Opensource-DVD 7.0 - Freies Software-Paket auf DVD

Software Nachdem im Juli 2006 die Opensource-DVD erstmals erschienen ist, steht nun bereits die siebte Ausgabe zum Download bereit. Aufgrund des immer größer werdenden Umfangs stieg man im Mai von einem CD-Image auf ein DVD-Image um. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm darf ich sowas eigentlich verkaufen? Kann ja den Leuten irgendwas von ausgesuchter Top-Software ohne Laufzeitbeschränkung erzählen. Natürlich nur privat (nicht an Geschäftsleute).
 
@thomaswww: Die DVD kann ja kostenlos heruntergladen werden, wenn Du die DVD kaufst bezahlst Du nur das Medium und den Versand, die Software darauf ist gratis.
 
@thomaswww: nee ich meine eher meinen Schulkamerda z.b. die DVD als "Die Softwarekollektion 2007 ever best mit Goldkettchen" unter die Nase zu reiben und fett abzukassieren ^^
 
@thomaswww: ... selber Schuld wer sowas kauft.
 
@thomaswww: .....was passiert wenn deine Schulkammeraden rauskriegen das du sie gelinkt hast musst du allerdings selbst einschätzen :-)
 
@thomaswww: einlochen sollte man Dich. Kann nur hoffen die Schulkameraden finden das heraus und moppen dich zusammen :-P
 
@thomaswww: Hehe eigentlich habt ihr Recht, wenn ihr aber sehen würdet was für Menschen hier um mich rum sind.. Kindergarten auf Ausflug :)
 
@thomaswww: ... deine Kommentar haben aber auch nicht ein sehr hohes Niveau!   :-)
 
@thomaswww: Ist doch egal ob ich Nivea Seife nutze oder nicht. Das Duschgel ist aber auf jeden Fall nicht zu verachten!
 
@thomaswww: wieso willst Du die an Kameraden Verkaufen? Voll idiotische Idee mit Open Source Software Geld Verdienen wo kommen wir denn dahin!
 
es ist hoch illegal . . . mit ausnahme, der Abdeckung der anfallenden Kosten fur die Duplikation
 
Es wurden aber auch Programme entfernt, die angeblich gegen den neuen "Hackerparagraphen" verstossen: JNetTool, LetMeType, NetworkTools, WinMacro und Wireshark.
Die Zensur in D wird immer schlimmer!
 
Naja, wer sowas braucht. Bis auf die Quelloffenheit ist die Software oft nicht besser, sondern sogar schlechter, als vergleichbare Freeware. Und solang man nicht selbst programmiert, ist die Quelloffenheit fürn Eimer.
 
@Kirill: Du hast das Prinzip von OSS nicht verstanden. :o)
 
@Kirill: Du hast das Prinzip des produktiven Einsatzes von Software nicht verstanden. Ob eine Software OS, Freeware, Shareware oder gar "Kommerziell" (Pfui, böses Wort, einmal zahlen und vergessen) ist ist ziemlich zweitrangig, entscheidend ist das was man damit anfängt. Kaum jemand der sich freut die Software als Open Source "für lau" bekommen hat wird sich aktiv an der Weiterentwicklung beteiligen bzw interessiert sich auch nur dafür.
 
Eine feine Sache diese DVD, die deckt meinen Bedarf an Programmen vollkommen ab.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!