Intel kündigt erste 32-Nanometer-Chips für 2009 an

Hardware Auf dem gestern in San Francisco eröffneten Intel Developer Forum (IDF) hat der Intel-Chef Paul Otellini einen ersten Wafer gezeigt, der in der modernen 32-Nanometer-Technik gefertigt wurde. Noch in diesem Jahr sollen die ersten 45-Nanometer-Chips ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Erstmal die 45nm abwatren...
 
ach die 32 sind doch viel intressanter allein wegen den 1,9 Milliarden Transistoren die drauf passen sollen das bringt ja auch wieder was.
 
@VectraV12: jo brauchst keine Heizung mehr
 
@HarryButter: Ja auf das Kühlsystem bin ich auch schon gespannt....zwingend Wasser oder gar Öl?? ^^
 
@begg: hoffe Öl, dann kann man seine Freundin erschrecken! (indem man so tut als ob ausversehen Öl in den pc kommt :D) Wissen leider wenige das Öl nicht leitet, genau wie Des. Wasser!
 
@VectraV12: Tja und du weißt wohl nicht, das verunreinigtes Öl sowie des. Wasser wenn es den Staub des Rechners aufnimmt, genauso leitend ist wie normales Wasser...
 
Ufff..... Wo liegt die physikalische Grenze für die Breite der Leiterbahnen?
 
@Antiheld: 1 Atomhöhe ^^
 
@Antiheld: Weiß man noch nicht. Du hast halt solche Probleme wie Stromdichte, parasitäre Kapazitäten, Lithographie, Waferpolieren, ... Aber viel kleiner wird es kaum gehen, weil dann Quanteneffekte eine vernünftige Funktion der Strukturen verhindern. Die Zukunft gehört wahrscheinlich der optischen und/oder der quantenmechanischen Logik. Im übrigen ist es ja nett, dass Intel sowas zeigt, aber bei AMD ist man doch auch nicht auf den Kopf gefallen - man weiß doch, wo man hin will, und es würde mich nicht wundern, wenn man auch dort schon mit 32 nm experimentiert.
 
@HarryButter: Nö. Danach kommen bestimmt noch 1 Eketronhöhe und dann 1 Quarks-Höhe :D
 
Das ist ja schön für Intel.
Aber wayne!!
 
wie schon gesagt^^, evtl. sollte man erstmal die neuen prozessoren verkaufen, bevor man neu baut :P
 
@Roeske: naja so geben sie ja indirekt die verarsche am mann zu... haben 8 kerne etc und verticken uns noch 4 kern kram für teures geld....
 
@Billy Gee: Das denke ich aber auch! Wenn man sowas weiss und nicht umbedingt seine Hardware updaten muss, dann wäre man doch bescheuert wenn man nicht abwartet (oder man hat genug Geld über).
 
was fürn quatsch ihr da schreibt! prozessoren werden über mehrere jahre entwickelt, d. h. eine heute aktuelle cpu gabs schon vor paar jahren, aber eben nur als prototyp - in dieser zeit werden dort die rechenfehler beseitigt, sodass er stabil läuft. dass es in einem jahr ne schnellere möhre als heute gibt, hat nichts mit verarsche zu tun, sondern mit sich entwickelnder technik und ist völlig normal. kannst ja nächstes jahr wieder ein jahr auf den nächstbesseren prozessor warten, um dich "nicht abzocken" zu lassen - oder warte doch am besten gleich dein leben lang auf die "nicht mehr verbesserbare" cpu ...
 
@Izzm: Da bin ich aber froh, dass DU mir mit Deinem WISSEN die Augen geöffnet hast! lol Ja ne, Du hast schon Recht, aber das müssen die ja nicht an die große Glocke hängen... was ich nicht weiss macht mich nicht heiss :-) ...over und out.
 
Die werden schon wissen bei Intel was sie im Lager haben ihr habt Sorgen, is doch gut zu wissen was 2009 so kommt kann man seinen PC Kauf besser planen.
 
Die sollen endlich die 45nm Penryns bringen ey.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links