Sony entwickelt neuartigen "Bio-Akku" mit Zucker

Hardware Die Mitarbeiter aus Sonys Forschungsabteilung haben kürzlich auf dem 234. Treffen der American Chemical Society in Boston eine Art Bio-Akku vorgestelt, der Elektrizität aus Kohlenhydraten gewinnen kann. Er soll sogar bereits einen MP3-Player ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
in letzter Zeit wird wohl intensiv an Akkus geforscht... zuerst der Papier-Akku, dann Körperwärme, Lithium-Polymer-Akkus und jetzt Zucker...
 
@zwutz: und dann mit Biogas
 
@zwutz: Hat alles nur Nachteile. Papier brennt, Körperwärme ist zu gering, Lithium-Polymer ist zu teuer und Zucker... macht dick. :-)
 
@ MichaW : wart´s ab wenn du dann dein disketten-lw im schlepptop brauchst um traubenzucker nachzufüllen damit du doppelt so lange arbeiten kannst. würd mich bolß mal interressieren, ob man bein zuklappen ne integrierte fliegenklatsche hat.
 
@zwutz: Der Grund warum so viel an akkus geforscht wird ist der, dass wenn die menschheit endlich in der lage ist große mengen energie verlustfrei auf lange zeit zu speichern, können wir mehr alternative energiequellen nutzen.

Denn der größte energiebedarf ist wenn die schwerindustrie anläuft und natürlich nachts. leider gibts nachts keine solarenergie und die windkraft ist oft unstet. hat man aber große energiespeicher, dann ist das egal. man speichert in spitzenproduktionszeiten einfach alles und wenn mal keine sonne oder kein wind ist oder eben in spitzenlastzeiten kann man dann aus den akkus den strom wieder herausholen.

ich nehme an, dass es in 20 jahren oder vielleicht auch später darauf hinauslaufen wird, dass man sehr große akkus baut, vielleicht so groß wie ein fußballstadion und darin eben diese energie speichert.
 
@zwutz: was wird denn an Li-Poly geforscht ... die sind nix neues.
 
@alexfiftyfour: ja,akku-technologie halte ich auch für DEN schlüssel. zb für elektro-autos: sauber+leise (vllt sollte mal jemand die rechte am porsche-sound erwerben, damit so´n akku-polo sich auch nach was anhört:-)) hauptsache akku ungiftig. http://tinyurl.com/2urlt9 und http://tinyurl.com/2cwq86 .es gibt schon groß-akkus, wie zb pumpspeicherwerke: speicherseen+neuerdings auch komische ideen um druckluft in toten (salz)bergwerken zu speichern.
 
@ alexfiftyfour:

schwachsinn.... und deine "Spitzenzeiten" sind noch hohle... die sind um 12 Uhr mittags, wenn alle Weiber ihren Herd anmachen!
Und soviel Energie kann man nicht speichern, deshalb wird diese "überflüssige" Energie bei zb Wasserwerken nachts dafür ghebraucht, um das Wasser wieder hochzupumpen...
 
Gibts bald ein Akku mit endstoff Bier?^^
 
@overdriverdh21: oh ja, den würde ich mir kaufen, so hat man vor der glotze oder dem rechner immer ein kühles blondes :)
 
Interessant ist es, wenn man den Zucker jedesmal selber auffüllen kann. Wenn man jedoch auch jedesmal eine neue "Batterie" kaufen muss, ist der Fortschritt nur halb so toll.
 
@Zebrahead: es handelt sich um einen akku. steht doch dick im text und sogar in der überschrift. ergo du wirst es selbst aufladen können. das was du meinst nennt sich batterie
 
und als naechstes gibts ne news, dass diese akkus hoch explosiv sind... xD
 
Das gibt ne Sauerei wenn der ausläuft...
 
sieht vom prinzip her aus wie ne brenstofzelle
 
@L-K**: so in etwa... es wird auch der selbe Energieträger genutzt (Wasserstoff)... nur das eine Brennstoffzelle reinen Wasserstoff und diese Batterie Kohlenhydrate benötigt
 
hm... mit sauerstoffzufuhr... brennt wohl besonders gut das ding...
 
@LoD14: auch dein Körper hat eine permanente Sauerstoffzufuhr... trotzdem versichere ich dir, dass er eher schlecht brennt. Zu einer Verbrennung gehört etwas mehr als nur Sauerstoff
 
@zwutz: mien körper nimmt aber auch nebenbei stickstoff auf. und zwar net zu knapp. und auf der grafik da oben sehe ich nur, dass o2 zugegeben wird und dann oxidiert wird. was für mich nach sauerstoffzufuhr aussieht und reiner sauerstoff fackelt sehr gut...
 
@LoD14: ich bin jetzt nicht der super Chemiker aber sauerstoff ist doch nur eines von 4 Kriterien Brandes die anderen 3 müssen ebenfalls dazu kommen (eine Zündquelle, das richtige mischungsverhältnis, und ein Brennbarer stoff) . somit müsste sauerstoff in einem Vakuum nicht entzündbar sein.
 
@LoD14: ähem... Sauerstoff ist nicht brennbar... eine Verbrennung findet bei einer Oxidation statt und normaler Luftsauerstoff (O2, wie hier angegeben) kann nicht mehr oxidieren (zumindest nicht ohne weiteres... eine Einwirkung von UV-Strahlen kann ich aber der Grafik nicht entnehmen). Es kann zwar eine Verbrennung unterstützen, aber hier ist ja kein brennbarer Stoff im Spiel
 
Immer diese ganzen Entwicklungs- und Forschungsarbeiten ! - Wenn dann etwas erfunden wird, was wirklich sparsam ist, kommt es doch nicht auf den Markt, - wie etwa die Ein-Liter-Pkw Technik. Da wird auch dem Normalbürger gegenüber behauptet, dass die Herstellung unrentabel wäre. - Dass dies absolut für den Bürger rentabelk wäre, kann man sich ja leicht ausrechnen: Wenn ein Ein-Liter-Pkw auf den Markt käme, welcher 20.0000 Euro kosten würde, wann sich dieser, gegenüber einem Pkw mit einem 6 Liter Verbrauch, und einer Jahreskilometzerleistung von "nur" 15.000km rechnet ? - Der einzige, der wirklich Miesen machen würde, wäre der Staat, - der ja mittlerweile sogar die Steuerberfreiung von Biodiesel abgeschafft hat, bzw. abschaffen will ! - Somit sind alle sparsamen Erfindungen zum scheitern verurteilt.
 
@KamuiS: Das ist leider richtig. Schon vor 10 Jahren wurde im Fernsehen ein Keramik Motor vorgestellt der mit einem Liter Pflanzenöl die meisten durchschnitt PKWs bei vernünfiger Leistung 100 km weit bringt. Ich habe nie wieder etwas davon gehört. So wird es sich auch mit den anderen Entwicklungen verhalten.
 
@KamuiS: ein solches auto würde aber auch keine 20 000 kosten. du müsstest bei der ersten generation die entwicklungskosten mitbezahlen. da kannst du dir auch gut und gerne mal 1 oder 2 luxus autos kaufen, ergo unrentabel.
 
Hat mal wer nen Stück Würfelzucker?Mein MP3 Player is alle..*rofl*
 
Soweit ich weiß, existieren exzellente Akku-Technologien, doch die Patente wurden von Ölfirmen aufgekauft o_0
 
Ähm, wenn son akku vollständig verdaut ist, kann man ihn dann über den Hausmüll entsorgen, oder muß der in die Windeltonne ? :) ^^
 
Bin mal gespannt wie lange so ein Akku halten wird. So ein Enzym hat normalerweise (in physiologischem Milieu) ja eine nur sehr beschränkte Lebenszeit. Enzyme müssen in Zellen ja regelmäßig nachsynthetisiert werden. Versteh das ganze nicht so recht. Außerdem finde ich die Energiebilanz dieser Reaktion etwas schwach. Da in unseren Zellen Glukose viel weiter verstoffwechselt wird haben wir eine viel höhrer Energeiausbeute (8 Mol ATP auf 1 Mol Glukose bei aerober Glykolyse, soweit ich mich an Biochemie erinnern kann). Die Energieausbeute wär doch höher, wenn an den Zucker einfach verbrenn / vollständig oxidieren lässt.*g*
 
notiz für später: zucker-aktien kaufen... xD
 
Warum schreibt ihr in der News nicht, dass es eine Brennstoffzelle ist, genauer eine Enzym-BSZ.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links