ATI will seinen Linux-Treiber deutlich verbessern

Linux Der zu AMD gehörende Grafikchiphersteller ATI will schon bald einen neuen Treiber für das freie Betriebssystem Linux veröffentlichen. Dieser soll die Performance deutlich verbessern und zukünftige Open-Source-Entwicklungen ermöglichen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wollten die das nicht schon vor einem Jahr machen?
 
Nein, damals war das noch Fehlalarm, jetzt wird vermutlich ernst gemacht.
 
Hatte ich eigentlich auch gedacht, aber für mich ist ATI eh gestorben. Erst die Rage 128, die total schlecht war (Hätte fast was anderes geschrieben) und dann nach Jahren, als meine GeForce 4TI einfach veraltet war doch wieder ATI genommen, weil die für das Spiel empfohlen war. Inzwischen wurde diese aber gegen eine (laut Tests unter Windows) gleichwertige GeForce ausgetauscht, weil ATI unter Linux einfach nur murks ist und ein Treiberupdate unter Windows jedesmal ein kampf war bis das dann mal geklappt hat. Ich werde garantiert nie wieder zu einem ATI-Produkt greifen. Es gibt für mich keinen Grund von nVidia weg zu gehen, auch wenn die etwas teurer sind. Da stimmt zumindest die Qualität. ATI hatte zwei Chancen, zweimal haben sie es versaut.
 
@Memfis: Warum nimmst du einen Windows-Testbericht wenn du die Karte unter Linux einsetzen möchtest? Ich bin jedenfalls unter Windows zufrieden mit meiner Ati zufrieden. Mit Linux ist der Treiber von ATI allerdings wirklich arg übel!
 
@knoxyz: Dito, unter Windows läuft meine ATI besser als die Nvidia die Ich vorher hatte. Ich freu mich schon auf einen "gescheiten" Linux Treiber, vorallem wenn AIGLX endlich geht, und man nicht mehr rumfrickeln muss um Beryl zum laufen zu bringen.
 
jaa das wäre mal ne was. wobei das schon seit ewigkeiten angekündigt wird.. wobei ich sagen muss das meine x800xl unter linux (ubuntu 7.04) absolut stabil mit dem freien vorinstallierten treiber läuft. d.h. videos, einfache 3d darstellungen. der 3d desktop hängt sich manchmal auf, darum benutze ich den nicht. cs 1.6 läuft recht flüssig, aber einafch nich soo toll, cs:s läuft auch, aber.. bescheiden.^^ der propritäre ati treiber ist vollkommener mist (zumindest bei mir) da geht dann gar nix mehr. aber wenn da jetzt demnächst mal nen anständiger treiber kommen würde, der an die performance vom windows treiber ranreicht, dann würde ich da nicht abgeneigt sein :)
 
Zum letzten Absatz: Beryl gibt es nicht mehr als eigenes Projekt. Es hat sich wieder mit compiz vereint und heißt nun "compiz-fusion". PS: Danke seth6699.
 
@knoxyz: Du meinst wohl Beryl und nicht Berly. :)
 
Zum zweiten Absatz: Die Community hat sehr wohl einen eigenen Treiber geschrieben, der zwar nur durch "reverse engineering" möglich war, jedoch wesentlich bessere Performance als der von ATI bringt!
 
@knoxyz: ... der aber leider nur mit älteren karten zusammenarbeitet :(
 
@knoxyz: Welchen Community-Treiber meinst du? Radeon ist sau langsam und AVIVO ist noch nicht ansatzweise einsatzbereit.
 
radeon treiber funzt auf meiner (nicht soo alten x800xl) einwandfrei und bringt eine gute angemessene leistung (ok-zum zocken von neuen pc games nicht geeignet, aber das brauch ich z.Z. auch nich) im gegensatz zum offiziellen ati treiber, der bei mir praktisch nicht einsatztauglich ist, weil alles mögliche nicht so klappt wie es sollte..
 
@B@uleK: mit "älteren" meinte ich alles bis inkl. x800... zumindest karten ab x1400 werden nicht unterstützt!
 
gibt ja selbst für die 1300er einen OS Treiber, der wurde nur von ATI verboten zu releasen....
 
Sehr schön. Naja zocken geht ja mittlerweile mit wine auch wunderbar. hab nur noch nen fps verlust von ca 5 fps. Also zocken auf Linux sollt kein Problem mehr sein. Mein source läuft absolut optimal.
 
@>ChaOs: Du sagst es. Vor allem, wenn ATI nun endlich mitspielen würde: Überall hört man beispielsweise, dass Doom3 mit NVidia-Grafikkarten unter Linux sogar um 5-10 fps flüssiger läuft als unter Win, ich hingegen kriege trotz zig Anleitungen kein Doom3 unter Linux zum Laufen, ATI sei "dank"...
 
@>Astorek: Hatte bei Source mit meiner Ati auch nur Theater. Hab jetzt meine alte Nvidia wieder drin und siehe es läuft wunderbar. Naja mal abwarten vll reisst der neue Ati Treiber jetzt mal was. Cu
 
Diesen Monat soll noch der Treiber kommen der auf einen mehr oder weniger großen rewrite basiert. Den Monat danach soll endlich AIGLX in den Treiber Einzug halten. Schade für ATI aber weil AIGLX so lang auf sich warten lies, sind abertausende User auf Nvidia gewechselt. Wollen wir hoffen, das auch die r350 Chipsätze mit AIGLX beschenkt werden.
 
Der radeon-Treiber unterstuetzt den R350 doch und beherrscht AIGLX. Wo ist das Problem?
 
@bolg: Der Raedon Treiber ja, aber der fglrx Treiber nicht. Der Raedon ist aber wie du oben schon erwähnt hast sau langsam, da ist das Problem.
 
Die Geschwindigkeit reicht fuer 3D-Desktops aber dicke. Nichtsdestotrotz waere eine Unterstuetzung durch fglrx natuerlich nicht verkehrt.
 
@bolg: Jo, der 3D Desktop ist aber auch das einzige, wofür der Raedon Treiber reicht, jedenfalls bei mir. Da Google Earth und UT2003/4 usw. aber nicht richtig gehen, verzichte Ich lieber auf 3D Desktop Spielereien und nehme den fglrx. Manchmal wünscht man sich halt diese 3D Spielereien, und ärgert sich dann das es nur mit Nvidia Karten einwandfrei funktioniert.
 
Tja, wenn die windows user nicht so doll bei ati einkaufen, wollen die wenigstens die linux menschen auf ihre seite gewinnen
 
@revo-: dafür ist es jetzt aber schon fast zu spät, denn wenn ein Konzern nach Jahren der Ignoranz auf die grandiose Idee kommt, die Personen, die ihre Produkte auch unter Linux einsetzen wollen und somit nicht zum "Mainstream" gehören zu unterstützen, da muss mann dann sagen, dass der Zug abgefahren ist... nVidia bietet doch schon seit ewigkeiten ordentliche Linux-Treiber.
 
@gorki122: Kommt darauf an was man unter ordentlich versteht. Ob ein treiber 3 monate unaktulisiert bleibt, damit man bloß nicht arbeiten muss. Dann hat nvidia ORDENTLICHE treiber :D
 
@revo-: nvidia muss seine Treiber ja nicht mehr so extrem verbessern, da sie ja ohnehin schon sehr gut laufen. ATI hat bisher noch keine ordentlichen Treiber und hat in der Vergangenheit auch keine gebracht, erst jetzt werden sie mal munter...
 
Ich hatte grad nen Dejavu - hat man nicht dasselbe schon seit einigen Jahren versprochen und gehofft? Mal sehen...
 
Ich habe schon in vielen Foren gelesen, dass ATi-User als nächste Grafikkarte eine NVidia-Karte kaufen werden - eben wegen den Treibern... Ich hoffe ATi halten, was sie versprechen... ansonsten: *thumbs up* an ATi
 
schade, bin vor gut zwei Monaten genau aus diesem Grund wieder zu Nvidia gewechselt :-/
 
@Alirion: wiso schade? Es steht doch nur, dass ein Performanceschub zu erwarten ist, aber das heißt noch lange nicht, dass die Treiber deshalb gut sind. Bist du denn nicht zufrieden mit Nvidia oder wie? Deren Treiber sind für Linux top...
 
Es gibt schon Tests zu den Treibern, die bestaetigen, dass die Performance-Versprechungen begruendet sind. Abgesehen davon ist das eigentlich Highlight ja die Offenlegung der Spezifikation.
 
ich will nicht auf alle bleuen pfeile klicken, daher eine zusammenfassung. 1) beryl unter suse 10 kein thema. 2) doom3 unter suse 10 kein thema. beides läuft wunderbar mit meiner ati x600mobility (notebook samsung x20). der ati-treiber ist glaube ich der 8.36 von der ati-seite. zu doom3 kann ich nur sagen, dass es unter linux flüssiger läuft als unter windows. ___ wenn ich jetzt meinem namen ehre machen sollte, würde ich glatt behaupten, dass hier alles windows-maus-schubser sind und das problem daher 30 cm vor dem bildschirm sitzt _ :-) __
 
@troll_hunter: Unter Suse lief bei mir auch Beryl, allerdings nur mit XGL und nicht mit AIGLX. 3D Spiele ala UT waren auch kein Problem. Unter Ubuntu sieht das schon ganz anders aus. Die aktuelle XGL Version die in 7.04 enthalten ist, läuft nicht mehr mit den ATI-Treibern (fglrx), also wäre ein Downgrade nötig, was aber mehr Probleme macht, als das es Nutzen hätte. Die Raedon Treiber sind sau langsam was 3D Spiele und Anwendungen angeht, aber dafür geht AIGLX und Beryl. Es ist also deffinitiv Verbesserung nötig.
 
@Speciesr: ich habe nichts gegen verbesserung. aber sau langsam sind die treiber definitiv bei mir nicht. wie gesagt, doom3 läuft besser als unter windows. gut, zu ubuntu kann ich nichts sagen, wenn ich zeit habe, probier ich es dort mal.
 
@troll_hunter: Und wie schauts mit Suse 10.2 bzw 10.3b aus?
 
@Only-P: suse 10.2 macht keine probleme. die 10.3 habe ich noch nicht installiert. da warte ich auf rc1. ganz so viel zeit zum spielen habe ich dann doch nicht :)
 
Die sollten mal lieber am Vista Treiber arbeiten damit ich mit einer X800GTO endlich CS1.6 RUCKELFREI zocken kann !!!
 
@tito_2000: Wer sagt, das Diejenigen die am Linuxtreiber arbeiten, die selben sind die den Vista Treiber nicht auf die Reihe kriegen?
 
@tito_2000: also es sieht so aus, als wäre das Problem in deinem Fall nicht der Treiber, sondern eher du...
 
ati ha ha ,nvidia ist super
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles