Google Earth ermöglicht jetzt den Blick ins Universum

Wirtschaft & Firmen Der Internetdienstleister Google hat vor kurzem eine neue Version der beliebten Kartensoftware Google Earth zum Download bereitgestellt. Diese ermöglicht nun auch den Blick in unser Universum. 100 Millionen Sterne und 200 Millionen Galaxien sollen ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Super Sache, gleich mal die Linuxversion ausprobieren!
 
Da sollten sie die Software aber mal umbenennen... :)
 
@Pedro86: Vielleicht in "Google Space".
 
@Pedro86: Mir würde Google Spyce ganz jut reinlaufen - trifft ja auch irgendwie zu!
 
Wenn man mal von den hochauflösenden Bildern absieht, dann wäre imho die OpenSource-Software "Stellarium" zum Sternegucken geeigneter. Aber trotzdem mal ausprobieren - GoogleEarth rulez :-)
 
@Andrew McDonald: Gebe Dir recht. Ein sehr interessantes Tool und im Grunde völlig ausreichend. Nutzte ich bisher stets parallel zu GE.
 
Installation startet nicht :( ___ edit: ah ok... brauchte nur ewig...
 
100 Millionen Sterne und 200 Millionen Galaxien??! hab ich da was nicht mitbekommen? gibt es Galaxien ohne Sterne??
 
@bernbaz: bei Google ist alles möglich... eventuell haben die Galaxien wohl eine extrem schwache Sonne und werden nicht angestrahlt... oder die Klingonen sind dort ansässig und haben schonmal alles getarnt bevor sie der dämlichen Sternenflotte angehören... so wie wir unsere TV Signale ausstrahlen würd es mich nicht wundern wenn ander Zivilisationen denken bei uns ginge es wirklich so zu als könnte Will Smith eine Virus in deren Systeme einschläusen...
 
@Sohoko: Das mit den Klingonen erscheint mir plausibel :)
 
@Sohoko: Also die Sache mit Will Smith glaube ich weniger. Ich denke die haben Dieter Bohlen oder das Tagsüber-Pogramm von Sat1 gesehen und denken sich "abwarten und teetrinken, die machen sich schon selber kaputt".
 
@all:aua...aua...aua....!!
 
Wow das klingt interessant. Muss ich auch gleich mal ausprobieren.
 
Wem das gefällt, der sollte mal Celestia ausprobieren. Ein SUPER-Open-Source-Programm, um das All zu erkunden. www.shatters.net/celestia
www.celestiamotherlode.com
 
@Hannibalector: www.celestiamotherlode.com is ne Fakeseite
 
Die sollten Google Earth mal aktualisieren.Die Bilder meiner Stadt sind von cirka 2002/03
 
@Lollypop70: es gibt aktuellere Bilder... nur haben wir recht häufig Wolken, wenn grad mal wieder der Satellit vorbeihuscht... und wenn sie mal was haben, dann nur von einzelnen Bereichen... die warten aber immer, bis sie größere Gebiete wieder zur Verfügung haben
 
Gibt es die Möglichkeit den Pfad zu ändern beim Installieren?
 
@SorcFun: Wahrscheinlich ebensowenig wie GE sich als eingeschränkter Benutzer starten lässt.
 
@Ken Guru: Bei mir läufts auch mit eingeschränkten Rechten unter XP
 
schöne aussicht...:-)
 
Wie wäre es erstmal mit neueren Karten von Deutschland ?

Die Karten wo unser Haus drauf ist ist älter als 6 Jahre. Weil die neue Garage noch nicht drauf ist.

Aber in den Weltraum schauen :-)
 
@andi1983: siehe [o3] [re:1]
 
LOL jetzt können wir den Ausserirdischen auch mal zusehen, wie sie ihr Leben leben ^^
 
@armysalamy: und liebe machen.
 
Paßt blos auf, daß Google den Mond nicht rot streicht und Coca Cola drauf pinseln läßt. Manmanman, alles verschwendete Werbefläche... :-/
 
@JACK RABBITz: LOL ! Genau !
 
@JACK RABBITz:Wieleicht hat Coca Cola mit der NaSa einen Future-CooP-Contract auf Branding-UNI-versum ausgedeald... ?

CoLa als Anti-Oxidations-Recept für die Rostenden-Raum-Gleiter ?

Deshalb: Das offizielle Getränk einer besseren Welt !

In(offizielle) >=< Absinth & offizielle = B......
 
also ich würde mal gern wissen wo ihr seht von wann das bild eurer Wohnung usw ist ?? wo kann ich das sehen ??
 
@MrJo: Schätzungssache. Kannst Du nirgends sehen.
 
oh ich dachted könne man sehen :(
Kommentar abgeben Netiquette beachten!