab mal irgendwo den Spruch gelesen, dass wenn alle reichen ihr Geld gerecht verteilen würden, sie innerhalb eines Jahres wieder reich wären, da das Geld zurückkommt durch ihre Intelligenz. Also: Bisschen weniger Neid und bisschen mehr Bewunderung! Aber nur für die, die durch ihre Intelligenz reich geworden sind!
 
typisch... alle maulen rum nur weil die milliardäre nix spenden (was in den meisten fällen gar nicht stimmt - die machen halt net so ne pr-aktion raus (selbst wenn es nur aus steuer-gründen is:)) aber wenn man ehrlich ist könnte eigentlich jeder deutsche was spenden - weil eig alle deutschen mehr haben als die ärmsten auf der welt - aber deswegen schämt ihr euch ja auch net......
 
@m-e: was du aber nicht verstanden hast ist, das Reichtum relativ ist. Klar irgendwo in Ruanda bin ich reich, doch hier gehöre ich nur zum Durchschnitt und kann mir gar net leisten, was abzugeben.

und bitte komme nicht mit "Du hast nen REchner, Internet, Auto, Handy, " klar das sind aber mittlerweile keine luxusgüter mehr sondern reine Alltagsgegenstände
 
@Marekxp: man kann sich auch alles schönreden, hauptsache man hat selber nichts damit zu tun... _________wenn ich nur schon lese: auto = keine luxusgut -> ignorant.
 
@lordeagle: Ich meinte,dass das hier in der westlichen Welt keine Luxusgüter sind. Soll ich etwa dann mein Handy ,PC,Auto,internet aufgeben und alles spenden? Dann kann ich am Leben hier in europa nicht mehr teilnehmen. Ich meinte das man das alles relativ sehen muss und man nicht sagen kann Wir hier sind reich und die in afrika sind arm...Denn wir sind arm, nur auf einer anderen Ebene
 
@ marekxp: Genau so denken auch die Reichen. Deine Sichtweise ist die typische westliche selbstmitleidige und selbstrechfertigende Kleinbürgerphilosophie. Ach geht's mir schlecht, ich bin ja so arm. Mann, Du mußt Dich nicht rechtfertigen und spenden mußt Du auch nix, aber mann kann auch ohne PC, Handy und Auto leben, dass müssen -zig Millionen Menschen, hier in D und anderswo. Wenn DU das nicht mehr kannst, dann nur weil Du wie die meisten hierzulande zu bequem geworden bist. Stell Dir mal vor morgen fällt für 3 Monate der Strom aus. Ist das dann für Dich das Ende der Welt?
 
@Peter: Hoffentlich lieste das noch, denn das ist kein Witz: Während Stromausfällen werden mehr Kinder gezeugt. Woran DAS liegen könnte, überlasse ich mal Deiner Phantasie, ich tippe auf: "Wuäh, Fernseher läuft nicht mehr... wie soll ich jetzt bloß meine Zeit totschlagen?"
 
@Santa666: Ja ich weiss, in den Staaten gabs doch 19?? einen regelrechten BabyBoom wegen einem längeren Stromausfall. Kaum schaltet man die Dauerberieselung aus, schon besinnt sich der HSE wieder auf die wichtigen und schönen Dinge im Leben :-)
 
Ja die waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort oder hatten die zündende Idee für Ihren Erfolg...
So ist das nunmal, ich finde es auch gut das Bill Gates eine menge spendet.
Seinen Kinder überlässt er angeblich nur einen gewissen Teil (unter 50%) so wie ich das mal gehört habe, das weiß ich jetzt nicht genau und mehr als die hälfte wird gespendet. Ich denke das seine Kinder auch mit 2-3 Milliarden glücklich sind *g*

ps.: Ich wünschte ich wäre wenigstens an der 100'sten Stelle... xD
 
lässt sich sehen, ich hab mich die letzten Jahre schon immer gefragt wann die Google Gründer da in die Schlagzeilen geraten.
 
Ok, recht späte Antwort, aber ich versuche auf die VERHÄLTNISSE anzusprechen: Es gibt Leute die könnten sich 100&$8364: nicht leisten ohne zu verhungern, und es gibt Leute die sich mit einem 100&$8364: Schein den Ar*** abwischen könnten und es nichtmal bemerken würden. Bei genau diesen Menschen halte ich grosse Spenden zwar für bemerkenswert (und über dem Durchschnitt, da es sich nicht jeder leisten kann), aber unter dem, was sie leisten könnten, ohne das sie selber leiden müssten.
 
@L-K**: Sorry, falscher blauer Pfeil, das sollte zu meinem Posting etwas weiter unten gehören :-/
 
Also wenn Bill Gates 90%(!!!) seines Vermögens abgeben würde hätte er immernoch (grübel) ca. 5,9Mrd.$.
Damit könnte er viele (auch grosse) Probleme auf der Welt beheben
und immernoch für den Rest seines Lebens leben wie ein König.

Leider geht es in diesen Riegen nicht einfach um "genug Geld für ein schönes Leben", es geht auch noch um die Macht die man durch das Geld hat.
Das Geld was man selber MEHR hat haben andere schliesslich immer WENIGER.
 
@dailydols: Wenn jeder Normalverdiener in Europa jährlich 100 Euro spenden würde, wäre das mehr als Gates besitzt. Merkste was? Bill Gates betreibt zusammen mit seiner Frau die finanziell stärkste Stiftung der Welt. Er spendet selbst einen Haufen Geld und sammelt bei anderen Reichen weitere Milliarden, die sinnvollen Projekten zugute kommen, z.B. der Forschung im Bereich Malaria und AIDS Bekämpfung. Hast Du schonmal was gespendet, und wenns nur 20 Euro sind? Wenn nicht, dann hör auf andere zu kritisieren! Für die meisten kleinkarierten Egoisten hier ist ne neue Grafikkarte wichtiger als alles andere, aber wenns um die Reichen geht dann kramt man die seltsamsten Fremdwörter raus wie 'spenden'.
 
@dailydols: Aktien, Immobilien etc. lassen sich auch so mirnichtsdirnichts verkaufen. Ich spende regelmäßig Kleinigkeiten, so um die 50 Euro im Jahr obwohl ich net wirklich viel verdiene, und wenn jemand sagt das er keine 10 oder 20 euro im monat spenden kann, dann lügt er, das machen sogar mindestrentner. und wenn sich ein mindestrentner das leisten kann, dann kann sich das jeder in unseren Landen leisten.
 
@dailydols: Dazu möchte ich noch sagen, dass ich als Student diesen Betrag von 10..20Euro selber übrig habe und gerne Spende und Mitglied eines Studentenvereins für wohltätige Zwecke in Afrika bin. Auf das Prinzip des VERHÄLTNISSES möchte ich auf meinen fehl-blauverweisten Reply ein paar Zeilen hierüber verweisen...
 
Wenn ich sehr, wieviel Geld BG hat, bekomme ich immer Tränen in die Augen, wenn ich da rechne, was er alleine pro Tag an Zinsen erhält. - Ich gönne es ihm aber.
 
Das Leben ist einfach ungerecht :-(
 
Gates könnte auch mal zur abwechslung so richtig in den Puff gehn und die Sau rauslasse....
 
@FairyCosmo: Viel zu riskant. Naja, vielleicht als Steve Jobs verkleidet...
 
Mexiko liegt in Südamerika? Interessant...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte