Stromversorgung für WLAN-Router durch Solarenergie

Hardware Solis Energy, ein Startup-Unternehmen aus den USA, hat diverse Produkte angekündigt, die öffentliche WLAN-Router mit Energie von der Sonne versorgen sollen. Vor allem das Aufstellen von Hotspots an abgelegenen Orten soll damit ermöglicht werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ähm wie soll an Orten, an denen nicht mal eine herkömmliche Stromversorgung möglich ist, eine Internetanbindung möglich sein? Die kommt nämlich nicht von der Sonne...
 
@Ford Prefect: aber ausm all :-)
 
@Ford Prefect: 1. Im ganzen Artikel wird nicht einmal das Internet erwähnt, 2. kann man durch Repeater, die durch Solarstrom versorgt werden, über mehrere Kilometer das WiFi-Signal übertragen - über den Sinn will ich mich hier aber nicht auslassen.
 
@tobenwen: der sinn kann vor allem in noch nicht erschlossenen gebieten liegen wenn dort gebaut wird oder z.b. in der Forstwirtschaft oder dem Ackerbau... dann kann der Bauer und der Bauarbeiter in der Mittagspause mal schnell online gehen :-)
 
Ja, mit solchen Sonnensegeln experimentiert die NASA ja auch - allerdings zur Fortbewegung und ein paar Nummern größer (Startrek DS9 lässt grüßen. Ich frage mich, wieso noch niemand auf die Idee gekommen ist, Dachziegel aus Solarmodulen zu bauen :-)
 
@TobWen: liegt vieleicht daran das solarmodule nicht so lange halten wie man das von einem haus erwartet. ich glaube nach 20 - 30 jahren geben die ihren geist auf. solarstrom ist ja eigendlich "nur" eine chemische reaktion.
 
@Kalimann: Nein, Solarstrom ist _keine_ chemische Reaktion.
 
@TobWen: Wieso? Gibts doch längst... http://www.tiny.cc/6EB8v

Dachziegel mit integrierten Solarmodulen
 
@Kalimann: Ja und? Die Ziegel lösen sich ja nicht auf. Nur die Reaktion lässt nach :-)
 
@bib: Super, danke! Edit: Die Laumanns-Ziegel werden seit Ende 2004 nicht mehr produziert.
 
@TobWen: Haben die eine kurze lebensdauer, gibts nichts was für immer hält?
 
Was hat das genau mit dem WLAN auf sich? Solarenergie gibt es seit längerem nur sind die Solarzellen sehr teuer. Und was ich mit der gewonnenen Ladung letztendlich betreibe bleibt ja dem Verbraucher überlassen. Ich finde das wir in Deutschland auch mehr auf die Solarenergie spezialisieren sollten. Das die Akkus länger halten liegt aber nicht an der Solarenergie, sondern an den Akkus selber.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links