DirectX 10: Valve favorisiert die Vorgängerversion

PC-Spiele Wer in den Genuss von DirectX 10 beschleunigten Spielen kommen will, der braucht Windows Vista sowie eine DirectX 10 fähige Grafikkarte. Eine Kombination, die laut Statistiken von Valves Steam-Plattform unter den PC-Spielern noch nicht weit ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch klar dass das seine Zeit dauert. Beim Umstieg von Dx7 auf Dx8 oder von Dx8 auf Dx9 hat auch nicht jeder wie dumm die neue Hardware gekauft, so ein Wandel dauert immer seine Zeit. Und die erste Dx8- oder Dx9-Hardware war auch nicht der Performancerenner. Was weiss der Mann was wir noch nicht wissen?
 
@Islander: ich glaub in der news gehts eher darum, dass valve (die meiner meinung nach für die genialsten spiele verantwortlich sind) noch nicht auf DX10 umsteigt.
 
@ Magnifizienz: ich denke eher Valve will 97,7% seiner Nutzer beruhigen. Nach dem Motto "ihr habt DX9 Hardware? Keine Sorge, WIR lassen euch nicht im Regen stehen". Die Gamer-gemeinde ist generell etwas verunsichert aktuell wo es noch (fast) keine DX10 Spiele gibt, aber alle schon von DX10a reden. Valve möchte (so interpretier ich das) seinen Spielern eben keinen "Schiss" machen ihre Hardware würde in einem Jahr nichts mehr spielen können so das die Leute sich jetzt entspannen können um ruhig abzuwarten wo der DX10-Zug nächstes Jahr hingeht ohne gleich aufrüsten zu "müssen". Saubere Sache finde ich ...
 
Braucht man sich doch nur mal Bioshock, World in Conflict oder Crysis unter DX9 anschauen. Da sieht man bei den Effekten sofort, dass DX9 wohl noch immer nicht voll ausgenutzt wird und Potenzial hat.
 
@Willforce: Also Bioshock ist unter Dx9 definitiv nichts besonderes. Bei den anderen 2 Titeln gebe ich Dir eher recht, vor allem beim Letzen. Wobei Dx10 da doch schon einen Unterschied macht, vor allem in den Details.
 
@ Islander: Du kennst offenbar die Demos zu DX8 vs. DX9 nicht. Ansonsten würdest Du Dich von sowas nicht blenden lassen.
 
dx10 sieht leider nur im feinsten detail schöner als dx9 aus. und dx10 jedoch so auszureizen das man den unterschied erkennt braucht man schon das high end system, was den preis und die leistung wiederum nicht rechtfertigt. demnach ist dx10 in meinen augen überschätzt und überteuert(hardwareanschaffung+vista).
 
@benjim: noch.
 
DX10 ist doch nur ein "Du brauchst neue Hardware"-Nepp. Nix bessere Grafik, im Gegenteil. eher unrelistischer wie unter DX9 ! Und dass es sich eventuell leichter programmieren lässt ist doch mittlerweile die letzte Ausrede, nachdem es grafisch ein Reinfall ist. ...
 
Das sich angeblich mehr DX10 Effekte durch DX9 realisieren lassen würden halte ich für eine reine Ausrede die einfach in das Valve Erklärungsargument reinpasst , immerhin bricht die DX9 Leistung schnell ein wenn die Anzahl der Effekte zunimmt.
 
@~LN~: Und warum sollten sie das behaupten? Es würde doch irgendwie garkeinen Sinn ergeben. Nix würde sie hindern, auf den Zug aufzuspringen. Ich denke, dass die das als Spieleentwickler schon gut einschätzen können, was mit DX9 noch geht und was nicht.
 
@QBX1: Zitat: "Ich denke, dass die das als Spieleentwickler schon gut einschätzen können, was mit DX9 noch geht und was nicht.". Das stimmt wohl, aber ICH denke auch, dass die als Onlinespieleplattformbetreiber schon gut (anhand ihrer Serverlogs) einschätzen können, wie die Verteilung von DX9 gegen DX10 gewichtet ist. Und da die Jungs ja auch nicht auf den Kopf gefallen sind, denken die sich bestimmt: "Mensch, es lässt sich doch bestimmt mehr Geld mit der weiter verbreiteten Zielgruppe verdienen, machen wir halt verstärkt in DX9!". Schon mal daran gedacht?!? Auch der Herr Newell ist ja nicht die Heilsarmee, sondern will - mit Recht - Schotter machen.
 
@~LN~: Irgendwie komme ich bei Deiner Argumentation nicht mit. Niemand hat behauptet, das mit DX9 mehr Effekte als bei DX10 machbar seien. Und auch die Leistung von DX10 bricht schnell ein wenn die Anzahl der Effekte zunimmt. Was ist also Dein Argument?
 
Sehr schön und die nächsten, bye bye Vista
 
@dReamcatcher:

was hat das jetzt mit Vista zutun? das die meisten Spiele erstmal noch auf DX9 ausgelegt sein werden ist doch klar und allein wegen DX10 steigen wohl die wenigsten auf Vista um, DX10 lohnt sich erst im nächsten Jahr wenn dann auch die Spiele da sind
 
Könnten wir mal eins klarstellen: Microsoft hat sich nicht einfach entschlossen DX10 exklusiv für Vista zu veröffentlichen, sondern das hatte technische oder wirtschaftliche Gründe. Solange nix anderes bewiesen ist, würde ich auch Winfuture anraten, hier mal den Boden auf den Füßen zu behalten. So wie Ihr das geschrieben habt, klang das arg vorwurfsvoll!!! Wäre das so einfach, hätten sich bestimmt schon einige findige Programmierer gefunden!!!
 
@fab: da vereinzelte computergruppen dabei waren dx10 auf xp zu portieren (microsoft sei dank, wurde das ja untersagt), glaube ich nicht das ist irgendeiner weiße technische oder wirtschaftliche gründe hatte. außerdem welche wirtschaftlichen gründe bitte? ein OS und Hardware zu erzweingen? das ist zwang und kein wirtschaftlicher grund. deine argumentation ist ein wenig flach
 
@benjim: "microsoft sei dank, wurde das ja untersagt" Quelle? P.S.: Lies Dir mal das durch: http://www.beyond3d.com/content/articles/55/
 
@fab: Die Entscheidung dx10 auf Vista zu begrenzen hat natürlich (meiner Meingun nach NUR) wirschaftliche Gründe... das ist doch das Verkaufsargument Nr.1 für MS. Dass es technisch nicht realisierbar wäre dx10 unter XP zu bringen halte ich für unwahrscheinlich. Und ohne den Quellcode wird niemand dx10 auf WinXP bringen können, jedenfalls nicht ohne erhebliche performanceverluste durch Wrapper o.ä.
 
@ TiKu: Zitat von Deinem Link: "3D support was integrated into the kernel of Windows 2000." Öhm, wo soll das sein? Eine konkrete Angabe wäre mir lieb, damit ich weiß, wie und wann ich unter Win2k auf DirectX verzichten kann. Und auch anhand der schönen Grafiken läßt sich belegen, das es sich bei DX10 nur um einen Treiber im Kernel-Space handelt. Jetzt mußt Du nur noch erklären, warum es unmöglich ist einen Treiber für DX10 unter WinXP zu realisieren. Und wenn Du nun mit der Ausrede kommst, die Kernelfunktionalität würde fehlen kann ich nur sagen: entweder "defective by design", "fehlender Wille" oder "Unfähigkeit". Ein Treiber bleibt ein Treiber. Wozu hat man sonst überhaupt einen Microkernel entwickelt?
 
@kirsche40: Seit wann ist der Windows-Kernel ein Mikrokernel?
"3D support was integrated into the kernel of Windows 2000." heißt nicht, dass der Windows-2000-Kernel Direct3D quasi integriert hat, sondern dass er ein Interface für Direct3D bietet, sodass Direct3D auf die 3D-Hardware zugreifen kann. "Jetzt mußt Du nur noch erklären, warum es unmöglich ist einen Treiber für DX10 unter WinXP zu realisieren." Erstmal sei Dir gesagt, dass der Text nicht von mir ist. Es ist nicht *technisch* unmöglich D3D10 für XP zu bringen, aber absolut sinnfrei, da der Kernel stark angepasst werden müsste, damit D3D10 mit brauchbarer Performance läuft. Das bedeutet nicht nur einen immensen Aufwand, sondern birgt auch ein hohes Risiko von Inkompatibilitäten. Diejenigen, die so nach D3D10 für XP schreien, wären doch die ersten, die Microsoft niedermachen würden wenn durch die nötigen Kerneländerungen plötzlich etwas anderes nicht mehr funktioniert.
"Und wenn Du nun mit der Ausrede kommst, die Kernelfunktionalität würde fehlen kann ich nur sagen: entweder "defective by design", "fehlender Wille" oder "Unfähigkeit"." *rofl* Du bist natürlich Gott und schreibst natürlich einen perfekten Kernel, der auch für die Neuentwicklungen des Jahres 2015 nicht angepasst werden muss.
 
@fab: Die Virtualisierung des Grafikspeichers, war der einzigste und berechtigte Grund warum D3D10 nur unter Vista möglich war. Da aber Nvidia es nicht geschaft hat das in die aktuelle Hardware zu intergrieren, wurde es von Microsoft gestrichen. Somit steht D3D10 unter XP nichts mehr im Wege, ausser MS selbst.

MfG
 
Bioshock sieht unter DirectX9 mit 7950GT genauso gut aus wie mit eine 8800GTS (640MB) und DirectX 10. Selbst getestet. Wer behauptet den Unterschied mit seinen Augen sehen zu können, naja.
 
@tewpak: ebenfalls selber getestet und ich konnte sehrwohl einen Unterscheid sehen, wenn auch nur im Detail (volumetrischer Rauch war da das augenscheinlichste... dann waren die Schatten deutlich feiner aufgelöst)
 
Das Problem Bei der Umsetzung von DX10 bei XP liegt nicht in der Unmöglichkeit sondern in dem nicht vorhandenen Willen ein altes BS total umzubauen. Miniaturweich würde sich da das eigene Grab für Vista schaufeln. Aber möglich ist es. Ich weiss dass man bei nVidia und auch bei ATI XP Versionen laufen hatte die zumindest die grafischen Elemente von DX10 haben(wie sonst hätten sie auch ihre Grafikchips für DX10 So früh entwickeln können???). Und was den Sound angeht habe ich leider keine Infos. Ich hab gesehen was man alles mit DX9 so anstellen kann und es ist sehr nahe am Photorealismus und die Pysik ist auch erste sahne vorrausgesetzt man hat die Hardware dazu. DX9 ist vom Potenzial her vielleicht zu 70% ausgereizt mehr auf gar keinen Fall. Die Ironie bei der Sache ist dass wohl nie Spiele auf den Markt kommen werden die DX9 voll ausreizen werden. Ich glaube auch dass DX9 noch lange neben DX10 bestehen wird aufgrund des Potenzials bei DX9 und weil halt noch viel zu wenig Gamer auf Vista mit DX10 umgestiegen sind. Das ist ja auch der wirtschaftliche Grund warum noch Spiele für DX9 gebastelt werden.
 
Bei manchen hier frag ich mich ob sie dem Hersteller auch Unwillen und Abzocke vorwerfen wenn ihr 5 Jahre alter Fernseher sich nicht auf HD umrüsten lässt und sie deswegen einen neuen kaufen "müssen".
 
@TiKu: na ich hoffe zumindest stark, dass die hersteller von dvd-brennern auch alle eine neue firmware rausbringen damit ich meine bd und hd scheiben brennen kann. :)
 
Die angeführten Daten sind nett ... ob die mich wohl mit meiner passiven HD2400pro auch ins DX10 Lager gestopft haben, als ich die mal ausprobieren wollte?
 
Die Zurückhaltung von Valve und anderen Herstellern hat noch mehr Gründe als die im Artikel genannten. z.B. müßte man mehr Aufwand beim Portieren der DX10 Titel auf die Konsolen (vornehmlich XBOX) betreiben und umgekehrt genauso. Diesen Aufwand scheuen die Spielehersteller natürlich. Rein technisch ist DX10 schon was feines. Allein die bessere Auslastung der Grafikkarte ermöglicht es z.B. Rechenpower für detailliertere Bilder und schönere Effekte aufzusparen. Darum ist DX10 IMHO auch nicht performanter als DX9. Es kann halt nur mehr gleichzeitig darstellen.
 
Was soll denn das? Ich will DX10 Spiele sehen. Auch wenn ich mir erst nächstes Frühjahr eine DX10(.1) GraKa holen werde.
 
laut diversen E3-Berichten werden soweit alle Spiele, die nächstes Jahr erscheinen, DX10 mehr oder weniger nutzen... ich denke, Valve wird mit dieser Entscheidung ziemlich alleine dastehen
 
wirds dann weiterhin noch die DX9.oc updates geben, oder lässt man das jetzt fallen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Videos zum Thema

  • Neueste
  • Beliebte
  • Empfehlung