Marktanteil von Windows Vista wächst unaufhaltsam

Windows Vista Obwohl viele Heimanwender dem neuen Betriebssystem aus dem Hause Microsoft kritisch gegenüber stehen, wächst der Marktanteil von Windows Vista unaufhaltsam. Das geht aus den aktuellen Statistiken von Net Applications hervor. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
bestell mir nächste Woche neue Hardware.... kann mich aber net entscheiden ob ich Vista dazu kaufen soll :P
 
@nakrat:

...wenn XP vorhanden, dann lass es dabei. Zu Vista kann noch früh genug umgestiegen werden!
 
@nakrat: Nicht vor SP1, kannst also noch warten :)
 
@nakrat: Mit neuer Hardware zusammen kann ich Vista nur empfehlen. (Sofern Du keine exotische Hardwarekomponenten verwendest. Und auch keine Illusionen..."Mit alter Software, Games etc könntest Du Schwierigkeiten bekommen)
 
@nakrat: kauf dir doch ein komplett rechner wo Vista dabei ist.
 
@nakrat: Sieh Dir einmal die neue PC-Welt (10/07) an, denn dort steht etwas über den Support seitens MS für 2K / XP / VISTA bzw. deren Terminplanung hinsichtlich des Nachfolgesystems von VISTA.
 
@nakrat: Schau nach ob es für Deine Hardware Vista-Treiber gibt, dann steht einem Umstieg nichts im Wege. Jene die sagen man solle auf SP1 warten haben entweder keine Treiber gefunden (und SP1 wird daran nix ändern) oder sie schafften es nicht das am einfachsten zu bedienende OS aus dem Hause Microsoft zu nutzen... aus einem anderen Grund, logischerweise.
 
@nakrat: Musst du natürlich für dich selbst entscheiden können unter Berücksichtigung der Aspekte, die für die Anschaffung von Bedeutung sind z.B. ReadyBoost usw....
@Islander: Das einfachst zu bedienende OS ist relativ...für die einen ist XP die erste Wahl für die anderen wiederrum Vista...
 
@nakrat: Also die Zusammenstellung könnt ihr euch im Forum anschauen ! und gegeben falls eure Meinung abgeben :) Heiße dort auch Nakrat. aber ich denke mal das ich mir Vista kaufen werde und Testen werde wie alles läuft ! Falls es noch probleme gibt pack ich mein XP Pro wieder drauf :) und @ killobyte: Wieso Kompletten Rechner kaufen ? wenn ich es auch selber zusammen bauen kann nach meinen Wünschen.....
 
@killobyte : Wer kauft sich denn heutzutage noch Komplettrechner?
 
@avril|L: Immer diese Depperten Antworten: "warte doch auf SP1..." Man kann das OS auch heute installieren und das SP später drauffizzen. Da muss man keineswegs erst warten bis es draussen ist! Typischer user, der einfach alles weiterplappert was er mal von irgendwo gehört hat...!
 
@ okkupant: noobs
 
@nakrat: also mit neuer Hardware und evtl illegalem windows, kaufs dir einfach mit :) wenn du xp schon hast, dann ist es nicht zwingend notwendig
 
Ist doch klar, das die Marktanteile so steigen. War gestern im Saturn, und dort konntest nur noch PC´s mit Vista kaufen! ach, ich fand´s soo schön nen Mac dort stehen zu sehen...
 
@Logitechi: Dann kauf doch Deinen Mac....
 
@Logitechi: jo, bei unserem saturn gibt es seit neustem auch macs. endlich mal vernünftige computer :) *duckundweg*
 
bei mir läuft Vista ganz gut,bis auf das ich noch 1Gb ram gebrauchen könnte,aber ist schonn in ordnung.
 
Na, das ist ja eine Überraschung, klar wächst der Marktanteil von Windows Vista, wenn's jedem, der neue Hardware braucht praktisch automatisch nachgeschmissen wird. Habe selbst ein Notebook bestellen müssen, und wenigstens auf XP bestanden (da das selbe Notebook mit Vista statt XP gleich 100€ teurer gewesen wäre) - und unten drauf klebte trotzdem der Aufkleber mit dem Vista Business key in der OEM-Version. Das lustige ist: Niemand will es haben, daher war es mir bisher nicht möglich jemanden zu finden, der diesen key käuflich von mir erwerben wollte.
 
@ooohaaa: vista business muss ja auch alle halbe jahre am firmenserver (KLM) neu aktiviert werden, was soll ein privatuser damit ???
 
@ooohaaa: Wieso abkaufen? Den haben sich Deine Spezln schon abgeschrieben, während Du aufm Klo warst.....!
 
@mf2105: Windows Vista Business muss nicht neu aktiviert werden, das was du meinst ist die Enterprise Version, und die KANN über einen Firmeninternen Server aktiviert werden und ist garnicht im Handel erhältlich.
 
@mf2105 & AndreasL: Es hat nichts mit der "Edition" sondern eher was mit dem Lizenztypen zu tun. Systemanforderungen für KMS or MAK WinVista Business & Enterprise + Volume License. Weitere Informationen findet Ihr über folgenden Link: http://support.microsoft.com/kb/929712
 
@ooohaaa: Das krasseste ist ja, dass der Käufer, der sogar noch 100€ draufgelegt hätte wirklich gekniffen wäre, das Notebook ist hardwaretechnisch nämlich kaum in der Lage Vista überhaupt in benutzbarer Art und Weise auszuführen - hatte es testweise installiert, um zu sehen, ob der key akzeptiert wird - nach dem Systemstart und einem geöffneten InternetExplorer hat sich das "gute" Stück glatt mal mehr als 600MB vom Gigabyte Arbeitsspeicher einverleibt und Aero Glass (welches Vista selbst eingeschaltet hat - weiß der Teufel wieso eigentlich, denn es) war auf der Intel GMA X3100-Grafiklösung schlichtweg ganz nah an schmerzhaft ruckelig.
 
@ooohaaa: Und du erzählst trotzdem voll den Müll , so wie du das vorbringst und einige falsche Sachen auch noch dazu dichtest dürfte das klar sein das eventuell garnichts davon stimmt.
 
@~LN~: Was willst du von mir? Das stimmt sogar absolut alles, und zwar ohne irgendeine Übertreibung oder Dazudichtung oder sonst was. Ich habe mir bei planet-notebook.com ein HP 6710b mit 1.8 GHz und XP für damals 899€ bestellt, das selbe Notebook kostete damals mit Windows Vista exakt 999€. Keine Ahnung wie du darauf kommst mir zu unterstellen ich denk' mir das aus, aber ich kann dir noch was sagen, was dich ähnlich erfreuen könnte: Das gegenwärtig installierte Linuxsystem läuft reibungslos, und braucht inklusive Berylspielereien und 'nem geöffneten Firefox 250MB RAM, das ganze übrigens bei permanent niedrigst möglicher Taktung des verbauten C2D von 800MHz. Es ist übrigens zu erwarten, dass sich dieses Notebook unter Linux bald noch sehr viel besser betreiben lassen wird - dann nämlich, wenn der 64bittige Linuxkernel wie seine 32bittigen Pendants ebenfalls tickless daherkommt - was vermutlich in der folgenden Version 2.6.23 passieren wird. Die Luft ist für Vista auf diesem Gerät damit nicht nur dünn - sie hat Vista bereits definitiv schon überfordert. EDIT: Bei Lieferung des Notebooks lag' übrigens ein Informationsblättchen von HP bei - in diesem empfehlen sie dringend auf 2GB aufzurüsten, sollte das gerade gekaufte Notebook mit WIndows Vista betrieben werden. Ob 2GB wirklich nötig sind kann ich dir nicht sagen, aber ein Verbrauch von mehr als 600MB bei einem Gigabyte Systemspeicher, abzüglich des Grafikspeichers, der ebenfalls noch berücksichtigt werden muss IST definitiv eine Bankrotterklärung auf dieser Hardwarekonfiguration.
 
@ooohaaa: Wie willst du denn den Key legal verkaufen wenn das COA aufm Laptopboden klebt? Wolltest du das komplett abrubbeln oder das Plastikstück rausschneiden ???
 
@ooohaaa: HP, DELL und noch andere bieten XP und auch Linux als Alternativen zu VISTA an. Diese Firmen beherrschen den Weltweitenverkauf von PC`s zu über 99%. Wie du selbst erkennen solltest, kann deine Theorie nicht ganz aufgehen. Darüber hat es hier in Winfuture schon zahlreiche News gegeben. Nur weil dein Supermarket um die Ecke keine Alternative bietet, hat dies wohl kaum Einfluss auf den gesamten Markt.
 
@ooohaaa:

naja, die 600MB sind ja nicht weg, Vista nutzt halt den RAM wenn er nicht anderwertig gebraucht wird, warum soll der nitzt genutzt werden, allerdings sollten für Vista schon 1GB RAM vorhanden sein, wenn die Grafikkarte da noch was wegnimmt bremmst das schon aus denke ich, insbosondere mit aktiviertem Aero, bei dem Teil fährt man mit XP sicher besser aber warum das Notebook mit Vista teurer sein soll kann ich nicht nachvollziehen, Preislich nehmen sich XP und Vista ja nichts bzw. nicht viel
 
@ Ruderix2007: Also, du willst jetzt diese inselhaften Ausnahmen einiger, weniger Hersteller, die vereinzelt ausgesuchte Modelle auch mit alternativen Systemen anbieten nicht ernsthaft gegen diese enorm große Masse von Systemen aufwiegen, bei denen eben das nicht geht, oder? @pakebuschr: Als Linuxuser hab' ich auch angenommen, dass diese 600MB nicht nur usermemory sondern user+cache oder ähnliches sind, allerdings weiß ich ehrlich gesagt nicht, was ich jetzt noch davon halten soll, denn hab' ich dann wirklich mal Programme gestartet, dann wurde das alles noch ERHEBLICH langsamer, eben als würde es beginnen Daten auf die Platte auszulagern, entweder es entlädt das, was ich mal als cache annehme aus irgendeinem Grund nicht für, von dem user angefordertem Programme, oder es kann tatsächlich nicht und musste schon auslagern oder ähnliches, wie auch immer - es war nicht zu benutzen. Im übrigens ist klar, dass so eine integrierte Grafiklösung mit RAM aus dem System nicht das schnellste ist - aber wieso Aero Glass da 1. eingeschaltet wird (übrigens trotz ratings von 1.0) und 2. so lahmt während beryl absolut flüssige animationen auf den screen rendert bleibt mir trotzdem verschlossen.
 
@ooohaaa: Dies ist pure Ignoranz von dir. Wenn die Weltgrößten PC Hersteller weiterhin noch XP anbieten und dem Kunden die Wahl lassen, welches OS er haben will, dann entscheiden sich offensichtlich die meisten die in einer Statistik auftauchen, freiwillig für VITSA. Dies sind nunmal Fakten, die nicht wegdiskutiert werden können. XP kann man auf jedem System haben, wo auch mit VISTA funtkioniert, denke einmal zuerst darüber nach....................
 
@Ruderix2007: Lies doch bitte meinen Beitrag bevor du mir so blöd kommst, ein ALTERNATIVES System ist XP schonmal ganzs icher nicht. Und so ganz frei wie du die Wahl hier gerne sarstellst ist sie auch nicht mehr, ich erinnere dich hier einfach mal an die Story hinter diesem Link: http://winfuture.de/news,30071.html Ob du es wahr haben willst ode rnicht, die meisten kaufen Vista NICHT wissentlich, die meisten nehmen es einfahc hin, wie sie es schon bei XP und den anderen Systemen getan haben - keine Neuigkeit, ein weiteres Windows, dass den Leuten angehängt wird, mehr nicht.
 
@ooohaaa: Zwischenzeitlich hat sich aber die Situation geändert nur zwei Monaten nach diesem Bericht, bietet zum DELL der größte PC Verkäufer der Welt auch wieder XP an und HP zog auch nach und andere auch: http://winfuture.de/news,31302.html und bei DELL wird gefragt welches OS man haben will, folglich entscheiden die Kunden selbst. Links zu veröffentlichen, wenn sich die Situation zwischenzeitlich Grundlegend geändert hat ist irreführend und unsachlich.
 
@Ruderix2007: Dessen bin ich mir bewusst, deswegen steht in meinem Kommentar auch lediglich die doch sehr relativierte, abgeschwächte Formulierung "[...] so ganz frei wie [...]". Übrigens geht es hier doch um das Prionzip, du hast weder ÜBERALL die Wahl, noch bist du wirklich frei, selbst wenn du sie triffst. Ich bin doch das beste Beispiel, ich habe XP bestellt, aber Vista bekommen - damit bin ich statistisch zufriedener Vistakunde und so wächst der Marktanteil: Er wächst in der Hauptsache mit Leuten, die es einfach bekommen, mangels Wissen oder Interesse auf XP zu bestehen oder eben Leuten die das tun, auch ihr XP haben und damit vordergründig erstmal zu Frieden sind - aber hinten auf dem Notebook eben doch den STicker haben, der sie zum zufriedenen Vistakunden macht - wie in meinem Fall.
 
@ooohaaa: Ich habe keine Ahnung bei wem du deine Bestellung aufgeben hast, aber wenn du XP bestellt hast, hast du schon von Gesetzeswegen ein Anrecht darauf und kannst es auch nachfordern. Die, die es nicht machen kann man davon ausgehen, dass sie damit zufrieden sind. Sollte deine Geschichte war sein, gehe ich von einem Versehen aus. Ich glaube dass du mir zustimmst, wenn ein solcher "Fehler" geschieht, kann man dies sicher nicht als die Regel bezeichnen, wo gearbeitet wird geschehen auch Fehler! Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
 
...war positiv überrascht, das mein hp-nb nach der neuinstallation + nach dem einschalten des autom. update alle treiber selbst gefunden hat mit VISTA (retail). das gab's so bei XP nie...
 
@mf2105: Was nutzen dir Treiber wenn nur die Hälte läuft und die andere Hälfte um mindestens 10% langsamer und teils nicht so wie sie soll???????????
 
@ Nautilus_master:

Er spricht von Vista und nicht von Linux :) , bisher kenne ich hier bei uns nur zufriedene Vista User, läuft alles und das super flott (OK Spieleperformance liegt teilweise noch etwas unter XP aber das wird ja auch immer besser)
 
@pakebuschr:Die Ironie deines Postings liegt darin, dass Linux eindeutig größere und bessere Hardwareunterstützung hat als jedes andere Betriebssystem auf diesem Planeten.
 
@kn3cht : ... auf welchem Planeten denn? Auf der Erde aber nicht. Linux mag zwar vieles mit Namen erkennen, aber läuft es dann auch 100%? ::: Grafikkarte erkannt, Prima und wo sind die funktionierenden ATI Treiber? Tastatur erkannt als MM Tastatur, warum funktioniert Lautstärkerad nicht? Maus erkannt mit Namen, Toll ganze 3 von 11 Tasten funktionieren. Zugegeben Windows erkennt vll. diese Hardware nicht mit Namen, aber nach der Treiberinstallation kann Ich sie zu 100% Nutzen, und bekomme sogar noch darauf zugeschnittene Software. Ihr immer mit eurer besseren Erkennung. Um zu wissen das ich eine Logitech MX 1000 Laser Maus USB oder einen MX5000 Drucker habe, brauche ich kein Betriebssystem, das steht drauf. Funktionieren tun sie zwar nach 2 Tagen Lösungssuche auch unter Linux, aber mit Treiber hätte es 10 min gedauert. Sorry da sind mir Treiber lieber, als die tolle Hardwareerkennung von Linux.
 
@ Species: Ich sagte nie etwas von Hardwareerkennung sondern von Hardwareunterstützung... Linux läuft auf so viel mehr Hardware als Windows wie z.B Handys, PDAs, Routern, Netzwerkkarten, usw. und auf so viel mehr Prozessorarchitekturen als Windows es tut. Und es so eine sehr viel größere Hardwareunterstützung als Windows. Und btw. AMD gibt die Spezifikationen für deren Grafikkarten frei so das OpenSource Treiber programmiert werden können, desweiteren erscheint demnächst eine neue ClosedSource Treibergeneration die erheblich schneller und besser sind als die Voherigen
 
ich werd mir Vista erst holen, wenn SP1 draussen ist ^^
 
@StefanB20: Lass es lieber und spar Dein Geld für etwas Sinnvolles.
 
@Ken Guru: Spar dir deinen Atem und nutze ihn für etwas sinnvolles...
 
@StefanB20: Windows 7 (ehemals Windows Codename: Vienna) der Nachfolger von Vista soll doch in 2 Jahren oder so rauskommen.

Wenn Du auf das SP1 warten kannst, kannste auch die kurze Zeit auf Windows 7 auch noch warten :)
 
@HNM: Willst Du mir den Mund verbieten?

@Executter: Wer sagt Dir, das Windows 7 "besser" ist als XP oder Vista SP 1?
 
@ HNM: Wieso ? Ken Guru hat da schon recht. "ich werd mir Vista erst holen, wenn SP1 draussen ist" ist ein abgedroschener, nachgeplapperter DAU-Spruch !
 
@StefanB20: Warte doch einfach noch länger bis SP 2 draußen ist *lol*
 
@StefanB20: Ach, kauft euch doch alle XP dazu...wer auf Seven warten aknn, der kann auch auf den Nachfolger warten...und wer das kann, der kann doch auch auf dessen Nachfolger warten, und wenn man dann so lange gewartet hat, dann kann man ja auch noch ...
 
@Ken Guru: Verbieten? aber nicht doch... Nur Kinder brauchen Eltern, welche Ihnen Dinge verbieten. Ich wollte dir nur eine Empfehlung geben, wie du auch StefanB20 eine (extrem dämliche) Empfehlung abgegeben hast. DAU-Sprüche wie deine sind hier fehl am Platz.

@Guderian: hast du da nicht zwei Namen verwechselt?
 
@HNM: Was für ein Glück, haben wir ja Dich, der uns sagt, was wir hier brauchen und der flugs Leute kategorisiert in DAU/NichtDAU. Du bist wahrlich eine moralische Instanz. Stelle Deine superben Fähigkeiten doch dem WF-Team zur Verfügung, damit hier wieder Zucht und Ordnung herrscht.
 
Na klar wachsen die Anteile, wäre da nicht das zwangsweise beigelegte Huhn...
 
@KirillSp: Als ob es keine Möglichkeiten gäbe sich einen PC ohne BS oder mit Linux (Dell Ubuntu) zu kaufen. Da die Gegenseite aber kein Marketing betreibt, wird der Normale User wohl nie von Alternativen erfahren, und der Erfahrene kann sich sein System aussuchen. Es wird also niemand gezwungen Vista zu benutzen, geschweige denn es zu kaufen.
 
@KirillSp: Viele haben sich trotzdem eine Systembuilder gekauft , nicht alle von den Fertig PCs können gleich einen Marktanteil von 7% erreichen.
 
Es gab keine Moeglichkeit mein ThinkPad X61 Tablet ohne Vista zu kaufen. Und nun? Ja, Vista verbreitet sich, weils alle freiwillig wollen und es so viele Alternativen gibt... Alles klar.
 
Ich habe Vista gestern erneut eine Chance gegeben. Die Installation und Updates klappten sehr gut. Kurze Zeit später meldete sich Vista nach einem erneuten hochfahren, das der Defender nicht geladen werden konnte. Die Platte rödelte unaufhaltsam, 2 Minuten später fror das System komplett ein. Image von XP zurückgeladen und gut ist. Nun geht der Dreck bei ebay an jemanden, der sich Vista antun möchte.
 
@Ken Guru: Nun gelangt WinVista endlich an einen der Ahnung davon hat. Da freud sich Deine Lizenz sicher ...
 
@Ken Guru: Du gibst aber schnell auf...
 
@ITSeppl: Nein, das siehst Du falsch. Ich habe ja ein gut funktionierendes und schnelles XP. Ich erwarte von einem Nachfolge-OS, das es das, was mein jetziges OS kann, mindestens genau so gut kann. Wenn nicht, warum sollte ich es dann einsetzen?
 
@Sydney: Sehe ich auch so, klingt nach massiven Hardwareproblemen mit denen nur einer zurecht kommt der weiss was er macht.
 
@~LN~: Wenn ich wollte, könnte ich. Ich will aber nicht, siehe re:3.
 
@Sydney: Es handelt sich bei Deinem Comment offensichtlich um einen freudschen Versprecher. Wie bist Du eigentlich von meiner Aussage zu der Annahme gekommen, ich hätte keine Ahnung? Glaskugel?
 
@Ken Guru: Das sieht doch jeder schon an deinem ersten post. :-)
 
@Guderian: Das ist aber bitter! *wegschmeiss*
 
@Guderian: Schon mal auf den Timestamp geachtet?
 
Auf meiner 2. Platte läuft "Vista" recht gut. Alles wird ordentlich geladen. Den "Defender" habe ich deaktiviert. Der belastet nur das System und bringt nichts. Das Programm "AntiVir Premium" sollte ausreichen. Obwohl "Vista" gut läuft, finde ich "XP" immer noch besser. Mittagspause zu Ende.
 
irgendwann ist bald Vista sowieso fällich,wenn das Update für XP eingestellt wird.
schade eigentlich.:c

 
... wen wunderst - schließlich wird das BS, wie schon seit Urzeiten üblich, auch mit fast jedem neuen Rechner ausgeliefert ... *grins*
 
@Thaquanwyn: ... es wird immer vergessen, das MS ein gewinnorientiertes Unternehmen ist, und Marketing betreibt, damit das so ist. Anstatt immer nur rumzuheulen, sollte die "Gegenseite" mal was unternehmen, das nicht auf jedem PC Win drauf ist. Das kostet aber Geld und setzt ein Massentaugliches Betriebsystem und funktionierenden Support voraus.
 
@Thaquanwyn: Viele haben sich trotzdem eine Systembuilder gekauft , nicht alle von den neuen Fertig PCs können gleich einen Marktanteil von 7% erreichen. @Species: So isses.
 
@~LN~: ... sorry, aber du willst mir doch jetzt nicht erzählen, daß Vista für Microsoft der Renner geworden ist, oder? Die haben sich garantiert eine Menge mehr versprochen ...
 
Unaufhaltsam ist ein nettes Wort
 
@darkalucard: Ja. Irgendwann wird Vista dann sicherlich die 100-Prozent-Marke durchbrechen.
 
Solange CPU und Speicher so günstig ist verkauft sich Vista auch wie warme Semmeln weil das daraus deutliche Vorteile zieht. Grafiktechnisch reichen auch nicht zu alte Onboardlösungen. Ich nutze eine ATI 2400pro , man merkt keinen Unterschied zu einer HighendKarte.
 
es muss ja für vista keine 8800gtx für 400€ sein die 8600gt gibts mit 512mb schon ab 106€ im FachhandelShop.
 
@urbanskater: Wo wir dann wieder beim Thema: "Marktanteil von Windows Vista wächst unaufhaltsam" sind, kopfschüttel !
 
... wenns auch auf jedem rechner im mediamarkt installiert ist, ist auch klar das jeder honk sein vista benutzt, weils ihm zum surfen und text tippen auch egal ist ob xp oder vista draufsteht
 
@wahnsinniger: Dann sollte man mal anfangen sich zu fragen, warum auf jedem Rechner im Mediamarkt Vista drauf ist und nix anderes. Es wird aber wie immer nur rumgeheult, was aber nix ändert.
 
@wahnsinniger: HP, DELL und noch andere bieten XP und auch Linux als Alternativen zu VISTA an. Diese Firmen beherrschen den Weltweitenverkauf von PC`s zu über 99%. Wie du selbst erkennen solltest, kann deine Theorie nicht ganz aufgehen. Darüber hat es hier in Winfuture schon zahlreiche News gegeben. Nur weil dein Supermarket um die Ecke keine Alternative bietet, hat dies wohl kaum Einfluss auf den gesamten Markt.
 
@wahnsinniger: vista ultimate und vista business sind downgrade berechtigt. sprich du kannst ohne probleme eine xp pro aktivieren wenn du vista in der o.G. version gekauft hast. von daher - wenn jemand vista nicht will, kann man auch den vorinstallierten vista pc downgraden.
 
Was bitte schön soll sich denn durch den SP1, für den normalen User, ändern? Außer Bugfixes und vielleicht minimale Änderungen hier und da, gar nichts. Darauf zu warten macht nach meiner Meinung keinerlei Sinn. Wenn man die ganzen Bugreports etc. ließt handelt es sich zu 99,5% um entweder a)Software/Hardware/Treiber Fehler oder b) um Dinge wo irgendwelche Experten meinten das wäre das optimale für den Endanwender. An diesen 99,5% wird sich durch den SP1 gar nichts ändern.
 
@Lastwebpage: Sehr sehr interessante Information. Woher stammt diese? Der Fokus liegt beim SP1 ganz klar bei der behebung von Software/"Hardware"/Treiber Fehlern. Aber Deine quellen sind sicher sehr vertrauenswürdig.
 
verständlich, wenn man kaum auf Vista in Fertigrechnern und Co zurück greifen kann. Dafür ist nicht mal eine Marktanalyse nötig...
 
Lustige Meldung, ist ungefähr so wie: "wenn es regnet, könnte es draußen nass werden". Was wird denn erwartet, wenn NeuPCs immer per default mit Vista verdongelt sind? Das die frisch gekauften Vista PCs sich zuhause massenweise in PCs mit Apples gehacktem MacOSX ("Hackintosh") verwandeln? oO
 
@Fusselbär: Wer Vista nicht haben will, hat genug Alternativen sich ein System selbst zusammenzustellen, einen Mac zu kaufen, oder gar einen Ubuntu PC von Dell. Anscheinend will aber niemand diese Alternativen oder es kennt sie keiner, was aber beides nicht die Schuld von MS ist, denn die sind auf Gewinn aus. Ob Ich dir das aber nun sage, oder in China fällt ein Sack Reis um. Die Kommentare hast du jedenfalls nicht gelesen, du bist nämlich nicht der erste der hier rumheult, das neue Rechner immer mit Vista verkauft werden..... allein der Satz ist schon so hohl.....aber egal, rumgeheult wird ja immer, aber was dagegen tun das es sich ändert macht keiner.
 
@Species: ... an dem Satz ist überhaupt nichts hohl, denn die absolute Mehrheit aller Fertig-PC-Käufer gehört zu den sogenannten "DAUS", die schon froh sind, wenn sie den Knopf finden, mit dem der Rechner angeschaltet wird! Ich weiß - natürlich scharf überzeichnet - aber trotzdem nicht wirklich falsch ...
 
@Thaquanwyn:Deshalb kann man dem DAU ja auch nur ein System verkaufen, was so ziemlich jeder bedienen kann, und das ist nun mal Windows :-P
 
directx10 zwingt einem als spieler ja quasi zum umstieg auf vista ... ich sag nur bioshock.
 
@krusty: WoW DX10 hat dich mit nem Bioshocker dazu gezwungen Vista zu benutzen, wie grausam. Hast du wenigstens versucht dich zu wehren? :-)
 
@Species: was nutzt dir die beste graka, wenn du nur die alten funktionen von dx9 nutzt?
 
@krusty: Ich hab Vergleichsvideos gesehen, ich hätt jetzt mit der Achsel gezuckt... ich konnte überhaupt keine Unterschiede sehen... und wenn, dann waren sie so gering, dass sie des Rumgeschreies überhaupt nicht wert waren...
 
Ich habe Vista seit ca. zwei Monaten und muß sagen, daß ich bis jetzt sehr zufrieden damit bin. Ich kann auch gar nicht verstehen, warum soviel über das BS gemeckert wird. Wenn man sich einige Zeit mit Vista beschäftigt, läuft es, bis auf ein paar unbedeutende Kleinigkeiten, sehr stabil und auch zuverlässig. Das noch an einigen Stellen von MS nachgebessert werden muß, versteht sich von selbst. Aber das war bei Windows XP auch nicht anders. Ich kann als Fazit nur sagen, daß ich es nicht bereut habe, von XP auf Vista umzusteigen !
 
@hoka_hey: Zu 99,9% sind dies auch Leute die VISTA selbst gar nicht haben, bzw. kennen, wenn es hoch kommt haben sie vielleicht einmal die Beta getestet (RC1) und meine nun, ohne Berücksichtung der Fehlerbehebung sie könnten VISTA beurteilen. Dann gibt es noch die Hardcore MS-Hasser die grundsätzlich alles schlecht reden was von MS kommt. Ich sage immer zuerst einmal selbst testen und dann beurteilen. Ich habe selbst VISTA und bin auch zufrieden und ich kenne niemanden von dem ich weiss, der auch tatsächlich VISTA hat, grundsätzlich schlecht über dieses OS spricht.
 
@Ruderix2007: ... und was sagt die Anzahl der Leute, die du kennst, nun wirklich über die Zufriedenheit oder Unzufriedenheit der Kunden aus? Richtig - nichts - denn die Anzahl deiner Bekannten ist im Ganzen gesehen total unerheblich, da nicht im geringsten statistisch zu verwerten ... *grins*
 
Ich habe XP und VISTA Dual Boot auf meinem alten Athlon 64 X2 4200. Ich hatte mit der Installation (abgesehen von einem Raid Controller für den ich keinen Treiber gefunden habe - den ich aber eh nicht benutze) keine Probleme. Beide Systeme laufen stabil. In der Praxis nutze ich zu 90% aber weiterhin XP. Mag Gewohnheit sein. Hätte ich VISTA nicht drauf würde ich im Grunde genommen aber auch nichts vermissen. Nutze es hauptsächlich um mich mit dem neuen BS auseinanderzusetzen. Entscheidend ist der Praxisnutzen und der ist für mich ganz persönlich NULL. Aber das muss jeder nach seinen Anforderungen selbst beurteilen. Für andere mag VISTA vieles besser machen und tolle Features bieten.
 
Also ich hab bereits auf 3Komplett Vista PCs XP auf Wunsch installiert. Ich würde dies bei meinem Privat PC z.Z. auch machen :-).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles