Microsoft rutscht klammheimlich auf den Fahrersitz

Hardware Mit den Kommunikationssystemen "Blue&Me" bzw. "Sync" hat Microsoft zumindest bei den Autoherstellern Fiat und Ford bereits eigene Produkte untergebracht. Auch in anderen Bereichen will Microsoft nun immer weiter in den Automobilsektor vordringen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das wurde in den letzten Jahrzehnten immer wieder angesprochen, versucht und dann vernichtet. Erst heute kommen die ersten Spurassistenten auf den Markt, die Park-Assistenten brauchen noch Jahre und bis es einen funktionierenden Fahrassistenten gibt - nunja. Ferner ist sowas laut StVO bei uns vorerst eh nicht möglich. Daher muss man sich darüber nicht aufregen.
 
@TobWen: Parkassistenten gibt es bereits in Serienfahrzeugen, u.a. von Lexus und VW
 
@TobWen: Der Fahrer wird sowieso nie komplett vom Computer ersetzt werden können, sondern nur unterstützend wirken, denn dafür ist der Strassenverkehr viel zu komplex.
 
@sini: kannst doch den kindern auch p2p connection über wlan verpassen. ^^ dann warnt sie ein vibrationsalarm vor ankommenden fahrzeugen. und wenn das kind trotzdem nicht reagiert, bekommt es eine morphium injektion, die es sofort beteubt ^^
 
@TobWen: i, robot und Minority Report sei dank.
 
@TobWen: P2P ? heisst das nicht C2C ? Weil Car to Car Kommunikation.
 
microsoft verstehts das autofahren langweilig zu machen.
 
Kann MS nicht ReadyBoost ins Auto portieren, damit man noch schneller losfahren kann? So als Turbolader Ergänzung?
 
@michael_dugan: vergiss nicht das dein auto auch ohne ready boost sehr sehr viel mehr benzin braucht und vom handling her langsamer wird! wenigstens tauschen sich die bremsen aus ohne das nachgefragt wird... wir sollten nur hoffen das die dann nicht fehlerhaft sind...
 
@michael_dugan: Schnelle Beschleunigung schaffst du auch ganz einfach mit 150 Oktan. Frag mal beim Flughafen an, ob du bei denen Kerosin tanken kannst.
 
@michael_dugan: Schnelle Beschleunigung schaffst du auch ganz einfach mit 150 Oktan. Frag mal beim Flughafen an, ob du bei denen Kerosin tanken kannst.
 
und ein weiters System mit blue screen ist geboren.
 
@JinFuu: Hast noch nie ein Windows Mobile gesehen, was? Da gibts nämlich keine Bluescreens! Entweder es läuft, oder es bleibt stehen! :-)
 
@ rebastard : nu kann man sich drums treiten was besser ist. ein bluescreen oder ein autp was mitten auf der autobahn stehen bleibt.
 
@JinFuu: langsam wird der blue screenw witz etwas öde

mein xp ist seit 2 jahre nich mehr abgekackt geschweige denn nen bluescreen gehabt...
 
Hier gibt es mehr Informationen :) http://www.microsoft.com/windowsautomotive/default.mspx
 
"Im Gespräch mit EETimes ließ Microsoft kürzlich verlauten, dass das auf Windows Mobile basierende Bertriebssystem basierende Paket derzeit auf eine Vielzahl weiterer Hardware-Plattformen portiert wird, um es den Bedürfnissen der verschiedenen Autohersteller anzupassen. " Ist da ein 'basierende' nicht zu viel :p ?
 
@cH40z-Lord: nö... lies es nochmal genau
 
oh jeh nie mehr autofaher wird zu gefährlich
 
Ums nicht zu vergessen: ab der Saison 2008 soll in der Formel 1 mit einer Einheitselektronik gefahren werden.

Und sollte die nicht auch von MS kommen?
 
@boombastic: Jop, Microsoft SideWinder F1.
 
@boombastic: verdammt, bei Fahrten in der 2. Woche jeden Monats werden dann wohl immer abgebrochen weil erstmal alle AUto wegen neuen Patches neustarten müssen^^
 
Offenbar betreiben die meisten von Euch Ihr Gehirn mit Linux. Anders kann ich mir den Schwachsinn nicht erklären, den ihr hier postet.
 
@BavariaBlue: also bei mir läuft Brain 1.0, das is nen eigenes System ^^
 
@BavariaBlue: wenn es mit linux laufen würde dann wäre es aber zuverlässig :O nene, win 95 oder win me kannst sagen, aber linux? das geht garnicht :-)
 
Die Frage ist hier nur wie Weit Microsoft in die fahrerische Tätigkeit des Fahrzeugführers eingreifen will. Wenn es darauf hinauslaufen soltte daß es sich dann wie eine Art Autopilot in den Fahrbetrieb des Fahrzeuges (Auto) einschaltet, bin ich der Erste der das Gerät demontiert! 15 Jahre Berufserfahrung im Fernverkehr sollten doch ausreichen um Sagen zukönnen welche elektr. Hilfsmittel gut und welche weniger gut sind. Vorteilhaft sind hier Navigationsgeräte und aktive Abstandswarngeräte welche Auffahrunfälle vermeiden sollen. Vorallem im Winter sind Letztere aber noch sehr Unzuverlässig da sie bei glatter Fahrbahn erst Recht zu Unfällen führen können. Aber Schalten und Lenken möchte ich gern selbst noch Tun und in Punkto Spritverbrauch lag ich bisher immer im Normbereich, bzw. knapp darunter.
 
"Wollen Sie den Airbag wirklich auslösen?"
 
@Superkopierer: "Wollen Sie die seit Jahren ausgelutschen Anti-MS-Witze wirklich löschen?"
 
@dj-corny keine Sorge mit Vistas Schattenkopie kann man die Witze jederzeit wiederhestellen. ^^
 
@ 11 xD

"Sie haben keine Admin Rechte um den Airbag auszulösen" xD
 
Endlich ich habe schon darauf gewartet. Endlich ein Auto das nach dem 150 Starts (da windows mobile) einen Hardware reset erfordert inkl. Backup wenn das system wieder steht einen sog Soft reset dann Touchscreen konfigurieren Datum einstellen und weiter kann die Fahrt gehen. (Klasse)
Nur passiert das ganze auf der Autobahn mit 130 km/h oder 160 km/h
sehe ich vermutlich alt aus. No microsoft bleibe bitte in den Häusern von Privat und Intustrie aber bitte nicht auf die Strasse. Noch ein Risiko das mitfährt und noch nicht einmal kalkulierbar ist.
Der Autofahrer der zukunft müsste dann einen EDV Lehrgang machen den Führerschein und ein Studium als Service Techniker und die werkstatt der zukunft müsste dann warten bis zum nachsten Servicepack oder bis zum nächsten Patch Day um BUGS zu beheben sollange gehe ich halt zu fuß. Da wird mir richtig warm ums Herz. Von den Nebenkosten für steigende Benzinpreise und Software ganz zu schweigen.
 
@Bladerun: Da stimme ich doch mal gutgelaunt zu. :) Und was die Werkstätten angeht, so sind die Mechaniker dort doch ohnehin schon überfordert. Wenn der Fehlerspeicher keine Meldung bringt, wissen sie nicht weiter. Und was machen sie dann erst bei Microsoft ? Das Eventlog aufrufen ? Oder noch besser: die Hilfe, in der nichts steht ? Nein, ich weiß: den Problemlösungs-Assistent bis zum Schrit 15 durchgehen, um dann zu lesen: "Es gibt keine Lösung. Möchten Sie online nach einer Lösung suchen ?"
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles