Intel stellt neue Server-CPUs der Xeon-Reihe vor

Hardware Der Chiphersteller Intel hat heute eine neue Reihe seiner für Server konzipierten Xeon-Reihe vorgestellt. Die Xeon-7300-Serie trägt den Codenamen Tigerton und verfügt über jeweils vier CPU-Kerne. Die Preise liegen je nach Taktung zwischen 856 und ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
der markt muss sich bewegen,sehr gut !
 
2301$ find ich ganz schoen happig. Generell kann man als normaler User da ja kaum was sagen. Würde aber einen schönen OFP Server abgeben!
 
... und somit hat Intel nun auch "echte" QuadCores im Programm ...
 
@DennisMoore: Un was war an den davor nicht echt?
 
@DennisMoore: muss ich aber auch nach fragen?. Was waren das vorher? :O
 
@DennisMoore: Davor waren es zwei zusammengeklebte DualCore.
 
@DennisMoore: naja und? 2x2 ist imernoch 4. Oder sind da so extreme Leistungsunterschiede?
 
@all: Es handelt sich immer noch um zusammengesetzte Doppel-Doppelkerne s.a. Heise-Meldung zum Thema.
Tigerton-CPU sollen nach Aussage des zuständigen Intel-Menschen, bei der Ankündigung der selben im Okt 2006, durchgehend aus zwei Dual-Dice hergestellt werden, da sich daraus Kostenvorteile ergeben.
Native Vierkern-Prozessoren gibt es dann wohl ab nächsten Montag von AMD.
 
@sevobal: Bei echten Quadcores, teilen sich die Kerne den Speicher auf dem Chip und können daher schneller Datenaustauschen. Bei den 2x2 haben nur jeweils zwei gemeinsamen Speicher wenn aber jetzt der eine vom Doppel A mit dem vom B Datenaustauschen muss ist es aufwendiger und langsamer. Vergleichbar mit der Teamarbeit in einer Firma wenn 4 Leute an einem Projekt arbeiten aber nur zwei Mann in einem Büro sitzen dann müssten für das Abgleichen und Ergebnisse anfordern erstmal zum anderen Büro gehen. Wenn man in einem Raum sitzt kann man schneller Nachfragen.
 
Ganz einfach: Das ist doch bisher immer das Hauptargument von AMD-Fanboys gewesen warum der Barcelona so viel superer ist als der Xeon. Nun wollte ich nur anmerken, dass Intel ebenfalls einzeln angebundene Cores im Portfolio hat. Die nächste Plattform und die nächsten CPUs (Ende 2007) sollen nämlcih angeblich auch einzeln angebunden werden und über das neue QuickPath Businterface kommunizieren. ___ Mir ist das im Übrigen ziemlich Wurscht ob da nun 2 Dualcores zusammengeklebt werden oder nicht. Die Leistung meines Core2Quad ist auch so ziemlich beeindruckend.
 
@ Shiversc und Jogy

ja ferndiagnose hat Recht, bis jetzt schumelt Intel so bissl und verkauft seine 2x dual-core als "echte quad-core" nur davon weiß ja der normalverbraucher ja nix. AMD ist der erste Hersteller der für den Massenmart einen echten "quad-core" prozessor anbieten wird mit dem barcolona. "Echt" bedeutet in dem fall dass jeder der vier kerne unabhängig für sich arbeitet, was ja bei intel nicht der FAll ist.
mhh der haken ist nur es fehlt einach noch software die das auch unterstützt, abgesehen von den Profiproggis,
 
@marekxp: Aber es war schon bei der Einführung von AMD64 so: Die Technik war da, und die Softwareindustrie zog nach. Nun kommen echte, aber wirklich echte Quadcores, und die Entwickler werden nachziehen. Zumal sie noch dabei von AMD unterstützt werden. Die ersten Barcelona-Benchmarks sind geleakt. Wer jetzt noch Intel kauft, ist selber schuld.
 
@marekxp: So wo liegt den der Derbe Unterschied zwischen 2 Dual Core und einem Quard Core. Es sind in beiden fällen nun mal 4 Kerne bloß anders aufgeteilt. Also was soll das ganze bitte?
 
@castelgandolfo: Was man so den Benchmarks entnehmen kann, und was andere diesen Benschmarks entnehmen, sieht es aber gar nicht so gut aus für AMD.
 
@marekxp:
Würdest Du auch das doppelte zahlen, nur um einen "echten" Quadcore zu bekommen ?? Im Endeffekt zählt die Leistung, alles andere ist Marketing. Beim V6 Motor meckert auch keinen, obwohl ein Reihensechser viel laufruhiger ist.
 
@ nemesisx2lc:
soweit ich weiß, hat der barcelona ne andere speicherverwaltung. des macht ihn angeblich schneller als den zusammengepappten intel.

aber ehrlich - im moment is mir das wurschd...wer jetzt 5% besser is als der andre.
ich hab meinen 5600er und bin hochzufrieden damit.

außerdem, wie o.g. gibt es immer noch sehr wenig software, die mehr als dualcore supported. von daher - streiten sich die jeweiligen jünger über kottelets,obwohls schwein noch nich geschlachtet ist.
 
@nemesisx2lc: Hmm, die Frage habe ich mich auch schon immer gestellt. Ich kenn mcih ja mit dem Kram auch nicht so gut aus, aber soweit ich lesen konnte, liegt der Unterschied darin, ob man zwei Dual-Kernen Instruktionen gibt oder tatsächlich vier Prozessorkerne jeweils unterschiedliche Aufgaben erhalten. Bei nem zusammengeklebten Quadcore kann mann eben nur "zwei" getrennte Instruktionen an den Prozessor vergeben... während z. B. AMDs Quadcores eher Strom sparen können, indem bei Bedarf 3 Kerne stillgelegt werden (bzw. der Prozessor von sich aus die anderen "3 Räder am Wagen schlafen" legt. Korrigiert mich bitte bei Bedarf...
eine Quelle kann ich noch anbieten: http://tinyurl.com/ypktr8
 
Irgendwo habe ich gelesen das die "echten" Quadcores schneller sein sollen als die zusammen gebackten intel quads.
 
@tiger2:
Die werden auf jedenfall teurer sein.Und ob es das wert ist, muss jeder selber entscheiden.
 
@klartext: Soweit ich das gelesen habe, dürften die AMD CPU´s ned wirklich teurer werden als die Intel CPU´s :>
 
@Shadi: Hoffe du hast recht wenn preis+leistung bei amd stimmt wird amd wieder marktanteile gewinnen und entlich schwarze zahlen schreiben können. Das heisst das intel vermutlich mit dne quad core cpus mit den preisen fallen wird wenn amd sich im kommenden Monat durchsetzt. Was für uns auch gut ist denn wenn zwei sich streiten freut sich der dritte (dritte werden die käufer sein :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links