Microsoft: Bessere Medizin-Software soll Leben retten

Microsoft Microsoft ist seit geraumer Zeit auch im gesundheitlichen bzw. medizinischen Bereich aktiv. Jetzt hat das Unternehmen eine Zusammenarbeit mit den britischen Gesundheitsbehörden ins Leben gerufen, in deren Rahmen man eine einheitliche ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was passiert wenn das programm abstürzt?
 
@Muplo: naja oin der heutigen zeit würde es heissen "naja, war eh nur gesetzlich versichert" oder auch "es gibt 6,2 milliarden menschen, davon sterben täglich millionen und die 3 fache masse davon wird gebohren"
 
@Mulpo: erst denken und dann reden...
 
Was genau hat die UI mit dem Programm zu tun? Lesen vor posten!
 
@quad4: dann hat das nix mit MS zu tun. Wieso sollte die Benutzeroberfläche die Funktionsweise des Programms antasten? Ich habe ja nix gegen Meinungsfreiheit, aber wenn man keine Ahnung von Software hat, sollte man solche Blamagen (und das war blamabel) vielleicht vermeiden, indem man diese nicht mit einem Kommentar beweißt. Ein bisschen Lektüre zum Thema: "Was ist eine Benutzeroberfläche?" http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzeroberfl%C3%A4che
 
wirds (in den usa) wieder schöne neue klagen gegen microsoft geben, wenn die programme da was vermasseln...
 
@sibbl: Sag mal, kannst du eigentlich lesen? Jetzt mal ganz im Ernst. Im Pisa-Test hat DE, was SINNERFASSENDES lesen betrifft, schlecht abgeschnitten. Erstmal hatte ich mit Ubuntu-Linux bis jetzt genauso viele Abstürze, wie mit Vista (null), zweitens reden wir hier über ein Interface, über eine Benutzeroberfläche. Es geht nicht darum, wie das Programm ausgeführt wird, sondern lediglich darum, wie die Ergebnisse angezeigt werden. Beispiel: Du hast einen Webserver und hast ein Forum programmiert. Dein PHP-Programm ist stabil. Jetzt machst du die OBERFLÄCHE. Eine PHP-Seite mit Lesezugriff auf die Datenbank, die die Informationen für den Nutzer aufbereitet. Wird deine Serveranwendung jetzt instabil? NEIN! Die Oberfläche ändert NIX an der Funktionsweise des Programms. Sie kann nicht zu Instabilität führen. Aber ein einheitliches System kann Irritationen verhindern. Aber was solls, warum überhaupt den Text lesen? Die Überschrift enthält Microsoft, also Flame, und mit Medizin hätten wir ein Thema für den Flame.
 
Wollten eigentlich nicht einige Unternehmen/Organisationen..etc. auf linux wechseln ?
Da war doch mal ein Bericht.
Zumal Linux eh sicherer ist.
 
@Muplo: ich glaub... du hast hier nicht verstanden worums geht, sorry aber das war voll am thema vorbei.
 
@quad4: wie kann man nur so dämliche Kommentare ins Netz stellen.
Schalt bitte dein Internet ab. "Wird Menschenleben kosten..." genau...
 
@quad4: Sorry sollte eigentlich @Muplo heissen, hab mich vertippt, sorry nochmal.
 
Ich finde es gut, dass ein einheitliches System geplant ist. So kann ein Arzt in Klinik A genau so schnell und sicher arbeiten wie in Klinik B und C ohne sich erst an neue Systeme gewöhnen zu müssen. Zu dem sinnlosen Kommentar von Muplo kann ich nur den Kopf schütteln. Ich würde dich gerne mal in einer Klinik sehen, und wissen, wie es dir ergehen wird, wenn es die ganzen Computergestützten Operationssysteme mit Ms Betriebssystem nicht geben würde. Ich glaube, da würdest du in Hinsicht auf eine qualitativ hochwertige Op sehr sehr alt aussehen.
Bringt doch nicht immer solche scheiß Kommentare über Microsoft. Wer eben seinen Pc nicht unter Kontrolle hat muss mit ständigen Abstürzen rechnen. Entweder man kann oder man kanns eben nicht.
 
@tobi89: Den letzen Zeilen kann ich nicht so zustimmen.
Ob man den PC unter Kontrolle hat, liegt nicht nur am Benutzer. Es gibt durchaus derart vermurkste PCs, da läuft gar nichts.
Beispiel das viel verfluchte Win ME:
Hatte ich nicht ein einziges Problem damit, und läuft heute noch hier! Und andere haben das nie auch nur halbwegs zum laufen gebracht...
Und wie soll Rentner Krause damit klar kommen ?
Übrigens, auch bei der ersten Ansicht des Artikels dachte ich ebenfalls sofort daran, wenn das Teil dann mal meine Sauerstoffzufuhr oder Medikamentenzufuhr steuert na dann gute Nacht *g*
 
bevor hier irgendwelche heinies wieder ihre dämmlichen ms kommentare abgeben, es gibt haufenweise arzt-praxen-software die größeren schrott frabriziert als ms....
 
an alle: es geht um die "Vereinheitlichung der Anzeige von Daten zu Medikamenten" und nicht um irgendwelche software von microsoft.
wenn schon nicht zu ende, dann zumindest bis zum 2 absatz lesen...
 
Bedienfehlern *lol* und sowas eine Woche nach dem WGA Gau der WGA Daus. Wenn sie da rein gehen bekommen wir dann evtl. mal die Meldung "Wegen fehlerhafter WGA-Prüfung musste kurzfristig die Medikamentenvergabe ausgesetzt werden. Evtl. sollten sie das machen was sie am besten können und mir fällt da auf Anhieb nur "Schweden" ein. Und schon der Satz "wer seinen PC nicht unter Kontrolle hat" wenn andere einfach was abstellen wann immer sie wollen oder Lust dazu haben stellt sich doch eher die Frage Wer seinen PC nicht von anderen ständig unter Kontrolle hat ...
 
@longi: was hat WGA mit der vereinheitlichung von der Oberfläche zu tun? genau GARNICHTS. du vermischst total unterschiedliche sachen und die software die in krankenhäusen eingesetzt wird (ich meine die von siemens) ist ein absoluter grauss. Und die wird hauptsächlich aus kostengründen benutzt, weil siemens direkt geräte vergünstigt hergibt. Quelle ist mein nachbar, der für siemens vor jahren das ganze vermarkten musste und es bereits dort gehasst hat. jetzt ist er einem krankenhaus tätig ist und genau damit arbeiten darf/muss. Hier geht es nur um die bessere Darstellung von Informationen und nicht um irgendwelche Medikamentenausgabe oder WGA-Fehlen.Abgesehen davon kannst du sicher sein, dass es ausführlich genug getestet wird und die gesundheitsbehörden es genau verfolgen.
 
Es wird wohl das Beste sein, wenn ich mich von dieser Seite verabschiede. Was hier teilweise für sinnloses und bösartiges Zeug über Microsoft geschrieben wird, ist nicht mehr zu ertragen. Entschuldigt bitte, aber hier treiben offensichtlich einige Vollidioten ihr Unwesen.
 
@manja: das hab ich mir auch schon einige mal gedacht...
 
Ich weiß nich wann die aus ihrem Irrglauben rauskommen das ihre UIs ja soviel besser seien. Ich persönliche finde viele Microsoft-Anwendungen total schwachsinnig aufgebaut und viel zu überladen. Egal ob das IE, Word, Media Player, Live Messenger oder Outlook ist. Alleine schon sämtliche Live-Seiten und mscui.net sind total unübersichtlich aufgebaut und das Textdesign ist einfach nur grausig. Generell sind sie Experten darin, ihre Applikationen mit unnützem Scheiss zu überladen. Die einzige Anwendung von Microsoft selbst die ich wirklich benutze ist Explorer.exe - und mit den Defaults hat die auch nichts mehr zu tun.
 
@Nigg: Und wieder einer, der die News nicht kapiert hat. Schreiben können ja schon die Wenigsten, dann sollte man zumindest lesen können.
 
@Guderian: Dieser "Akademiker" Nigg kann weder vernünftig denken noch lesen und schreiben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.