Open XML als ISO-Standard vorerst abgelehnt

Microsoft Microsofts Dokumentenformat Open XML wurde vorerst nicht zum ISO-Standard gewählt. Dies geht aus diversen Medienberichten hervor. Demnach haben die Stimmen nicht ausgereicht, um ein "Ja" von der International Organization for Standardization (ISO) ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
marz du bist blöd. ______________

Nja nach der "Bestechnungssache" wird der rest halt noch vorsichtiger und kritischer geworden sein...
 
Wenn die das Format abändern wird es so änlich sein wie ODF, dann könnten die es gleich nehmen.
 
@Maniac-X: So richtig Ahnung hast du auch nicht? ODF hat nicht den Funktionsumfang von MS OpenXML. Du kannst mit MS Office 2007 Sachen tun, die in ODF nicht umzusetzen sind. Und das müssen shcon merkwürdige Vorschläge sien, wenn sie in 6000 Seitenformat in die Liga eines 100 Seiten Formats bringen würden (destruktive).
 
@Tinko: Wenn du so ein enormes Fachwissen besitzt, dann erleuchte uns doch jetzt bitte mal, was GENAU sich mit ODF in der Praxis nicht realisieren lässt, in OOXML aber machbar ist. Ich bin gespannt...
 
Würde mich auch mal interessieren.
 
@t1m1: Da gibt es einige Punkte, ich denke die wichtigsten Dinge sind barrierefreiheit, so enthält das ODF einige Funktionen nicht, die Barrierefreiheit gewährleisten und außerdem sind einige umfangreichere Formeln problematisch für die Konvertierung. Das ist erstmal dass, was ich aus dem Ärmel schütteln kann. ich werde ein bisschen recherchieren, was ncoh dabei ist, mir war, als gäbe es da noch Probleme mit Zeichnungen in Textformaten.
 
@Tinko: "Du kannst mit MS Office 2007 Sachen tun, die in XML nicht umzusetzen sind." Warum ist dann OpenXML XML-basiert?
 
@Tiku: Sry, vertippt, meinte natürlich ODF.
 
@Tinko: wieso sollte man Formeln konvertieren wenn man odf benutzt? Kenne mich nicht so aus, benutze für Formeln LaTeX.
 
Ich benutze für Formeln CALC. Hat für mich nicht so wirklich Sinn in einem Format für Dokumente.
 
Redet hier einer von Barrierefreiheit? M$ bekommt es nichtmal hin den IE auf die W3C Standards zu bringen, oder besser gesagt hält es nicht für nötig! Die sollen ihren Laden erstmal selber auf Vordermann bringen bevor solche Argumente auf den Tisch kommen. Soll mir einer einen Grund nennen, warum man unbedingt Standards von M$ verwenden sollte, wenn sie sich selbst an keine halten!? :P
 
Das sehe ich auch so. Das einzige was bei dem ganzen Prozess Open ist sind doch div. Ärsche div. MS-Partner bezüglich empfangener Korruptionsleistungen wie z.B. in Schweden evtl. der Schweiz oder Portugal.
Evtl. auch in anderen Ländern, ausschließen kann man es ja nicht mehr..
 
@Smooty: Und was soll IE und der W3C-Standard mit der Barrierefreiheit hier zu tun haben?
 
@Lofote: Das hat so viel damit zu tun, dass Microsoft in der Vergangenheit jedem Blinden bewiesen haben sollte, dass Microsoft nicht an einer Barrierefreiheit, sondern an der Knebelung des Marktes, interessiert ist. Wenn Microsoft jetzt von Barrierefreiheit spricht, dann könnte man eigentlich nur drüber lachen, wenn es nicht so viele Leute geben würde, die sich von Microsoft erneut verarschen lassen.
 
http://de.wikipedia.org/wiki/Barrierefreiheit

Einige scheinen ja den Begriff nicht ganz verstanden zu haben.

mfg

Andy
 
@Maniac-X: falls odf vom funktionsinhalt wirklich nicht ausreichen würde, so könnte microsoft einfach beim bestehenden standard odf mitarbeiten und gegebenenfalls funktionen hinzufügen. da die das aber nicht wollen, sondern nur ihr monopol verteidigen zu versuchen machen sie das nicht.
 
Für alle die das "Wieso weshalb warum" Openxml interessiert (und um Tinko etwas aus dem Fettnäpfchen zu helfen :D): http://tinyurl.com/yqvvto
 
@DennisMoore: Die ganze OOXML-Diskussion macht mir bald echt keinen Spaß mehr. Was sagt der Link den du genennt hast denn bitte aus? Typisches Microsoft-PR-Gewäsch, ganz unten auf der Seite ein (c) Microsoft Corporation. Auf die Fragen, die hier gestellt wurden, geht der Artikel an keiner Stelle ein. Es wird nur immer Gebetsmühlenartig gesagt: "OOXML wird gebraucht für die Weiterverwendung alter Daten, das kann ODF nicht." Deshalb noch mal meine Frage von oben zum mitschreiben: Wo _genau_ ist dies der Fall? Ich hatte sogar schon eine längere E-Mail-Diskussion mit einem Microsoft-Mitarbeiter über dieses Thema, bekam wenn es ernst wurde aber immer nur genau diese Standardantworten. An eine brauchbare Antwort glaube ich nicht mehr - erst recht nicht von Microsoft.
 
@t1m1: interessant ist auch wem die domain gehört: Registrant Name:Domain Administrator
Registrant Organization:Microsoft Corporation
Registrant Street1:One Microsoft Way
Registrant Street2:
Registrant Street3:
Registrant City:Redmond
Registrant State/Province:WA
Registrant Postal Code:98052
Registrant Country:US
Registrant Phone:+1.4258828080
Registrant Phone Ext.:
Registrant FAX:+1.4259367329
Registrant FAX Ext.:
Registrant Email:domains@microsoft.com .. was soll da also objektives rauskommen?
 
Nun kennt man alle die an den Abstimmungen beteiligt sind, dass mach es leichter Schmiergeld zu überweisen. Ich bin auch zuverschichtlich das es im März klappt...
 
@pr0xyzer: Schon mal was von Verleumdung und Rufschädigung gehört? Die MS Fürsprecher freuen sich schon. lol Natürlich denken Leute wie du, dass sie hier völlig anonym sind! Ist dies wirklich so? Darüber solltest du dringend nachdenken..... na klingelts schon? Ne habe ich von dir auch nicht erwartet.
 
@Helena: dir gehts schon gut? muss weh tun wenn openxml durchgefallen ist :D und das mit dem schmiergeld stimmt doch... was willst du denn? hast du ne ahnung wieviele firmen das machen? in der politik ist das auch gang und gäbe... leider... dein MS ist NICHT heilig wie man sieht :D
 
@darkstar85: Ich benutze einen MAC und werde auch in Zukunft nur MAC benutzen, nun siehst du wie schnell Vorurteile gemacht sind. Was die Bestechung anbelangt, darüber solltest du dich dringend sachlich informieren. Dies war eine Tat eines voreiligen Mitarbeiters. Innerhalb einer Stunde wurde von MS diese Mails zurückgezogen, was wohl kaum der Fall gewesen wäre, wenn es von der Firmenleitung gutgeheissen wurde. Wenn MS hier wirklich bestechen würde, wären noch weitere solche Nachrichten aufgetaucht, oder etwa nicht?!
 
@Helena: "Tat eines voreiligen Mitarbeiters" *lol* Du glaubst echt jeden Scheiss - was sonst hätte MS denn sagen sollen nachdem sie aufgeflogen sind? "Yepp, ist bei uns Firmenpolitik" oder was?
 
@ Alirion: Solange nicht der Gegenbeweis erbracht wurde, gilt in der "Freienwelt" die Unschuldvermutung und darüber sollten Leute wie du und ich froh sein. Denke darüber nach, wie es wäre wenn alle gleich immer Vorverurteilt werden. Würdest du gerne in einer solchen Gesellschaft leben wollen?
 
Das ist das Ende vom Microsoft Office Format 1!elf Die Trickserein und Skandale waren doch das beste Beispiel, das man Microsoft nicht trauen kann und gut daran tut, auf das ISO Standard Fromat von OpenOffice mit Multiplattform Fähigkeiten zu setzen.
 
@Fusselbär: Die kommen im März dann sowieso trotzdem damit durch... -.-
 
@ Hannes Rannes: Ja, Leider. Da wird dann halt noch einweing nachgeschmiert.
 
@Fusselbär: Ach ja, laut heise haben nämlich bereits 74 % dafür gestimmt. 75 % wären erforderlich gewesen. Und das bereits im jetzigen Stadium des Formats. -.- Außerdem gibt es eine nette Karte mit den Abstimmungsergebnissen und es ist auch eingezeichnet, wo es "Unstimmigkeiten" gab... http://www.openxml.info/index.php
 
Ein gutes Beispiel, wie tief das Niveau hier sein kann. Denkt darüber nach....
 
@Helena: Jup. Und Du tust alles um das Niveau auf diesem Tiefpunkt zu halten. Btw: Du hast einen Mac, bist soviel ich weiss Männlich und nennst Dich Helena... Bist Du Schwul? Würde mein Vorurteil bzgl. Mac-User bestätigen...
 
@ Departed: Schön dass es dich immer noch gibt. Wohl noch keine Arbeit gefunden?
 
@Helena: Abgesehen davon das es keine Schande wäre in .DE Arbeitslos zu sein, muß ich Dich leider enttäuschen... Deine Annahme ist falsch. P.S.:danke für diese Aussage. Ein Beweis auf welch Hirnlosen Pseudo-Level Du herumlungerst.
 
@Departed(re:5): Hahaha ... der war echt ma gut *ThumbUp*.
 
Eine sehr gute Entscheidung für den Verbraucher!
 
Kaum zu glauben, aber nach langer, langer Zeit gibt es tatsächlich wieder einmal sowas wie einen Etappensieg der Vernunft zu verzeichnen. Nun heißt es aber sich nicht zu früh zu freuen, Microsofts Verhalten bei diesen Abstimmungen zeigt nur all zu deutlich, wie wichtig ihnen die Zertifizierung zu sein scheint und mit welchen Mitteln man deshalb offenbar zu rechnen hat.
 
@ooohaaa: Pfff. 74% Zustimmung ist ein ziemlich großartiges Ergebnis für eine "Fast Track" Ratifizierung. Hätte bei den Anlehnungsmeldungen der vergangenen Tage eher mit 60%, eher weniger, gerechnet. Jetzt noch 1% mit Änderungen der Spezifikation dazugewinnen und MS ist durch.
 
Gut so! Vorweg: Ich mag an sich Microsoft Produkte nutzen, so nutze ich gerne Windows, Office etc. aber ich halte nichts davon, dass Microsoft "ihr" Dateiformat standardisieren will und denn noch mit Bestechung... Beim besten Willen, aber die Dateiformate traue ich MS nicht an. Ich mache auch einen Bogen um WMV und WMA und nutze stattdessen lieber DIVX und MP3. Zugegeben, ich nutze die MS Office Formate, aber die liest OpenOffice ja auch einwandfrei, so dass ich Notfall ja wechseln könnte (für mich als Privatmensch ist die Migration ja auch relativ problemlos). Die ganzen "Firmen-Formate" empfinde ich als sehr nervig, es sollte nicht in den Händen einer Firma liegen, ob ich später an meine Daten rankomme.
 
@NXT-Inspire: Richtig :)
 
@NXT-Inspire:
naja, da fallen mir (leider) aber auch genug andere Formate von nicht MS Firmen ein. PDF, Flash, was weiß ich noch alles.
 
@NXT-Inspire: der erste brauchbare kommentar den ich hier gelesen habe.
stimme dir voll und ganz zu
 
@NXT-Inspire: 100% zustimmung
 
Die breite Masse wittert doch inzwischen nur noch Unrat bei Bill Gates. Er zollt jetzt seinem schlechten Ruf Tribut!
 
@Trikan: Zu dumm, dass Bill Gates schon lange nicht mehr Chef von Microsoft ist.
 
@Trikan: Was ist Bill Gates denn? Pressesprecher? - Oh man!
 
@Smooty: Er lebt in ruhe und frieden was man von vielen Trollen nicht erwarten kann.
 
@Smmoty: Er ist Chef von irgendeiner Abteilung oder Consulant. Wer weiß das schon genau. Aber Chef von MS, also der CEO, ist schon seit einigen Jahren Steve Ballmer.
 
naja mit ein bisschen mehr geld haben sie es dann im märz geschafft... leider....
 
@darkstar85: Ein bisschen Hirn und solche Kommentare fallen weg!
 
@Helena: hui ein wenig zickig heut? und MS wird es so machen hat ja diesmal nicht ganz geklappt in schweden is ja aufgeflogen :) hoffentlich fällt es diesmal überall auf was die da für ein spiel treiben! ich würde mir sogar eine untersuchung wünschen wer da alles beteiligt ist und das format wegen bestechung schonmal ganz aus dem prozess rausnehmen!
 
@darkstar85: Das Format in sich finde ich gut. Leute die sich bestechen lassen, sollte man ausschließen. Das was in Schweden geschehen ist, war wahrscheinlich ein Einzelfall, wenn nicht, sollte MS dafür zur Verantwortung gezogen werden. Über 74% sind für dieses Format und 75% braucht es ,damit es akzeptiert wird. Den Rest wird MS auch noch schaffen nach der Anpassung. Hier Grundsätzlich Bestechung zu unterstellen ohne Beweis, ist genau so dumm wie zu bestechen. Darüber solltest du dringend nachdenken. Jetzt sollte es auch dir klar sein, wenn nicht, war es Zeitverschwendung, bin ich mir aber auf dieser Kinderseite (nur bezogen auf die Kommentare) schon gewöhnt.
 
@darkstar85: Vor wenigen Tagen wurden Linux Server wegen mangelnder Sachkenntnis und purer Dummheit der Admins gekapert. Wenn ich jetzt behaupten würde alle Linuxer sind so dumm, wäre dies genau so voreingenommen, wie das was du hier versuchst zu verbreiten. Na, ist es bei dir angekommen.
 
ROFL, jawoll, Hauptsache den eigenen Standard durchsetzen. Ich habe da eine tolle Idee: ISO-Standard ODF nehmen, inkompatibel mit allen Nicht-MS-Produkten machen, fertig? oO
 
@besserwiss0r: Nur zum Nachdenken: http://tinyurl.com/yqb7tg
 
Was auch immer das jetzt mit dem Marktanteil von Linux zu tun hat.
 
@bolg: Denkt weiter nach! So schwer ist es nun wirklich nicht.
 
@Helena: Selbst kein Hirn, aber will hier Leuten was von nachdenken erzählen... Mach Dich net lächerlicher als Du es ohnehin schon bist.
 
@Departed: Wow, dich hat man noch nicht verbannt. Ich liebe deine Beiträge, bleib so wie du bist.
 
@Helena: bist Du etwa der Meinung der Hickhack um die Formate wird gemacht damit sich die Dateien auch unter Linux öffnen lassen?
 
@ Alirionr: Wie kommst du darauf, dass ich auf dies anspielen soll? Lies zuerst der erste Beitrag und wenn du diesen Inhalt verstanden hast, wirst auch du verstehen was ich mit meinen Link sagen wollte. Kleiner Typ, wie sinnvoll wäre diese Aktion von besserwiss0r unter der Berücksichtigung dieser Fakten? Ich verlange nur, dass ihr weiter als zu eurer Nasenspitze denkt, aber damit sind hier einige wohl überfordert.
 
ja, was 1 Prozentpunkt ausmachen kann. Schade das es mi der Schnellratifizierung nicht geklappt hat, aber wenn MS noch etwas am Format schraubt und die Leute, die mit Ja gestimmt haben dabei bleiben, wirds im März eine Eindeutige Sache und es gibt einen neuen ISO Standard.
 
@DennisMoore: was heisst hier schade? ob 1 % punkt oder mehr .. fakt ist wurde nicht auf die schnelle durchgewunken. es wird zwar leider darauf hinauslaufen das openxml wohl iso wird aber letztendlich zählt nachher auch die akzeptanz am markt. viele öffentliche stellen fordern zwar einen iso standard .. jedoch sollte auch dir bekannt sein das mittlerweile gelder gespart werden und die ein oder andere öffentliche behörde (nicht nur in de) auf alternativen umstellt .. insbesondere um auch lizenzkosten zu sparen .. alternative wäre an dieser stelle ja open office .. es wird wohl openxml konverter für open office geben aber inwieweit die funtkionieren wird sich noch zeigen .. und da sieht man dann auch klar und deutlich was die von m$ vorgelegte spezifikation bedeutet und ob diese wirklich offen ist .. sollte ja nach deinen bisherigen aussagen zu diesem thema kein problem sein .. wenns nun nicht 100% funktioniert wirds dann von dir wahrscheinlich heissen die programmierer sind unfähiig .. an dem von dir so verteidigten openxml kanns ja nicht liegen. willst du einen unausgereiften standard durchwinken? es ist doch gut das es kritik gibt denn dies dient nur der "verbesserung"
 
@balu2004: Es gibt nicht nur schon OpenOffice Versionen die mit dem bisherigen OpenXML zurechtkommen (Novell Edition), es soll wohl auch in Version 3.0 eingebeut werden. Und wenn OpenXML auch Standard wird, hast du eben die Wahl ob du ein "Basic"-Dokumentformat haben möchtest, oder ein "Advanced"-Dokumentformat mit mehr Definitionen für mehr Einsatzgebiete. Frankreich ha ja sowas bereis vorgeschlagen. Die Kernfunktionen aus ODF und OpenXML als Aufsatz dazu. Am Ende wirds idealerweise so sein, dass du deine Behördenschreiben entweder in OpenXML oder ODF machen kannst, je nachdem was diese Behörde akzeptiert.
 
@DennisMoore: die "mehr einsatzgebiete" beschränken sich imho nur auf m$ produkte also ist doch das odf die bessere wahl .. je mehr informationen in einem dokument stehen können desto mehr könnte auch schrott drin stehen ..
 
@DennisMoore: Für ihren Vorschlag sollen die Franzosen, auch aus Ministerien, von einem MS Vertreter aufs übelste beschimpft worden sein: http://fussnotes.typepad.com/plexnex/ ob es stimmt kann ich aber nicht sagen, war nicht dabei und hab keine bessere Seite gefunden. Unter Matter soon got out of .....
 
@DennisMoore: Schade, dass sie mit dieser Version fast durchgekommen wären? Schon schlimm genug, dass sie es überhaupt werden, aber wenigstens werden sie so noch nachbessern müssen! Aber du hättest dich ja anscheinend so auf ein fehlerhaftes Format gefreut...
 
Ein schöner Artikel warum OOXML defective by design ist: http://www.codeproject.com/useritems/ooxml_is_defective.asp
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles