Apple aktualisiert iPhone-Software auf Version 1.0.2

Telefonie Seit einigen Wochen ist Apples iPhone in den USA erhältlich. Der vorausgegangene Hype scheint nicht unbegründet gewesen zu sein, denn in diversen Testberichten schlug sich das Handy durchweg gut. Seit Anfang August steht das erste Update bereit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Testen die ihre Teile net bevor sie die verkaufen?
Nen sicherheits update nach paar Tagen finde ich mal richtig Peinlich.
 
@deischatten: Was ist denn das für ein schwachsinniger Kommentar? In allem was programmiert wird sind Fehler sind, schau dir dir doch einfach Windows, Linux, MacOs oder Firefox, Office, ... an - überalle Lücken und überall auch Sicherheitslücken. Das lässt sich bei Millionen Seiten Programmcode an dem auch noch X Leute gleichzeitig arbeiten gar nicht vermeiden, wer selbst programmiert weiss das
 
@deischatten: Schon, aber das handy wird seit 3 jahren angekündigt und wurde noch länger entwickelt und nach ein paar tagen kommt ein update...wie lange haben die das teil vor dem release getestet...24stunden...?...
 
@deischatten & Tomtom Tombody: Denkt ihr eigentlich überhaupt nach, bevor ihr schreibt? Zwischen dem Abschluss der Auslieferungsversion und der tatsächlichen Auslieferung liegt eine große Zeitspanne, Richtung Wochen und Monate. Und ab diesem Zeitpunkt wird weitergearbeitet, und wenn sich genug Verbesserungen und Fehlerkorrekturen gesammelt haben, kommt das Update. Nutzt eure Köpfe, nicht nur die Tastaturen!
 
@deischatten: das ist so üblich in der branche. microsoft macht das erfolgreich seit jahrzehnten so! *lol*
 
@Tomtom Tombody: das iphone wurde im januar diesen jahres angekuendigt und nicht vor drei jahren. denkst du eigentlich bevor du tippst?
 
@deischatten: natürlich ist es traurig das wir kunden immer mehr betatester werden. nur ich habe eine sache, wie viele andere auch, lieber gestern als morgen. das wissen die firmen auch und stehen unter enormen druck. da passieren nunmal fehler. zudem gibt es niergendswo ein programm ohne fehler. und was ist das für ein quatsch mit dem testen? natürlich testen die ihr prgramm, in dem fall das iphone. ich wette mit dir wenn du dich mal irgendwo als betatester bewirbst fällt dir auch nicht direkt jeder fehler auf. wie auch, vllt benutzt du das prog anders, oder interessierst dich nur für teilbereiche. was ich damit sagen will ist. 1000 tester sind noch lange nicht so gut wie millionen. das iphone ist zudem nicht grad erst erschienen. paar wochen bzw monat(e) ist es schon alt...
 
Ws sind denn "Security Evaluators"? Ist das Aufdecken von Sicherheitslücken jetzt ein neuer Berufszweig?
 
@markus10018: Davon leben nicht nur einige Menschen sondern es gibt auch Studiengänge in forensischer Informatik usw .... im Endeffekt schlecht beschrieben, aber Sicherheitsspezialisiten werden gerne wegen Ihrem KnowHow und ihrer Tätigkeit angestellt oder tun dies freiberuflich oder in Ihrer Freizeit.
 
huch, was ne überraschung, das genau einen tag, nachdem der erfolgreiche software unlock und erfolgreiche hardware unlock für alle sim karten und netze bekannt gegeben wurde, die software aktualisiert wird. ob es nur bugs oder "bugs" sind die da "gefixed" wurden?
 
@LoD14: das hat nichts damit zutun :) schau dir mal an wie der "unlock" gemacht wird.
 
92 MB??? Was ist das denn fürn Riesen Update für ein Handy/Smartphone? Da werden doch nur Sicherheitslücken ausgebügelt.
 
Eine 92 MB große Firmware für ein Smartphone?! Ja wie beknackt ist das denn? Aber es ist ja bekannt das Apple zu faul war für das Ding ein eigenes Betriebssystem zu entwickeln, weswegen man fluchs einfach MAcOS X in einer leicht modifizierten Form draufgepackt hat. Im übrigen wünsche ich all jenen viel Spaß, die keinen PC mit ADSL ständig zur Verfügung haben und so das Zeug über das UMTS-freie Netz von AT&T runterladen dürfen, sowas solls ja auch geben, z.B. bei Geschäftsreisenden. Die werden wohl alt werden, bei dem Monstrum von "Update", wenn sie das mit Schneckentempo übers EiPhone saugen, sollte das überhaupt gehen. Im übrigen scheint mir das kein Update zu sein, sondern eine Neuinstallation bei der möglicherweise sämtliche Daten danach futsch sind.
 
@Der_Heimwerkerkönig: 1. AT&T nutzt EDGE 2. AT&T vergibt IMMER eine Daten-Flatrate 3. Das Update wird über iTunes herruntergeladen 4. Ist Apple nicht faul sonder klug, dadurch das es kein neues System ist, ist es Entwicklern einfacher Sachen zu programmieren. 5. Denk mal nen bissl nach!
 
hey das ist der heimwerkerkönig. dass er 0 ahnung hat ist ja bekannt, und sein lächerliches gelaber wenns um applethemen geht ebenso.
 
@Desh: 1. Lustig dass du Faulheit durch Klugheit ersetzt, ein Apple-Fanboy eben. 2. EDGE ist nicht annähernd so schnell wie UMTS und davon sprach ich, von nichts anderem, aber das hast du absichtlich übersehen. 3. Für Entwickler ist es einfacher Sachen zu Programmieren, weil Apple nix neues erfunden hat? Tolles Argument, also werde ich am besten wieder zu DOS wechseln, damit sich die Entwickler leichter tun und nichts neues dazulernen müssen. 4. Du gehst nur auf jene Punkte meines Beitrages ein, auf die du polemisch eine Wischiwaschi-Antwort rülpsen kannst. @gaara: Dein Beitrag ist ja geradezu ein Musterbeispiel an Kompetenz und Fachkenntnis. So viel zum Thema Gelaber.
 
@Der_Heimwerkerkönig: wobei du zugeben musst ein Geschäftsmann ohne Internetanschluss ist etwas weit hergeholt, oder? Da geht doch die Firma heutzutage unter. Und niemand dürfte auf die Idee kommen unterwegs sein Handy up zu daten und wenn dann in der Nähe eines Hotpots (bei uns sehr verbreitet) und W-Lan unterstützt das I-Phone. Andere Frage wieso soll Apple ein komplett neues OS entwickeln wenn sie bereits haben. welches sie für ihr Handy benutzen können? Ich finde das wäre nur Geldverschwendung, welche ich bezahlen darf und (ich darf ja jetzt bereits genug bezahlen). Und so schlecht ist MAC OS ja gar nicht. Es basiert soweit ich weiß auf Linux basiert sollte es einiger maßen Sicher sein.
 
@matzem: macosx basiert wie linux auf unix und zum heimwerkerkönig: lol, warum sollte apple eines der besten und sichersten betriebssysteme durch was anderes ersetzen. ist doch ein riesenvorteil, wenn sich ein ganzes os so einfach portieren lässt.
 
@Der_Heimwerkerkönig: osx ist bestimmt eines der sichersten Betriebssysteme.. der besten 10.. leider im unteren Bereicht xD
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich