Intel kauft die Entwickler der Physik-Engine Havok

Wirtschaft & Firmen Wie Intel und Havok in einer Pressemitteilung angekündigt haben, hat der Chiphersteller das Software-Unternehmen übernommen. Dazu gehört auch die gleichnamige Physik-Engine, die in vielen Videospielen und Filmen zum Einsatz kommt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Mal sehn was draus wird. Wenn dadurch die Konkurrenz (PhysX-Engine) ausschaltet wird hat Intel in der Sparte ein Monopol, was im endeffekt teuer für den Verbraucher ausgehen kann.....
 
Intel kauft die Entwickler? Ist Menschenhandel wieder legal?
 
@Bobbie25: ^^ Intel kann alles!
 
@Bobbie25: intel kann nicht nur, sondern darf auch *g*
 
Ich bin auch der Meinung das es angesichts der Mehrkernprozessoren keine extra Physikkarte braucht. Zumindest nicht, wenn nicht exzessiv von Physikberechnungen gebrauch gemacht wird. Von daher: Havok rules :)
 
@DennisMoore: Kann dir nur zustimmen. Der Prozessor liegt bei Spielen eh nur brach. Wer braucht da eine Zusatzkarte?
 
@didaa: Naja, dass er brach liegt ist übertrieben aber eine extra Karte ist wirklich unsinnig, vor allem mit kommen QuadCore etc. CPUs.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links