"3D-Spam": Spammer werden immer gerissener

Internet & Webdienste Die Flut an unerwünschten E-Mails ist kaum zu bändigen. Dies liegt vor allem daran, dass die Spammer immer gerissener werden und immer neue Wege finden um ihre unerwünschten Nachrichten zu verbreiten. Die neueste Entwicklung sind Spam-Nachrichten im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
das nervt echt....was hat spam für eine wirkung ausser andere nutzer zu nerven?? keine mehr...früher wars mal werbung welche auch ankam...heuer kommt alles inne spam-ordner...is auch besser so!!
 
@begg: eine wirkung hast du vergessen: durch den spam wird netzwerk kapazität verbraucht. aber du hast schon recht. ansonsten hat Spam keinen Nutzen. (nicht das es sonst welches hätte)
 
@begg: Ist so nicht ganz korrekt. Auch wenns schwer zu glauben ist, diese Mails werden geöffnet, gelesen und die Links werden angeklickt. Wenn du einen Link zu deiner privaten Homepage in eine Spam Mail schreibst und sie an 1 Mio. E-Mail Adressen schickst, macht dein besucherzähler einen gehörigen Satz nach vorn! Ich kenne jedenfalls keinen der auf Spam reagiert, aber die Leute gibt es anscheinend!....Ansonsten ist es wirklich nur shit! Spamer gehören in den Ruin getrieben! Sämtliche Firmen für die in Spam Mails geworben wird, würde ich grundlos in den Pleiteboden stampfen!
 
@begg: Ich hatte vor ein paar Jahren einmal einen Kunden, welchem ich das Outlook frisch eingerichtet hatte. Der hat dann ein paar Spam-Mails bekommen, auf den link geklickt und ware im wert von mehreren hundert Dollar mit seiner Kreditkarte innert 10min bestellt... Ich traute meinen Augen nicht. Dumme leute sterben eben nie aus!
 
@begg: "net alle" "es gibt auch ausnahmen" gibt tatsächlich Leute, die reagieren positiv auf solche Angebote und bestellen das Zeug. Diese sind sich dann oft auch bewußt, was sie bestellen. Ich sag nur Vi4gr4.
 
Wie sieht eigentlich eine RegEx aus mit der sich die elenden base64-mails z.B. bei GMX filtern lassen? Bisher konnte mir das einschließlich GMX leider noch niemand sagen.
 
solange es Benutzer gibt welche die Links in den Spam Mails anklicken wird die Flut nicht weniger werden. Wenn von 100 einer auf einen Link klickt dann reicht das schon. :-(
 
@Tomato_DeluXe: Das "gute" an dieser Art von Spam ist allerdings, dass es eben keine *klickbaren* Links enthält. Das sind, wie hier im Beispiel ersichtlich, nur so Grafiken mit einem Werbetext und der Aufforderung, irgendeine Adresse in den Browser einzutippen - und wer tut das schon?
 
@straycat: Schon mal was von verlinkten Bildern gehört?
 
@pcbona: verlinkte Bilder sind auch Links und können erkannt werden. Schwieriger wird es wenn Flash,Javascript etc. zum Einsatz kommt, da wird dann einfach der Link aus vielen Variablen zusammengesetzt (erst wenn die Mail da ist) oO. Da gibts noch massig Möglichkeiten, mal sehen was als nächstes kommt :) .

Hmm, man könnte nen Gif erstellen was erst nach einiger Zeit die Adresse anzeigt und es einfach in Jpg umbenennt.
 
Ich wäre für 4D-Spam damit wären viele Probleme gelöst....
 
@pr0xyzer: aujah ^^ der gespammte is auf der seite bevor die spam überhaupt in seinem postfach liegt XD ah, raumzeit paradoxe sind ne scheene sach xD
 
Boh ey Spam mit Echtzeit Berechnung :D Machst Spam Mail auf und der Rechner muss erstmal die vielen Poligone und Shader berechnen hahaha, so dass die Graka heiß wird.
 
@LastSamuraj: Quark, der SENDER der Email (ggf. also der gekaperte Rechner im Botnetzwerk) berechnet die Bilder beim Versenden.
 
@rallef: schonmal was von Ironie gehört, du knopfmaschine?
 
Spam kann nur überleben, weil immer noch Deppen draufklicken und die beworbenen Produkte kaufen.
 
Ob das 'ne News wert war, nur weil ein Spammer den Transformation-Button in Gimp gefunden hat? Morgen finden die Spammer dann die Blur-Funktion, gibt's dann wieder 'ne News? :)
 
also, wer z.b. aus dem oben angeführten beispiel irgendwas kauft oder bestellt hat eh einen an der pfanne... :/
 
@the_saint: aber dafür ne eiserne latte :D
 
@mc_sick: Du glaubst doch wohl nicht im Ernst, dass das Pillenzeug *irgendeine* Wirkung hat, oder?
 
@mcsick: man hab ick gelacht :D
 
??? ist das nun ein bild, das einfach nur als anhang oder in htmlmail versendet wird, oder wird das erst nach eintreffen der email z.b. in outlook berechnet ??? aber dafür benötigt man doch anhänge oder links, wo liegt also die gefahr, wenn diese eh gesperrt sind ???
 
Auch ärgerlich: Wenn man Newsletter abmeldet, bekommt man noch mehr Spam.
 
Dank Thunderbird und Gmail Account sind meine Spammails von täglich knapp 25 auf max. 1 gesunken. Wäre wünschenswert wenn die Mail anbieter mal 1 Cent oder 0.1 Cent pro versendeter Mail erheben würden, evt. würden sich die Spammailer dann Gedanken machen ob es sich lohnt.
Oder eine Staffelung bis 100 Mails pro Monat 0,1 Cent ab 101 1 Cent und ab 500 Mails 1 Euro :)
 
@KlausM: Kleiner tipp infromier dich mal wie des größten Teils funktioniert :-) dann darfste die Schuld den Free Mail Hostern geben ^^ (fals es dann noch zutrifft)
 
@KlausM: Und wer wäre dann der Leidtragende? Sicher nicht die Spammer, die benutzen schließlich hauptsächlich Botnetze mit tausenden "gekaperten Zombierechnern". Naja, der einzige Vorteil wäre wohl, dass die Besitzer dieser Zombierechner anhand der Rechnung merken würden, dass da jemand ihren Computer zum Versenden von Mails benutzt...
 
Ich bekomme langsam Zustände. SPAM SPAM SPAM, das nervt ohne Ende. Nur, mich wundert es immer wieder, dass Leute darauf reagieren und die dubiosen Links anklicken. Leider finde ich solche Handlampen in meinem Bekanntenkreis. Ich kann predigen und tun, aber das findet wohl kaum Gehör. Dann aber sich wundern, wenn u.U. Viren und Trojaner den PC als Heimat wählen.
 
ich versteh das alles nicht, ich hatte in meinem Leben noch keine einzige Spammail :-) Bei allen meinen Mailadressen ist kein Spamfilter aktiv. Und dabei bin ich im Internet seit Jahren höchstaktiv (mehrere Stunden täglich). Ich bin in zig Foren gemeldet, etc. Nach meiner Meinung liegt es daran, dass meine Mailadresse nur Leute haben, die selber recht gut auf die Sicherheit Ihres Rechners Wert legen und damit sich keine Viren und Trojaner fangen, die ihr Adressbuch an irgend einen Spamversender schicken. Ich hab auch ne @web.de-Adresse (die kennt keiner) bekomm dort auch nie Spam (also gibs dort auch keine Mitarbeiter die Mailadressen verkaufen)
 
man sollte den leuten halt einbleuen ihre adressen nie im klartext zu veröffentlichen.
wer in bekannten foren oder auf irgendwelchen sites seine andresse lesbar macht bekommt garantiert spam. der spammer leecht was die leitungen hergeben sites und foren und durchsucht diese nach "*@*.*" schon hat er zig gültige ergebnisse. ich empfehle ja zwei mail konto's. Eine für registrierungen und online bekanntschafften (nickname@irgendwas) und eine private fullname (marius.mueller@web.de) für freunde uni und co. versucht euch mal bei manchen diensten voll abzumelden z.B. skype das kann man fast vergessen.
 
@combato: na toll... jetzt wird wegen dir ein marius mueller spam bekommen. weil du seine email veröffentlich hast :-D
 
Warum richtet ihr euch nicht ne spam email ein??? ich meine, eine mail wenn ihr euch irgendwoe registriert??? Mich verven keine spam mails.
 
Wer viele Spam-Mails bekommt hat "gesündigt". Gewinnspiele, Adresse öffentlich bekanntgegeben, dubiose online-Händler, Sexseiten oder sonstwie den seriösen und wohl überlegten Pfad verlassen. Lösung: neue Adresse und keine Fehler mehr machen.
 
@kaffeekanne: Oder er hat sich gemäß der gütligen Gesetzte verhalten und auf seiner Webside die Kontaktdaten veröffendlicht (weil verpflichtet) und die Adresscrawler haben sie automatisch ausgelesen und in die Aboliste eingepflegt... Wobei kostenlose Tagesaccounts bei Freemaildiensten zum registrieren in Foren vollkommen ausreichen.
 
Das ist wie mit allem... die Leute kapieren es nicht dass man die Ursache bekämpfen muss, nicht die Konsequenz. Ein neues EMail-System bei dem der Absender eindeutig identifiziert werden kann. Dann bekommt dieser den Account gesperrt und wandert in den Knast und Ruhe ist. Und umsetzbar ist es auch. Aber ich vermute da würde eine ganze Lobby zu Grunde gehen, möchte nicht wissen wie viel die Politiker und Unternehmer dank dem Spam verdienen, wahrscheinlich Milliarden.
 
ich muss sagen dass ich dank spam filter gut damit leben kann. schlimmer finde ich die ganze ad-layers auf zig seiten, riesen flash-teiel die einem die sicht verspreen bis man sie wegklickt oder - auch immer beliebter - popups die erst aufgehen, wenn man z.b. in ein formularfeld klickt. event-handler sei dank. vielleicht macht mal einer eine marktforschung dazu und die werber sehen mal, dass es bei den meisten usern nur wut hervorruft und sie das mit der bewrobenen marke/dem bewrobenen produkt assoziieren. so würde ich aus lauter frust wegen solcher werbung nie mehr vodafone kunde werden... how ever, ich komme vom news-thema weg. guter spam-filter und die sache löst sich so weit. oder die idee von MS aufgreifen und emails kostenpflichtig zu machen, z.b. 0,0001 Euro pro Mail. ist für die standard user super billig und die massenmailer zahlen halt entsprechend.
 
@MaloFFM: Vielleicht ist das naiv, aber würde man emails kostenpflichtig machen (der Preis ist ja erst mal zweitrangig), dann würde man doch zumindest über die Abrechnung im Regelfall an den echten Accountinhaber kommen, oder? Diese Idee sollte man vielleicht mal zu Ende denken. Hohe Kosten und offenlegen der wahren Identität, das sind immer noch die stärksten Waffen im Kampf gegen solche 'Geschäftsleute'.
 
ich verstehe da was nicht. vielleicht kann mich ja einer aufklären. kann man sich nicht das zeug aus den spams bestellen und dann die senden zurück verfolgen und dann den verkäufer für den spam verantwortlich machen?
 
@l3roc: nein. es gibt anbieter, die dir 5.000 adressen für x dollar geben. die übernehmen auch den versand. du würdest also bei versandhaus xyz bestellen und hättest nur deren adresse. da die meisten so wie so unseriös sind, ist denen der miese ruf dadurch auch egal.
 
Einfach alles mit X-Mailer "Outlook" rausfiltern und man ist den Spam los! Damit sind die ganzen Windows-Spam-Drohnen aussortiert und das ist das Ende vom Spam!
 
also ich benutze Foxmail 6 und die haben nen filter drin, der mit jeder neuen spammail lernen kann. habe seit monaten keine spammail mehr in mein postfach bekommen
 
Also anstatt für Emails Geld zu verlangen würde ich lieber dafür sorgen das alle Menschen eine Digitale Signatur hätten. Damit kann man dann genau Prüfen von wem die Email ist... und alle die keine Digitale Signatur haben werden eben als Spam markiert oder von den Servern gar nicht erst angenommen.

Aber wie gesagt, dass geht nur wenn alle es machen würden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles