Aldi-Notebook von Medion wurde mit Virus verkauft

Hardware Beim Lebensmitteldiscounter Aldi gab es in der vergangenen Woche ein Notebook des Herstellers Medion zu kaufen. In vielen Foren sind nun Berichte aufgetaucht, wonach das Gerät ab Werk mit einem Virus ausgeliefert wurde, meldet Heise. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist echt bitter sowas
 
ich weiß warum ich medion hasse :D aber schadenfreude ist die schönste freude^^ klar, die käufer haben jetzt dass nachsehen, aber der imageschaden freut mich irgendwie^^ (sorry, bin heut irgendwie böse^^)
 
@TTDSnakeBite: du hasst ne Firma? Du magst vielleicht nicht deren Produkte. Aber Hassen? /// Naja ich denk das kann jedem mal passieren. viele große Firmen haben schon viele peinlich fehler gemacht. Dort Arbeiten halt auch nur Menschen.
 
@TTDSnakeBite: respekt, PRIMA BEITRAG zum forum !
 
@TTDSnakeBite: Eins weiß ich ,ich hätte ihn nicht drauf,bei mir wird sofort der ganze Müll der da mitkommt runter geschmissen,jedes neue
LP oder PC den ich kaufe wird sofort neu aufgelegt.ich will wissen was auf meiner Kiste drauf ist.
Gruß Opa
 
@Hollandopa: Da muss ich dir 100% rechtgeben, wer brauch den ganzen vorinstallierten mist? Zudem ist die Festplattenaufteilung meistens sehr sehr unnütze! ^^
 
Neuer Bootsektor?
 
War der Azubi wieder am Software aufspielen abgestellt und hat vorschriftswiedrig mit sein eigenen CD oder Disketten Schrott an der Verkaufsware gefummelt.
 
@~LN~: ... oder Praktikant.
 
...kann man nur hoffen, dass die recovery partition ok ist. bei meinem hp war die schon beim ersten booten hops...
 
Cool, da schicken sie gleich einen Virus mit. Und einen Virenscanner der ihn nicht beseitigen kann. You get what you pay for. :)
 
HaHa die neue Art des Verbreitens von Schadsoftware.
 
seid froh dass es stoned.angelina war. das nächste notebook bzw. der nächste pc kommt dann mit vorinstalliertem bundestrojaner :)
 
@troll_hunter: (+)
 
@troll_hunter: dann hole ich mir nur noch Lenovo Notebooks...
 
kann passieren. ^^ aber trotzdem etwas lol :D
 
War vielleicht der BUNDESTROJANER - lach -
 
@patty1971: das is mir auch als erstes eingefallen... warum konnte die virensoftware ihn nicht entfernen? weil sie das nicht soll!!!
 
Ein Virus von 1994? Hmm klar ist der zu neu, als dass eine aktuelle Virensoftware was gegen machen könnte.... /rolleyes
 
@Antiheld: Der lief am Stock,so das man ihn garnicht bemerkte,alt und gebrechlich von 1994,ich wäre einmal gespannt ob mein Kaspersky ihn gefunden hätte.kann mir einer von euch das OS vom Laptop schicken,ich würde es aufspielen und dann Kaspersky drauf loslassen.ich kann euch sagen als kasperky meinen ersten trojaner gefunden hat wäre ich bald aus dem sessel gefallen,so einen Lärm hat der veranstaltet.Bei mir kommt nichts anderes drauf als kaspersky.
Gruß Opa
 
@Antiheld: lol meinste jedes Tool darf so einfach von Windows aus im MBR rumpfuschen?
 
so kommt demnächst der Bundestrojaner zu uns, per Aldi oder durch den Discoounter und durch den Verkauf XD
 
@urbanskater: bei mir ist er dann nicht lange drauf,weil ich sofort alles runterschmeiße und neu auflege
Gruß Opa
 
Ihr müßt immerhin bedenken, man hat nur das notebook bezahlt, der Virus war gratis!
 
@Trikan: Das ist der Humor den ich mag *rofl*. Das eigentlich Peinliche ist, dass a) der Virus von 1994 stammt und b) dass er mit der mitgelieferten 'Viruslösung' nicht zu entfernen ist. Wie lange muß sich der Kunde eigentlich noch mit derartigem Schund abspeisen lassen. Sowas kann man auch nicht mit günstigen Preisen rechtfertigen.
Dass soetwas überall 'mal' vorkommt, ist gerade das doppelt schlimme an der Sache.
 
rofl - Selbst Schuld, wer sich so'n Zeug kauft. Was war das denn dann noch für eine mitgelieferte Virensoftware? (Hab's nicht gelesen.) War die zufällig von Norton? Und schon wieder - rofl
 
@hekky: Warum fragst du eigentlich,habe noch nie was anderes gesehen als norton.bei meinem ersten lp wollte der nur mit gewalt runter.daher auch meine antipatie gegen ein vorgefertigtes os.
gruß Opa
 
@hekky: Schaust einfach auf die Medion Seite.

"Die BullGuard Antivirus Software zeichnet sich durch modernste Antiviren-Technologie aus und bietet daher fortgeschrittene Analysen bösartiger Verhaltensweisen sowie den gesamten E-Mail und Instant Messaging Schutz. Dies wird vor allem Dank automatischer Updates ermöglicht, die in extrem kurzen Update-Frequenzen aktualisiert werden."
Was auch immer hinter Bullgard steckt
 
Na das nenn ich all inclusive. Sogar ein Virus ist im Preis mir dabei.
 
Ich kaufe sowieso nie etwas von den Discounter Billigmarken Median, Tevision, tec.
 
vielleicht war es ja auch ein Trojaner lol
 
Bei dem Aldi-PC ist eine bestimmte OpenSource-Software standardmäßig dabei. Und jetzt denkt mal genau drüber nach, wer dran schuld war, dass der Virus auf den Rechner kam. Richtig, die OpenSource-Taliban hat zugeschlagen! Rette sich wer kann! SCNR
 
@Steinheimer: (-)
 
@Steinheimer: [-]
 
Der Virus ist absolut harmlos: Er sendet nur ein Gruß an Angelina: VARIANT: Angelina

This Stoned variant has stealth-mechanisms. It is probably made in Poland and contains the following texts:

Greetings for ANGELINA!!!/by Garfield/Zielona Gora

Zielona Gora is a town in Poland.

In October 1995, Stoned.Angelina was found on new Seagate 5850 (850MB) IDE drives which were still factory sealed.
 
Inoffiziell soll der Bundestrojaner den Namen "SS" bekommen haben.
SS = StonedSchäuble
 
Was kommt als nächstes? Bundestrojaner in Windows Viena?

An Alle: Das war kein Kommentar gegen Windows!!!
 
hehe kein Wunder V Virus wie Vista Virus, ich brech ab.
 
Aldi-PC - Die eierlegende Wollmilchsau, die mit wirklich allem Zubehör ausgeliefert wird - sogar mit Viren :) Aber mal im Ernst. Wer einen PC bei einem Lebensmitteldiscounter kauft, der hat selbst schuld. Autos kauft man ja auch nicht dort, sondern beim Fachhändler.
 
@kfedder: Kannst Du auch nur einen Grund nennen, warum man sich so ein Superschnäppchen (Dual-Core 1,86, 2GB Arbeitsspeicher, 160GB Festplatte und Vista Home Premium für 700,- Euro) entgehen lassen sollte? Dieses Aldi-Gebashe ist reines rumgetrolle, entbehrt JEDER Grundlage und zeugt von reiner Unwissenheit.
 
@Bösa Bär: Wäre es für dich ein Grund, dass es wo anders gleichwertige NBs günstiger gibt? Für mcih schon. ALDI als Lebensmitteldiscount ist super, keine Frage, aber Elektroniksachenk kaufe ich lieber wo anders (auch nicht bei MediaSaturn, die sind auch nicht viel günstiger).
Und bei Computern kommt für mich nur ein Hersteller in Frage, möchte jetzt aber keine Werbung machen :)
 
Ah - jetzt - ja !

"Riesiges Softwarepaket vorinstalliert" - das war damit gemeint, rofl ...
 
Was hier einige quatschen. Das ist ein alter Boot Virus. Der ist nicht einfach mal mit nem Virenscanner zu beseitigen (ich weiss ehrlich gesagt nicht, ob das überhaupt einer kann). Bootviren waren eigentlich zu Zeiten von Windows 95/98 besonders verbreitet und konnten nur entfernt werden, indem man den Bootsektor neu schreibt. Früher ging das per Start/Boot Diskette, heute halt per Wiederherstellungskonsole. Somit würden eventuell auch diejenigen den Virus draufhaben, die sich vor benutzung Windows neu installieren - jedenfalls brachte mir damals eine Neuinstallation auch nix gegen solche Viren. Und zum Fehler an sich - sowas kann passieren und Aldi ist ja noch nicht mal ein Fachhändler. Die kaufen auch nur ein, was Medion liefert und Medion würde ich jetzt auch mal nicht als besonders für Qualität stehende Marke beschreiben. Der Imageschaden wäre bei Dell und Co. wohl wesentlich größer gewesen.
 
@picard47: ich hoffe. es lesen hier einige deinen beitrag - vorallem die leute die sagen "ich mach alles platt und neu und alles ist gut". es scheinen doch einige nicht zu wissen was es sich mit der mbr auf sich hat. von mir ein (+) für dich.
 
@picard47: Respekt!! Endlich mal ein sinnvoller Beitrag und nicht nur rumgetrolle und gebashe!!!
 
Vermutlich warens eh wieder die Chinesen. :D
 
Geiz ist geil!
 
Da stand wohl ein Medion-Mitarbeiter kurz vor der Rente...
 
Ich entsinne mich dunkel. Zu der Zeit 94/95 hatte ich desöfternen mit sonem Bootvirus zu kämpfen. Ich glaub der hiess "Parity"-irgendwas. War ganz schön hartnäckig der Kerl.
 
@superkayser: Parity.Boot.B hieß das Mistding. Hab damals in nem PC-Laden meine Brötchen verdient, mit der Entfernung von dem Zeugs haben wir so manche Mark nebenbei gemacht...
 
ich hoffe die Käufer wissen jetzt, man kauft keine elektrischen Geräte in einem Laden der für Lebensmittel gedacht ist... ist so als geht man zu Mercedes und lasst sich einen BMW anfertigen...
 
Der Virus mit dem Namen "Stoned.Angelina" stammt aus dem Jahr 1994. Dem Virus wars wohl im Museum zu langweilig.
 
Ich habe auch ein Notebook von Aldi Süd, der ist aber auch schon 1 Jahr alt.
Für Leihen wäre das schwierig Windows neu aufzuspielen.
Echt schade für Medion, aber irgendwie muss der Virus ja auf die Laptops gelangt sein.
 
@Thomsen: Für Leihen gibt es Vieren
 
@Kättä: öööhm 4en leihen? Oder meinst Du: Für Laien gibt es Viren? ,-))
 
@Thomsen: Sofern der Laie (nicht Leihe) lesen kann, und imstande ist das gelesene so zu verstehen wie es gemeint ist, ist die Installation doch beileibe nicht schwer. Das könnte sogar meine 60 jährige Mutter bewerkstelligen. Und die hat nur Stricken im Kopf.
 
Bei Windows 95/98 Systemen waren Boot Viren häufig daran zu erkennen, dass bei den Systemeigenschaften was von "Kompatibilitätsmodus" stand. Jedes mal, wenn das war, konnte man schon mal seine Boot Diskette rauskramen^^.
 
Der Aldivirus, oder ist es ein Discountvirus?
 
Naja, das so ein altes Teil auf 1994 nicht gefunden wird, ist fast schon klar. Solche alten "Bedrohungen" werden von kaum einer AV Lösung entdeckt, da eine solcher Virus im Normallfall auch nicht mehr verbreitet wird. Und falls doch, macht man halt ein schnells Update.
 
Also ich finde so eine virus ist besser wie eine vorinstallierte norton internet security
 
@revo-: looooooooooooooooooooooooooooooooooooooooool der war gut :-D
 
Edit: ups ausversehen doppelt gepostet^^
 
Die sollten mal S0Kill versuchen und die kiste neu aufsetzen!
 
Was meckern eigentlich alle? Die Medion-Kunden wollen doch "ALLES" und genau das liefert Medion. Wenn ich Medion wäre würde ich beim nächsten die Viren als neues Highlight auf der Verpackung erwähnen....
 
Die Idee die dahinter steckt, könnte doch auch die folgende sein: "sehet her meine Schäfchen, die ir brav diesen Läptop gekauft habt, die Virensoftware funktioniert sogar!" :-D
 
(Ironie an) Irgendwie clever! Sie verbreiten den Virus nicht nur sondern verkaufen den gleich ! (Ironie aus)

Na wer den Schaden hat...
 
War gerade beim Bäcker.. Lecker Stullen geholt.
 
los, wir lachen mal alle medion aus! dann lehnen wir uns zurück, tippern auf unserem vaio-notebook mit geklauter software im wert von mehreren tausend euro rum und merken gar nicht, daß eigentlich wir die deppen sind - weil wir leute auslachen, die sich kein teures notebook leisten können aber ehrlich sind.
 
@cainam: wohl war... (+)
 
Ich hoffe nicht, dass dafür noch zusätzliche Gebühren anfallen, denn der Virus ist sicher nicht im Lieferumfang enthalten, also Zusatzgebühr :-D
 
was ihr euch so aufregt ????
ein uralt virus huch, aber wenn tausende von namhaften herstellern zurückgerufen werden weil die akkus explodieren usw lol
masse macht anfällig iss doch ganz einfach ein verseuchtes image tausende viren.
und immer aldi = Medion und die geräte sind nicht schlecht auch die garantie und suport sind gut, schaut euch die masse an laptops an was auf den markt sind nur billigware weil keiner 1500Euro für was gutes ausgeben will, aber meckern isss ja noch umsonst LEIDER
 
hi
ich bin ein durchschnittlicher pc verbraucher daher auch bis dato ein treuer kunde von MEDION gewesen- weil es in der fachpresse gut abschneidet. heute frage ich mich WARUM? schon meine freunde, die mehr pc freaks sind haben über meine og vorliebe sarkastisch geschmunzelt - heute weiss ich warum.
2 notebooks + ein rechner + 1 tft 19" ist meine aldi ausbeute von Medion und nur mit dem tft bin ich nach wie vor zufrieden
laptops & rechner schwächeln ungemein, sind extrem laut und wehe dir, da geht was kaputt: medion kunden service ist nur per teure (im rahmen der garantieleistung eigentlich unzulässige!) hot lines erreichbar: die e-mails werden gar nicht bzw per automatische standard mails, die nichts aussagen und schon gar nicht weiter helfen beantwortet : alles andere als volksnaher service wie sich Medion selbst gerne sehen würde!
am ende will Medion von mir die reparaturkosten zurückerstattet bekommen: wegen unterstellten Fremdverschuldung entfällt die garantieleistung, so einfach machen die sich bei Medion!
folglich: wenn man das preisleistungsverhältnis bei medion produkten vergleicht wird es am ende doch noch ganz schön teuer
!!!!!!!!!!ich sag nur: nie wieder Medion!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles