Apple lizenziert UMTS-Technik für ein neues iPhone

Telefonie Vor zehn Wochen hat Apple sein erstes Mobiltelefon auf dem Markt platziert. Seitdem gibt es Gerüchte über ein neues Modell, das vor allem für den europäischen Raum interessant sein dürfte. Die Rede ist von einem iPhone, das den Übertragungsstandard ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ohne UMTS wäre das ding hier keine wirkliche Konkurrenz für andere. Die Fans würden es kaufen aber wer wirklich damit Arbeiten will kauft sich ein UMTS Handy.
 
@-=[J]=-: Exakt. Du solltest Branchenexperte werden (was können die eigentlich?).
 
@.k038i: Bin ich doch schon. War ein ziemlich hartes Studium :-)
 
Ich weiß nicht aber EDGE und UMTS geben sich derzeit (!) nicht so viel.

Ich empfehle da die Berichte von Mac-TV.de, diese sind sehr gut zu verstehen wo die Unterschiede liegen.
 
@chrisibook: technisch evtl., aber praktisch in bezug auf die verbreitung würde ich schon behaupten, dass umts die nase in deutschland vorne hat - edge wird so weit ich weiß derzeit nur von t-mobile unterstützt...
 
@chrisibook: Was für ein Quatsch! Mit UMTS und HSDPA hast du DSL Geschwindigkeit! Ehrlich gesagt wundert es mich nicht, dass Mac-TV.de sowas verbreitet. Man MUSS ja Werbung fürs iPhone machen und alle Schwächen verheimlichen bzw. relativieren. Damit die ganze Welt von Apple "erlöst" werden kann.....
 
@angel29.01: Meinst du theoretische oder praktische DSL-Geschwindigkeit. Ich merke nämlich nix davon obwohl ich in einem Ballungsgebiet tagsüber das UMTS-Netz nutze.
 
@chrisibook: UMTS = 3 fache ISDN Geschwindigkeit HSDPA = DSL 3000 oder so ähnlich
 
@chrisibook: hmm also ich nutze hsdpa täglich unterwegs (sofern verfügbar) und praktisch fast überall. ich komme zwar selten auf die versprochenen 3,xx mbit/s, aber meist liegt die geschwindigkeit ca zwischen 1mbit/s und 2mbit/s und das schafft edge (verbessertes gprs protokoll) mit seinen max 200kbit/s bei weitem nicht :)
 
Ich bin total gespannt auf die Markteinführung in Deutschland, da es mittlerweile genug Alternativen zum IPhone gibt, welche auch noch günstiger sind.
 
@thorsten_blum: Also ob es eine Rolle für Apple-FANatiker spielt ob es günstigere Alternativen gibt. Es wird hier sicher ähnlich gut laufen wie in USA.
 
das iphone wird mein weihnachtsgeschenk an mich selbst. somit freut mich diese nachricht natürlich. wäre super wenn das klappt 8 ))
 
@Matico: kauf es spätestens in oktober, sonst bekommst es net vor weihnachten :D
 
iPhone ist mal wieder son gehyptes Ding wie der iPod. Preis/Leistungs-Verhältnis ist wesentlich schlechter als bei der Konkurrenz.
 
@okkupant: Tja, so ist es bei ner Breitling auch. Trotzdem kaufen es sich die Leute, die es sich leisten _wollen_. Seid keine Pessimisten, sondern freut euch über Fortschritt, Alternativen und Preiskampf :)
 
@okkupant: haha, jaja gehypt. brauchst dir nur mal ein iphone ansehen, damit meine ich technik und optik, abmessungen und gewicht. dann siehst du dir bspweise mal einen htc ppc an, dann liest du dir foren von iphone besitzern durch, welche davon schreiben, wie geil die software auf dem iphone performt, wie alles toll funktioniert. und dann hörts du mir mal zu, ich habe jetzt seit einem jahre ein htc tytn, vorher mit winmobile5 und jetzt mit der 6er version. und ich sage dir, du würdest, wenn du vor einem kauf stehen würdest, dich sicherlich für das iphone entscheiden. und um zum preis zu kommen, das htc hat als ich es kaufte (da war es 2monate raus) mit vertrag auch wie das iphone 600€ gekostet. ohne vertrag über 800€.
denk mal ein bisschen drüber nach.

mfg chief
 
Das wird auch nix helfen (ebenso wenig wie die verzweifelten Preissenkungen), im EiPhone ist per Default der Wurm drinnen. Die renommierten Marktforscher von Gartner meinten z.B., dass MacOS X, das OS des EiPhones, nicht in die IT-Struktur der meisten Unternehmen passt. Fazit, es wird "Business-Kunden" vom Kauf abgeraten. Abraten tun auch andere Branchen-Größen, und zwar wegen der nicht vollwertigen Tastatur. Dass UMTS fehlt ist in erster Linie für den europäischen Markt ein Nachteil, hier allerdings wieder besonders für die zahlungskräftigen und für Apple sehr wichtigen Geschäftskunden. Jene Vollproleten hingegen, die in Mobiltelefonen im Allgemeinen und im EiPhone im Besonderen, lediglich ein Statussymbol sehen, bestenfalls vielleicht noch ein Technik-Spielzeug, setzen es wohl ohnehin nie produktiv ein. Diese Personen haben von der mangelhaften bzw. rückständigen Technik die im EiPhone teilweise verbaut ist, meist keine Ahnung, sie sehen nur den futuristisch anmutenden (und wie man hört, immer öfter fehlerhaften) Touchscreen und das hübsche Design. Das EiPhone, Glasperlen für IT-Indianer eben.
 
Na also. Ich hab ja immer gesagt, dass das Iphone das wir hier in D kaufen können, (wenn man denn will) ein andereres sein wird, als das in den USA. Dazu hoffe ich noch auf gescheites BlueTooth denn das in den USA ist nur für Geräte und nicht zum Datenaustausch. Wenn das auch noch eingebaut wird, sind die beiden gröbsten Patzer (aus meiner Sicht) raus
 
@cobe1505: Du hast den Beitrag nicht richtig gelesen. Dass das iPhone, das in Europa auf den Markt kommen wird über UMTS verfügen wird, ist in keinster Weise sicher, das beruht alles auf den Spekulationen unterbeschäftigter Journalisten. Die Verhandlungen über die UMTS-Lizenzen können genauso gut im Hinblick auf die nächste Generation des EiPones gemacht worden sein. Ich persönlich bin mir sogar ziemlich sicher, dass das EiPhone auch hierzulande erst mal ohne UMTS auf den Markt kommen wird. Man kann schließlich nicht von heute auf morgen ganze Produktionsstraßen, Qualitätssicherungsprozesse usw. umbauen.
 
Ich vermute die Technik wird erst in der nächsten Version (nach dem Europa Model) vorhanden sein, wenn man bedenkt wie lange die erste Generation vom iPhone schon vorproduziert wurde, dann müsste die Europa Version auch schon vom Band laufen, es sind ja nur noch ca. 2 Monate.
 
Da hilft auch kein UMTS. Solange die mich an einen bestimmten Netzanbierter festketten wollen können die ihr Handy behalten und ich freue mich auf Nokias alternative :)
 
@Heimwerker: Was meinst du mit mangelhafter bzw. rückständiger Technik?
 
@fixi: EDGE statt UMTS/HSDPA, 2 Megapixel-Kamera statt 5 MP, wie bei der Konkurrenz, keine MMS, ein Speicher der nur mäßig groß bemessen ist und, das ist das besonders Ärgerliche, nicht erweiterbar ist. Sprich keine Einschübe für Karten sind vorhanden. Die weiteren technischen Mängel aufzulisten erspare ich mir.
 
1) Also was EDGE und UMTS/HSDPA angeht bin ich ein wenig skeptisch. Ich bin nämlich der meinung dass wenn ich wirklich einen mobilen Inet Zugang benötige, leg ich mir eine Datenkarte zu und wenn der Zugang nicht ganz so wichtig ist hat man noch immer diverse HotSpots. Im hinblick auf das IPhone muss ich noch sagen dass dafür der Übergang von EDGE auf WLAN (wenn schon mal verbunden) unmerkbar passiert.

2) Die 2MPix Cam vom IPhone macht schönere Fotos als das 5MPix Phone von LG. Einziger Nachteil: kein Video (ist aber nur ein Software Update notwendig um das Feature freizuschalten)

3) 8 bzw. 4GB sind mäßig?? Welches Handy hat mehr??

4) Kapazitives Touch-Display

5) Sensorik im IPhone

6) 650 MHz ARM Prozessor
 
Eine hervorragender Alternative zum iphone ist das HTC Kaiser aka HTC TyTn II. Das ist gigantisch ausgestattet, hat eine Mischung aus Touchflow und ausziehbarer qwerty-Tastatur. Dazu ein sehr guter Akku und vieles mehr. UMTS, EDGE, Quadband usw.
 
"Der_Heimwerkerkönig", herzlichen Glückwunsch, durch deine Äusserungen hast du Dich als eines der Dümmsten Mitglieder von WinFuture geoutet. Weiter so.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich