16-Jähriger knackt austr. Pornofilter in 30 Minuten

Internet & Webdienste Nachdem der australische Premierminister John Howard Anfang August angekündigt hatte, mit einem kostenlosen Filter-Service gegen Kindesmissbrauch über das Internet vorgehen zu wollen (wir berichteten), ging die Software jetzt an den Start. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@phedaikin: Immer schön onanieren, soll ja gesund sein! :-D
 
@phedaikin: genau, ein paar minuten das gehirn anstrengen und schon erntet er die früchte seiner intelligenz....! programmieren ist DOCH menschlich, wenn man das ziel des "hand anlegen" anpeilt.
 
@phedaikin: Naja, so kommt duch hacken wenigstens was bei raus.. XD
 
Den 16-jährigen anheuern und gut bezahlen. Problem gelöst.
Next.
 
@Pygmalion1: Gute Idee!! Jetzt stellt sich nur die Frage was dem 16 Jährigen wichtiger ist... Geld und ein geiler Job, oder geile Bildchen und Filmchen! :-)
 
@ rex*05 : Der Teenager mag gut im knacken sein, aber wenn er es ohne sich mit der Software auszukennen, ist es wahrscheinlich dass in der Software noch mehr Sicherheitslücken zu finden sind. Diese werden dann natürlich auch von anderen Menschen ausgenutzt.
 
@Pygmalion1: Pff, außer einem 16Jährigen hat sich halt keiner interresiert. Es ist immer so, dass ein Regierungsprojekt mehr kostet als es nötig wäre. Vermutlich ist die Qualität der Software die einer Hobbyschmiede. Jeder der sich mit Netzwerken auskennt hätte das geschaft...
 
@Pygmalion1: :D +
 
@rex*05: Ein geiler Job und richtig Kohle kann schnell aus geilen Bildchen und Filmchen 'ne geile Realität machen. Gibt genügend Frauen, die nur darauf stehen. :)
 
@ rex*05 : Ich weiß nicht was dein ansporn für die antwort war auf jedenfall sehr zerstückelt "Der Teenager mag gut im knacken sein, aber wenn er es ohne sich mit der Software auszukennen, ist es wahrscheinlich dass in der Software noch mehr Sicherheitslücken zu finden sind"

Gut jetzt weiß keiner was du meinst

Denn wie will man eine lücke bei etwas finden mit dem man sich nicht auskennt

Selbst ein total ungebildeter kann das er muss die software nur nutzen und rumspielen (nichts anderes machen profis ja auch nur halt gezielter)

wer das also macht kennt sich in dem moment automatisch mit der software aus das wirste dann wohl nicht gemeint haben

Mit dem quelltext des programms kanner sich nicht auskennen ist ja kein opensource das wirste aber wohl meinen
im rückblick auf das job angebot

Das wiederum durch "Diese werden dann natürlich auch von anderen Menschen ausgenutzt." wiederlegt wird was so klingt als würdest du ihm unterstellen das nur er die lücken nutzt und nicht meldet aber dies später wohl auch andere tuhen werden

Da er es aber veröffentlicht hat ist das auch total unsinig ^^

Aber egal wie man es dreht selbst was das nur ein verkiffter idiot wäre
Scheint der soviel schweine glück zu haben immer ne lücke zu finden

das alleine ist das geld werd jemanden einzustellen den findest du die lücke intern bevor es die nutzer tuhen kannst du einen patch entwickeln und diese lücke mit etwas glück schließen bevor sie entdeckt wird

lieber 6 von 12 monaten den mitarbeiter umsonst bezahlen als einen image skandal in der presse like this ^^

später feuern kann man ihn immer noch
 
Wie wäre es mit nem Proxy?
 
@Demmi: ich denke da wird ne proxy sperre drin sein :) ganz dumm sind die auch nicht... und du nicht der 16 jährige :)
 
@EMCY: Ich denke, er meint eher "über einen Proxy mit Filter surfen".
 
@Tobwen: Meinte ich nicht, aber die Idee ist natürlich auch nicht schlecht. Und kostet vor allem auch keine 60 Mio...
Ich versteh trotzdem nicht, wie man nen Proxy blockieren will. Die Adressen kann man doch am laufenden Band ändern. Oder Stichwort: TOR.
 
@Demmi: Wenn der Provider mitspielt, kannst du noch lange mit TOR versuchen...
 
lol... also gleich mal einstellen den kleinen.. hehe...

jetz was tun? den kleinen für sehr gut halten.. oder die andern für schlecht... ?!?! ^^
 
@EMCY: das finde ich kommt auf die lücke draufan die der junge entdeckt hatte.. aber ich würde das nicht allzu hoch werten. bin auch erst 17 und umgehe regelmässig den proxy unserer schule, obwohl die fast alle drei wochen ne andre software probieren... Dabei ist Stichwort "TOR" und stichwort "VPN (über SSH)" gegeben... rsp. ssh über https tunneln und die welt ist mir :)
 
@cim-9: Blöd nur, wenn https blockiert wird.. dann helfen auch Deine netten Spielereien nichts. :) Gerade in pädagogischen Einrichtungen, wo öfter 'Freaks' zu finden sind, die öfter Dummheiten im Kopf haben, sollte dies grundsätzlich der Fall sein. Von den vielen weiteren Vorteilen mal ganz zu schweigen.
 
Gratis Pornos fürs Land und alle.
 
@SOLDIER: Genau, Musik sollte ja auch gratis für alle da sein, oder? Häuser und Autos auch noch gratis und Geld gratis wäre auch geil. Oh Mann ... manche Leute.
 
@TW: Wenn sie sich so einfach kopieren lassen wie digitale Daten? Ja, bitte. Nennt man übrigens Kommunismus oder Kibbuz oder Urgemeinde oder schlichtweg sozial.
 
Naja, wie sozial der Kommunismus in wirklichkeit ist und wie gut das System funktioniert, weiß man ja. Heute will es nicht mal mehr der Russe, was ich voll und ganz verstehe. Upps, schon wieder OT. ^^
 
@QBX1: Du hast absolut keine Ahnung. Nicht von Russland und auch nicht vom echten Kommunismus... BILD-Bildung ahoi!
 
Der Seite, die kritisiert, wird komischerweise immer das "keine Ahnung haben" vorgeworfen, aber hast du auch mal daran gedacht, dass es den richtigen Kommunismus nicht gibt, weil er eben nicht funktioniert? Außerdem hat es nicht nur Positives, sondern auch eine starke negative Seite. Wer nur das Positive im Kommunismus sieht, hat nen Knall. Aber eventuell bist du auch nur von solchen Gedanken geblendet. Viele sind aber definitiv froh, ihn los zu sein und da kannst du mir erzählen was du willst. Dein Kommentar kommt übrigens eher dem Bild-Niveau gleich, da er keine gehaltvollen Aussagen enthält, sondern lediglich Geschwafel.
 
@QBX1: Gemeint war die Idee, die einer Handlung zu Grunde liegt und kein System!
 
Hinter einem System steckt immer eine Idee oder? Ich weiß nicht, was du mir damit sagen willst, aber Kommunismus fällt unter den Sozialismus und kann sowohl als wirtschaftliches, wie auch politisches System betrachtet werden. Jedenfalls gut gemeint, aber völlig unbrauchbar.
 
wenn der junge so drauf ist _braucht_ der sicher die pornos ... :)
 
@invo: Was mich eher beängstigt ist, dass das Programm nur Seiten "gegen" Kindesmissbrauch sperrt.
 
@invo: Du versuchst bei Bränden vermutlich auch die Wasserwehr, und nicht die Feuerwehr zu erreichen wa?
 
@TobWen: "Nachdem der australische Premierminister John Howard Anfang August angekündigt hatte, mit einem kostenlosen Filter-Service gegen Kindesmissbrauch über das Internet vorgehen zu wollen" Wo steht da, das Seiten gegen Kindesmissbrauch gesperrt werden?
 
@caldera: Das Konzept des Filters wurde mehrmals umgestaltet und der Sinn ist sehr verschwommen. Ursprünglich sollte der Filter sollte dafür sorgen, Chatrooms & Co. zu überwachen, in denen sich Kinder aufhalten. Wenn nun ein Erwachsener ein Kind anschreibt, sollte der Filter den Inhalt analysieren und falls obzöne Muster auftreten, Alarm geschlagen.
 
@invo: Dann gibts schon ne neue Studie. Minderjährige Programierer sind pornobesessen :)
 
@.omega.: You made my day! :D
 
wer hat das entwickelt, symantec?? *LOL*
 
@bernbaz: Das könnte gut sein. Im Original-Artikel steht, dass der Filter in "Übersee" hergestellt wurde.
 
@TobWen: das erklärt alles. die sollten den jungen fragen wie er das gemacht hat und ob er ihnen zeigen wie man sowas verhindert, gegen entsprechendes taschengeld natürlich. :)
 
lol, wie sind die aber drauf gekommen? hat der ne mail geschrieben mit dem inhalt "HaHa ihr noobs :P"
 
@caldera: Hier die Original-News: http://tinyurl.com/3ytkna
 
@TobWen: danke
 
hat der nen exploit in der anwendung ausgenutzt oder auf layer 2/3/4 ebene ?
 
@Blaex: Ich denke, dass die Software zu optimalen Performance nicht durch einen Kopierschutz gepackt ist und sich so Angriffsstellen schnell finden. Exploid ist für mich immer mehr ein Sicherheitsproblem, ich denke eher, er hat irgendwo EAX auf 1 gesetzt und das war's.
 
kostet sowas wirklich über 60 mio €uro oO ????
 
@armysalamy: Guck' Dir doch an, was manche C't lesende Diplom-Trolle pro Stunde verlangen. Wenn Du dann eine Firma damit beauftragt, die voll von solchen Typen ist, nunja.
 
@TobWen: freie marktwirtschaft heißt ja auch nicht, dass sie sozial gestrickt ist^^
 
vielleicht von symantec? eigentlich wollte ich demnächst von McAfee zu Norton wechseln...
 
@royalfella:
Bitte mach das, dann ist DEIN Rechner MEIN^^
 
schön mal wieder zu sehen das politiker mit geld nicht umgehen können. klasse, 60millionen so richtig in den sand gesetzt.
 
@quad4: Aha und wieso in den Sand gesetzt? Wenn die Engine soviel Wert ist und nur die GUI schlecht verwirklicht wurde, passt man die GUI an und fertig.
 
@quad4: was können denn bitte schön die politiker dafür? Wenn irgdenwo ne neue Autobahn gebaut wird, und die nach ein paar Monaten kaputt geht, sind dann auch die Politiker dran Schuld, die den Bau veranlasst haben?
 
@dreiblum: Natürlich, der der etwas ankurbelt hat für das ergebniss gerade zustehen...sonst würde es je nie einen schuldigen geben...bzw. es wird der falsche beschuldigt...
 
@dreiblum: ich hoffe nicht, dass du mal eine führungsposition einnehmen wirst, denn schließlich trägt immer der die verantwortung, der den auftrag gegeben hat. die herrschaften können die verantwortung nicht abgeben, wohl aber bei den zuständigen druck ausüben, um das problem so schnell wie möglich zu beseitigen. der, der zahlt, schafft an, hat aber gleichzeitig die schlinge um den hals oder die blumen in der hand.
 
Alter Schwede... Ganze 60Mio für einen Filter??? Ich glaub ich werd verrückt. Da sind doch hoffentlich die Wartungskosten der nächsten 25 Jahre mit drin und dazu noch ne kostenlose CD für jeden Haushalt in Australien und und und. Also offenbar verschleudert nicht nur unser Staat die Steuereinnahmen und Ahnung von "IT" haben offensichtlich alle oberhalb von äh... ich glaub kein Politiker hat wirklich mal Ahnung von der Materia. Die lassen sich alles verkaufen. Ich glaub ich mach mal bei einer Ausschreibung mit... ach Mist kann ich ja nicht, mir fehlt nen total kaputtes Image und eine gigantische Rechtsabteilung für Verarsch-Verträge...
 
@miwalter: "Die" Politiker waren machtlos - das Unternehmen hatte IT-Girls :)
 
@Santa666 : Ouh, Shit! IT-Girls! Gottes Strafe. Da geht dann wirklich nichts mehr.
 
systemsteuerungen filter löschen/deinstall löl
 
@e4k: "Das Besondere daran: Für die Eltern sieht es so aus, als ob die Software weiterhin anstandslos ihren Dienst verrichtet."
sonst wärs ja auffällig xD
 
60 Millionen sind lächerlich! Solche Filter gibt es wie Sand am Meer und bei jedem Internet-Security-Paket und teilweise auch bei einigen Routern!

Die Entwicklung kostete nur ein paar tausender...

Aber in Deutschland ist das nicht viel anders. Da zahlt die Regierung für Software auch zig Millionen, weil sie keine Ahnung hat und sich vol abzocken lässt - bzw es denen eh egal ist, da ja genügend Geld da ist.
 
@sushilange: Jo hab mich auch gerade gefragt was daran 60 Mille kostet brauchen die mehr als 10 angestellte für sonen schrott? Desweiteren frage ich mich ist Fürsorgepflicht nicht Elternsache? Scheinbar nicht denn unsere Regierung (en) nehmen den Eltern immer mehr ab, wundert mich nicht wenn unsere Jugend verlottert.
 
@reini12: 60 Mille sind 60.000 Dollar. Aber das würde ich als politiger höstens für so einen Mist bezahlen. 60 Millionen Dollar, ich fass es nicht.
 
@sushilange: Tja so ist das...kaum zu gleuben aber es ist die warheit...die firma Lipt*** hat damals tatsächlich 20mio für die "Entwicklung" runder teebeutel ausgegeben...kein scherz...damit sie besser auf den boden der tasse passen...für 10mio hätte ich das mit einer nagelschere und tesafilm auch entwickelt...das ist in diesem fall hier leider nicht anders...
 
solcher filter programme sind doch kacke !
 
Kindesmissbrauch über das Internet? Dachte dazu müssen alle Beteiligten persönlich anwesend sein? (Und wieso gibt es keinen Filter gegen den Missbrauch erwachsener Frauen/Männer oder sonstwas? Sind die unwichtig? Fragen über Fragen!)
 
Die Software läuft auf einem universellen Computer, wo der Benutzer jedes einzelne Bit im System nach Belieben manipulieren kann. Das braucht einem nichts peinlich zu sein, das ist eine unrettbare Situation. Peinlich sollte einem nur sein, daß man überhaupt Geld in so etwas investiert hat, und dann auch noch so viel...
 
Ich würde sagen, DER hat sich seine Pornos redlich verdient! :-D
 
Kann denen mal einer sagen, dass Zensur in jeglicher Form Scheisse ist? (sorry, muss man so knallhart sagen)
 
@ElGrande-CG: auch wenn sie zum schutz dient? eigenartige einstellung...
 
ist mal wieder der beweis das was teuer ist nicht gut sein muss :-)))))
 
muahaha wie geil :D
 
lol

good job :D
 
Lasst den 16 Jährigen doch seine Pornos gucken :D
Nicht schlecht der Typ, vielleicht kann er mit den Programmierern zusammen an das Programm tüfteln und verdient somit sein Geld ? :o) xD
 
Und dann kann er sich seine Lieblingsdarstellerin buchen wenn er 18 ist ^^
 
sexuelle Lust macht erfinderisch :-)
 
Ich behaupte einfach mal das die ganze 60 Millionen nicht nur für das Projekt drauf gegangen sind, sonder die Politiker da noch einiges abgekriffen haben.
Also wie bei uns eigentlich, bloß der Deutsche will es nicht wahr haben wollen...
jaja es ist so, Diäten erhöhen und Geld dem Volke unterschlagen...
 
Was soll das Geschwafel von wegen: "WTF, 60 Mio!! Viel zu teuer!!!"
Wenn´s nur einen Mißbrauch verhindert, war´s sein Geld wert. Meine Meinung
 
@DaHobbit: Bingo! 60 Millionen fuer einen maessig programmierten Internet Filter sind phantastisch!. Wen stoert es schon, dass ueberall das Geld fuer ernsthafte Insitutionen zum Schutz der Kinder in der Realitaet fehlt, wenn Regierung und Grossfirmen ein wenig Geld tauschen und dabei sogar noch gute Puplicity rausspringt.
 
Browser-im-Browser h3h3
 
Die 60 Mio. kann ich mir nur so vorstellen wenns für jede Workstation ne eigene Lizenz braucht, dann ja. Ansonst kann das nur Schwachsinn sein.
 
dann viel spass tom bein bildchen gucken!!!!
 
naja, wenn man so beiläufig das gehalt eines fussballprofis wie oliver kahn, bei den bayern, ins visier nimmt, müsste dieser 10 jahre an diesem projekt gearbeitet haben. dem ergebnis zur folge ist das dann auch der fall gewesen^^
 
Was mich interessiert - der Junge hat das Ding in 30 Minuten geknackt. Wieviele Stunden mögen wohl durchschnittliche Eltern brauchen um das zu installieren???
 
@rallef: Hängt aber auch stark von den Eltern ab: bei meinem Vater: 2 Minuten, bei meiner Mutter ... ähm ja, was war gleich installieren?

Ich würde solche Meldungen auch nicht so hoch einstufen ^^ Es wird nicht gesagt, ob es schwer war oder nicht -.-
 
gebt ihm nen job.dann sind sie das prob von alleine los....respekt !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles