Netz des Sturm-Wurms stärker als Supercomputer

Internet & Webdienste Sicherheitsexperten sind sich einig: Das Bot-Netz des Sturm-Wurms ist inzwischen so groß, dass es jeden Supercomputer auf dieser Welt mit Leichtigkeit übertrumpfen könnte. Der Virus verbreitet sich inzwischen seit über drei Monaten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Der Virus verbreitet sich inzwichen seit über drei Monaten.

inzwiSchen .. da fehlt ein S :)
 
mist, und ich dachte linux wär besser für supercomputer geeignet aber nun ist windows am drücker :O (jaja darf ja auch mal trollen^^)
 
@darkstar85: Was gibst da zu Trollen? Linux Serverandwedungen laufen auch unter Linux 10%-50% schneller als unter Windows, nur als Beispiel zu nennen, der Apache-Server!
 
@darkstar85: Linux Programme laufen unter Linux schneller als unter Windows? Echt jetzt? Wow!....
 
@darkstar85: der war gut :-) !!!!! Auch wenn ihn anscheinend nicht jeder verstanden hat :-)
 
Schon irgendwie krass. man stelle sich nur mal vor alle wichtigen Knotenpunkte und Server werden lahmgelegt und das Internet fällt wirklich aus, wäre Stoff für einen guten Film finde ich :)
 
@Keith Eyeball: [o4][re:1]
 
bin gespannt wer das Opfer sein wird :P
 
@nakrat: die hard 4.0 :-)
 
@nakrat: genau das habe ich auch gedacht stirb langsam 4.0 da war doch so was ähnliches nur das nicht die Straßen und die Börse lahmgelegt wird sonder das internet und was ist alles mit dem internet verfunden ??? alles!!!!
 
@chr__au: In der Regel sind sensible Bereiche wie die E.Wirtschaft, Flugleitsysteme und ähnliches nicht direkt mit dem Internet verbunden bzw. deren Internetzugänge sind physikalisch vom internen Netzwerk getrennt.
 
@nakrat: Ich fand Die Hard 4 scheiße. Das war alles ein bisschen übertrieben. Die Idee dahinter war ja in Ordnung, aber der ganze Scheiß mit diesem "Superhacker" war einfach ne Nummer zuviel.
 
Ich frage mich immer wieder, was die Leute so anstellen, dass sich so viele damit infizieren. Von nichts kommt ja nichts. Ich bin egtl. schon immer virenfrei gewesen, nur damals in Blaster-Zeiten war auch ich infiziert - aber das erst direkt nach einer Neuinstallation, als ich mich ins Internet begeben habe, um die Windows-Updates zu installieren. Dann hab ich halt eben ein 2. mal neu installiert... Anscheinend ist das ganze auf grob fahrlässiges Verhalten zurückzuführen.
 
@Hannes Rannes: du vergisst die zielgruppe... leute die hier unteranderem die news lesen sind denk ich mal weniger betroffen da sie die basics kennen! aber der wurm wird wohl auf rechnern von rentnern DAUS etc. landen und davon gibt es ja genug
 
Ja schon, aber inzwischen sollte ja bereits jeder mitbekommen haben, dass man nicht einfach alles öffnen sollte. Schon gar nicht Mails von unbekannten Absendern. o_O Was mich eben so stutzig macht ist diese große Anzahl an betroffenen Rechnern.
 
@Hannes Rannes: wie soll man das mitbekommen? kommt ja nicht in den nachrichten sowas... soll sogar leute geben die nichtmal google oder sowas kennen die internet haben aber es nicht nutzen gibt so viele die keine ahnung haben...
 
@Hannes Rannes: Du bist sicherlich nicht in der IT-Branche als Dienstleister tätig. Du glaubst nicht was Menschen alles machen (oder auch nicht) und wie sie mit PCs umgehen. Sogar nach jahrelangen Anwendererfahrungen bekomme ich Fragen zu hören, bei denen mir die Nackenhaare nur so zu Berge stehen. Ich will damit sagen, dass der "Normalo-User" einfach nicht daran denkt was er anrichten kann und es nicht wenigen einfach egal ist, ob jetzt ein Wurm auf dem PC ist oder nicht. Solange bei der Bank nicht auf ein Mal "-5000 EUR" steht geht es den Meißten am Popo vorbei.
 
@Hannes Rannes: Ich kann mich Zoki nur anschliessen. Nenne eine Datei "nicht_doppelklicken!.exe" und lege Sie in das allgemeine Verzeichnis auf eurem Fileserver in der Firma. Jede Wette, das min. 75% der User genau diese Datei doppelt anklicken! ^^
 
Doch, ich weiß auch aus eigener Erfahrung, wie Leute handeln - aber warum machen die das, wenn man es ihnen doch so ausdrücklich sagt!?! ^^
 
@Hannes Rannes:
Ganz klar. Es liegt an der angeborenen Neugier. Und wenn Du etwas verbietest, verstärkt das die Neugier um ein Viellfaches. Da setzt der gesunde Menschenverstand aus. Ich kann sowas auch nicht verstehen. Ich mach nur bekannte Mails auf. Aber das ist wie mit der Pinnummer. Du kannst 1000 mal sagen, das die Bank nicht danach fragt. Und es gibt immer noch genug, die se dann doch auf Anfrage weitergeben.
 
Ich hab' da so gewisse Zweifel, was die Belegbarkeit der genannten Zahlen betrifft. Wie will man sowas feststellen? Und dann auch noch vermuten, daß die 2 Millionen PCs (so viele sind das global betrachtet nicht) lediglich 10% des Bot-Netzes sind? Ich halte das einfach nur für Quatsch. Bei mir kommt auch nicht mehr Spam als früher an.
 
@Alter Sack: ich hab innerhalb den letzten 5 jahren 2 spam-mails bekommen, heißt das jetzt das es so gut wie keine bot-netze gibt die spam-mails verschicken?
 
@Alter Sack: das kannst du ganz gut hochrechnen. du kannst ja als sicherheitsfirma die eigenen empfangenen spammails analysieren und anhand der IPs hochrechnen, wieviel rechner grade spammen. dann kannst du ausrechnen bzw analysieren, in was für zyklen die rechner spam verschicken. die werden ja nicht andauernd spammen. dann tag/nacht etc. durch komplizierte berechnungen kannst du dann die gesammtzahl der bot pcs hochrechnen.
 
@Alter Sack: Auf meinem "Spam"-Account waren im Durchschnitt so um die 500 Mails/Monat. Im Moment sinds 700. Ob das jetzt damit was zu tun hat oder nur ist, weil ich die Adresse vielleich noch an ein paar Orten gepostet habe, weiss ich natürlich nicht.
 
Mal ne blöde frage. Hab mich bisher die News zu diesem Wurm immer übersprungen. Scheint nun doch etwas ernster zu sein. Kann mir einer sagen ob man erkennen kann das man infiziert ist? Ich meine, finden den schon Virenscanner oder ähnliches? gertimon
 
@gertimon: Wenn man den Virenscanner aktuell hält, werden solch extrem bekannte Schadware von JEDEN bekannteren Scanner erkannt.
 
Oh man, wenn ich solche Nachrichten lesen, streuben sich meine Nackenhaare und steigt die Wut über Deppen die sich keine (ist doch sogar kostenlos!!) Anti-Malware installieren! Man sollte denen den Zugang zum Internet verweigern!
 
@knoxyz: Aber vorher noch per Mail ne Anzeige zuschicken weil sie dem "sicheren" Rest von uns, durch Untätigkeit in Sachen Virtueller Verhütung, Schaden zufügen :)
 
@knoxyz: Warum? Nur weil sie sich nicht auskennen? In zukunft darf nur noch jeder Alkohol trinken, wer ihn auch verträgt! Man sollte Leute, die meinen besser zu sein und besser Bescheid zu wissen bei einigen Themen den Zugang zum Internet verbieten, weil sie sonst nur besserwisserisch Zeugs von sich geben :)
 
@knoxyz: Na, dann lern' doch schon mal chinesisch oder russisch, wenn Du Dich beschweren willst. Oder meinst Du, in Westeuropa gibt's noch viele PCs ohne Virenschutz?
 
@candamir: Es sollte auch dir bekannt sein, welche Wirkung Alkohol haben kann. Ich reden hier von absoluten Grundwissen!
 
@Alter Sack: Falsch. Habe mir eben meine 7 Spam-Mail-Header von heute angeschaut. 5 x .com: 1x.br und 1x.net-Adressen. Und hör dich mal bei Studenten in deiner Umgebung um, ich wette das die PC-Pools in der UNI nicht aktuell geschützt werden! Hinzu kommt, dass der Lebensstandard in China und Russland geringer als in Westeuropa ist, und sich folglich weniger Leute einen Internetzugang leisten können.
 
@knoxyz: So ein käse, bin student und an unserer hs werden alle pools mit sophos antivirus geschützt! also verallgemeinere das nicht so, es gibt auch noch verantwortungsvolle admins. ausnahme hier natürlich das wlan netz. für die unwissenheit der menschen kann man ja nix.
 
@RevoloX: Mich würde mal sehr interessieren, ob auch die WindowsUpdates aktuell gehalten werden... Auch wenn nur ein uralt PC im "Keller" nicht aktuell ist, können solch grobe Schnitzer, bei dieser Bandbreite sehr böse enden!
 
also der verbreitet sich jetzt schon etwas mehr als etwas über 3 monate. kyrill war im januar. das sind dann schon 9 monate. also irgendwas ist da... mehr als komisch formuliert oder falsch abgeschrieben worden...
 
@LoD14: Das bedeutet, die Meldung ist halt schon ein paar Monate alt. Es ging ja hier hauptsächlich um den angeblichen Superlativ bezüglich der Rechenpower. Totaler Quatsch.
 
Also reine Theorie, durch die Aussage "It blows them all away" was ja soviel heißt, dass die aktuellen Supercomputer wie ein Spielzeug aussehen gegen den "Sturm" würde das doch Theoretisch auch bedeuten das dieser Virus bzw. die Leute die dahinter stehen in der lage sind jedes noch so erdenkliche Sicherheitssystem auf der Welt zu knacken und das in relativ kurzer Zeit.
Geht man nun davon aus das ja schon Tests gemacht wurden sind, heißt es ja auch das sie die Rechenleistung für eigenen Bedarf anzapffen können und das werden sie ja wohl kaum benutzen diese Leistung um Crysis zu Spielen.
Nun weiter mit der Theorie, diese Leute haben nun das größte BOT Netzwerk der Geschichte geschaffen und könnten jeden noch so erdenklichen Knotenpunkt einfach Abschalten, was könnte man damit dann eigendlich alles bewirken? Zum Beispiel einmal die fast vollständige Kontrolle über das iNet, was ja eigentlich schon wieder in Richtung Terrorismus wandelt was ich aber nicht "so" ganz glauben kann.
Aber eine Interessante Theorie welche "Macht" man dann eigendlich in seinen Fingern hällt und damit doch so gut wie einmal jedes Sicherheitssystem auf der Welt Knacken könnte und da können die CIA, FBI, NSA, Pentagon und Area 51 Rechner auch nicht wirklich dann mithalten. (Ja Area 51 hat ein riesiges Clustersystem nun fangt nicht mit Aliens und co an bitte)
Was würde uns das sagen? Wenn ja auch schon Tests gemacht wurden mit den "Sturm Infizierten"?

Es dürfte Interessant werden und bleiben.
 
Wie können so viele in solchen Zeiten wie heute jeden Scheiss anklicken der per Mail reinkommt? Ich glaub ich schreib nen Virus der bei jeder Infektion vom Konto des Infizierten einen Euro abzieht, wetten ich werde Millionär :D
 
Sry doppelpost weil der Browser nich weiterging -.-
 
Bin mal gespannt wen es treffen wird , vielleicht ein Land oder ein großen Teil des internets ^^. Wird auf jeden fall groß in der Bild stehn denke ich.
 
@Smoke-2-Joints: Falls die dann noch drucken können :) Kann auch gut sein, dass die Leute selbst Angst davor haben was sie anrichten könnten. Ich meine wenn sie einen "Großteil des Internets lahmlegen" haben sie ja ihre "Kunden" verloren. Ist auch fraglich wie gut die das ganze Netzwerk steuern können ..
 
gibt es eigentlich schon remove tool für diesen wurm ?=
 
Steht doch da oben.
Ich würd's geil finden, wenn die mal'n paar Daten von den Amis veröffentlichen (wegen Irak, Militär usw)...

Erkennt ein Virenprog den Virus? Wenn ja kriegt das Prog ihn weg oder nicht?
Ich habe jedenfalls nie ne Mail geöffnet ^^
 
Machen wir demnächst einfach einen offiziellen Formatier-Tag und das Netz ist dahin. ^^
 
@QBX1: [+] :)
 
"die täglich tonnenweise Spam-Mails verschicken..." Wieviel wiegt eigentlich eine Mail?
 
@wawa: Eine E-Mail wiegt bestimmt so um die 1337 Bytes... Sind aber normalerweise bestimmt so um die 4-5kb/Mail von dem Wurm.
 
die sollen mal was richtiges machen, ist doch langweilig so
 
Jetzt hat uns *Skynet* doch noch am Allerwertesten gekriegt. Dachte die Gefahr ist seit T3 endlich gebannt.
 
Sturm-Wurm = Bundestrojaner? oO
 
2 Fakten die in dem Zusammenhang ganz interessant sind...
1) Diese Meldungen tauchen überwiegend auf Seiten von Herstellern auf die zufälligerweise auch entsprechende Viren/Trojaner/Sonstwas Scanner anbieten
2) Das verwendete EMail-Protokoll für diesen Mist ist 20 Jahre alt.
"Nachtigall, ich hör dir trapsen!"...
 
Die Kerle die das Programmiert haben, haben meinen Respekt. So große Netze zu verwalten ist ne ungeheure Leistung. Schade, dass sie es destruktiv einsetzen.
 
Ich bin für dei weltweite Todesstrafe, für alle Wurm und Virus Programmierer,
die ihre Software auch auf irgend eine Weise verbreiten.
 
@Antiheld: Willst Du etwa die Mehrheit der Deutschen ausrotten? :-O Hast doch bestimmt gelesen, das die Mehrheit der Deutschen für Schadsoftware wie Viren, Würmer und Trojaner ist. Natürlich ist das nur eine Umfrage des ARD gewesen, was eigentlich nur zeigt, das ÖR Glotzer unglaublich dämlich sind, oder unglaublich verdummt werden, durch das ÖR glotzen. Wie auch immer: ich bin sowohl gegen Volksverdummung als auch gegen Todestrafe!
 
@Fusselbär: Nun müsste man darüber diskutieren, ob der Bundestrojaner eine Schadsoftware ist. Aber abgesehen davon, programmiert die mehrheit der Deutschen das nicht :-)
 
@Antiheld: Das ist ganz klar: der Bundestrojaner ist Spionagesoftware, also Schadsoftware. Außerdem sollte spätestens bei "BundesTROJANER" dem letztem Computeranfänger auffallen, das sowas nichts gutes sein kann.
 
Ohne Menschen die danach suchen gäbe es keine (Probleme) mit Sicherheitslücken. Da aber jeder das Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit für sich geltend macht .. Und für Antiheld: an welcher Wand magste denn erschossen werden ? Habe grade beschlossen das du sowas programmieren und verteilen kannst..Los beweiß das Gegenteil oder du bist tot *fg*
 
Hat eigentlich schon mal jemand bedacht, das wenn man mithilfe des BotNetzes Teile des iNet lahmlegt, das man damit auch die Kontrolle über einen Teil der infizierten PCs verliert. Das würde wiederum bedeuten, dass das BotNetz einen Teil seiner Leistungsfähigkeit verliert.
 
@Shai: Ich hatte den selben Gedanken, als ich den Text gelesen habe.
 
DAS ist Terrorismus, nicht dieses Geplänkele da im Irak ^^
 
@7!7AN!UM: Das erzähl mal der Irakischen Bevölkerung und zwar im RL nicht hier als msg, auch wenn du das ironisch meintest ist das eine spur zu weit in die region des schlechten geschmackes..... . Ausserdem noch nicht mal wirklich witzig.
 
Wir sind mehr als 6,5 Milliarden Menschen. Wen jucken die Menschen im Irak? Der Vorposter hat Recht, der wahre Krieg beginnt im Internet. Wirtschaftszentren angreifen, Informationen kontrollieren, heißt die Welt zu kontrollieren.
 
Findet eigentlich ein normales aktuelles AV-Programm diesen Sturm Wurm wenn man ihn haben sollte?
 
@Kugelsicher: also nach meiner info jeder VS (guter) mit aktuellen updates auf jeden fall auch wenn es sicher demnaechst abarten gibt bzw. es nicht schon gibt
 
wie kann man denn herausfinden ob man selbst befallen ist? gibts da überhaupt ne möglichkeit? oder was sind anzeichen dafür?
 
Na dann fahr ich meine Notgeschütze vorsichtshalber mal aus :-P *aufbau*
 
wer heute noch alte Mail Software ohne guten Schutz nimmt, hats nicht anders verdient. nur ist es schade fuer die, die sich schuetzen und evtl. betroffen werden, weil andere es nicht tun ~.~ Live Mail, Google und Co haben ja gute Filter und unbekannte Mail Adressen werden schon gelb/rot angezeigt ^^
 
@_Gabriel_: Nja, wer keine Ahnung hat, sagt einfach immer mal, dass das, was der andere gesagt hat, sch*iße ist. Was glaubst du eigentlich, wie viele Menschen sterben würden, wenn das Internet nicht mehr existent wäre? Ich glaube, dass sind mehr als die, die an einem Tag im Irak sterben. Außerdem würde ich mich mal anständig über den Irak-Krieg informieren und nicht diesem Mediengeheule glauben. Wie wärs denn mal mit dem Spiegel-Artikel etwa vorletzte Ausgabe? Da zeigt sich, dass das im Fernsehen gezeigte Bild vom Irak überhaupt NICHT zutrifft. Klar, es gibt Kämpfe, aber es gibt auch Frieden. Man kann nicht einfach nur sagen:"Die hauen sich die Köppe ein" - das geht genauso wenig wie "Da is' Frieden" Manchmal haben Aussagen einfach eine Tiefe, die nicht von jedem verstanden wird ^^
 
Und woran erkenne ich, dass ich befallen bin?
 
Heisst es eigentlich DAS VIRUS oder DER VIRUS?
 
@DasEngelchen: der
 
Wiki sagt: "Fachsprachlich ist das grammatische Geschlecht von Virus in beiden Bedeutungen Neutrum, da das lateinische virus ebenfalls ein Neutrum ist. Das maskuline Genus ist jedoch in beiden Fällen auch möglich, da es im allgemeinen Sprachgebrauch sehr verbreitet ist."

Einfach gesagt: Beides geht! Richtig wäre DAS, gebräuchlich ist DER
 
Kaspersky Lab schrieb am 30 August 2007 | 17:45 MSK:
"Im Laufe der letzten Wochen haben wir aufmerksam die Entwicklung eines Botnetzes verfolgt, von dem wir bereits erwartet hatten, dass es wachsen würde (siehe frühere Blogs). Es war interessant, zu beobachten, wie zunächst tatsächlich immer mehr infizierte Maschinen hinzukamen. Doch nun beginnt das Zombienetz plötzlich zu schrumpfen.

Gestern umfasste das Botnetz 6.000 Zombies, obwohl es vor nur anderthalb Wochen 14.000 zählte! Was war passiert? Wir haben uns die Sache genauer angeschaut und festgestellt, dass eine beträchtliche Differenz zwischen der Gesamtzahl der Infektionen - also der angegriffenen Computer - und der Anzahl der infizierten Computer besteht."

Link: http://tinyurl.com/2hxbe2
__________________________
@DasEngelchen: Ein Computervirus (Singular: das/der Computervirus: Plural: die Computerviren) ist ein sich selbst verbreitendes Computerprogramm, welches sich in andere Computerprogramme einschleust und sich damit reproduziert. - sagt Wikipedia.
 
Klingt interessant, das gepaart mit der Nachricht vom immer noch bestehenden URI-Bug im Firefox -nett :)
Ich finde das gibt ganz neue Ansätze bei der Massenvernichtung von Daten. Man könnte evtl. die Rechenpower dem BND verkaufen, dann können die innerhalb von Minuten alle PCs in Deutschland scannen, analysieren, Daten über Besitzer sammeln, diese "bewerten" und dann finden wir sicher den einen Verrückten, der gerade versucht eine Bombe zu bauen. Denn der hat sicher seinen PC am Netz :) Im Endeffekt könne wir uns doch freuen - ups, ich glaub meine Fantasie geht mit mir durch. Ist wohl mein kreativer Tag heute :)
 
Ist doch wirklich nichts neues.
 
Welches krankes Hirn schreibt diesen scheiß Virus !!!!! ??

mfg Markus
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles