HP: PCs bald mit Hybrid-Brenner für Blu-ray & HD DVD

Hardware Seit geraumer Zeit ringen die beiden neuen HD-Medienformate HD DVD und Blu-ray um die Vorherrschaft. Regelmäßig übertreffen sich die beiden Lager mit angeblichen Verkaufsrekorden und neuen Sonderangeboten, doch bisher ist die Akzeptanz unter den ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Tja, leider die einzige Lösung, denn ich glaube nicht das sich ein Format irgendwann endgültig durchsetzen wird. Dazu kommt auch noch das beide Formate durch das Wettrüsten auch noch weiterentwickelt werden. Mehr Datendichte, zweilagig, dreilagig, etc. Dadurch wirds fast unmöglich einen einigermaßen zukunftssicheren Brenner zu kaufen.
 
@DennisMoore: Da hast du voll und ganz recht. Aber irgendwann muss man ja mal ein Format verwenden. Am Schluss kosten die Brenner mehr wie ein ganzes System :-)
 
@Apes: warum muß es? es gibt heute 2 DVD Formate und das stört niemanden mehr, und Brenner gibt es um die 35 Euro
 
Ich hoffe, daß sich doch noch ein Format durchsetzen wird. Welches ist mir eigentlich schnuppe. Doch im Moment sieht es wirklich nicht danach aus. Auf der IFA haben die Videokamera-Hersteller angekündigt auf BluRay zu setzen, aber ob das reicht dieses Format damit in Führung zubringen?
 
@miranda: das glaub ich eher nicht weil es ja für beide formate immer wieder hersteller gibt die sie unterstützen. mir ist es im prinzip auch egal es soll am schluss durch das ganze wettrüsten halt einfach nicht zu teuer werden
 
es wird sich kein Format durchsetzen, bzw. beide. Denn bei DVD+R und -R war es doch sehr ähnlich. BluRay und HD DVD werden nebeneinander her laufen. Stichwort HybridPlayer. Das ist der Grund weshalb ich zumindest noch nicht umsteige. Erst wenn es erschwingliche HybridPlayer gibt.
 
@tewpak:
so? und welche filmstudios haben DVD+R und welche DVD-R verwendet?
das ist was ganz anderes, denn hier geht es darum, dass filme entwender in bester qualität (50GB blu-ray) oder mittelmässiger qualität (25GB hd-dvd) erscheinen. wenn man schon €5000 für htdv ausgibt, dann will man sich auch nicht mit mittelmass begnügen müssen. auch wenn einige studios, wie z.b. warner beide formate anbieten, dann aber alles mit der gleichen komprimierung. das resultat hat man bei 300 gesehn, dass für blu-ray user enttäuschend war im vergleich zu aktuellen 50gb bds.

tip:
warum ein standalone player und kein mediacenter?

da kann man sich - wenns denn sein muss - neben bd noch ein hd-dvd player für €180 dazukaufen was wesentlich billiger ist als ein kombiplayer.
 
@tewpak:
Die Blu-Ray hat eine bessere Quailtät? Inzwischen ist es so, das Blu-Ray gleich ist wie HD-DVD vorher war Blu-Ray SCHLECHTER. Beides hat aber nichts mit der Kapazität einer Scheibe zu tun!
Bis jetzt ist es so, das bei Blu-Ray mehr Sprachen drauf sind. Das war´s mit dem Platz. Dafür hab ich regional-Code, teuere player, den neuen Standard gibt´s erst mit Playern die ende des Jahres erscheinen. Diese Features gab´s bei HD-DVD von Anfang an! Die Filmstudios wollen natürlich die Verbraucher an die kurze Leine nehmen, das geht mit Blu-Ray viel besser. Aber warum sind so viel Verbraucher so scharf drauf, sich gängeln zu lassen?
 
War bei DVD-Brennern bei mir so: hab gewartet bis es Guenstige Hybridbrenner gab, damit muss ich mich wenn noetig nicht nur auf ein Format beschraenken, brenne aber komischer wenn schon dann DVD+R, warum weiss ich nicht, ALLE aktuellen Laufwerke lesen beides (Daten, Musik, Bilder), und bei Blu-Ray und HD-DVD wirds genauso werden, warten bis guenstige Kombigeraete erhaeltlich sind, dann wird auch eins gekauft, vorher mach ich den umstieg nicht, weil im endeffekt kauf ich mir nen Blu-Ray Brenner, und stelle dann fest, das die mehrheit meiner Anwendungen einfach mit HD-DVD besser dran waeren (egal welche richtung) resultat is, ich muss mir nochn HD-DVD Brenner besorgen...
Und ich denke, mit der meinung steh ich nicht alleine da.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen