Sony stellt Produktion des "Rootkit-USB-Sticks" ein

Wirtschaft & Firmen In der letzten Woche berichteten wir darüber, dass ein neuer USB-Stick von Sony für Windows-Nutzer ein erhebliches Risiko darstellt. Die Sicherheitsexperten von F-Secure sprechen sogar von einem "Rootkit-ähnlichen Verhalten" des Treibers. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
löööl schlechte verkaufszahlen :D kein wunder wenn des teil wirklich gefährlich ist :D
 
leugnen ist irgendwie sonys stärke...
 
Ein Bock von Sony nach dem Anderen. Weiter so...
 
Von den "Rootkit" Methoden können die auch nicht die Finger lassen...
 
SONY= Sowas kaufen wa nie
 
@BigFunny: SKWN ?! xD
 
@BigFunny: Hab des Japanisch doch erst ma auf Deutsch übersetzt :P
 
Oh wie böse - ein Verzeichnis wird angelegt!!!11eins Und eine Sicherheitsfirma findet, dass das voll das krass hohe Risiko ist. Welche Überraschung. Ich glaub mein lokale Metzger sagt mir auch, dass ich von Fertigwurst sterben könnte.
 
@miwalter: wenns so einfach wäre... informier dich lieber mal genau...
 
@miwalter: keine Ahnung aber davon eine Menge, gell? Wenn das Verzeichnis so angelegt wird das es selbst der Virenscanner nicht sieht, IST das ein Risiko, egal was Dein Metzger dazu sagt.
 
Ohhhh man Sony. Was machen die da eigentlich?? Das sich das Ding nicht gut verkauft kann ich verstehen. ich bezahle doch nicht für ein Rootkit das bekomme ich umsonst wenn ich brain.exe im task ausschalte. Aber das lustigste finde ich ist die Werbung von Apfel da oben für den iTunes hahah ist ja eigentlich auch wie ein Virus. Danke xylen für diesen Lacher :-D
 
langsam hab ich das gefühl, dass bei sony einfach nur verblödete und verblendete schwachköpfe sitzen. ein flop nach dem andern. erst die rotkits bei den cds, dann die geschichte mit den akkus und jetzt schon wieder rootkits. haben die den gong nicht gehört?
 
@Aydin77: Das Rootkit auf der CD war eine andere Firma. Ja, drei Buchstaben sind ein Unterschied. In der Akkugeschichte gibt es jüngst immer mehr Fälle anderer Hersteller, z.B. Sanyo.
 
Sony sollte zu grunde boykotiert werden ! Ich hab mal meine Wohnung auf den Kopf gestellt,und dabei festgestellt das nur die alte Playstation 2 von Sony ist. Alles andere ist von anderen Herstellern. Und da ich Sony hasse und eh kein Zocker mehr bin,habe ich die PS2 mal getestet ob sie überlebt wenn ich sie aus dem 11ten Stock schmeisse.
Naja,was soll ich sagen,die PS2 ist Geschichte *g*,und anderes von Sony (und auch Tochterfirmen wie BMG) wird gemieden wie die Hämoriden am Popo. Verwante und Bekannte werden permanent von mir zugelabert das sie sich ja nix mehr von Sony kaufen.Leute wacht endlich auf - DER KUNDE KÖNIG,und nicht umgekert. Sony du Drecksladen,verrecke !!!
 
@KabaJunkie: Lange vor deiner Zeit gab es da mal die Esprit Line Von Sony, so ziemlich das beste was Damals und Heute so auf dem Mart ist/war (anfang der 90er). Die CD Player und DAT Recorder waren und sind immer noch der Oberhammer. Hättest du das auch alles aus dem 11. Stock geworfen?? Sicher haben die bei Sony ne menge Idioten in der Führung. Aber die Techniker und Ingeneure von denen sind Genial und brauchen sich vor niemandem zu verstecken. Die Geldgeilheit einiger Manager hat zu dem geführt was da alles so abgegangen ist aber deswegen ist nicht der ganze Konzern schlecht.
 
Macht Sony nieder weg mit den Rootkit gedanken.
 
"mitte" -> "Mitte"
 
"Sony BMG zahlt 1,5 Mio. Dollar nach Rootkit-Desaster"
Bitte diesmal 4,5 Mio. Wiederholungstäter...
 
Bashing liegt mir (versuche es wenigstens im Alltag) fern. Bei Sony jedoch, und deswegen auch mein Senf dazu, steigt mir die Galle hoch!
Ich kann die öfter zitierte Aussage "Hardware gut, Software sch..., Ideologie bedenklich" nur betätigen.
Vor ein paar Jahren habe ich mir einen MD-Player von Sony zugelegt. Eine lange, traurige Geschichte, die viel Nerven gekostet hat. Kurz:
Minidiskplayerhardware gut.
Jedoch: irreführende Angaben auf der Verpackung (versteht KEIN MP3, falsche Geschwindigkeitsangaben, ...). Kein Hinweis darauf, dass dieses teure Gerät nur mit Sonysoftware funktioniert. Diese ist derart fehlerbehaftet und umständlich, dass sie eigentlich nicht benutzbar ist.
Worüber man noch diskutieren kann.
Aber: kein Hinweis auf der Verpackung war zu finden, dass, wenn man, wie bei einer Vista-Installation einen Teil der Hardware des PCs verändert, sich die Software weigert, weiter Lieder auf das Gerät zu überspielen. Eine entsprechende Fehlermeldung der Software ist nicht aussagekräftig.
Das geht soweit, dass man seine eigenen Lieder auf der Festplatte nicht mehr weiter verwenden kann. Und das betrifft auch bereits vor der Verwendung des Gerätes vorhandene Audiodateien, die teils fast ungefragt konvertiert und mit DRM versehen werden. Eine "Freischaltung" seiner eigenen Lieder und der Software, damit man den Player überhaupt weiter verwenden kann, geht nur über Internet, und das nur in 10% der Fälle ("Fehler der Verbindung"...).
Damals hatte ich keinen Internetanschluss, und damit auch keine Möglichkeit, das teure Gerät weiter zu verwenden. Ich habe Sony mehrfach per Email (nat. von einem anderen PC aus) um Rat gefragt, seither weiß ich, dass Sonys "Servicecenter" eine solche Bezeichnung nur deshalb führt, um sich damit über Ratsuchende lustig zu machen. Sony meldete sich auch auf mehrere Anfragen vorerst überhaupt nicht. Erst als ich denen was vorlog von wegen "verkaufe Sony Geräte, rate meinen Kunden davon in Zukunft ab, beschwere mich direkt bei Sony Japan, ...", folgte ein Mail mir der lapidaren Antwort: "Sie brauchen eine Internetverbindung". Im Anhang übrigens der Inhalt aller meiner vorher unbeantworteten Mails (bekommen haben’s das Zeug also).
Versuche, durch Formatieren der Festplatte und Neuaufsetzen des Systems führte zu KEINEM Erfolg. Damals hatte ich die Vermutung, es muss sowas wie eine supertoll versteckte Info sein, heut vermute ich, könnte es sich auch um etwas Rootkitähnliches handeln!
Fazit: ich vermeide in alle Zukunft Produkte von Sony und kann nur jeden anderen ebenfalls davon abraten.
 
Leider hat die Qualitaet und Haltbarkeit von Sony Produkten in den letzten Jahren sehr nachgelassen, sowohl Fernseher als auch Kopfhoerer sind weit von frueheren Standarts entfernt. Ein neues Plasma TV Geraet wuerde ich mir niemals von Sony holen, sondern von Panasonic.
 
@Shakati: Was genau ist an den Sony-Fernsehern auszusetzen? Wir haben einige sehr gute Geräte im Einsatz, Panasonic dagegen macht irgendwie ein Fehltritt nach dem anderen. Ergo: Verstehe deinen Kommentar nicht. ... Standard schreibt man übrigens mit "d", weiss nicht wie du auf "t" kommst :).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen