AllofMP3 verhindert den WTO-Beitritt von Russland

Wirtschaft & Firmen Nachdem der russische Musikladen AllofMP3 für einige Wochen von der Bildfläche verschwunden war, kündigten die Betreiber in dieser Woche an, wieder an den Start gehen zu wollen. Diese Entscheidung wird sich vor allem auf Russlands WTO-Beitritt ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ausgerechnet die USA sollten da mal brav die Füße stillhalten. Lange kein Feindbild mehr gehabt, eh?
 
@besserwiss0r: Du hast aber anscheinend eins: Die böse Musikindustrie, die böse USA, die bösen Künstler, die auch noch Geld für ihre Musik haben wollen, um leben zu können. Wobei ich sagen muss, dass ich nicht toll finde, was die RIAA treibt, und ihre Tentakel reichen anscheinend sogar bis tief ins Weiße Haus. Trotzdem: Die Sache mit dem Schutz geistigen Eigentums ist an sich gut, und wenn man China auf die Finger klopft, muss man das in dem Fall wohl auch mit Russland tun.
 
@castelgandolfo: Die Künstler bekommen doch Geld, schau Dir ihre Reichtümer an. Sie bekommen sogar zuviel geld, sonst würde die MI nicht jammern, dass sie die Ausgaben/Einnahmen-Verhältnisse nicht ausgeglichen bekommen, weil die Kunden nicht mehr bereit sind, teures Geld für Mittelmäßige Musik zu bezahlen. Schau Dir an, was die MI an den Künstlern mit verdient und an den Rechten der Tracks, denn darum geht es nämlich wirklich.
 
"Böse Musikindustrie", ja, erstens wegen "Geld aus Scheiße machen", mit Blick auf das, was die "Musik" schimpfen, und zweitens wegen des recht interessanten Verhältnisses von Einnahmen und Künstlertantiemen. "Böse USA", ja, aus politischen Gründen. Und gegen Künstler hab ich nichts, aber wenn sie bei der Industrie unter Vertrag stehen, haben sie nicht mehr viel vom Geld und sind nebenbei noch ziemlich eingeschränkt, was ihre Kreativität betrifft. Die Industrie will massenkompatibles Konsensgedudel.
 
@castelgandolfo: Bissel naiv gedacht, wa. Sollten Künstler eines Tages bereit sein tatsächlich für die Sache zu spielen und nicht für die Mrd. Euro, dann wirst du festellen wie viele brave Zuhörer freiwillig zu akzeptaplen Preisen Musik kaufen, und das sogar dann, wenn sie nicht DMR oder sonstwie geschützt ist.
 
@castelgandolfo: [...]Die Sache mit dem Schutz geistigen Eigentums ist an sich gut, und wenn man China auf die Finger klopft, muss man das in dem Fall wohl auch mit Russland tun.[...] Seit wann wird der VR China mit dem Austritt aus der WTO gedroht?
 
@mcbit: Zum Glück entscheidest du nicht, wer zuviel oder zuwenig Geld hat oder bekommen sollte. Ich rede auch weniger von hochgepushten Stars, sondern von den Musikern, die wirklich ihren Lebensunterhalt mit Musik verdienen. Und bei einigen muss es auch bis ans Lebensende reichen, denn nicht in jedem Staat kriegst du eine Rente. Die sollen für gute Musik auch gutes Geld bekommen. Es ist immerhin ihr Beruf. Würdest du einem Klempner seinen Lohn vorenthalten? Genau. Warum also Musiker bestehlen und betrügen? Außerdem entscheiden wir, was für Musik gekauft wird und was nicht. Die Stars hätten nicht so viel Geld, wenn es nicht Leute gäbe, die ihre Musik toll finden.
@besserwiss0r und steiner2: Im Wesentlichen für euch auch das, was ich mcbit geschrieben habe.
@mr.return: China ist halt schon drin. Aber wenn du die Nachrichten der letzten Tage verfolgt hast, weißt du, dass China ständig in der Kritik steht, und dass die Chinesen nichts mehr hassen als das.

 
@castelgandolfo: Richtig. Wenn die Musikindustrie nur Dreck produziert, dann deswegen weil es einen Markt dafür gibt. Und je lukrativer dieser Markt ist desto mehr Dreck wird draufgeworfen. z.B. ist der Markt "Teenies" ziemlich lukrativ. Darum gibts auch zig-hundert Castingbands, die immer gleiche Texte zu immer gleichen Melodien trällern, von dem einen schon beim flüchtigen zuhören das Ohr blutet. (+)
 
@castelgandolfo: Also ich glaube, lokale Künstler unterstützt man gerne. Ich bin leidenschaftlicher hörer von schweizer Ska-Bands und es würde mir im Traum nicht einfallen, diese CDs aus dem Internet herunterzuladen (wenn dies denn überhaupt möglich ist, sind ja ziemlich klein). Solche Bands habens IMHO auch nötig. Was mir nie einfallen würde, wäre von einer Pop-"Band", die eh schon nicht mehr wissen, was sie mit ihrem Geld anfangen sollen, eine CD zu kaufen. Da wir (in der Schweiz zumindest) sowieso schon überall - jetzt sogar auf MP3-Player - SUISA-Gebühren draufzahlen und es bei uns zudem legal ist, die erwähnten CDs von einem - nach definition "gutem" - Bekannten auszuleihen und zu kopieren, mach ich von dem auch gebrauch.
 
@castelgandolfo:Nein, das entscheide ich nicht, aber der Kunde. Und der hat offenbar entschieden. Den Klempner zahlt man für eine direkt erbrachte Leistung einmalig Geld. In der Musikbranche zahlt man für EINE erbrachte Leistung immer und immer wieder, nämlich in der Form von Lizenzmodellen, die einem das "Recht" gibt, etwas bestimmtes mit dem Track zu machen, und zwar nur einmal - siehe Radio und TV, die zahlen immer wieder, wenn sie den Track spielen, ohne das der Künstler diesen Track mehrfach produziert hat, denn das braucht er nur EINMAL. Und schau Dich mal in den Tauschbörsen und auf AllofMP3 um, siehst Du da kleine lokale Musiker, die ihr Geld zusammenhalten müssen? Nein, dort sind überall nur die Großen der Kommerzmusik vertreten. Du ziehst Dir das falsche Beispiel heran, um die Machenschaften der Großen zu rechtfertigen.
 
hehe.. mag ich irgendwie wenn ein land gegen eine Organisation spricht oder so... hehe das is so... wie wenn ein vater dem kind etwas sagt.. es gibt einfach kein ABER! ^^
 
Hier wird ein Land damit erpresst, dass es nicht nach der Pfeiffe der MI/FI und deren Lakaien in der amerinkansichen Regierung tanzt. Mit AllofMP3 hat das wenig zu tun. BTW, bekommt Ihr eigentlich Geld für die permanente Hetze gegen diese Seite?
 
@mcbit: Eigentlich gehts nur gegen AllofMP3 weil sie unberechtigt Musik verkaufen für die sie obendrein keinen Pfennig an die Rechteinhaber abführen. Wo siehst du denn die Rechtmäßigkeit in der Existens von AllofMP3? Das würde mich echt mal interessieren.
 
@DennisMoore: Und wie willst du das beweisen, was Du da gerade geschrieben hast? Nicht einmal das Gericht (bzw. der Staatsanwalt) konnte beweisen, dass AllOfMP3 illegal handelt. Und gerade in Russland geschehen sonst ganz merkwürdige Dinge, wenn die Regierung das will. Aber da sie es nicht geschafft haben, scheint die Lage doch nicht sooo eindeutig zu sein, wie Du hier vorgibst zu wissen!!!!
 
@ DennisMoore: Anderes Land, andere Gesetze, die das urteil gegen den Betreiber zeigte. Wenn es der MI nicht paßt, muß sie dort keine CD`S abzusetzen versuchen. Aber dass ein Land, dessen Regierung offenbar von der MI/FI ferngesteuert wird, einem anderen Land die eigenen Gesetzmäßigkeiten aufzwingen will, und das gar mit Wirtschaftssanktionen bzw der Drohung damit, ist ein Unding.
 
@mcbit: Dann sollte AllofMP3 aber auch dafür sorgen das man nur in den Regionen auf die diese Gesetze zutreffen von ihren Seiten runterladen oder auch CDs bestellen kann. Ansonsten ist es illegal. So weit ich weiß ist es aber auch möglich aus anderen Ländern gegen Geld MP3s runterzuladen.
 
@DennisMoore: Nö, warum? Das kann der mündige Bürger auch selbst entscheiden., ob er gegen die Gesetze seines Landes verstoßen will. BTW, in welchem Gesetzt steht eigentlich, dass ich mir keine in Russland legal angebotene CD/MP3 bestellen darf?
 
@mcbit: Das solltest du mit deinem Anwalt erörtern wenn sie dich erwischt haben *hihihi*. Ich hab dazu keine Lust. Diese Rechtsdiskussionen sind immer so ermüdend. Aber nur mal so: Natürlich steht es mir frei ob ich gegen Gesetze meines Landes verstoßen will, aber dann darf ich mich nicht beschweren wenn ich erwischt und bestraft werden. Ist so ähnlich wie mit dem zu schnell fahren.
 
Ihr versteht nicht worum es geht. Eins vorweg: Ich bin auch Sauger.
Aber es geht hier um das geistige Eigentum. Es geht um das Prinzip von geistigen Eigentum. Das bedeutet auch Technologie. Und wenn man nicht darauf besteht, dass das geschützt wird, dann kann auch Technologie geklaut werden. Und das sieht man grad an China. Ihr würdet euch doch auch aufregen, wenn der Transrapid kopiert wird.
Und im Prinzip ist es das gleiche.
 
@angel29.01: Wieder das China-Syndrom. Wenn den leuten im Westen die Zustände in China nicht passen, dann sollten sie das Land meiden, so einfach ist das.
 
@angel29.01: Den Vergleich mit China und dem Transrapid versteh ich grade nicht. Tatsache ist das China alles kopiert was sie in die Finger bekommen. Seien es Handtaschen, Kleidung oder Autos. Alles wird 1 zu 1 kopiert. Und die sind in der WTO. Nun will USA aber groß Druck machen da die Politiker nämlich ihren Wahlkampf mit Sponsorgeldern der Industrie gewonnen haben. Und dann muss man deren Interessen auch entsprechend stark vertreten. (Bushi wurde auch von der Öl- und Waffenindustrie finanziert)
 
Da ist ein Schlag ins Gesicht für jeden Selbständigen, oder jeden der jemals etwas eigenes zustande gebracht hat - wenn es dann in russland zu einem zehntel vertickt wird...ich sag nur typisch - Russland ist auch noch stolz auf solche Rechtslagen... :(
 
@jdoe2k5: Warum sollten Verbraucher nicht gerne Firmen und Selbständigen im übertragenen Sinne mal kräftig ins Gesicht schlagen, wenn Verbraucher einfach mal nicht so blöde sind, billigst im Ausland hergestellten Kram sich für maßlos überhöhte Preise verhökern zu lassen und stattdessen als Verbraucher lieber selbst das günstigste Angebot im Internationalen Vergleich wahrnehmen? :-) Ich werde es mir auf jeden Fall merken, das es die teuersten Anbieter das immer als Schlag in die Fresse wahrnehmen, wenn Kunden öknomisch völlig korrekt den günstigsten Anbieter auswählen. Da macht das Kosten sparen doch noch mal soviel spaß, danke für die Anregung! :-)
 
@jdoe2k5: Was Du so von Dir gibst klingt so ein wenig wie der Unternehmer der seinen Angestellten sagt "uns geht es sooo schlecht, mehr Geld? Soll ich einen Kredit aufnehmen?" und danach zum Benz-Händler fährt und sich die S-Klasse holt.
@ Fusselbär. Bin deiner Meinung. Kaufen ein T-Shirt für 2€ in China und verkaufen das Ding hier für 20€ und meckern auch noch.
 
@jdoe2k5: Hey, wenn du Selbständiger bist, dann würde ich mich freuen wenn mein Geschäft noch läuft, wird es nämlich nicht mehr lange machen, weil du überhaupt keine Ahnung hast von was du da schreibst!
Ich würde mal ganz schnell mich besser informieren oder das Selbständige lieber aufgeben, bevor du pleite gehst.. CYA iNsuRRecTiON
 
Und da soll einer verstehen, warum die VR China WTO-Mitglied ist/bleiben darf, wenn man mit solchen Argumenten Russland vom Beitritt abhalten will. ___ Es ist wirklich nur eine Farce.
 
russland ist von der wto nicht abhänging den die firmen haben ihre partner die wto ist von russland abhängig
 
Diese überschrift ist so wundervoll! Man könnte aus der Überschrift deuten das MediaServices (Firma hinter AllofMP3) sich aktiv dafür einsetzt, dass Russland keinem Verbrecher Syndikat zum Opfer fällt. Ja ja die Überschrift passt sonst nicht... defect by design?
 
schon krass... so eine forderung sollte illegal sein!
 
Ich verstehe nicht warum überall und immer steht dass man nicht mehr mit Kreditkarte zahlen konnte. Eigentlich war das bis auf ein paar Tage (wohl durch reine Systemumstellung) immer möglich.

Außerdem ist die Überschrift vielleicht etwas Dramatisch.. bzw total FALSCH.
 
Uhu USA ftw, wer keinen Hut aufsetzt um Blöd auszusehen darf nicht mitspielen!
 
Was macht China dann in der WTO ?
 
@Hero2000: Treffer, der war gut.
 
Problem ist, daß man nicht kontrollieren kann, ob die günstiger erworbenen MP3 des Landes nicht die Grenzen verlassen. Die Preise sind immer an den jeweiligen Standard des Landes angepasst. Auf der anderen Seite wurde hier doch das geistige Eigentum geschützt, denn die Betreiber bezahlten schliesslich Lizenzgebühren in ihrem Land. Warum also dürfen sie keine Lieder günstiger anbieten? Technisch gesehen müsste nur dafür gesorgt werden, daß der russiche IP-Adressraum zugelassen wird.
 
Korrekt betitelt müsste es doch eher stattdessen lauten: "US-M.A.F.I.A verhindert Russlands Beitritt in die WTO" M.A.F.I.A. = Music And Film Industry Association (of America) ,-)
 
Was hat AllofMP3 mit der Politik Russland zutun? Das ist doch eine total andere Schiene. Geht es hier um eine von vielen Tausend von Firmen und Unternehmen oder nur um einen Schwarzen Peter. Den man von US-Lobbyisten (Sch***kerlchen, die mehr Dreck am Stecken haben als ...) zufällig zuschieben möchte. Ich empfehle die USA aus der WTO auszuschließen, da diese mit illegalen Mitteln die Marktbeherrschende Stellung ausnutzt. Ein toller Planet auf dem wir wohnen!
 
AllofMP3 macht genau das richtige. Die, die hier den Dreck am Stecken haben sind die korrupten Regierungen (USA, Russland usw.) und ihre großen Konzerne (Plattenfirmen etc.). Von daher nicht ganz die richtige Headline hier... Naja... Was soll´s?
 
@noneofthem: Hey, du sagst es, AllofMP3 dürfte noch am legalsten von den ganzen Genannten hier sein..! Nur leider kapiert sowas fast keiner, von Außnahmen mal abgesehen..Immer nur mit dem Strom.. MfG CYA iNsuRRecTiON
 
Spricht eigentlich dafür die RIAA als terroristische Organisation weltweit zu ächten!
 
Immer wieder belustigend (oder beschämend) zu sehen, wie es in gewissen Kreisen Mode ist, gegen die ach so bösen Regierungen und den Schutz des Urheberrechtes zu schimpfen. Frei nach dem Motto: "Der böse Kapitalismus und die Helden der Raubkopien"
Hoffe, dass diejenigen unter euch, auf die das zutrifft stolz auf ihre geistigen Ergüsse sind. In Zeite, in denen immer mehr Arbeitsplätze und Industriezweige von Informationen und digitalen Inhalten leben, ist der Schutz des Urheberrechtes selbstverständlich auch Aufgabe der WTO.
 
Wo kann man denn noch mit VISA bezahlen? Via MP3sparks und AllTunes geht es jedenfalls nicht mehr. Und nur deswegen werde ich mir sicher keine Mastercard besorgen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles