JuxtaComm: Microsoft und IBM verletzen Patente

Wirtschaft & Firmen Das auf Datenintegration spezialisierte Unternehmen JuxtaComm hat bei einem Gericht in Texas Klage wegen Patentverletzung gegen zahlreiche große Unternehmen eingereicht. Darunter sind auch der Softwaregigant Microsoft und das IT-Unternehmen IBM. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"JuxtaComm: Microsoft und IBM verletzen Patente" Da läufts mir aba eiskalt den rücken runter, wer hätte das gedacht? ^^
 
@Kalimann: eben - hätte ich auch nie für möglich gehalten!!! (*gähn*)
 
@Kalimann: hätt ich jetzt auch nicht gedacht. Aber ich würd eigentlich sagen Pech gehabt., da die jetzt nach zehn Jahren erst damit kommen. Selber Schuld
 
ich patentier mir jetzt dann auch irgend was, wart ab, bis irgend ne grosse firma sowas ähnliches einsetzt, dann wird geklagt, und ich bin reich, ohne n finger gerührt zu haben,
 
News Nr. 1283128381273789+E37 Firma A verklagt Firma B wegen Patentverletzungen. Gähn. Ich verstehe nicht, warum das einigen immer wieder eine News wert ist? Man kann dieses News einfrieren, morgen die Namen tauschen und fertig ist die neue News. So langsam nervts
 
@cobe1505: Zwingt dich ja keiner diese News zu lesen :)
 
ich würd mal sagen, wenn MS noch ein paar tausend mal verklagt wird, dann sorgen die vielleicht selbst mal dafür, dass diese Softwarepatente nie nach Europa kommen (und vielleicht sogar in der usa aberkannt werden? ... das wäre ein Traum!)
 
@vij26: na rate mal :-) Die Richter da sind bekannt für unsinnige Urteile bzw. das sie Unsummen zusprechen bei Verurteilungen. Wo es am meisten zu holen gibt, da wird die Klage eingereicht ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr