YouTube will rechtsextreme Inhalte schneller löschen

Internet & Webdienste Nachdem in den letzten Tagen Kritik an dem Video-Portal YouTube laut geworden war, da dort rechtsextremistische Propaganda gefunden werden kann, gelobte der dazugehörige Konzern Google jetzt Besserung. Derartige Videos sollen zukünftig schneller ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
tjoar, dann soll der ZdJ mal mit gutem beispiel voran gehen, sich bei youtube anmelden und die videos melden...
 
@He4db4nger: Die haben sich ja mehrmals schriftlich beim Hauptsitz gemeldet ohne das es Seiten YTs eine Reaktion gab. Aber sobald man mit einer Klage droht hat man die volle Aufmerksamkeit.
 
@He4db4nger: Was dieser Rat sagt würde ich als Firma auch ignorieren.
Das prob ist einfach das YT ne US Firma ist und soclhe Sachen nunmal nur in DE verboten sind.
In USA kannste die Poster von Adolf ohne Probs besorgen ohne das dich auch nur einer dumm anguckt.
 
Ich bin der Meinung das Bands die Verboten sind auch keine Musik mehr machen dürfen! Diese Nazi-Scheisse gehört gelöscht und die User die das geuploadet haben gesperrt und angezeigt! Aber ich glaub mal das die das nicht hinbekommen!
 
@gr4y: Zwar gebe ich Dir recht, da solch brauner Dreck heute niemanden mehr interessieren sollte, doch ein Verbot führt nicht zur Beendigung des Problems. Es ist ja auch verboten einen Menschen umzubringen - Dennoch geschehen Morde... Abgesehen davon: "Nur wer nicht selber denken kann, braucht einen Führer!" :-)
 
@gr4y: Landser ist bereits verboten - aber die alten Titel sind damit ja nicht aus der Welt. Und wenn Sie aus dem schwedischen Textilfachgeschäft raus sind - sollen die in allen Läden die Instrumente verkaufen Hausverbot bekommen? Das die, oder andere, weiterhin solche Musik produzieren lässt sich eben nur schwerlich verhindern. Der kommerzielle Vertrieb dafür (zumindest in weiten Teilen) schon.
 
@gr4y:
Kurz und knapp: Probleme, egal welche lassen sich NIE einfach nur durch Verbote lösen.
 
@Kobold-HH : Gegen Rechte kann man vorgehen man braucht nur auf deren Demos alle die dummen Bubis fotografieren und dann einzeln vornehmen. Hast du schonmal Mörder auf der Strasse in irgendwelchen Ansammlungen gesehen ? Also kann man das schlecht vergleichen.
 
Zu der News fällt mir nur eins ein: gut so!!!
 
Dieser braune Müll ist zwar hier strafbar, in anderen Ländern (speziell auch USA, dem Sitz von YT) fällt das unter freie Meinungsäußerung. Nicht umsonst agieren die schlimmsten (auch in D tätigen) Nazis von dort aus, und die NSDAP-AO ist da ein anerkannter Verein.
Ich persönlich finde auch, dass Verbote da nicht weiterhelfen - im Gegenteil, man sollte jeden zwingen sich das kritisch anzuhören, damit auch der letzte merkt, was fürn Crap das ist.
 
@rallef: Die Medaille hat leider 2 Seiten, wenn man denen eine Plattform bietet nutzen die das aus z.b. durch Manipulation und Täuschung und einige Menschen wird das leider immer erreichen und beeinflussen, ähnlich wie bei den Kreationisten.
 
off topic: was ist das eigentlich für ein Sch... Werbebanner der Cosmos Direkt Bank, welches hier überall sogar die Comments überdeckt? Liebe Mods, dass Ihr Werbung nötig habt sehe ich ja ein, aber bitte so nicht...
 
@rallef: Ja wollte ich auch gerade einwerfen, aber das komische nur unter IE7 hat der Banner ne Macke. Unter Firefox bei mir nicht. Aber ich find auch das die Bannerwerbung nicht weniger wird bei Winfuture...
 
@rallef: Wie jetzt, Werbung? :)
 
Ach auf einmal will YouTube die Videos schnell löschen, aber wenn ein Junge seine Lehrerin filmt... ohhh da wird das Video sofort gelöscht. Eine frecheit verstehe nicht warum YouTube keinen Filter besitzt der illigale Videos schon vor dem hochladen verhindert.
 
@Crazy-Feelings: Videos sind keine Texte, die kann man nicht einfach automatisch "filtern", das ist informationstechnisch einfach nicht möglich .. bei mehreren tausend neuen Videos am Tag ist das ein Aufwand von mehreren hundert Arbeitsstunden (theoretischer Wert).
 
Auf gut deutsch werden jetzt Inhalte von Videos aus Deutschland verstärkt geprüft und Videos die ein Ami hochläd bleiben so wie sie sind, weil ansonsten ja der Ami sein Recht einklagen könnte.
 
@Antimon: Tja, und wenn man eine Proxyadresse in USA kennt, könnte man es auch noch unbemerkt von Deutschland aus hochladen.
 
na hoffentlich werden auch die anti-deutschen Inhalte von unserem Un-Freund "Alpha-Jacke" endlich entfernt ...
 
IMO ist in dieser Hinsicht der Amerikaner dem Deutschen (und auch dem Europäer) überlegen - es gilt einfach die pauschale Meinungsfreiheit, welche nur in sehr, sehr engen Grenzen eingeengt werden kann. Damit werden gleich verschiedene Probleme umgangen: Zum einen die Frage, welcher "Meinungsausdruck" verboten und unter Strafe gestellt gehört, was schon regional zu sehr unterschiedlichen Meinungen gehört, zum anderen aber auch das Problem, welche Sanktionsmaßnahmen gerechtfertigt sind. Ohnehin ist das Problem nicht Meinungsäußerung an sich. Es ist relativ egal, ob es legal oder illegal ist, ob ein Pädophiler in den Belgien offen die Legalisierung der Kinderpornographie fordern kann, Rechtsradikale im Netz den Holocaust leugnen und die Herrschaft der "weißen Rasse" fordern oder Linksradikale zu "Widerstand" gegen den Kapitalismus und Globalisierung fordern. Im Gegenteil, eine offene Meinungsäußerung bietet sogar die Möglichkeit, solche Gruppen öffentlich zu diskutieren und dieses zur Aufklärung zu nutzen. Ein weiterer Schritt zur ohnehin viel zu schwach ausgebildeten Medienkompetenz. Nein, ein Problem wird es erst, wenn solche Gruppen bzw. Meinungsvertreter a) aus dem kaum kontrolliernbaren Untergrund heraus agieren und b) sich tatsächlich eine Masse an Leuten findet, die "solchen Vorstellungen" tatsächlich folgt. Wenn dieses aber der Fall ist, haben wir ohnehin ein grundsätzliches gesellschaftliches Problem.
 
@LostSoul: Die "Meinungsfreiheit" wird in den Staaten (zumindest online) ziemlich stark kontrolliert. Wenn du die falsche Meinung hast - und sei es nur in privaten Mails artikuliert - könntest du ganz schnell Besuch bekommen.
 
@DennisMoore: Du kennst dich nicht so richtig mit den Staaten aus, oder? Daher einfach mal eine kleine Info dazu: Gerade das Internet genießt "drüben" quasi volle Freiheit, sogar ohne die normalen Einschränkungen, die es bei der "öffentlichen Meinungsäußerung" (dazu an dieser Stelle nicht mehr) gibt. Das hat übrigens 1997 auch schon der Supreme Court in Reno vs. ACLU entschieden (full First Amendment protection): "As a matter of constitutional tradition, in the absence of evidence to the contrary, we presume that governmental regulation of the content of speech is more likely to interfere with the free exchange of ideas than to encourage it. The interest in encouraging freedom of expression in a democratic society outweighs any theoretical but unproven benefit of censorship."
 
@LostSoul: Ja,genießt es oberflächlich. Aber nur weil man es so gut überwachen kann. Ich bin davon überzeugt das Filesharing, E-Mail Verkehr und Chats sehr genau nach "Feindbildern" durchsucht werden. Das man jetzt vermehrt Software- und Musikpiraten, sowie Spamversender erwischt ist dabei IMHO ein netter Nebeneffekt.
 
Mal ganz provokant gefragt: Was ist mit linksextremen Beiträgen? Was mit Ausländer feindlichen (hier gehören alle Länder dazu)? Warum die einen (wie im dritten Reich auch) zensieren und die anderen nicht? Welches Recht gilt wo? Deutsches in den USA und umgekehrt? Was ist mit in den USA legitimen extremistischen Äußerungen? Werden die in Deutschland zensiert und umgekehrt? Ist das ok?
 
@candamir: Du hast vollkommen recht! Aber letztendlich wird es nie eine effektive und gerechte Lösung geben. Das ist ein Spiel, das die Menschheit auch noch in 100 Jahren begleiten wird.
 
Schade, hab mir noch schnell alle Musikvideos angeschaut.
 
@modelcaster: Da müsste man direkt fragen ob du keine gescheiteren Hobbys hast wenn du dir den müll reinziehn willst.
 
Wenn jemand patriotisch ist, wird es verboten. Wenn Berliner Immigrantenrapper musizieren, das sie die deutschen Kartoffeln ficken, ist es Multikultibereicherung?
 
Wenn jemand patriotisch ist, wird es verboten. Wenn Berliner Immigrantenrapper musizieren, das sie die deutschen Kartoffeln f|cken, ist es Multikultibereicherung?
 
@modelcaster: Sicher nicht, auf der anderen Seite sind Rechtsradikale sicher auch keine Patrioten , das deutsche Reich vor den zweiten Weltkrieg existiert nicht mehr und es gibt auch kein Grund auf das deutsche Reich Stolz zu sein oder hast du vergessen was deren Regierung damals verbrochen hatte ?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture auf YouTube