Acer bringt neue LCD-Display-Reihe auf den Markt

Hardware Der taiwanesische Technologie-Konzern Acer hat am gestrigen Mittwoch eine neue LCD-Display-Reihe angekündigt. Die so genannte "P-Reihe" wird in Größen zwischen 19, und 24 Zoll erscheinen und Windows Vista-zertifiziert sein. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hört sich doch gut an von den preisen.

ich hoffe das die auch ne gute leistung bringen beim zockenn, also mal die ersten tests abwarten
 
Eigentlich interessant als 2-, bzw. 3-Monitor für unbenutzte Fenster im Medien-Bereich. Damit kommt Acer zwar nicht auf den Markt für Spieler (was wohl auch nicht das Ziel war) aber für ambitionierte Heimanwender sicherlich eine Überlegung. Schade nur, dass sie scheinbar nicht aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben und keine brauchbare Höhenverstellfunktion verbaut haben. Somit müsste im Sinne der Ergonomie ein kleiner Bücherstapel unter den Sockel damit der Bildschirm auf die richtige Höhe kommt ...
 
@nexfraxinus: Sehe ich genauso. Wir haben auf Arbeit ausschließlich Acer-TFT's, welche auch gut funktionieren. Aber die Höheneinstellung fehlt bei großgewachsenen Personen schon.
 
@nexfraxinus: Genau dort (Bücherstapel) steht mein Acer-Hauptmonitor. Habe auch Geräte anderer Hersteller (auch) mit Höhen-Verstellung (trotzdem günstiger in der Anschaffung), die bringen aber nicht die gute Bild-Qualität des alten Acer AL1731!
 
Wie sieht's denn mit der Panel-Technologie aus? Farbechtheit? Bei den Preisen vermute ich dass es wieder mal Billighardware ist... leider.
 
wirklich LCD oder TFT? Oder doch ein LCD-Display?
 
@andreasm: LCD ist eigentlich auch in Ordnung, aber LCD-Display ist doppelt gemoppelt. Es muss natürlich heißen LC-Display.
 
Bitte welche technischen Spezifikationen muss ein Display aufweisen um Windows Vista-zertifiziert zu sein? Da könnte ich ja genauso hinschreiben das Display ist PC Ready... Wtf?
 
@dandjo: Es sagt Usern die keine PC Experten sind aus, dass sie es bedenkenlos verwenden können. Darüber hinaus kann ich dir folgenden Text empfehlen: http://www.microsoft.com/whdc/device/display/graphics-reqs.mspx
 
@nexfraxinus: Ich finde diese Zertifizierung mehr als albern, sie stiftet nämlich mehr Verwirrung als Aufklärung. Laut den Angaben müsste jeder neuere Bildschirm Windows Vista-zertifiziert sein, was aber definitiv nicht so ist. Als Kunde frage ich mich jetzt: Was sagt diese Zertifizierung nun über den Bildschirm aus? Er ist nicht besser als andere gleichwertige Bildschirme anderer Hersteller, also warum der? Und schon gehen die Spekulationen und Verwirrungen los. Um zu wissen, dass man an einen Videoausgang (sei es digital oder analog) nahezu jeden Bildschirm anstöpseln kann, benötigt keiner PC Experten Kenntnisse. Zudem hängt die Kompatibilität zur PC Hardware eher von den Spezifikationen der Grafikkarte ab als vom Betriebssystem. Ich sehe diese Zertifizierung in keinster Weise ein. Marketinggag?
 
Es fehlt die wichtige Angabe, ob es sich um ein TN-Panel oder ein PVA-Panel handelt. Ich vermute, dass bei diesem Preis ein TN-Panel mit eingeschränktem Farbraum vorhanden ist. Wer keinen Wert auf volle Farbtreue legt, ist für wenig Geld gut bedient. Hätte ich nicht schon ein 22-Zoll-Display, würde ich mir vielleicht das grössere zulegen. Der Preis ist auf jeden Fall akzeptabel.
 
haben die keinen (S)-Video-Eingang ? warum baut das momentan fast keiner?
 
lt. heise.de handelt es sich um ein TN panel
interessanterweise wird auch die schaltzeit mit 5ms angegeben,und nicht-wie im obigen artikel-mit 2ms
trotzdem ne ernstzunehmende konkurrenz für den samsung syncmaster 245bw-hab mir den gestern um 429 € geholt
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Acers Aktienkurs in Euro

Acer Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beliebt im WinFuture Preisvergleich

Weiterführende Links