iPhone: Apple erhält Umsatzbeteiligung von T-Mobile

Wirtschaft & Firmen Wie die Financial Times berichtet, wurden nun neue Details über den Vertrag zwischen Apple und T-Mobile bekannt. Für den exklusiven Vertrieb des iPhones in Deutschland, erhält Apple von T-Mobile ein Zehntel des mit dem Mobiltelefon erzielten ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
apple wird immer dreister und die zeche zahlt der kunde... und der kunde hat sogar die wahl, und wählt trotzdem dieses angebot...
 
Somit wird mir Apple immer unsympathischer! Erst muss man sich für jede Nutzung eines Gerätes von Apple iTunes installieren und dann muss man noch den Telefon Anbieter nehmen der an Apple die meiste Kohle zahlt. Schon schade dass man nicht anders an ein iPhone kommt. Ich auf jeden Fall schließe nicht extra nen Vertrag bei nem neuen Anbietern ab!
 
Ist das jetzt eigentlich offiziell, dass T-Mobile das iPhone vertreiben wird?
 
@reaper2k: Das wird wahrscheinlich auf der IFA in Berlin offiziell bekannt gegeben.
 
Ob das Geld nun bei T-Mobile bleibt oder an Apple geht ist mir relativ egal - solange die gleiche Vertragsleistung wie bei einen anderen Telefon nicht plötzlich 10% mehr kostet. Wenn das Gerät also bezahlbar ist UND der Vertrag mit den Leistungen in Ordnung geht, interessiert mich ehrlich gesagt herzlich wenig ob mein Geld nun bei der T-Com landet oder bei Apple.
 
@DarkSarge: richtig, persönlich geb ichs eh lieber apple als der schei++ t-com
 
Keine Angst :) die Hacker in Deutschland sind schon auf dem Weg das iPhone zu hacken, damit man auch andere Provider nutzen kann =)
 
@ni: der software hack ist fast fertig, der wird momentan schon getestet, ein hardwarehack ist seit gerstern fertig.
 
@ni: Und was bringt euch der Blödsinn ausser Garantieverlust? Den Vertrag müsst ihr trotzdem abschliessen oder ein Vermögen für das Ding ausgeben. Diese Hacks sind doch nicht mehr wie eine Machbarkeitsstudie und das war doch jedem inkl. Apple, AT&T und T-Mobile klar.
 
@DarkSarge: Man stelle sich den Wiederverkaufswert eines offenen Eifohn vor und schon erkennst Du den Nutzen.
 
@mcbit: Ja, vor allem Wert eines GESTOHLENES iPhone
 
Und der hype reisst nicht ab um dieses gerät... ich bedaure die leute jetzt schon die sich den übelsten t-mobile knebelvertrag aufhalsen lassen nur um ein telefon zu bekommen das dem stand der technik 3 jahre hinterher ist... *kopfschüttel*
 
@schnoeter: Ich bedauere diese Fanboys nicht - klarer Fall von selber schuld.
 
Ich habe mich eigentlich auch auf das Iphone gefreut. Da ich aber keine Lust habe, dass ich von einem Hardwarehersteller gezwungen werde zu einem bestimmten Netzanbierter zu gehen, werde ich mir das Handy doch nicht holen. Hoffe genug Menschen sind in Deutschland schlau genug und reagieren genauso. Sollen sie auf ihrem Ding doch sitzen bleiben vielleicht verstehen sie dann, dass sie einen Kunden nciht bevormunden können.
Die größte Macht hat immernoch der Kunde, wenn er es nicht kauft.

Denke ich warte auf eine entsprechende Antwort von Nokia und gucke was die dann Ende des Jahres so anbieten.
 
als Österreicher ist man nur benachteiligt....höhere Mehrwertsteuer, höhere Versandkosten bei Internetbestellungen und dann noch das -.-
 
@Skaroth: mein Meinung, habe letztes Mal 50 € mehr bezahlen müssen, nur weil ich nicht innerhalb D wohne XD Österreich ftw!
 
@Skaroth: Als Österreicher ist man von Natur aus benachteiligt *duck*
 
@Skaroth: Das ist die Rache dafür, dass ihr uns der Herrn aus Braunau angedreht habt :-)
 
@Skaroth: dafür habt ihr ORF
 
@matzem87: Der ORF ist ein Argument _für_ Österreich? Unterbrechungsfreie Filme und Sendungen sind zwar schön und gut, aber das restliche Programm des ORF ist zur Zeit mehr als zum Schmeißen.
 
@cobe1505: Hey, das möchte ich jetzt überlesen haben. :) @Sakroth: Mal abgesehen davon, dass unser BIP und durchschnitts IQ um einiges höher ist als jene der Deutschen, eine nicht so schlimme Tatsache. :)
 
@ dandjo: also ich muss sagen die sendungen am ORF sind um einiges besser als in deutschland. da hast du bis ca.17 uhr auf jedem der grossen sender ein beschiessene gerichts oder talkshow. also im moment fällt mir keine gute sendung ein die bei pro7, sat1, rtl und rtl2 läuft die es am orf nicht auch gibt.

was noch viel schöner ist in österreich ausser der landschaft :P ist das wir auch ab 18 titel bei PC spielen kaufen können die nicht beschitten wurden hehe gut ein österreicher zu sein.

nicht zu vergessen sind die günstigeren spritpreise. :)

 
@Flakey-HTF: Ja gut, Geschmäcker sind verschieden und so lässt sich über das Programm streiten. Was am ORF jedoch lobenswert ist, ist die schon fast durchgängige PAL-Plus (16:9) Ausstrahlung. Die Qualität des ORF Signales an sich ist auch sehr gut (5 MBit oder mehr über Satellit/Kabel). Zu bemängeln wäre noch, dass sich der ORF wehement weigert, in HD auszustrahlen, aber dafür wären Milliardensubventionen notwendig, um die doch schon in die Jahre geommene Technik aufzurüsten. Aber lassen wir dies hier nicht in eine Pro-/Kontra-ORF-Diskussion ausarten. :)
 
looool ihr seid alle so dämlich ^-^
Der ORF hat leider oft ein schlechtes TV Programm. Zudem wird wegen jedem Mist das normale Programm unterbrochen. Am schlimmsten jedoch ist es, wenn die olympischen Spiele beginnen :)
@dandjo: Kann ich mir nicht vorstellen, dass wir Österreicher klüger sein sollen. Sonst würde die FPÖ nicht existieren und Haider wär nicht Landeshauptmann von Kärnten -.-
 
@Skaroth: Das gleiche könnte man aber ebenso über Stoiber und ähnliche Figuren der deutschen Politik behaupten. Die FPÖ besitzt ebenso wie alle anderen Parteien ihre Daseinsberechtigung. Wählen muss man sie ja nicht. Deinem Argument widerspricht zudem das Wahlergebnis bezüglich FPÖ. Selbst wenn du Klugheit mit der Nichtwahl linksorientierter Parteien gleichsetzt, steht Österreich besser da. :) Aber genug davon. Natürlich sieht jeder in seiner Heimat nur das Beste, obwohl in Österreich 80% Nörgler hausen.
 
freu mich drauf, werds mir definitiv dieses jahr noch kaufen
 
@ derinderinderin also dann geb ich das Geld lieber der Telekom als nem Amerikanischen Unternehmen.

Den im praktischen Sinne bleibt bei der Telekom das Geld in Deutschland und wird "vielleicht" genutzt und das Telefonnetz besser auszubauen.

Was sich Apple leistet ist eine Frechheit. Sie bieten eigentlich nur überteuerte Produkte an. Die die das Kaufen sind selber Schuld.

Das Iphone ein Handy was eigentlich nichts kann und so ein überhöhter Preis. z.b ist das Nokia N95 günstiger und bietet 100 % mehr funktionen.

Oder der Ipod nano hat sich jemand schon überlegt das der Preis für im Prinzip lächerliche 1Gb oder 2 Gb völlig überteuert ist ?

Der kostet ja heute noch ca 140 Euro.

Wenn man andere Player anschaut dann bieten die mehr und man muss sich auch nicht die Apple Software installieren und das für ca 60 Euro !

Also ich find wer Apple kauft ist selber schuld
 
kann mich eigentlich nur meinen vorrednern anschließen, das preisleistungsverhältnis stimmt bei apple heutzutage einfach garnicht mehr, wer son tolles handy brauch was nur aus display besteht kann sich auch das von prada holen, kostet ein fünftel, kann genausoviel, wenn nicht sogar mehr und ist schon seit längerem auf dem markt, also pfeif aufs iPhone
 
WAs sagt uns das? Die Telefonkosten bei T-Mobile sind zu hoch bzw könnten zur kostendeckenden Arbeit von T-Mobile nieriger sein. Sonst könnte man nicht auch noch an Apple was abtreten - und dann noch 10%.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich