China: Intel spendet PCs & Wafer-Produktionsanlage

Wirtschaft & Firmen Intel-CEO Craig Barrett war kürzlich in China zu Gast. Während seines Aufenthalts sagte er zu, zahlreiche Computer für die chinesische Landbevölkerung zur Verfügung stellen zu wollen. Insgesamt sollen rund 6000 Rechner an Bauern in verschiedenen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Netter PR-Gag. Aber man vergleiche die Zahl chinesischer Bauern mit der Zahl gespendeter PCs.
 
@castelgandolfo: pr-gag sicher auch - und neue aufträge von intel für unsere firma xD
 
Schenkt Siemens die Steckdosen für die Bauern? :-D
 
PCs mit Inteltrojaner? :-)
 
Mal gucken wann die ersten gefälschten Intel Prozzis aus der Produktionsstraße kommen ^^
 
@michael_dugan: haha ja gefälschte Pentium II sind dann bei Ebay mit sicherheit der hit. Noch'n Grund mehr AMD zu kaufen LOL :-)
 
Zitat: ""Die Geräte sollen unter anderem an Bauern vor Ort verteilt werden. Ein Großteil soll jedoch den restlichen Bewohnern der ländlichen Regionen in fünf Provinzen zugute kommen.""
-Reisanbau mal Anders, ob dies aber das Umfallen der Reissäcke verhindert, bezweifele ich. Scherz beiseite! Was soll ein Bauer mit einem PC anfangen wenn er nicht mal I-Net-anschluß hat, geschweige denn eine Steckdose wo man den Kasten anschließen kann. In meinen Augen ist dies nur ein Marketinggag der die Firma im Gespräch halten soll.
 
lol.. intel hängt wohl in der hacker-sache jetzt mit drin!? :-)
 
...wo ein PC im Klassenzimmer mit seiner magischen Aura ja auch schlagartig dafür sorgt, dass der Bildungslevel der 30-40köpfigen Klassen ansteigt... so wie in Deutschland... Bildung kommt aus Büchern, aber die sind natürlich uncool, weswegen es auch dermaßen viele Informatiker in Deutschland gibt, die keinen Nebensatz fehlerfrei zu E-Paper bringen...
 
@Santa666: Wenn die Generation derer ausgestorben ist, die noch vernünftig lesen und schreiben können, dann wird es keinen mehr stören. _ Wenn man als PC-Bediener den Eindruck vermitteln kann man sei intellligent und repräsentiere den Fortschritt, dann sollen doch auch ein paar Chinesische Bauern die Selbsterfahrung machen, dass es sich dabei um einen Irrtum handelt. Warum soll's denen besser gehen als uns :-)
 
@Santa666: Ich vermute einmal, dass es bei der Menge an chinesischen Schriftzeichen auch nicht umbedingt einfacher ist am PC Schreiben zu lernen.
 
Ich will ja echt nicht den Begriff "Bauer" untebewerten (Ehrlich!): Aber ich glaub ein paar Schulen zu spendieren würde wesentlich mehr bringen, als wie nen PC hinzustellen. Wärs selbe wenn ich in der Sahara, den Nomaden 4000 Getränkespender ohne Inhalt spendiere. So ein käse.
 
@Marlon: Ich glaube sechstausend PCs bringen bei der Bevölkerungszahl selbst in den Schulen nicht allzuviel (immerhin wäre aber ein Anfang gemacht). Die ganze Aktion wurde hier schon durchschaut. Siehe O5 (Marketinggag).
 
6000 PC's reichen aus, um ein paar Informationen über China zu bekommen.
 
und schenkt uns was . . . . schnief. . . . heul. . . .
 
Und dann noch eine Vollversion von WoW + The Burning Crusade dazu und dann hätten wir die wirklichen und einzig wahren "Chinafarmer"!
wer soll sie jetzt noch aufhalten?...
 
looooooooool...geniale kommentare :-D..sehr wahr!
dem ist nichts hinzuzufügen außer - geiler beitrag nim! dafür bekommste ne 1 von mir :-)

 
China: Intel spendet PCs & Wafer-Produktionsanlage
China: Intel spendet PCs & Waffen-Produktionsanlage xD
 
Jaaa mehr PCs für China ^^

Bisher standen ja nur die USA, die Franzosen, Briten und wir unter beschuss :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Weiterführende Links