ReactOS 0.3.3 Final - Open-Source Windows-Ersatz?

Software ReactOS ist ein freies Betriebssystem, das unter einer Open Source Lizenz erscheint und sich an der Windows-Architektur orientiert. Es bietet Unterstützung für existierende Programme und Treiber und soll eine Alternative zum derzeit weltweit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
da bin ich mal gespannt was das hinterher gibt... habe es mal ausprobiert, aber ich muss sagen, dass ich schon ein bißchen verwöhnt bin und mir die oberfläche nicht gefällt
 
Stimm ich Dir vollkommen zu. Die Oberfläche ist potthässlich! Ansonsten aber ein Top Projekt! Freu mich wenn es mal fertig wird! :)
 
@gonzohuerth: Form follows function.
 
Na klar jez kommen sie alle wieder raus, die Ich-finde-Aussehen-besser-als-die-eigentlichen-Funktion-für-die-ReactOS-gedacht-ist - Leute...mal ne Frage: Was soll das?? Beurteilt ihr ernsthaft nach dem Aussehen??
Informiert euch lieber erstmal, was das OS drauf hat und dann können wir weiterreden...
 
@gonzohuerth & awake: Ihr könnt ja mal versuchen ein Betriebssystem zu entwickeln und dabei erst die GUI, dann den Kernel zu schreiben. Mann, Mann, Mann...
 
@gonzohuerth: Ich kann ja mal in Raum werfen: Wozu braucht ihr das System? Vermutlich damit man damit gut arbeiten kann. Und wenn die Leute sich über ein total antiquiertes Design aufregen dann ist das auch gerechtfertig. Niemand hat mehr ein Klotz von Handy am Ohr oder hat ne MS Mouse 2 am Rechner stecken. Warum? Wahrscheinlich weil sie unhandlich und unkomfortabel sind. Aber das muss nun ja wieder alles schwer verteidigt werden.. denn es geht ja um das gute Linux. Die einzige Rettung vor dem bösen Microsoft. "Bei der Macht der Pinguine - Ich habe die Kraft". Auch wenn man für Linux und das Projekt ist wird wohl jeder einsehen das dieses Outfit min 10 Jahre alt ist und moderne Ansprüche kaum/nicht befriedigen kann.
 
@spreemaus: Seh ich genauso (+)
 
@Mudder: Erstens ist ReactOS kein Linux. Zweitens vergisst Du, dass ReactOS noch in der Alphaphase steckt. Beim jetzigen Entwicklungsstand ist das Aussehen der GUI sowas von egal, da man das System sowieso nicht produktiv nutzen kann.
 
Hmmm, ... Swissboy hat ja doch gar nichts gesagt? Wo ist er denn?
Also ich finde das Project extrem was Gutes. Wenn ich viel Geld hätte, würde ich helfen, es mitfinanzieren. Ist doch immer gut, wenns verschiedene Anbieter - von was auch immer, gibt. So hat der Kunde dann die Wahl. Jeder hat andere Bedürfnisse. Es lebe ReactOS !!!
 
"...könnte auch auf echter Hardware verwendet werden (allerdings mit einige Einschränkungen, wie kein USB-, SATA- und NTFS- support)."
Na das hört sich aber nicht so gut an. Die meisten aktuellen Rechner haben dohc bereits SATA-Platten :-(. Naja vielleicht in einem späteren Release werde ich mir das Ganze mal anschauen.
 
Und wie sieht es mit der Sicherheit aus?
 
so langsam wärs zeit neue bilder zu verwenden ... sieht inzwischen anders aus die oberfläche :o)
 
Wie lange arbeiten die daran schon? Bis die Software wirklich nutzbar ist gibt es nicht mal mehr Treiber für XP (und somit ReactOS), Linux hat 50% Marktanteil und Windows ist bei Version 14. Vergeudete Arbeit, würde ich sagen.
 
@Islander: Vergeudete Arbeit? Sicher nicht! Gut ich selbst würde es auch niemals nutzen - von Unternehmen mal ganz zu schweigen. Für die Macher ist es aber sicherlich ein nettes Hobby und sie lernen einiges dazu. Der Nutzen von etwas erechnet sich nicht immer direkt daraus, was das fertige Produkt wirtschaftlich abwirft bzw. welche Popularität es erlangt. IMHO tun die Leute was für sich selbst und lassen andere dran teilhaben .. dem Computer-Freak ist seine OpenSource das, was dem Reisenden sein Fotoalbum darstellt :)
 
@Islander: Ist doch aber immerhin ein netter Zeitvertreib und man lernt sicher viel dabei.
 
Verstehe ienfach nicht, wie die Leute so ein tolles Projekt als unnütz abstempeln können...wer sagt denn bitte, dass ReactOS bei Win14 ausgereift sein wird?? Nur weil es jetzt noch in Kinderschuhen steckt?
Wer kann überhaupt sagen, dass ReactOS sich denn vllt nicht zu einer echten Alternative entwickeln würde?? Könnt ihr wirklich wissen, dass das alles soo negativ für ReactOS ausfallen wird?? Vllt kommen ja noch nen Haufen Entwickler dazu in nächster Zeit? Bedenkt bitte, dass JEDES OS mal in der Anfangszeit war...
 
@Islander: Du vergisst das die neuerungen und entdeckungen von reactos wie z.B. bessere programm kompatibilität auch in Projekte wie wine einfließt...

reactos arbeitet sehr eng mit wine zusammen.

Vergeudete arbeit ist das nicht.
 
Ich bin beeindruckt! Ob es vergebliche Mühe ist ein System zuprogrammieren, welches komplett ein "XP" ersetzen kann, müssen die Entwickler und auch jeder für sich selbst entscheiden! Ich möchte hier keinem seine Meinung verbieten, aber Kommentare wie "Was für ein Müll!!" oder " Ist eh nur Scheiß", sind einfach nur unterste Schublade und zeugen von "wahnsinnig hoher Intelligenz"! Wer aktuelle Bildschirmfotos sehen möchte -> http://www.reactos.org/de/screenshots.html
 
@roots: Hab mir die Screenshots mal angeguckt. Es wird ja langsam. Aber vielleicht sollten sie doch nicht alles bis ins kleinste Detail nachbauen. Auf das klassische Text-Setup könnte man zugunsten einer etwas schmuckeren Routine doch gut verzichten.
 
Also ich denke erst einmal, daß die Programmierer da was tolles machen, und das es ein Hobby von ihnen ist. Also kann man sich die Kommentare ala "Was für ein Müll" oder "braucht kein Mensch" sparen. Gegenüber anderen hier haben sie wenigstens ein Ziel und stellen was auf die Beine!! Ob es ein Erfolg wird steht auf einem anderen Blatt. Warum müssen einige von euch solche Sachen immer sofort schlecht machen?
 
@ox_eye: Kennst du so "Alte Säcke", die den ganzen Tag nichts zu tun haben und deshalb die komplette Nachbarschaft terrorisieren? So haben se mal angefangen!! Querulanten -> http://de.wikipedia.org/wiki/Querulant
 
@roots: Ja, ich glaube da hast du Recht. Einige hier scheinen mit einem "Ich bin dagegen" geboren zu sein. Das ist echt übel.
 
Wie schön und wieder ein neues Release! :-)
Mein Herz macht jedesmal Freudensprünge, wenn ich eine News zu einer neuen Version von ReactOS lese! :-D
Ich halte ReactOS für ein vernünftiges OS, auch wenn es jetzt noch in den Anfangsstadien ist und finde, die Entwickler sollen nur so weitermachen und drücke ihnen alle Daumen, auf das es eines Tages eine Alternative sein möge! Amen! :-)
 
@KirillSp: Und wenn es in einem jahr (ohja, die Entwicklung wird immer rasanter, auch dank Wine) fast vollständige Kompatibilität zu XP oder Win2000 hat, ist es imho ein verdammt guter Ersatz. Bzw. eher eine vollwertige Alternative, die zudem sehr ressourcensparend ist. Das wird wohl meine erste Alternative zu Linux.
 
@buddabrod: Find ich echt super, dass die Entwickling immer schneller vorangeht, aber woher wilst du wissen, dass es in einem Jahr soweit sein soll?
 
@KirillSp: Die Api ist ja fast komplett nachgebaut, die Codebasis muss nur bereinigt und stabilisiert werden, daher sollte man in nem Jahr eine nutzbare Version bringen können.
 
Hilfe, was ist denn das? Ein Betriebssystem kann doch nicht nur 23,3 MB gross sein.
 
Dieses OS ist tatsächlich genau so groß wie es da steht! Das liegt daran, dass da so gut wie keine Treiber mit drin sind, soweit ich weiß und es ist auch noch in der Anfangsphase daher kannst du da noch nicht viel erwarten...oder spielt Größe für dich eine Rolle? ^^
Nicht jedes Prog, das groß ist, ist auch gut!
 
@manja: Im Gegensatz zu dem was die Frauen immer so fälschlicherweise behaupten, kommt es in diesem Fall wirklich nicht auf die Größe an ^^
Wenn du XP mittels eines geeigneten Tools von ünnützem Ballast befreist, wirst du dich wundern wie klein das plötzlich wird.
 
Bei dem Betriebssystem fehlt mir einfach zuviel. Das kann ja nicht einmal auf SATA-Festplatten installiert werden. Und SATA ist nun wirklich nicht erst seit gestern aktuell. Weil ich heute meinen freien Tag habe, versuchte ich "ReactOS" auf die Platte zu bringen. Mir wurde vom "Betriebssystem" mitgeteilt, dass keine "Harddisk" vorhanden ist. Mein freier Tag fängt lustig an. Ich gehe einkaufen.
 
@Athelstone: Dazu müßte man aber erstmal definieren was "unnütz" ist. Ich finde so ziemlich alles an XP nützlich. Und wenn man XP durch Tools verkleinert, kommt es oft zu Problemen wo der User dann "doofes XP" (ersatzweise auch Microsoft) schreit, obwohl er selbst schuld ist.
 
@manja: Lies Dir mal durch was eine Alphaversion ist. Die wenigsten dürften ReactOS auf aktueller realer Hardware ausprobieren. Und für ältere Rechner bzw. eine virtuelle Maschine braucht es kein SATA. SATA-Unterstützung wird kommen, aber es gibt derzeit wichtigeres.
 
@manja: Vermutlich ist in ReactOS kein AHCI-Support integriert, WindowsXP hat das von Haus aus auch nicht und bringt ohne passende Treiber dieselbe Meldung. AHCI im BIOS abschalten, auf IDE setzen und dann sollte es gehen. Tut übrigens XP auch nicht weh, das nimmt dann seine Standard-IDE-Treiber und läuft auch hoch. Wenn AHCI erstmal installiert ist, kann man im BIOS auch zurück- bzw. hin- und herschalten.
 
In ein paar Jahren kommt Googlos, das Betriebssystem von Google. Dann kann Microsoft einpacken, auch Swissboy wird dann arbeitslos...
 
Jemand muss ja mal Fakten (ob fiktiv oder nicht, bleibt der Zukunft überlassen) auf den Tisch bringen, besonders witzig finde ich den 2ten Punkt! xD
 
@THZ: Also ich würde von google kein OS nutzen... dann lieber Linux als Main OS. Edit: Also lieber ein Linux, unabhangig von google :)
 
@THZ: Wunschdenken oder Satire?
 
@THZ: Google hat intern ein eigenes OS auf Basis von Ubuntu :).

Google unterstütztunter anderem auch Linux distris ...
 
@Sebastian2: Er meinte aber höchstwahrscheinlich ein komplett eingenes OS und nicht welches, dass auf einem anderen OS basiert...
 
Ich beobachte das Projekt mit Interesse, aber solange ich auf USB, NTFS und SATA verzichten muß, lohnt sich ein Test für mich noch nicht. Zumindest USB ist mittlerweile ja ziemlich elementar.
 
@Athelstone: USB hat schonmal funktioniert, jedoch war der Treiber auf einen NT4-Kernel ausgelegt und der ReactOS-Kernel ist inzwischen ein NT5-Kernel.
 
@Athelstone: HALLO!? Das ist ne Alpha! Die machen das schon, bin ich mir Sicher! Dauert nur halt noch etwas.(leider)
 
@roots: Jo, hab ja auch net gemeckert. Meine nur das sich in diesem Stadium ein Test noch nicht lohnt. Später werd ichs mir aber ganz sicher anschauen.
 
@Athelstone: atm nutze ich kein USB Gerät..
 
Ich habe mir das OS eben mal auf eine VM installiert und muss sagen ich bin Positiv überrascht. Wenn jetzt noch der USB Support folgt dann werd ich das auf jeden fall als 2. BS laufen lassen.
 
kein usb, kein sata. schade, sonst würde ich es mal testen...aber ms kreigt usb in seinem virtualpc ja auch nicht zum laufen...
 
wenn ichs noch erlebe das das ding mal den beta status (ab 0.5) erreicht, werd ichs mir ma neben windows auf echter hardware installieren
 
Wollte das Programm mal unter Virtual PC installieren, hatte aber schon bei den 2 vorherigen Versionen ein Problem. Installation klappt doch ich kann es nicht starten.
 
Final? Blöd? :P
 
@besserwiss0r: Es ist die Final der Version 0.3.3.
 
Könntet Ihr bitte die Überschrift ändern bevor Ihr jeden Funken an Seriosität verloren habt? PCO (P.S.: 0.3.3 ist nicht "FINAL" / ReactOS ist kein Windows-Ersatz (und wird es nie)) ... und lasst euch bitte mal nen neuen Text einfallen.
 
Wieso ist es kein Windowsersatz?
 
@pco: Es ist die Final der Version 0.3.3. Ein Windows-Ersatz ist es NOCH nicht. Beim letzten Punkt (neuer Text) stimme ich Dir zu.
 
Zu einem OS welches die Marktbeherrschende Vielseitigkeit Windows basierenden Programmen/Anwendungen/Spiele nicht unterstützt, werde ich nicht wechseln. Deswegen finde ich ReactOS als "freie" Windows alternative mehr als gut... wenn es mal fertig wird
 
@lotte: Zum Glück gibt es ja auch immer mehr programme für Linux die es vorher nur für windows gab :).
 
Ich fände es interessant wenn es einfach nur eine voll-kompatible, solide und schlanke Basis wäre, auf der man Dx9 (vlt. auch Dx10?), Windows-Treiber und Spiele installieren und spielen könnte.
Wäre eine feine Sache wenn die Spiele dann besser laufen, sofern ReactOS anspruchsärmer bleibt als das Original.

@overflow: schon, aber auf spielkonsolen kann man PC spiele nur spielen wenn sie dafür portiert wurden.
 
@dailydols: Ähm, ist nicht genau das, das Konzept einer Spielekonsole?
 
welche Hardware unterstützt es zur zeit? weil auf ihrer homepage gibt es dazu keine Information. Aud einem nvidia nforce2 mainboard läuft es wohl diesmal auch nicht. die letzten mal hatte ich nur blackscreens beim starten mit der livecd. ich glaube die alten sis amd chipsätze werden besser unterstützt als nvidia nforce2 und andere.
 
ich bleib dabei das schaut aus wie windows 95 oder höchstens windows 2000

und windows 95 kann man sich auch so für ein paar Euro auf dem Flohmarkt holen und hat was gescheites wenn man schon was günstiges will
 
@andi1983: [] Du kennst den Unterschied zwischen dem Win95 und NT Kernel.
[] Du hast den Aufbau und die Aufgabe eines Betriebssystems verstanden
Zum Thema aussehen: Selbst wenn es wie Windows 3.11 aussehen würde, was währe dann anders? Ich benutze ein System zum arbeiten, und nicht, um mir den Default-Screen als Gemälde an die Wand zu hängen. Aber bitte, Programmiere doch einfach auch mal ein Betriebssystem, und fang am besten beim Design an...Wer braucht denn schon Hardwareunterstützung, Multitasking und APIs, wenn wenigstens das Design stimmt...
 
@andi1983: [ ] Du kennst die Bedeutung einer Alphaversion.
 
@Winfuture: Warum zum Henker schreibt ihr nicht den Hinweis von reactos.org in die News? "Bitte beachten Sie, dass sich ReactOS 0.3.3 noch in der alpha-Phase befindet und es derzeit nicht empfehlenswert ist, es für die tägliche Arbeit zu verwenden."
Dann würden sich bestimmt nicht so viele Flachpfeifen, die ein voll funktionsfähiges und perfektes System erwarten, melden.
 
@TiKu: Es steht beta, alpha und testversion in der news...
 
@Sebastian2: Das reicht offensichtlich nicht.
 
@overflow was ich meinte ist das es eigentlich völlig überflüssig ist ein weiteres "windows" zu programmieren das am ende das gleiche aussehen und das gleiche kann wie windows 95 das man zur jetzigen zeit für ein paar Euro bekommt. Und dann ist es nichtmal sicher das alle Windows Programme laufen bzw das Usb etc unterstützt wird

@ Tiko ja ich kenne die Bedeutung einer Alphaversion
aber theoretisch schaut eine Alpha Version schon aus wie die Finale.
Ist wenigstens so bei Microsoft.
 
@andi1983: "ja ich kenne die Bedeutung einer Alphaversion aber theoretisch schaut eine Alpha Version schon aus wie die Finale." Sie KANN so aussehen, muss aber nicht.
 
@ Tika naja aber du willst doch nicht behaupten das die Finale Version dann plötzlich modern ausschaut wie Vista etc wenn die Alpha Version ausschaut wie ein älteres windows 95
 
@andi1983: Wenn sich die Entwickler nach Fertigstellung einer Finalversion die Zeit für eine hübschere grafische Oberfläche nehmen oder sich jemand anderes aus der Opensource Szene dafür bereiterklärt: wieso nicht?
Ich halte nicht für unmöglich, sogar eher für gutmöglich.

Die Frage für mich ist eher: wie lange läuft das Projekt noch bis sich MS "ein Herz fasst" und das Projekt zerschlägt?
 
@andi1983: Ich wäre froh wenn sie wie XP ausschaut und nicht wie Vista. *g* Um Deine Frage zu beantworten: Die Final ist noch in weiter Ferne und die Entwickler haben bereits klargestellt, dass man ReactOS wie XP themen können wird. Wenn Version 0.8 oder höher noch so aussehen würde, würde ich mir Sorgen machen, aber nicht bei Version 0.3. Übrigens sieht ReactOS derzeit wie Windows 2000 aus und nicht wie Windows 95. Der Bootscreen sieht sogar ganz stark nach Windows XP bzw. 2003 aus.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles