"Prince" verklagt YouTube, The Pirate Bay und eBay

Internet & Webdienste Der amerikanische Sänger "Prince" hat einer Reihe von bekannten Internetportalen Klagen angedroht, weil er davon ausgeht, dass diese seine Werke verbreiten oder nutzen, ohne zuvor eine Erlaubnis dafür eingeholt zu haben. Er hat unter anderem das ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Naja wenn man schon keine cds verkauft und nich singen kann muss man ja irgendwie geld machen, pfui...
 
@Billy Gee: afk. Den Müll zieht sich doch sonst auch keiner rein auch wenns legal kostenlos wäre.
 
@Billy Gee: löl auf jeden^^
 
@Billy Gee: Du hast offensichtlich keine Ahnung von Musik.Prince ist einer der größten Künstler aller Zeiten,der zig Instrumente virtuos beherrscht und fast alle seine Songs selbst einspielt. Außerdem war er einer der ersten Künstler,die Musik übers Internet anboten und Raffgierigkeit kann man ihm auch nicht vorwerfen,da er letztens erst sein neues Album in England kostenlos in einer Zeit veröffentlichte.
 
*gähn* beindruckt mich nicht... der typ is mir so egal wie n sack reis der in china umkipt... im gegensatz zu pirat bay^^
 
@Billy Gee: lach tot,der war gut,ist nichts mehr hinzuzufuegen.
P.S.Pirate e-bay verbeitet nicht,ihr wisst schon was ich meine.aber wenn man keine ahnung hat.
fehler duerft ihr behalten.
mfg
 
*gg* ich bin auch schon wieder ruhig, psssst :D
 
@Billy Gee: Prince beherrscht 14 Instrumente perfekt, und hat Welthits wie "Purple Rain" geschrieben. Kannst du das auch von dir behaupten, oder kannst du nur Mist über andere erzählen ?
 
@gigi1973: Das Problem ist aber das du mir bestimmt keine weiteren Welthits nennen kannst die er rausgebracht hat. Ob er 14 Instrumente spielen kann ist dabei unerheblich und selbst Purple Rain das ja mit abstand das erfolgreichste und beste Lied von ihm war geht in der Menge der grossen Welthits kläglich unter. Ich hab von dem nie was getankt und werde es auch in Zukunft nie tun. Tja wenn man nichts mehr verkauft dann muss man halt durch Solche Dinge auf sich aufmerksam machen. Genauso wie Michael Jackson der seine Plattenfirma dafür verantwortlich machte dass sein Album floppte.
Das seine Musik vielleicht einfach nicht auf dem Musikmarkt bestehen konnte hat er dabei nie in erwägung gezogen.
 
Wir gnadenlos lächerlich sich doch manche machen können. Wieder mal viele Aussagen nach dem Motto: "Keine Ahnung, aber ich poste mal was."! Prince hat sicher nciht nur einen Welthit geshrieben, wobei sich das bei jedem wohl anders definiert. Aber a) kann der Mann singen, b) hat er zig (!) Hits gehabt (z.B. Diamonds and pearls, Alphabet Street, 1999) und c) solltet Ihr INet-Kiddies einfach mal die Schnauze halten. Ganz ehrlich, was Ihr von der Stange lasst, da braucht sich keiner mehr zu wundern, wieso Ihr von älteren nur noch belächelt und nicht für voll genommen werdet. So eine Dünnschiss wie hier manche schreiben, vorne weg Billy Gee, da kanns einem nur schlecht werden. Statt hier Müll zu posten solltet Ihr mal die Zeit nutzen um Euch a) über hier z.B. Prince schlau zu machen und mal in Euch gehen und mal drüber nachdenken, um was in dem Thema auch geht - richtig, den Missbrauch von Rechten. Illegalität. Aber Ihr IQ-Könige seid ja shcon froh, wenn Ihr Euch die URL von PirateBay merken könnt. Der Rest ist Euch ja egal, so lange Papi das Taschengeld zahlt. Wird zeit dass Ihr mal erwachsen werdet und lernen müsst, auf eigenen Füßen zu stehen und Euer Leben selbständig zu finanzieren. Vielleicht denkt Ihr dann mal mehr drüber nach. Ach ja: Nothing compares 2 U wurde übrigens auch von Prince geschrieben...
 
@ Traumklang: naja , dann würde ich mich an deiner stelle mal informieren für welche Künstler Prince schon musikstücke geschrieben hat. ich bin kein fan von seiner musik aber Prince zählt zu den besten musikern und musikproduzenten momentan. jeder der was anderes behauptet hat keine ahnung von musik.
 
@MaloFFM: Ich kann dir nur 100% zustimmen. Übrigens stammt auch "Nothing compares to you" aus der Feder von Prince. In Amerika war Prince übrigens auch in den letzten Jahren sehr präsent, in Europa halt nicht so. Sein neues Album find ich aber GENIAL. Aber unsere Dünnschiss-Freunde hier könnens sicher besser ...
 
@MaloFFm & gigi1973: So ihr glaubt also dass alle, die nicht eurer Meinung sind falsch liegen? Dann tut ihr so als ob die Anderen nur blöde internet kiddies sein und schmeisst selber mit dummen bemerkungen und beleidigungen rum wie Inet-Kiddies und Dünnschiss-Freunde. Das Zeichnet euch ja dann wohl eher als totale IQ-Patienten aus. Wenn ihr Fanboys seid ist das nicht mein Problem, aber hört auf Leute zu beleidigen die nicht eurer Meinung sind. Ganz speziell du MaloFFM hast ja in anderen Posts hier im Thread bewiesen das du Total intelligenzbefreit sein musst. Was du hier an Beleidgungen ablässt ist nicht normal. Das Prince ein sehr erfolgreicher Songwriter ist mit vielen Hits das weiss ich selbst aber das was er unter seinem eigenen namen veröffentlicht ist nicht besonders erfolgreich. Amerika ist nicht die Welt. Wenn er dort erfolgreich ist dann gut. Aber für Europa ist er nicht gut genug anscheinend.
 
@Billy Gee:

Prince? Ach der Prince??....
http://www.golem.de/0707/53547.html

Das mit dem Internet hatte der auch schon mal :-)
 
@Traumklang: Und Du erwartest wirklich dass ich Dich jetzt nicht auch herab setze? Bei so einer Aussage über die Erfolge von Prince in Europa? Du bist genau so wenig informiert wie andere bei dem Thema, die da nur rumflamen... Okay, ich wurde beleidigend und herabsetzend. Das passiert mir leider wenn ich wirklich mit solch dummen Kommentaren konfrontiert werde wie jenen von Billy Gee. Und für Dich bin ich daher merklich unintelligent, soso. Weist Du was? Das ist mir egal! Ach ja und wenn Du ja schon so ein Freund meiner Aussagen bist, dass Du sogar hier eifrig nach denen suchst, kann ich Dir auch eine Autogrammkarte zu schicken. Ich bin immer sehr zuvorkommend zu meinen Fans! Schreib' mir!
 
@Traumland: "One of us", "Peach", "Kiss" und so weiter - ersterer war ein Welthit den er geschrieben hat und die Tusse interpretiert (seine eigene Interpretation ist überaus hörenswert, nur mal am Rande), die beiden anderen sind von ihm auch selbst interpretiert. Dazu kommen aber noch einige andere. Aber wir Deutschen tendieren dazu andere Länder im Zusammenhang mit "Weltstar" auszublenden, weil wir so granatenstarke Exportartikel wie äh... genau.
 
Er könnte sich ja auch mal wieder um seine "Kernkompetenzen" kümmern. Hrmpf!
 
Finde ich gut, dass das mal ein Künstler selbst in die Hand nimmt. Was YouTube oder PirateBay da teilweise abziehen ist wirklich mehr als dreist. Bin mal gespannt ob er durchkommt - vorallem bei ebay wird es wohl schwer, da man an die rechtlich nur sehr schwer rankommt. Kann man nur viel Erfolg wünschen ..
 
@nexfraxinus: bei pirat bay wird er noch weniger erreichen glaub mir... ...und das ist gut :)
 
@nexfraxinus: Ja Prince kann das auch selber in die Hand nehmen, schließlich tritt der seine Rechte an den Tracks nicht an gierige Musikkonzerne ab.
 
Ist Prince nicht der der sich eine Rippe entfernen lassen hat damit er sich selbst einen blasen kann?
 
@vollstrecker: Der war gut!
 
@vollstrecker: Hahaha lol :) der hatte wohl schon länger kein Popo mehr und is frustriert...
 
@vollstrecker: das war doch marilyn manson^^
 
@vollstrecker: Wie jetzt? Prince lässt sich von Manson einen blasen?
 
@vollstrecker: Jup, das war Manson. Prince hat ja so 'nen Pekinesen für solche Momente. Argh...
 
@vollstrecker: rofl, jo so in der art :D
 
@vollstrecker: hmm.dein kommentar koennte von mir sein,interessante hypothese :-)
 
Seine Werke?Wer hört sich so eine schwuchtelige Musik an?
 
@meteorman: Ganz einfach! Popos :)
 
@meteorman: 100 Millionen verkaufte Platten... denke es sind viele, die sich seine musik anhören und dabei nicht wien Kleinkind wie Du flamen.
 
Nennt er sich wieder Prince? Was seine Namensgebung angeht, bin ich schon lange nicht mehr auf dem laufenden.. ,-)
 
ich kenn ihn nicht :/
 
Kenn den Vogel schon noch... :-) Nicht mein Geschmack, aber mal zurück zum Thema. Stimm da voll und ganz Billy Gee zu. Ich mein, da hört man jahrelang nix von nem Musiker und denkt der is schon irgendwo krepiert und dann schießen se zur Zeit wie die Champignons ausm Boden umd groß Kohle abzusahnen für vielleicht 20 Leute die des gesaugt ham? Nix gegen Fans von "Prince" aber irgendwie kann ich mir net vorstellen, dass ihm DER große wirtschaftliche Schaden dadurch entstanden ist - sooo viele wirds da wirklich nicht geben. Selbst wenn: gute Musik machen und wieder richtig Kohle verdienen. Ja ja Musiker und das schnelle Geld - da is egal wo's herkommt... :-)
 
@turageo: Naja,Prince ist immer noch aktuell,war zuletzt der Main Act beim letztjährigen Superbowl.Und Geldprobleme hat er sicherlich keine...zumal er nicht einfach "irgendein" Musiker ist...
 
@Rotzfresh: bei der schreibweise glaub ich langsam das sich da jemand als prince fan outet *zwinker*
 
@Billy Gee: Und,wo ist das Problem?Er ist eine Funk-Ikone und Funk ist einfach geil.Oder meinste seine Musik ist schwuchtelig,nur weil er hoch singen kann?
 
ikone, hoch singen, schwuchtelig.... ...du erwähnst es doch selber, warum sollte ich nochwas dazu sagen... will nich wieder der buhh mann sein (alles nur joke)^^
 
@turageo: man hat nichts von ihm in den Systemmedien gehört, das stimmt. Er war aber nie wirklich weg vom Fenster. Hat seine Musik ohne MI im Internet vertickt. Ich selber kenne ihn noch aus meiner Jugend, stand doch meine Freundin damals auf ihn. Mir hat nur ein einziger Track gefallen "When dove`s cry" (http://youtube.com/watch?v=BtZ8QFmx36I - KEIN ORIGINALVIDEO!!!!) , der Rest trieb mir den Schmalz aus den Ohren:-) Der wirtschaftliche Schaden, wie Du es nennts, trifft hier in diesem Fall wirklich den Künstler selber, anstatt die MI.
 
Dank euch geschmacksverirrter Schwachmaten verkommen Portale wie YouTube leider zu einem Sumpf illegaler Inhalte. Jeder Künstler hat das Recht, seine Interessen zu schützen. Wenn euch die Musik nicht gefällt ist das eure Sache, aber diese hirnverbrannte Kindergarten-Argumentation entbehrt ja nun jedweder Intelligenz. Ich wünsche euch allen, daß eure Arbeit - denn ihr denn irgendwann mal welche haben solltet - nicht bezahlt wird. Dann könnt ihr vielleicht selbst nachvollziehen, wie das ist, um seinen Lohn gebracht zu werden.
 
@charly1310: hast vollkommen recht. sich zu schützen ist sein gutes recht.
und ich find seine lieder nicht so schlecht auch nicht alle aber n paar hat er schon die gut sind
 
@charly1310: dem stimme ich voll und ganz zu danke ich mag prince oder wie auch immer zwar net aber das mein geschmack aber ich hasse es wen leute das wort geschmack nihct kennen ^^
 
@charly1310: Dickes Plus für Deinen Comment!!!
 
@charly1310:

ich freu mich darauf das erste mal was zahlen zu müssen wenn ich ein lied (möglicherweise sogar öffenlich - auf der straße, in youtube,....) nach/mit - singe
weil ich irgendwelche urheberrechte verletze. -denk mal drüber nach!
-hey moment das war mein gedanke! macht 1,50€ bitte
 
Ob seine Musik gut oder schlecht ist steht doch gar nicht zur Debatte, genauso wenig ob er sich Operieren lässt.
 
@Barney:

Zu mehr reicht es aber bei den beiden Baumschülern ganz oben offenbar nicht. Geistiges Embryonalstadium wird durch, nach ihrem Verständnis, "coole" Sprüche kompensiert.
 
@charly1310 unsere Arbeit wird aber nur einmal bezahlt und zwar nach Fertigstellung und nich noch zig Jahre später immer wieder.
Ich, Parkettleger bebomme nur ein mal Geld wenn ich Mit der Arbeit fertig bin und nicht von jedem der danach über den Fußboden läuft und das Jahrzehnte lang.
 
@Barney: wenn jetzt aber jemand deinen gelegten boden nimmt und damit hausieren geht bist auch nicht wirklich froh darüber oder ??
 
@Barney: Komme leider nicht ganz dahinter, was Du meinst. Deinen Boden verkaufst Du zwangsläufig ja auch nur einmal an einen Kunden. Ein Musikstück läßt sich mehrfach verkaufen. Wer es sich also zu eigen macht, hat normalerweise dafür zu bezahlen, unabhängig davon, ob schon jemand anderes dafür bezahlt hat. Du gehst doch auch ins Kino und mußt bezahlen, obwohl Dein Nachbar für den Film schon gelöhnt hat, oder ? Oder willst Du das abstreiten ?
 
@charly1310 : Du mißverstehst da was. In der Musikbranche ist es üblich, für ein und denselben Track immer und immer wieder zu bezahlen. Ein Radiosender kann nicht die CD kaufen und abspielen, sondern er zahlt jedes Mal, wenn er den Track spielt. Insofern ist der Fußbodenvergleich nicht schlecht:-)
 
@mcbit: Was die Radiosender bezahlen sind GEMA Gebühren bzw. deren internationale Equivalente. Über Sinn oder Unsinn dieser Gebühren zu streiten ist hier nicht das Thema. Ich bleibe dabei, der Fußbodenvergleich hinkt an allen Ecken und Enden und trifft in keiner Weise den Kern des Themas. Es geht hierbei um die illegale Verbreitung von Inhalten, deren Rechte beim einem Künstler liegen, der zu Recht auf Unterlassung klagt.
 
@charly1310: Denke mal darüber nach, was GEMA-Gebühren sind.
 
@mcbit: Mir brauchst Du GEMA sicherlich nicht erklären, aber vielleicht mal Deine merkwürdige Logik und Argumentation. Möglicherweise hat die Welt ja was verpaßt und Du kannst uns allen von was ganz Neuem berichten ?!
 
@charly1310: Mit argumentarmen Pöblern diskutiere ich icht weiter. Es scheint Usus bei Dir zu sein, mit Sarkasmus und Beleidungen weiter zu machen, wenn Du keinen Ausweg mehr weißt, das beweisen zig Pöbelpostings hier von Dir. Der Fußbodenvergleich war gut, auch wenn Du das nicht verstehen möchtest. UNd ja, Prince handelt hier richtig, weil in diesem Fall nämliuch wirklich ER der Geschädigte ist und nicht die raffgierige MI.
 
