IT-Branche weist auf Risiken von Online-Razzien hin

Internet & Webdienste Der Hightech-Verband Bitkom hat dazu aufgefordert, auch die Risiken einer Online-Durchsuchung sachlich zu diskutieren. "Zuerst müssen wir klären, ob der Nutzen überwiegt, ehe das Innenministerium die Technik dazu entwickeln lässt", sagte ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tja, erst machen dann denken.. wie so oft in der politik.
 
Ich glaube das heimliche Onlinedurchsuchungen schon längst durchgeführt werden und mittlerweile alles mitgeschnitten wird. Das soll jetzt nur im Nachhinein per Gesetz legalisiert werden. Armes Deutschland...
 
@Klitschko: das brauchst du nicht glauben, das ist so und zwar schon seit einigen jajren :). einfach an die aussage vom netten herrn bundestrojaner denken, denn der hat das vor einiger zeit schon zugegeben :)
 
@Klitschko: Sehe ich genauso !!
Dann muss man auch noch Nachlesen , dass nach einer ,,Befragung ".
(Angeblich über 50% ) für die Einführung des Trojaners sind.
DaSS WIR SCHON Weltmeister IN Sammeln von Daten SIND IST BEKANNT:
BEAMTEN-MÜSSEN AUCH NEU ANGESCHAFFT WERDEN !!
Aus der Vergangenheit wird nicht gelernt.
Armes Nazi Deutschland.
Gerade glaubt man euch ( auch vo denen die darunter gelitten haben ) und schon wird alles gegen die Wand gefahren.

Würg,Kotz,mir wird Spei Übel
 
@ eichixpk: Recht hast, wandern wir am besten aus nach England, China oder auch USA, weil die und andere Länder haben ja aus der Vergangenheit gelernt und überall wird die Privatsphäre geachtet, Menschenrechte zu Höchst geachtet und es gibt überall keinen Rassismus und alle Menschen haben sich lieb, tanzen Ringeltanz mit anfassen und werfen Gänseblümchen in die Luft. Außer bei uns natürlich... :-)
 
Vorallem ist die Heimliche onlindurchsuchung Verfassungwidrig .MFG Geisterfahrer
 
@Geisterfahrer: Das wird immer wieder verdrängt, selbst das der Bundesgerichtshof den Politikern bereits die Leviten gelesen hatte: http://tinyurl.com/2679ou Trotzdem planen da so einige Poltiker weiter Terroranschläge auf das deutsche Grundgesetz und die Bürger- und Menschenrechte. (Aus dem dritten Reich als "Ermächtigngsgesetze" bekannt [http://de.wikipedia.org/wiki/Ermächtigungsgesetz], werden solche "Ermächtigungsgesetze" schon wieder geplant um das Grundgesetz und die Bürger- und Menschenrechte zu umgehen, zu beugen oder notfalls zu brechen.)
 
@ Fusselbär:Kann dir nur zustimmen.Ich wolte auch eine artikel dazu in in der anderen nwes veroffentlichen wurde aber leider zensiert oder er war einfach zu lang ..MFG Geisterfahrer
 
@Geisterfahrer: Wir haben keine Verfassung.
 
@ sekk: Wie kommst du darauf, dass Deutschland keine Verfassung hat??? Was ist denn deiner Meinung nach das Grundgesetz?
 
@sucher: sekk hat historisch gesehen Recht. Das Grundgesetz wurde absichtlich nicht als Verfassung bezeichnet, weil es keine sein sollte, sondern nur eine vorübergehende Grundlage bis zu Wiedervereinigung mit der SBZ (spätere DDR). Nach der Wiedervereinigung sollte dem Plan nach eine "richtige" Verfassung ausgearbeitet werden, statt dessen hat man einfach das Grundgesetz als Verfassung für ganz Deutschland übernommen.
 
@Ford Prefect: "hat man einfach das Grundgesetz als Verfassung für ganz Deutschland übernommen" Also haben wir doch eine Verfassung. Ohne Verfassung macht sonst ja auch der Verfassungsschutz und das Bundesverfassungsgericht keinen Sinn.
 
ähhmm die online durchsuchung ist doch wohl völlig überflüssig. mal liest man es soll nur in ganz besonderen fällen eingesetzt werden, weil auch vorher ein konzept erstellt werden muss für das entsprechende netzwerk des opfers. eine terrorplanung zu vollziehen ist für die über das netz doch nun echt einfach. so das es keiner rausbekommt was für informationen über das netz gehen.... man nehme einen computer der noch nie am netz war. installiere truecrypt und lege einen container mit aes-twofish-serpent verschlüsselung an. den container verschlüsselle man noch einmal mit 4096bit pgp. und wer wirklich was vor hat nimmt den nochmal und crypted den mit anderen methoden und sicher zu gehen das keine lücke genutzt werden kann... nimmt natürlich ein 30 stelliges passwort aus sämlichen zahlen, buchstaben und sonderzeichen... dann kommt diese hochgradig verschlüsselte datei auf einen stick und den rechner mit internet und ab dafür.... wow... tolle idee die der staat mal wieder plan und leute zu überwachen...
 
@Deepthrow: Das geht doch noch viel leichter: Ich gehe einfach in verschieden Inet Cafes, fertig. Oder nutze mal eben schnell am Flughafen oder da wo es öffneltiche WLANS gibt, einen Zugang. Das mache ich überall in Deutschland. So und nun suche mich mal wo ich bin :)
 
@dReamcatcher: Nicht nur öffentliche Wlan`s. Es gibt tausende private, offene Access Points...Wie soll man da gescheit überwachen? So ein Schwachsinn....
 
wehr andern eine grube gräbt
soll heißen währ andere ausspioniert muß damit rechnen selber ausspioniert zu werden ich sag nur China
 
@Lippi: Ehh, ja genau! Weitermachen
 
@Lippi: wer / wäre. Das "h" bitte nur bei "währendessen" und "'Wahrheit". Ansonsten geht dat ohne! :)
 
Wenn das wirklich kommen sollte, dann gibt es bei mir zwei Rechner (einer verschlüsselt für die privaten Daten), und Datenaustausch nur über Speichermedien....
 
Ich finds eh so sinnlos, Onlinedurchsuchung bla bla... es ist doch so: 1. Wenn die das Ding starten, kann jeder etwas erfahrene Benutzer spätestens nachdem sich das Ding 3 mal gestartet hat feststellen ob er "infiziert" ist. 2. Die noch erfahreneren Benutzer finden dann eine Möglichkeit das Ding wieder zu entfernen. 3. Die sehr erfahrenen Benutzer hebeln die ganze Systematik aus und nutzen das Teil dann zu ihrem Gunsten. ________ Die Regierung muss echt im Fantasieland leben... es gibt sehr viele Personen da draussen die weitaus mehr können als solche Regierungsfuzzies...
 
@frisch85: Die Befürchtung hab ich auch... [+]
 
@frisch85: ... wie kommst du eigentlich darauf, daß ein Regierungsfuzzi das Ding entwickeln wird? ...
 
@Thaquanwyn: Von mir aus kanns auch ein anderer entwickeln... es gibt doch eh immer einen, der besser ist, als man selbst... oder gibts eine Rangliste für Hacker? :)
 
Endlich mal ein halb Wegs Sachlicher Bericht zu diesem Thema. Respekt :)
 
Wenn man das so liest was da die Regierung vor hat-Onlineüberwachung- : Netzwerkkontrolle: digitale Razzien. Ich sag nur: Alles sinnlose Verschwendung unserer Steuergelder. Diesen Aufwand kann sich die Regierung, sowie derren Planer sparen. Denn, wer wirklich brisantes Material weitergeben will/muss, Wählt doch da bestimmt einen besseren und sicheren Weg. Es gibt, als Bsp., so viele Kurierdienste/ Post die Problemlos eine Festplatte, oder andere Datenträger, innerhalb kurzer Zeit von "A" nach "B" bringen. Und nun möchte ich die Onlinedurchsuchung sehen: ""Die Bösen haben Ja gar keinen Internetanschluß""
Mein Opa pflegte da immer zu Sagen: "Vor inbetriebnahme des Mundwerkes- Gehirn einschalten"
 
@rubberduck: so isses. oder warum hat man die 10 hintermänner der 3 terries von gestern nicht gleich mit gefasst ? hat wohl nicht so ganz geklappt, das abhören/mitlesen !!??
 
Ich hab Heute Abend erst einen Bericht im Radio (SAW) gehört, wo sie dringlichst vor Nachteilen etc. warnen. Hat mich echt gewundert dass noch nicht alle Medien "geimpft" wurden...
 
Also man zahlt Steuern, die verwendet werden um Methoden zu entwickeln alle auszuspionieren. Wenn ich selbst mit meinem Volumentarif dann auch noch ausspioniert werde, dann zahle ich ja doppelt, damit die was über mich erfahren.

Warum sagen eigentlich manche leute "ist doch egal, ich habe nichts zu verbergen"?

alles hirnlos, ich geh in die schweiz
 
@Fusselbär Ich bitte Dich mit solchen Komentaren Vorsichtig zu sein...Zitat von dir"Ermächtigungsgesetze" Dieses erfüllt schon fastt den Strafttat bestand der Volksverhetzung.

Klar bin ich über einen möglichen BundesTrojaner auch nicht glücklich aber der vergleich mit dem Dritten Reich ist mehr als unangebracht. Was wäre wenn die jetzt Gefassten fast Attentäter sich deine Fam. als Anschlagsziel ausgesucht hätten? Und im Nachhinein herausgekommen wäre das durch solche Abhörmassnahmen (ob Sprache oder Elektronisch)
das der Anschlag hätte verhindert werden können: Wärst du nicht mit der erste der gegen den Staat Klagen würde weil er seine mittel nicht eingesetzt hat.Ob per gesetz oder nicht.Jeder hat das recht auf sein Privat leben und die Unverlätzlichkeit des Eigentums. Aber nimmt sich das recht sich durch den Staat beschützen zu lassen. Also wer nicht unter Terrorverdacht Steht wird sich keine sorgen machen brauchen.Kein´Terrorist kein Bundestrojaner und keine Probs mit dem Staatschutz
 
@ingoka: Hallo???? Nur weil der Begriff Drittes Reich fällt von Volksverhetzung zu reden ist ja wohl völlig überzogen. Die Frage "Was wäre wenn...." stellt sich hier nun wirklich nicht, wir leben hier noch immer in einer DEMOKRATIE und nicht in einem totalitären Überwachungsstaat!!!. Es ist übrigens ein Irrglaube, das noch mehr Überwachung zu noch mehr Sicherheit führt.
 
@imcbatman: So falsch ist seine Rüge gar nicht. Wenn du einmal nachlesen würdest was damals mit den Ermächtigungsgesetzte durchgesetzt wurde, ist der Vergleich zu heute mit Sicherheit maaslos übetrieben. Auch in einer Demokratie gibt es Verhaltensregeln, aber ich verstehe nicht was seine Aussage nach, gegen die Demokratie sprechen sollte? Im weiteren spricht er sich klar verständlich für die Privatsphäre aus, also wie du selbst erkennen solltest, ergibt dein Beitrag nur wenig Sinn.
 
@Ruderix2007: An welcher Stelle hat er sich für Privatsphäre ausgesprochen? Trotz mehrmaligem lesens, konnte ich sie nicht finden. @ingoka: Bevor Du hier mit solchen Anschuldigungen um die wirfst, von wegen Volksverhetzung, sag ich Dir nur ein: Ein Blick ins Gesetz erleichtert die Rechtsfindung. So wie ich Deinen Kommentar lese, hast Du die Propaganda schon voll geschluckt und wirfst jetzt auch noch mit gefährlichem Halbwissen um Dich. -> (-)
 
Ich verstehe die ganze Diskussion nicht mehr. Jeder Staat hat doch sowieso Geheimdienste. Wenn es verdichtete Verdachtsmomente gegen Personen gibt, dann werden diese Personen doch sowieso überwacht - egal ob es nun ein Gesetz gibt oder nicht. Ich würde verstehen, wenn mehr Steuern für mehr Geheimdienstler ausgegeben werden würde. Alles andere ist lächerlich, da nur die Dummen ins Netz gehen. Im Gegenteil: Die Terroristen könnten ein großes Verwirrspiel betreiben. Da sie davon ausgehen abgehört zu werden, könnten sie einfach die Computer mit Desinformationen füttern. Ich denke unsere Politiker sind einfach nur alt und blicken nicht mehr durch - weder technisch noch organisatorisch. Hoffentlich werden unsere Politiker nicht bereits ferngesteuert und hoffentlich wird nicht bereits an einer neuen Diktatur gebastelt. Das Volk scheint ja wieder einmal zu verstummen und wieder alles zu schlucken. In einer gesunden Demokratie jedenfalls würden sehr viel mehr Experten sich zu Wort melden und mit Ihren Argumenten den Politikern den Kopf waschen. Aber das scheint bei diesem Thema nicht zu klappen.
 
@bwd: Wenn sich alle die sich über einen möglichen B.Trojaner aufregen auch mal so Vehement gegen Steuererhöhungen,Rauchverbot,und den Spritpreis aufregen würden. dann würde der Staat oder die Konzerne auch mal was machen. Und ich meine nicht Komentare in Forewn so wie hier sondern mal auf die Strasse gehen. Aber gegen den Trojaner der meine Illegalen DL auspionieren könnte........Hife so ein Teil wollen wir nicht. Meint ihr Ernsthaft das der Schäuble unsere MP3 Sammlung Die gerade im Kino erschinen Filme auf unseren HDD oder die neuesten in Deutschland noch gar nicht erschienen Games Interessiert. Nein er will E-mails über mögliche Terrorpläne Abfangen bzw. mitlesen können. Er will Die Hintermänner von Terroristen Fangen. Das und nur das soll der Trojaner bringen. Und davon ab wenn euch einer Aklgen würde wegen Urheberrechtsverletzung und das sieses durch den Trojaner rauskam dann war die durchsuchung Illegal. also keine Anklage möglich. Wie gesagt er will unseren Schutz Verbessern und nicht das deutsche illegal saugene Volk Ausspionieren. Da hätte er verdammt viel zu tun.
 
@bwd: Da kann ich dir nur zustimmen, ich habe selbst immerwieder versucht auf die Gefahren eines Bundestrojaner aufmerksam zu machen. Es sollte eigentlich jedem klar sein, dass solche Trojaner auch für Betriebs- oder Staatsspionage missbraucht werden können. Da ich aber nur eine unbedeutende Person bin, werden die die es zu entscheiden haben wohl kaum auf mich hören, darum ist es sehr wichtig, dass die Experten endlich Alarm schlagen.
 
Wenn die Geschichte mit dem Bundestrojaner tatsächlich vor dem BG durchkommen sollte, erkennen bzw stoppen spätestens die bekannten Virenscanner den Zugriff. Eine Hintertür für die Politik ist schlichtweg undenkbar, da es einfach dem System der Virenscanner widerspricht. Wenn einmal die Signaturen bekannt sind, war es das und der Trojaner hat keine Chance mehr. Die zerschießen bzw infizieren sich mit ihrer komischen Spielerei noch das eigene Netzwerk und dann lacht ganz Deutschland. Die Jungs aus China haben es ja gezeigt, wie "sicher" das Netzwerk unserer Regierung ist...
 
diese ganze überwachung durch den trojaner iss doch quatsch, wer wirklich terroranschläge plant zieht von internetcafe zu internetcafe,von öffentlichen hotspots zum nästen, und hat wahrscheinlich auch 20 handys die nirgends registriert sind .idieser trojaner soll der ganzen überwachung dienen.
 
och die könne mich alle kreutzweise, solle se doch in ihrer datendiktatur mit tötungsrecht politisch unangenehmer personen ganz deutschland ausrotten xD nach m IT studium bin ich in holland ^^
 
Die Aufgabe von Politiker: Die illegalen Sachen zu legalisieren. Demokratie und Freiheit von Germany? Ich frage mich....
 
wie gesagt durchsucht werden wir sowieso jetzt schon alle und bisher hat sich keiner beschwert weils keiner wusste. Das problem dass man vom staat überwacht wird, wird man nie ganz beheben können. Ich denke, dass das problem an dieser sache ist, dass sich schlaue virushersteller die beschaffenheit des bundestrojaners abschauenkönnten und somit ebenfalls auf unsere daten zugreifen können.
 
Das haben uns ja nur die Muslime eingebrockt!Alle raus aus Europa und einen Grossen Grossen Stacheldraht aufziehen um alle Islamstaaten!
 
Was passiert wenn der BT auf einen amerikanischen PC gefunden wird? Ob da vielleicht eine Millionenklage auf die Bundesregierung zu kommt? Zudem wenn der BT analysiert ist, werden dadurch Tür und Tor für Hacker geöffnet. Zudem sind ja die, die Anschläge planen auch nicht auf den Kopf gefallen (wie es die Regierung uns sagen will).
 
Ich empfehle allen mal: http://www.bundestrojaner.de zu lesen, dann lösen sich die meisten Postings hier wohl in Luft auf.
 
Das Problem ist doch, dass der Rollerman das auch ausdrücklich OHNE einen richterlichen Beschluss durchführen wird , wie der ja selber sagt.
Irgendwie lebt der Mann doch in einer verkehrten Welt, wie übrigens eigentlich alles in Deutschland, statt sich wirklich auf die wahren Gefahren durch Islamisten zu konzentrieren, wird stattdessen stur Omma Krauses und Rentner Mayers Computer durchwühlt.
Schäuble, ich kann dir nur sagen, such lieber mal da wo diese Islamisten ihren Terror hier in Deutschland verbreiten, und wo das genau ist weiss wohl jeder !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles