Preise für Arbeitsspeicher erreichen erneut Tiefpunkt

Hardware Die Arbeitsspeicherhersteller glaubten bis vor kurzem, den vorläufigen Tiefpunkt bei den Preisen für ihre Produkte erreicht zu haben. Nun stellt sich heraus, dass es noch tiefer geht - die Preise für RAM sind erneut gefallen und alles sieht danach ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gegen Mai wurde noch gesagt die Preise steigen wieder, doch sind sie wieder gefallen.
 
@Maniac-X:

Hast du das geglaubt ? Ich nicht, das war nur Wunschdenken. Vista wird für MS ja auch 1A verkauft, dass die Lizenzen nun bei den Händlern liegen sagen die nicht.
 
@Maniac-X: Daran hab ich auch grad bei der Überschrift gedacht. Alles Panikmache. Hab letzte Woche noch
2GB (2x1GB) DDR2-800 für 65 Euro gekauft, zwar MDT aber was solls.
 
Conrad Elektronik bietet grad 1 GB DDR2 Ram für 29€ an.
das is echt krass wie billig der geworden is.
http://tinyurl.com/3cxkha
 
@gimpfenlord: dolle sache - der warenkorb füllt sich immer mehr *g*
 
Ist doch klar das Vista verantwortlich gemacht wird. Irgendjemand muss ja Schuld daran sein.
M$ sagt Vista verkauft sich perfekt.
Die PC Hersteller sagen PCs mit Vista verkaufen sich schlecht
Die Analysten sagen, Vista ist gut und verkauft sich gut
Die anderen Analysten behaupten das gegenteil.
Oh man, wenn man hier jeden Tag die News liest, weis man nimmer wem man glauben soll!
 
@LastSamuraj: Um von seinen eigenen Fehler abzulenken, muss man halt einen Sündenbock finden. VITSA bietet sich da gut an. Man könnte es auch anders sehen, VISTA ist halt doch nicht ganz so Hardware fordernd, wie sich die Hardwarehersteller gerne wünschen würden und darum bleiben sie auf ihrer Überproduktion sitzen. Betriebswirtschaftich nennt man so was Fehlkalkulation.
 
WOW! 1GB ValueRam für mein notebook würde momentan nur 33€ kosten oO und ich hab kein geld :'(
 
@LoD14: trinkste halt mal 10 bier weniger und rauchst 2 schachteln halt mal nicht :)
 
@arghh: Ich bin weder Raucher noch Trinker...ach verdammt, jetzt ist mir die Kippe ins Bier gefallen! xD
 
Oh man ich habe schon lange nicht mehr nach Speicher geschaut,
wie günstig, da könnte man doch mal wieder etwas aufrüsten. xD
 
Hab mir diese Woche noch 1 GB für 26.90 € gekauft. Denke mal, die Preise steigen zu Weihnachten wieder...
 
Das kann Vista nur zugute kommen je preiswerter die wichtigste Hardwarekomponente wird.
 
"Die Vertragspreise für die derzeit am häufigsten verbauten RAM-Module mit 512 Megabyte DDR2-Speicher und einem Takt von 667 Megahertz sind innerhalb von nur zwei Wochen auf nur noch 1,75 US-Dollar gefallen." ...wasss??? 1,75$ für 512MB RAM??? das wären um die 1,30€
 
wenn man bei 32 bit mal mehr wie 3,nochwas reinstecken könnte würden sie auch mehr verkaufen aber det jeht ja nu ma leider nich hehe
 
Also die Preise sind jetzt echt runtergerauscht. Arbeite selber im Einkauf bei einem Reseller und im Juni/Juli und auch Anfang August waren die Preise merklich höher als noch im Frühjahr. Mittlerweile verkauft man 1GB für nichmal 20&$8364:, da muss ich selber öfters den Kopf schütteln. Wer bei den Preise nich 4GB verbaut is selber schuld.
 
auser man muss sich wie ich immer noch teure ddr 1 module kaufen dan ist man heute noch angeschissen den ich zahle für 512 mb kingstom HX 38 euro
 
So muss das!
 
Zu den Preisen: Ich vermute, dass die 1,75 $ für 512 MBit - Module gemeint sind, nicht die MByte - Riegel. Für einen GB Riegel bräuchte man 16 Module, kostet somit 28 $. NoName-Produkte auf dem Spotmarkt entsprechend billiger.

@LastSamuraj: Und wenn Vista nicht schuld ist, dann bestimmt Symantec :-))
 
Haha,da haben sich die Speicherhersteller mal geiirt.
Es war vor einiger Zeit hier in den News,wo Sie die Produktion drosseln wollten,um die Preise zu "stabilisieren".
Das nennt sich Angebot und Nachfrage,selavie mein Lieber.
Da kann ich ja auch ednlich bald mal wieder mein Speicher aufrüsten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen