Erster Open-Source-Treiber für ATI-Grafikkarten

Treiber Nachdem der Chiphersteller AMD vor wenigen Wochen mehr Open-Source-Engagement angekündigt hatte, steht nun der erste Open-Source-Treiber zum Download bereit. Der von Novell entwickelte Treiber steht für die R500- und R600-Reihe zur Verfügung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
viel zu lange hat das gedauert! Deswegen habe ich mir noch nie ATI-Grafikkarten geholt!
 
@HarryButter:

ja aber hat doch was Positives das AMD die übernommen hat, hätte AMD ATi nicht gekauft währe das wohl nie passiert und Linux würde weiter ignoriert, geht natürlich nicht von heut auf morgen!
 
@HarryButter:

naja wat ne Aussage, im Bereich Bildqualität hatte ATI immer die Nase vorne und den Treibermogel bei Nvidia um in den Benches vorne zu liegen, sollte mittlerweile ja jedem bekannt sein....doch leider spiele ich keine Benches...
Von daher rennt in meinem Rechner eine X1950Pro Extreme Edition 512MB

ich bin zwar von diesen News nict betroffen, aber für mich ist ATI mal die No1
 
@HarryButter: Und welchen Kartenhersteller haste dann, Nvidia? So eine Schwachsinnsbegründung habe ich schon lange nicht mehr gelesen *augenroll*
 
omg, ihr pflaumen! Es gibt leute die wollen sich die möglichkeit offen halt für Linux und da ich nicht auf Vista umsteigen werde und keine Lust auf Linux-Treiberprobleme hab (da man sich sowieso mit sowas ärgert) hab ich halt Nvidia! Und da ich eh nur CS:S zogge ist die Grafikkarte eh "nicht so wichtig"! PS: schön das die das jetzt machen, aber ich hab schon eine Grafikkarte und brauch so schnell keine neue!
 
@HarryButter: Bis jetzt hatte ich immer ne Ati-Karte (9800Pro, 850Pro) verbaut und hatte noch NIE Probleme mit den Treibern! Also wahrscheinlich sitzt das Problem mal wieder vor dem Rechner....
 
@Slave: jo mag sein, aber der entscheidet auch was er kauft! Geh mal in ein linux-Forum rein und schau mal wie viele ATI-probleme da sind und wie viele Nvidia-probleme! Da kann man sich ausmalen, wie groß die Wahrscheinlichkeit ist Probleme zu bekommen! Ich will mich nicht totsuchen, sondern einfach DVD rein und Hardware (mindestens die wichtigsten Teile) werden erkannt! Wir leben nicht in den 70er oder so, wo man noch die Zylinderanzahl bei der Installation von einem OS eingeben muss!
 
Geil... ich hol mir morgen ein Notebook und da kommt neben Windows XP und Vista auch Ubuntu oder Fedora 7 drauf. Und da das Notebook eine AMD HD 2600 Karte drin hat, kommt mir diese News gerade recht.
 
Ja kommt imer etwas später bei ATI

Deswegen habe ich auch noch nie ATI gekauft.

Wenn irdenwo was mit irgendwelchen Grafikproblemen Treiberintoleranzen nicht laufenden Spielen etc. liesst, handelt es sich zu 99% um ATI Karten.

Das war bei dehnen immer schon so ein Akt.
 
@Nania:

naja, as war damals so aber seit der Radeon liefen die Treiber wunderbar unter Windows, zumindest sieht es bei Nvidia da auch nicht anders aus, momentan sogar schlimmer bei der Geforce8xxx Reihe wenn man so in den Foren mitliest, dank AMD scheint sich das aber nun auch unter Linux zu bessern
 
Ich finds super, dass es überhaupt mal passiert. Also nicht immer nur meckern - es ist doch schön zu sehen, dass die Firmen in kleinen Schritten versuchen den Bedürfnissen auch kleiner Marktanteile entgegen zu kommen. Wenn auch sicher nicht uneingennützig - könnte mir gut vorstellen, dass einige fähig Hacker sich den Code mal ansehen und vielleicht noch etwas verfeinert (was dann allen anderen Systemen vielleicht ebenfalls zu Gute kommt).
 
Ole endlich mal ein Anfang...zwar wird meine Karte wohl nie Unterstützung erfahren aber immerhin ist der Treiber OpenSource... Wenn noch Nvidia nachzieht brechen rosige Zeiten an
 
Ach, von der ersten Ankündigung zu etwas vorzeigbaren ist doch gar nicht so viel Zeit vergangen. Auf jeden Fall schon mal ein guter erster Schritt. Ich hoffe die haben nun eine Lösung für die Arbeitsstrukturen gefunden damit es zügig weitergehen kann.
 
Und hier zeigt sich das Hardwarehersteller nicht länger an linux vorbei kommen auserdem giebt es keinen grund mehr auf eine ati karte zu verzichten .
 
@Geisterfahrer: Ziemlich weit aus dem Fenster gelehnt. Ati/AMD hat nen OS-Treiber für Linux, toll. Aber wie kann man das einfach so auf "Hardwarehersteller" verallgemieinern und auch noch behaupten das die nich um Linux rumkommen? Lachhaft.
 
@DennisMoore: Schau die sein Name an, sagt doch alles! ^^Nein sachlich, es ist wirklich weit hergeholt. Wenn nur ca. 1% Marktanteil vorhanden sind und die Spielhersteller noch nicht auf Linux setzen, ist diese Aussage eher unrealistisch. Ich würde es als Gutwill abtun, aber sicher ein Schritt in die richtige Richtung.
 
@Geisterfahrer: Na ja nur goodwill ist das net .Mann muss sich nur anschauen wie viele pc hersteller in der lezten zeit linux anbieten .Da ist es nur logisch das mann sich ein stück vom kuchen abscheiden will und nicht alle kunden an NVIDIA verliren will.Und das mit dem 1 % kannn glauben wer will ich schätze den marktanteil von linux in deutschland zwischen 2-5 % ein.
 
@Geisterfahrer: Naja, ich würde lieber ein Stück vom 85% Kuchen, als eins vom 5% Kuchen haben. Aber es wird sich sicherlich noch etwas annäheren in den nächsten paar Jahren. Besonders im Serverbereich wirds immer mehr Linux geben, denn sind wir mal ehrlich: Wenn ich ne einzelne Firewall brauche kauf ich keine Windows Serverlizenz + MS ISA Server. Ich nehm nen kleinen Rechner, mach Linux drauf und richte iptables ein. Bei kleinen Installationen hat Linux unschlagbare Vorteile, aber wenns eine gewisse Größe erreicht übernimmt immer noch MS. Da beißt die Maus kein Faden ab.
 
@Geisterfahrer: Ja aber du must bedenken das es auch leute giebt die sich die option auf linux umzusteigen oder im dualboot zu benutzen offen halten wollen und sich somit entweder für eine NVIDIA oder INTEl enschieden haben .MFG Geisterfahrer
 
@Geisterfahrer: Ich stütze meine Aussage in Bezug der Marktanteile auf folgende Aussage:http://tinyurl.com/bj364
Natürlich sind dies globale Zahlen und nicht nur Deutschland, aber ATI denkt sicher auch global als regional. Dass hier marktwirtschaftliche Überlegungen dahinter stecken, ist sicher nicht von der Hand zuweisen. Ich hoffe zumindest, dass Linux genau aus deinen genannten Gründen der PC-Hersteller mehr Verbreitung findet, bin aber persönlich nicht so optimistisch. 5% halte ich Weltweit für unrealistisch, dafür müsste vieles noch viel Benutzerfreundlicher gemacht werden. Wenn man aber die Zwangseinführungen (nicht negativ gemeint, aber nicht der Nutzer entscheidet dies, sondern der Staat, Russland. Cuba, Frankreich usw.) berücksichtig wird es sicher einen merklichen Anstieg geben.
 
Gibt es auch was für ältere Karten? Hab ne Radeon 9600 Pro (oder so ähnlich) in meinem Multimedia PC und der ATI Treiber funktioniert so gar nicht schön :( Wenn ich z. B. mit der RMT auf den Desktop klicke ruckelt das Kontexmenü während es sich aufbaut, wenn man sich an Windows anmeldet verschwindet das Anmeldefenster nicht mit diesem Effekt, sondern baut sich von oben langsam und hakelig nach unten ab. Chipsatztreiber usw. sind drauf, Problem besteht erst seit ich den Grafikkartentreiber geupdatet habe, leider besitze ich die CD mit dem originalen nicht mehr. Videos gucken geht auch kaum, ruckelt und stockt alle paar Sekunden, und das alles obwohl die Grafikkarte richtig installiert und erkannt wurde. Gibts für mich irgendeine Alternative zu den originalen? Habe XP Pro mit SP2.
 
@Keith Eyeball: Ich will ja nicht mekern aber du solltest die frage im win xp forum stellen.Ansonsten würde ich vermuten das du den falschen treiber heruntergeladen hast.MFG Geisterfahrer
 
@Keith Eyeball: Die Newsmeldung betrifft eigentlich nur Linux...für Windows ist afaik kein OpenSource Treiber geplant... als Tip könntest du aber den aktuellen Treiber deinstallieren und es mit den modifizierten Treiber von www.omegadrivers.net ausprobieren.
 
@Keith Eyeball: Gehe auf die Herstellerseite deiner Grafikarten und lade dir den alten Treiber nochmals runter, oder eben den neuen. Nichteinfach über den alten installieren, sondern zuerst den alten deinstallieren und neustarten und erst jetzt nochmals installieren. Solche Fragen solltest du aber wirklich im Forum stellen und nicht hier!http://www.winfuture-forum.de/
 
Keine 2D-Beschleunigung und kein Overlay? ... da nehm ich doch gleich den Vesa-Treiber, der hat wenigstens Overlay :-) ... ja, ich weiß, ist erst Alpha-Phase ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!