@mcbit: Paß mal auf Du Wurst, ICH frage DICH nach einer Erklärung für Deine Argumentation, weil sie für mich nicht nachvollziehbar ist. Diese bist DU uns bis jetzt schuldig geblieben. Was soll das also MICH als argumentarmen Pöbler zu bezeichnen ? Wenn Du lesen kannst, lies Dir bitte noch mal alle meine Postings durch und Du wirst überall Argumente für meine Meinung finden. DU kommst hier nur mit Wortfetzen und Phrasen und lieferst auf Nachfrage nur noch mehr Wortfetzen und Phrasen. Wenn Du Deine Hirnfürze nicht in Worte und logische Sätze packen kannst, dann tut es mir leid für Dich.
 
@charly1310: Bist Du ohne Beleidigung nicht fähig zu einer Diskusion? Was ich meinte, steht doch eindeutig da, nämlich der Vergleich zum verlegten Fußboden, der auch nur einmal bezahlt wird und nicht jedes Mal, wenn einer drüber läuft, wie es in der Musikbranche üblich ist und durch die GEMA und DRM bewerkstelligt wird. Das ist doch eine eindeutige Aussage. Was genau ist denn unverständlich?
 
@mcbit: Na die Aussage kennen wir ja schon von Barney. Das ist nix neues. Deine Logik, den Vergleich mit dem Fußboden überhaupt zuzulassen, will mir nicht einleuchten. Es handelt sich hierbei um 2 völlig verschiedene Geschäftsmodelle, die sich null miteinander vergleichen lassen. Würde die Nutzung von Fußböden als "Lizenz" verkauft und die Käufer eine gewerbliche Nutzung anstreben, könnten wir darüber debattieren. Fakt ist aber, daß das Legen von Fußböden vom Endverbraucher einmalig bezahlt wird und der Fußboden in den Besitz des Käufers gelangt. Musikstücke, zumindest die, von denen wir hier reden, gehen NIEMALS in den Besitz des Käufers über. (OK, x Jahre nach Tod des Künstlers ist ein Erwerb möglich.) Und schließlich zahlst Du normalerweise ja auch nur einmal und kannst Dir das Stück so oft anhören, wie Du möchtest. Du kannst es sogar Deinen Freunden vorspielen. Kostenlos ! Nur bei gewerblicher Nutzung eben nicht mehr, weswegen Radiosender ja auch jedesmal beim Abspielen blechen dürfen. Findest Du den Vergleich immer noch passend ? Sorry, aber das sind Äppel mit Birnen...
 
@charly1310: Ja, ich finde den Vergleich immernoch passend. Es ist ja genau das Geschäftsmodell "Lizenz", was ich kritisiere. Vor allem, weil in 90% der Fälle ja gar nicht der Künstler kassiert, sondern die MI, die sich ja die Rechte von den geknechteten holt. Due Künstler bekommen EINMAL Geld für die Tracks und die MI verdient sich dumm und dämlich an Lizenzmodellen. Das fängt damit an, dass ich zwar die CD kaufen darf, ich die Musik aber nciht rippen darf, sobald auch nur drauf steht "Kopierschutz". Ich darf also meinen MP3-Player nicht legal füttern, obwohl ich die CD gekauft habe, es sei denn, ich nehme den Umweg und spiele die CD analog auf den Player, falls der einen Line-In hat. Und die Zeitspanne von 70 jahre nach dem Tod des Rechteinhabers ist auch irrwitzig. Man sieht das bei den Oldies, wo die Rechte größtenteils bei Verwertungsgesellschaften liegen, damit wird immernoch Kohle gescheffelt, obwohl die Tracks vor 20, 30 oder 40 jahren produziert wurden. Das ist aber nicht mal der Künstler selber, der daran verdient, sondern irgendwer, der auf dem Papier zu stehen hat, er hätte die "Rechte" dazu.
 
@mcbit: OK, daß Du die Lizenzen als solches kritisierst, kann ich bis zu einem gewissen Grad verstehen. Ist auch Dein gutes Recht. Aber bei aller Liebe, ich bin immer noch der Meinung, daß man Fußbodenverlegen und Musiklizenzen absolut nicht miteinander vergleichen sollte. Nicht nur das die Branche eine gänzlich andere ist, es liegen ihnen auch völlig verschiedene Prinzipien des Schaffens und des Vertriebs zu Grunde. Wie soll denn Deiner Meinung nach Musik verkauft werden, damit es genauso "gerecht" zugeht, wie beim Parkettbeispiel ? Willst Du z.B. 250 Euro für ein Musikstück bezahlen und dann das Recht haben, damit machen können, was Du willst - also auch kopieren, weitergeben, verändern, neuveröffentlichen etc. ? Nein, das kann es nicht sein. Dann würden sämtliche Künstler sofort ihre Arbeit einstellen. Wie gesagt, ob man für jeden Scheiß ne Gebühr nehmen muß, darüber läßt sich diskutieren, aber dann ist der Ansatz ein ganz anderer. Dann muß das Lizenzmodell als solches in seinen Details verändert werden. Trotzdem wird es immer ein anderes Modell bleiben (müssen) als bei einer Dienstleistung und dem Handel mit herrkömmlichen Waren. Bei Musik, Film, Design etc. reden wir von Kunst, die geschützt werden will. Bei Parkett und dem Verlegen reden wir von Waren und Dienstleistungen. Und das darf man einfach nicht miteinander vergleichen.
 
@charly1310: Fußboden verlegen ist auch eine Dienstleistung. Der Fußbodenleger besorgt sich dazu das nötige Material, misst den raum und wird creativ. Der Musiker besorgt sich das Metrial (Instrumente, Technik), wird kreativ und legt los. Das Endprodukt Fußboden/Musik als komplettes Werk wird verkauft. Der einzige Unterschied, da gebe ich Dir recht, den Fußboden kann man nicht kopieren oder weitergeben. Aber ich will verdammt nochmal das recht, eine gekaufte CD zu rippen und soviele Kopien erstellen zu dürfen, wie ich der Meinung bin, für meinen privaten Gebrauch benötigen zu müssen. Ich will nicht für das gekaufte Lied einen Extrataler zahlen müssen, um den als Klingelton zu nehmen, ich will den Track auf Parties spielen dürfen (nicht gewerblich) und ich will mir nicht vorschreiben lassen, auf welchen Geräten ich das Ding spielen darf. Es sind die kleen details, die mich stören. Und was mich am meisten stört, sind die von Politkern im Namen der MI erlassenen Gesetze. Es stört mich, dass selbst 69 Jahre nach dem Tod des Rechteinhabers davon gesprochen wird, der Künstler würde durch eine Kopie geschädigt. Wohlgemerkt, ich rede immernoch von privaten Gebrauch. Jemand, der gewerblich mit Musik anderer Leute Geld verdient (Radio, TV oder DJ`s) sind da sicherlich anders zu behandeln. fakt ist aber, dass es aufhören muß, dass jemand mit nur EINEM Track sein Leben lang ausgesorgt hat, das schafft nämlich auch kein Fußbodenleger mit EINEM verlegten Fußboden. Was ich z.B. absolut nicht verstehe, CD`S kosten IMMER das selbe, egal wie hoch die Produktionskosten waren oder ob die Band nen Newcomer ist oder alte Hasen. Es stört mich, das Leute kriminalisiert werden, die ein kleines Homevideo von Kind und Hund bei YT einstellen und hinterher verklagt werden, weil sie ein Stück Musik in den Hintergrund des Videos gebracht haben. Wem ist damit geschadet? Mich stört der Generalverdacht beim kauf von Rohlingen, Kopierern und Brenner (GEMA-Abgabe) und mich stört, dass die MI einen solchen Einfluss auf der Welt hat oder haben will und in der ganzen Welt ihre Vorstellungen von Gesetzen einführen will, was dann sogar bis zu politischen Drohungen geht (USA - Russland). Und wenn Musiker ihre Arbeit einstellen, weil sue dann nicht mehr, gestützt von der MI, für ein Album abermillionen verdienen, dann wäre das ein gewinn, dann wäre Musik wieder Hobby und es würden sich die durchsetzen, die wirklich was auf Tasche haben und nicht die, die bei MTV oder VIVA am meisten Brust zeigen. Schau Dich mal auf MP3.com um, was es da für geile Musik gibt, und das kostenlos. Ich bin über YT übrigens zu meiner neuen Favourite-Band gekommen, von denen ich ohne YT nie was gehört habe. Habe mir schon 2 Alben und 1 DVD von denen gekauft und nächste Woche kaufe ich mir das neue Album von denen. Zum Schluß meine Idee: Als Gesetzgeber würde ich eine Schutzzeit von 5 Jahren ansetzen. Die meisten Tracks haben eh eine halbwertzeit von 3 Monaten. In den 5 jahren soll der Künstler ruhig mit Lizenzen und was weiß ich Geld verdienen dürfen. Nach den 5 jahren kein Rechteschutz mehr. Entweder der Künstler bringt dann eben ein neues Album und verdient weiter oder er geht bei McDoof Pommes abzählen - das leigt bei den Fans/Kunden. Vergleichbar mit dem Patentschutz.
 
@mcbit: Ääääh Fußbodenverlegen ist nicht "auch" eine Dienstleistung, es ist die Dienstleistung von der ich sprach. Musikkompositionen sind keine Dienstleistungen. Aber das nur am Rande. Ansonsten hast Du vollkommen recht. Das ist Dein erstes Posting, bei dem ich Dir fast vollkommen zustimmen kann. Und wenn Du ehrlich bist, ging's Dir die ganze Zeit schon nur um das Modell "Lizenzgebühr", nicht wirklich um den immer noch völlig fragwürdigen Vergleich mit dem Fußboden. Und die Sache mit YouTube stelle ich ja nicht generell in Frage. Der Punkt ist nur, daß die Künstler selbst entscheiden sollen, ob sie ihrer Videos in YT einstellen und zu Werbezwecken nutzen, oder eben nicht. Es kann nicht angehen, daß fremde Rechte in die Hände der Öffentlichkeit gegeben werden und jeder Hanswurst bestimmern kann, was von mir auf YouTube zu sehen ist. Nein, nein, das darf nicht sein. Hammer's jetzt ? Können wir das jetzt beenden ?
 
Nexfraxinus, Charly1310, Sirbenobi und Barney haben Recht, es geht hier nicht um Geschmackssache, sondern um Rechte am eigenen Werk: insbesondere Charly1310 (o9) hat es deutlich auf den Punkt gebracht, wenn ich es vielleicht auch etwas netter verpackt hätte. Andererseits haben manche offenbar ein so geringes Niveau, daß nur entsprechender Klartext hilft. Schade, daß der Anteil der unüberlegten Einträge auf WinFuture zunimmt.
 
@DocDbase: dem stimme ich auch voll und ganz zu und es ist der anteil der lleute wie SELE schon sagt deren Geistiges Embryonalstadium durch, nach ihrem Verständnis, "coole" Sprüche kompensiert wird.
 
@maxximm: ach was, werd das volk verstehen will muss reden wie das volk. eine antwort die dem volk entspricht währe zb. "kennt ihr das spanische abtreiberlied? adios embrios? nachdem ihre eltern nicht so gut bei stimme wahren wie oben genannter künstler, haben sie nicht gesungen und die embrios kamen zur welt.
 
gelöscht, falscher blauer Pfeil:-) Werd wohl langsam alt:-)
 
ist nen freak aber ich mag seine musik echt gern. bin nicht schwul aber hey, sich selber einen blasen können...und das kostet mich nur 2 rippen? ich werd mal drüber nachdenken :o)
 
@Matico: das war anscheinen marilyn manson :-)
 
@Matico: Kannst dir auch dein Dödel verlängern lassen damit es klappt :))
 
oder so :)) ^^
 
Hat er nix anderes zu tun ?
 
wieso eigentlich YT und so? was koennen die dafuer? Oo wenn ich was reinstelle, geht YT davon aus, dass es legal ist bzw. die AGB nicht verletzt. als ob die BEtreiber und Mitarbeiter jedes Video was hochgeladen wird, gleich anschauen und gucken, ob legal oder nicht. ich will ja nicht wissen, wie viele Videos in 1minute up gehen ^^
 
@StefanB20: Die können sehr wohl was dafür. Wenn die eine Plattform bereitstellen, haben sie dafür zu sorgen, daß die Inhalte legal sind. Wie die das machen, kann den Rechteinhabern ziemlich egal bleiben. Erst denken, dann schreiben :-)
 
@charly1310: Nein das stimmt so nicht. YT als Plattformanbieter muß aktiv werden, wenn jemand seine rechte verletzt sieht. Aber wo kein Kläger, da kein Richter.
 
@mcbit: Blödsinn. Das ist doch jetzt nur noch Harrspalterei. Auch wenn es gängige Praxis ist, nichts zu unternehmen, solange sich niemand beschwert, macht es die Sache nicht besser. Wenn Prince klagt und YT die Inhalte nicht entfernt, wird er Recht bekommen - und damit ist die Sache eben doch illegal.
 
@mcbit: Blödsinn. Das ist doch jetzt nur noch Harrspalterei. Auch wenn es gängige Praxis ist, nichts zu unternehmen, solange sich niemand beschwert, macht es die Sache nicht besser. Wenn Prince klagt und YT die Inhalte nicht entfernt, wird er Recht bekommen - und damit ist die Sache eben doch illegal.
 
@charly1310: Na klar, wenn Prince, oder wer auch immer klagt, hat YT das betreffende Video sofort zu entfernen, sonst Klage wegen Urheberrechtsverletzung. Aber keiner kann verlangen, jeden Tag alle uploaded Videos zu checken. Wenn dem so wäre, könntest Du auch die Provider für das Surfverhalten der Kunden belangen. Ich schrieb ja auch "Wo kein Kläger, da kein Richter". Und illegal wäre hier das Verhalten des users, dr das Video uploaded hat. Das heißt, Prince, oder wer auch immer, kann dann gerichtlich die Herausgabe der Userdaten und IP verlangen um dann zivil- und strafrechtlich gegen den Uploader vorzugehen. Wenn es zur regel wird, dass Anbieter von Internetdienste die volle Verantwortung für ihre User übernehmen müssen, wirds bald vorbei sein mit dem Internet.
 
Faszinierend. Er geht also davon aus, dass da jemand seine Werke verbreitet? Zumindest im hiesigen Rechtssystem ist es so, dass man Schuld beweisen muss. Also Herr Prince, oder wie sie auch immer grad heute heißen, Beweise auf den Tisch.
 
@der_ingo: Wo steht, daß er in Deutschland klagt ? Davon abgesehen brauchst Du nur mal bei YouTube "Prince" eingeben und Du bekommst Tonnen von Beweisen. Du bist vielleicht ein Ingo...
 
@charly1310: Beweise? Dir ist schon klar, dass Google selber keine Videos bei YouTube einstellt? Die User tun das, und verstoßen so gegen die YouTube-AGB. So einfach ist das. Das Google Dabei keine Schuld hat und quasi nicht belangt werden kann, solange sie die Videos auf Anfrage entfernen, hat sich schon in diversen Gerichten rund um die Welt gezeigt. Bei TPB wird es noch schwieriger, dort befinden sich nicht mal mehr geschützte Inhalte auf den Firmenservern. Und das Betreiben eines Trackers ist laut amerikanischen Rechts zwar umstritten, in Schweden wird man dafür aber keinen belangen können. Die einzige Klage mit Aussicht ist die gegen eBay, welche sich aber traditionell außergerichtlich einigen werden...
 
Na dann wünsche ich Prince viel Spaß...
 
Ach Prince, der Kokser lebt ja auch noch.
 
Ja der Prince hat es echt raus, sich selbst zu schädigen, was glaubt der wohl wieviel weniger sich die Prince Liedchen verkaufen, wenn ihn dann gar niemand mehr kennt? Oder ist die Klagerei die neuste ganz üble Billig-Werbemasche für abgehalfterte Musiker um ihre uralten Liedchen ins Gerede zu bringen? Vielleicht wollen solche Menschen auch bald noch das darbieten ihrer Werke im Radio und Fernsehen verbieten? Hätte immerhin den Vorteil das die Werbung nicht so oft unterbrochen wird. Und wenn die dann mal ihr Produkt-Placement haben wollen, müssen die sich eben teuer Werbezeit kaufen. ,-)
 
@Fusselbär: vergiss bitte nicht die Handy/Fernseh/MP3/DVD-Player-Hersteller nicht, die würde ich auch alle verklagen....
 
@Fusselbär: Du vergisst dabei, daß die Generation vor Dir durchaus noch am Leben ist und auch Musik hört. Klar, daß Du in Deiner Kindergrippe weniger davon mitbekommst, da diese Musik eher seltener in den Handy-Klingelton-Sendern wie MTV und Co. auftaucht. Und das ist ehrlich gesagt auch gut so...Was glaubst Du, wie "wenige" ihn kennen, wenn er 21 Konzerte im Londoner O2 in kürzester Zeit ausverkauft ? Ist bisher unerreichter Rekord, aber das mal nur am Rande. Na ja, vielleicht bringen sie Dir im Laufe Deiner Schulzeit ja noch ein bischen was über Nutzungsrechte, Marketing, Absatzwirtschaft und so bei :-)
 
@charly1310: Jetzt muss ich Dich auslachen. :-D Der Giftzwerg hatte schon damals von mir Geld bekommen, als ich in den 80ern und frühen 90ern unmengen Musik kaufte, was mich jetzt ärgert, da der gegen Fans vorgeht, dafür hat der verdient, das er irgendwann auch nur noch in Möbelhäusern auftreten darf.
 
@Fusselbär: Wenn Du tatsächlich schon raus aus dem Druchschnittsalter hier bist, ist es umso erschreckender, was Du für einen Dünnpfiff von Dir gibst. Offensichtlich ist Dir die Wahrung von Künstlerrechten furzegal. Das die Kiddies von heute das kaum mehr verstehen ist ja schon schlimm genug. Aber wenn Du so erwachsen bist, wie Du vorgibst, solltest Du in der Zwischenzeit eigentlich ein bischen was gelernt haben. Na ja, nix für ungut. Jedem seine Meinung, auch wenn sie zum Himmel stinkt...
 
@charly & co.: Und ihr habt wohl die Weisheit mit Löffeln gefressen ja?
Alles was in manchen Ländern als "illegal" gilt ist es natürlich auch und es gibt keine Grauzone, es gibt nur Schwarz und Weiss, Engel und "schlimmste Verbrecher", ich schätze man müsste es echt so weit kommen lassen, dass man keine Musik mehr aus dem Fernsehen (MTV & Co.) und dem Radio aufnehmen darf weil man sonst ein Verbrecher ist und dass euch Gebühren auf jedes mal wenn ihr ne MP3 hört oder ein Lied im Radio hört in Rechnung gestellt wird. Warum nicht auch gleich Gebühren dafür verlangen, wenn andere Leute den Namen des Künstlers aussprechen oder wenn man ein Lied mal mitsingen will.
Wegen Leuten die Denken wie ihr können die bald evtl. noch ne Luftatemsteuer erheben weil die Luft über einem Gebiet dem Besitzer gehört etc.
Anscheinend sind manche Leute der Meinung, dass Lobbyisten und Politiker zur absoluten Elite der Menschlichen Rasse gehören und alles so unglaublich viel besser wissen, dass sie doch auch gleich alles für alle anderen entscheiden können... kein Wunder dass Diktaturen so oft klappen mit dieser festen Einstellung der "Obrigkeitshörigkeit" ohne mal selber zu denken...
 
@D3xter: Weisheit mit Löffeln gefressen ? Ja, habe ich :-) Zufrieden ? Deine Schlussfolgerung mit "Elite der menschlichen Rasse" und "Diktatur" ist doch wohl gnadenlos überzogen. Tut mir leid, aber da kann ich nur den Kopf schütteln. Und das ich hier für Gebührenerhebung bei jedem Atemzug bin, stimmt einfach nicht. Hab ich 1. nie gesagt und 2. nicht mal andeutungsweise so dargestellt. Hier geht es um die Rechte eines Künstlers, die er zu wahren versucht. Zweifelsohne sind YouTube und Co Sümpfe illegaler Inhalte und das Filesharingproblem hab ja auch nicht ich erfunden. Hier geht es doch schon lange nicht mehr nur um mal ne CD kopieren. Das haben wir alle gemacht, auch schon vor 20 Jahren (ok, auf Kassette). Aber heutzutage wird völlig gedankenlos alles kopiert was geht. Bezahlen will doch schon lange kaum einer mehr. Wenn Du das auch für richtig hälst, dann gute Nacht. Ab nach Kuba....
 
@charly: Tja, was soll ich sagen... es wird mit zweierlei Maß gemessen... Es war noch lange kein Verbrechen vor 20 Jahren ne Kasette für nen Kumpel zu kopieren oder irgendwo abzuspielen.
Die Welt hat sich nun mal verändert und manche Leute können einfach nicht damit Leben. Das Problem ist, dass es sich hierbei im Grunde um INFORMATION handelt, es ist nichts anderes... Nullen und Einsen bzw. Wissensgut, es ist die logische Fortführung von Büchern und Sängern wie es sie ewig schon gab aber die Industrie hat es verpeilt mit dem Fortschritt der Technik mitzuziehen und bleibt immer noch bei Antiquierten Methoden und Gesetzen hängen.
Einerseits stellt dabei z.B. MTV eine riesige Bibliothek an Musikvideos ins Netz www.mtv.de und nach Overdrive schauen (wobei es hierbei noch Sorgen bereiten würde, dass sie dabei das Netz so dezentralisieren, dass das US Angebot nur aus den USA zu erreichen sind während das Deutsche Angebot nur aus DE aus erreichbar ist) und dabei tritt kein Problem auf obwohl es sich jeder wie er es beliebt sich anschauen kann, kostenlos und ganz legal, aus dem Fernsehen aufnehmen oder ausm Radio mitschneiden darf man anscheinend auch bzw. sagt noch keiner was dagegen aber sobald es ums Internet oder um YouTube etc. geht ist es plötzlich illegal und kann nicht sein?
Theoretisch darf man so'n Lied ja auch nicht auf ner Party spielen wenn evt. jemand dabei ist den man persönlich nicht kennt oder wenns als öffentliche Veranstaltung gilt... oder sowas gab es doch da, mal ganz ehrlich wer kommt Heutzutage noch vollkommen "legal" davon? Kaufst du dir ein Extra Computerspiel oder nen Extra Album nur weil dein Bruder mal mit reinhören/spielen will? Schlägst du nem Kumpel ab ihm ein Spiel auszuleihen nur weil es "verboten" ist?
Ich könnte noch lange über Sinn und Unsinn des ganzen sinnieren und zig weitere Beispiele geben aber im Endeffekt ist es doch eh egal, wirkliche Fans werden sich das Zeug kaufen wenn sie das Geld dafür überhaben und wenn es WERT ist... also werden die Künstler sicher nicht Hunger leiden, andererseits wenn es nicht Wert ist wird es immer noch Leute geben die das wieder Wettmachen mit genug Werbung und Promotion. Im Endeffekt können die es genauso aufhalten, dass so etwas im Internet als eine riesige Datenbank Menschlichen Wissens zu finden sein wird wie sie es aufhalten können, dass Leute bestimmte Ideen aus Büchern aufgreifen und diese neu anwenden oder benutzen bzw. genausowenig wie die eigene Meinung eines Menschen. Dabei gibt es verschiedene Wege die sie im Moment gehen. Zum größten Teil das Indoktrinieren ihrer moralischen Werte über die Gesellschaft "runterladen ist stehlen", "Raubkopie", "illegal" etc. etc. Gesetzeserlass durch Lobbyisten und Kontrolle unter anderem. Ich frag mich nur wie lange das mit dem "Rechte schützen" und "Patente schützen" nur noch weitergehen soll... sehr oft schadet es dem Fortschritt und der Gesellschaft mehr als es Nutzen bringt und einzelne Parasiten wie z.B. "Jamba" (welches inzwischen Teil eines Billionen $ Unternehmens ist) dadurch systematisch Jugendliche und etwas Minderbemittelte Leute abzockt...
 
Prince oder auch Symbol (mit den angeklebten Bartstoppeln) ist auch nicht
unbedingt mein Geschmack, aber wir würden vielleicht auch dagegen angehen.
Und keine Beleidigungen von Marilyn Manson, der hat ne bessere Weltanschauung
als so einige von uns....
 
@Pittie: ack, ich mag die Musik von MM auch nicht besonders, aber ich habe ein Interview gesehen, der hat was in der Birne.
 
@Pittie: Ja Marylin Manson die personengewordene Moralgalionsfigur. Ich bitte euch... der hat genau so viel oder wenig im Kopf wie jeder, der sich international erfolgreich vermarkten kann. Dass er die Interviews nicht überm Eimer hängend macht sondern halbwegs normal spricht ist doch etwas völlig normales und nicht unerwartet, oder?
 
Prince singt und sieht ausserdem scheisse aus. Weg mit dem
 
@royalfella: ...und wer keine Grammatik beherrscht, darf auch weg :-)
 
@royalfella: Na, verbringst Du den Nachmittag und den Abend bis 22 Uhr, wenn Mami Dich ins Bett schickt, mit ein Bisserl Flamerei weil Dein rebellisches Ich net raus darf? Schade dass Papi Dir nen Ohring verboten hat, was? Naja hier kannst Du ja Dünnschiss reden, da is ne Plattform. Im RL hösrt Dir ja keiner zu. Schade, wo Du doch so sehr sinnvolle und intelligente Sachen von Dir gibst...
 
So ein Dummbeutel, soll er sich doch freuen das überhaupt jemand Notiz von seiner Purplegay Musik nimmt. Naja ich hör mir den Müll auf jeden Fall nicht an.
 
Prince ist so dumm, hätte er talent oder sexappeal bräuchte er sowas nicht
 
@Sexygirl+largeboobs: Wo steht, daß er in Deutschland klagt ? Davon abgesehen brauchst Du nur mal bei YouTube "Prince" eingeben und Du bekommst Tonnen von Beweisen. Du bist vielleicht ein Ingo...
 
@Sexygirl+largeboobs: jemanden als dumm zu bezeichen, weil einem dessen Musik nicht gefällt, gehört sich nicht. Seine Konzerte sind ausverkauft, jedes Mal. Und was heißt, bräuchte er nicht? Er ist alleiniger Inhaber der Rechte an seinen Tracks, also muß er auch selber in Erscheinung treten, wenn er seine Rechte wahren will. Im Gegensatz zu den Popsternchen ohne Talent aber mit viel gezeigter Haut, da kommt nämlich Mama MI.@sekk: Wann hörst Du endlich auf, aus dem Kontext gerissen zu antworten und dabei Deine Antworten auch noch aus anderen Comments zu klauen, das nervt.
 
so kann man die aufmerksamkeit auch auf sich lenken (wenn auch im negativen sinne)
 
LOL
LOL
LOL
LOOOOOOLLLLLLLLLLLL

Pleite ??

LOL

Ja Ja die Gier

lllooolll
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles