Deutsche Post: Stampit läuft jetzt auch unter Vista

Software Die Deutsche Post hat vor kurzem ihr Briefmarken-Druckprogramm in einer neuen Version veröffentlicht. In den Versionen Home 3.0 und Business 4.0 ist das Programm nach Aussagen des Unternehmens nun auch Vista-tauglich. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich hab viele Briefe für 55 Cent zu frankieren, macht das Sinn wenn ich mir die Software anschaffe? Hat jemand die Software und was ist an der Business so besonders?
 
@dlg: Details zur Software unter www.stampit.de.
 
@dlg: Die Frage kann ich uneingeschränkt mit "ja" beantworten.
Ich benutze das Programm schon seit einigen Jahren regelmäßig......seit der Version1.1 und war immer sehr zufrieden.
 
@dlg: Ich hab gedacht man kann hier ein bisschen diskutieren. Ich weiß das auf der Seite Informationen stehen. tzt
 
@dlg: ja, es macht Sinn. Auch ich habe die Software schon seit Jahren und möchte sie nicht mehr missen. Einzige Einschränkung, die mich manchmal nervt, nach dem Druck müssen die Briefe (korrekter die "Briefmarke") binnen drei Tagen in den Postkasten / zur Post ! Danach sind sie nicht mehr gültig. Bei fehlerhafter Anwendung bzw. wenn verdruckt, werden die nicht genutzten Kosten ersetzt. Das ist gut aber etwas umständlich. Und eine monatliche Nutzungsgebühr (???) habe ich für die gekaufte Home-Version noch nie gezahlt !!! Vielleich für die Web-Lizenz-Nutzung ? Bei der Aufladung der Portokasse gibts übrigens immer eine schriftliche Bestätigung per Post, gut für die Steuer.
 
Habs eben mal angetestet uns es funktioniert soweit alles. Bin schon oft ohne Briefmarke hier gesessen und für die nächste Post-Filiale muss ich extra in die Stadt. Vlt. werd ich mir die Software mal anschaffen. 9,50€ ist ja noch human.
 
Es fehlt noch immer eine Mac-Version! Die Jungs und Mädels sind echt nicht nur bei der Zustellung so langsam...
 
@thefab: lohnt sich ja ned für sone minderheit was zu entwickeln. oder sind die mac user bereit den 10 fachen preis zu bezahlen?
 
@thefab: Gibt ja noch die Web-Version :-) PS @Lord eAgle: Mac-User sinds doch gewohnt, für alles das Zehnfache zu bezahlen nur weil der Apfel drauf ist :P
 
@thefab: Typische blödsinniges Vorurteil. 1. Es gibt Web-Version. 2. Was hat StampIt mit Zustellung zu tun ? 3. Post ist nicht langsamer als andere Zustelldienste. 4. Post ist bei Paketen sogar schneller als z.B.Hermes nach meiner Erfahrung mit reichlich Paketversand (Post Dortmund-Hamburg über Nacht bei 9 von 10 Paketen,z.B. Hermes 1-3 Tage) . 5. Ich bin nicht bei der Post angestellt und 6. nicht ernsthafte Kommentare sollte man sich und uns ersparen!
 
Hallo!

StampIt lohnt sich nicht. Ist einfach zu teuer!
Ich werde wohl eh nicht mehr mit der Post schicken.
Schau Euch mal http://www.pin-group.net an.
Die sind bei normalen Briefen 10 Cent billiger wie die Post.
Mittlerweile verteilen die schon fast Flächendeckend in Deutschland.
Ist ein Brief dabei der nicht in deren Gebiet geht, bringen die Ihn zur Post und vergüten noch 1-2%.
Ach übrigens, PIN holt die Post bei mir zu Hause ab.
Die Fahrt zur Poststelle spare ich auch nochmal.
Warum also noch mit der überteuren Post versenden?

Gruß
svenyeng
 
@svenyeng: FAST Flächendeckend, Du sagst es. Entweder die bedienen GANZ Deutschland oder sie lassen es. Ausserdem solltest Du mal nachfragen was deren Zusteller im Vergleich zur Post verdienen. Es ist ja so einfach nach dem Mindestlohn zu schreien, aber wenn man 10 cent sparen kann sollen die doch sehen wie sie die Miete bezahlen.
 
@Maik1000: Meine vollste Zustimmung. Sparen wollen sie alle, aber wehe, wehe es geht an den eigenen Arbeitsplatz, dann ist das Wehklagen gross und Schuld sind nur die Anderen.. Ausserdem die "Land"-Post nimmt auch Briefe mit, da wo Poststellen und Briefkästen seltener sind (kostenfrei!). Und richtig angemerkt !!!! Die Post deckt das ganze Deutschland ab und wenn die ach so billigen Jakobs dies nicht leisten können bedienen sie sich eben auch der Post !
 
Welches Monatliches Nutzungsentgelt? Ich hab nie welches bezahlt. Oder gabs das nur in der Business?
 
Hey,
so schlecht wie von der Post geredet wird, ist sie doch schon lange nicht mehr... Wenn Briefe ordentlich beschriftet sind und rechtzeitig abgegeben werden, dann sind sie am nächsten Tag da.
Meine Erfahrungen mit Billigeren Anbietern....
Wenn man der Empfänger nicht gleich zu sehen ist... Upss wo ist denn der Brief hin..
Die Post würde dann nach dem Absender suchen, andere Hausnummer o. Ä. und ansonsten zurück an Absender...
 
Wow, fast ein Jahr nachdem Vista erschienen ist, hat die Post es endlich auch mal geschafft ihre Software anzupassen! Das ist ja wohl ein Armutszeugnis für deren Entwickler!

Ich finde die Software ansich schon praktisch oder auch die Integration in eBay, aber die Post ist einfach zu teuer. Bei Paketen ist UPS, DPD und GLS günstiger und bisher immer schneller gewesen. Beispiel: Nachmittags bestellt, am nächsten morgen war es da (GLS, kein Express-Versand). DHL schafft das nicht immer. Manchmal sind es auch 2 Tage. Außerdem ist DHL gleichgültig. Die machen auf die Sekunde genau Feierabend und sagen sich: "Liefer ich das Paket halt morgen erst aus.". Hier in Hamm (Westf.) werden Montags sogar nur die Pakete, die Samstags nicht mehr zugestellt worden, ausgeliefert! UPS hingegen ist bei mir auch schon mal um 20 Uhr erschienen, weil er im Stau stand. Der hat trotzdem all seine Pakete noch ausgeliefert!

Einzige Nachteile: Die meisten liefern noch nicht am Samstag und wenn man 2mal nicht zu Hause war muss man das Paket im Deopt abholen, was meist 50-100 km weit entfernt ist. Auch wenn die Post überall ihre Filialen schließt, gibt es zumindest in jeder Stadt noch eine wo man auch sein Paket abholen kann.

Naja und bei den Briefen ist es genauso, dass die wesentlich günstiger bei Anbietern wie TNT oder Pin sind. Und wie schon hier gesagt wurde, werden die Briefe sogar kostenlos (mangels Fillialen) abgeholt. Ich bekomme mittlerweile eigentlich kaum noch Post von der Deutschen Post. Mobilcom, 1&1, etc. setzen auch nur noch auf die günstigen Anbieter (Pin für Briefe und GLS für Pakete).

Und was möchte die Post zum 01.01.2008 machen? Die Preise ERHÖHEN, um den Verlust abzufangen!!! Was arbeiten da für Menschen? Man muss die Preise SENKEN, damit man wieder konkurrenzfähig wird und nicht erhöhen! So verlieren sie nur noch mehr Kunden.
 
@sushilange: Sehr interessant. Und was möchtest du uns damit sagen??
 
@sushilange: Ahh ja, da erneuert eine Firma Ihr Betriebssystem und wenn die bisherige Software nichtmehr läuft ist das natürlich schuld der Post
 
@sushilange: Stimmt so nicht. Es gibt schon sehr lange eine Beta-Vista-Version die wunderbar funktionierte. "...Was arbeiten da für Menschen?...". Ganz einfach, Menschen die noch von ihrem Job leben können und nicht Geringverdiener oder Mehrfachjobber sein müssen wie bei den anderen Diensten. Was Du von anderen Diensten schreibst, wie Zustellung abends habe ich bei der Post auch schon gehabt (zumindestens um Weihnachten), DHL ist nicht gleichgültig, die haben bei mir schon zwei Zustellversuche am gleichen Tag gemacht, die anderen sind nach meiner Erfahrung nicht schneller bis langsamer,TNT oder Pin beschäftigen Geringverdiener, in der Regel keine Vollzeitkräfte, ist es das was Du willst ? Andere Firmen haben noch viel länger gebraucht für Vista-Versionen (z.B.Phillips-Kameratreiber, Adobe-Premiere Elements/Photoshop usw. usw.). Bei Leistungstest z.B. Stiftung Warentest würdest Du feststellen das die Post in ihren Leistungen nicht schlechter ist, vielleicht aber hier und da etwas teurer (Siehe oben: Ganz einfach, Menschen die noch von ihrem Job leben können und nicht Geringverdiener oder Mehrfachjobber sein müssen wie bei den anderen Diensten). Mal darüber nachgedacht?
 
Ich glaube, dass hier wohl zu Lasten der Deutschen Post "abgemeckert" wurde. So schlecht ist der Laden nicht, wie ihn manche darstellen. Sicher mag die Post für manchen Gewerbebetrieb etwas langsam sein. Muss aber jeder Privatmensch zur Beruhigung seiner Seele etwas 12 Stunden nach der Bestellung auf dem Tisch haben, damit er sein Ego bestätigt findet?
Dass die Post es lieber etwas gründlicher tut bei dem Programm StampIt hängt wohl auch damit zusammen, dass es hier um Geld der Kunden geht und man sich da Fehler ganz einfach nicht mehr keisten kann. Schließlich ist die Deutsche Post nicht die ALG2-Stelle...
Und was die "Vorteile" der privaten Konkurrenz betrifft, relativiert sich da auch manches, wenn man vielleicht nach zwei vergeblichen Zustellversuchen dann selbst vielleicht 40 km zur nächsten Zustellbasis fahren muss, um dort seine Habseligkeiten in Empfang zu nehmen. Und die Dienste wie Pin und Konsorten funktionieren im Regelfall nur bis zum erweiterten Regionalbereich, bundesweit aber meist eben nicht!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen