Vista: Weiterhin weniger Lücken als bei Linux & Co?

Windows Vista Microsoft pocht schon seit der Markteinführung von Windows Vista darauf, dass es sich bei dem neuen Betriebssystem um das sicherste Windows bisher handeln soll. Der firmeneigene Sicherheitsexperte Jeff Jones sorgte schon vor Monaten für Aufsehen, ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
also wenns denn auch stimmt, respekt :)
 
@gonzohuerth: Mit dieser komplett nutzlosen und sicher unabhängigen Statistik, hat Mr. Jones seinen Job und seine Bezahlung bei Microsoft mehr als gerechtfertigt, wenn nicht auf Jahre gesichert.
Microsoft sollte den Quellcode von Windows Vista / XP zur Fehlersuche offenlegen, mal sehen wie dann die Statistik aussieht.
 
@gonzohuerth: wer soll den quellcode lesen? und die lücken beim lesen finden?
 
@gonzohuerth: Dieser Statistik nach wären Windows XP und Windows Vista die beiden sichersten Betriebssysteme der Welt. Irgendwie nur komisch dass man, falls man die beiden Betriebssysteme ohne Antivirenprogramm einsetzt kaum ein paar Tage ohne Neuinstallation schafft....tzz....sich selbst eine Statistik erstellen, sehr glaubhaft.
 
@simpson_fan:...Na dann seien wir doch froh das ein absolut ungeschütztes Linux ja soooviel besser ist. Ein Trugschluß dem so mancher erliegt der denkt "ich hab ja Linux, mir kann nichts passieren". Leider fallen genau wegen dieser Denkweise auch viele auf die Nase.
 
@darius_: Ich hatte wohl nicht bedacht, dass meine völlig überspitzte und übertriebene Aussage, zu solche tiefgreifenden Fragestellungen führen könnte.
Andererseits hoffe ich Du hast schon mal etwas von Quellcodeanalyse gehört, die sicher nicht nur zu Qualitätssicherung von Software eingesetzt wird.
Ansonsten kannst Du Dich ja mal hier einführend belesen und danach neue Fragen stellen:
http://www.elektronikpraxis.vogel.de/themen/embeddedsoftwareengineering/testinstallation/articles/66899/
Gefundene Softwarefehler bei der Quellcodeanalyse können dabei helfen, je nach Art des Softwarefehlers, entsprechende Angriffszenarien zu entwickeln.
 
@simpson_fan: Wie viel Prozent der User auf der Welt setzt Windows ein und wie viel Linux? Denk mal drüber nach!
 
@gonzohuerth: Ist den schon freitag :=)
 
@ simpson-fan: äh ja, jeder der einigermaßen intelligent ist, "schafft" es nach ner neuinstallation von xp auch ohne virenscanner. das giltet aber nicht nur für windows, sondern für jedes os. ich kapier eh nicht, was dieser ganze schrott von viren soll. wer nicht dumm ist und irgendwelche anhänge öffnet, oder auf "illegale" seiten geht, bekommt eh nichts ab. ich hab nun seit 15 jahren oder was keinen einzigen virus und/oder spyware gehabt. aber egal.
 
@ simpson-fan: Wo hast du denn diese grandiose Weisheit her? Windows ist ohne Virenscanner genauso wenig anfällig wie mit. Wenn es bei dir anders ist und du jeden zweiten Tag neu installieren musst, solltest du deine Kiste auch mal regelmäßig Updaten, oder am besten gleich auslassen. Ich frag mich immer wo die ganze "Bedrohung" ist von der immer so viel überall berichtet wird? Konnte von dieser "ständigen extremen Bedrohung"selbst bisher nichts verbuchen, und auch Rechner die man ab und an mal vorgesetzt bekommt, die schon mehr als vermüllt sind und bei denen nichtmal das grundlegendste an Windowseigenen Schutzmaßnamen vorgenommen wurde und schon seit Ewigkeiten laufen waren bisher erstaunlich wenig bis garnicht befallen. Und dein Käse auf den du dich hier berufst ist schon uralt und von dir auch völlig aus dem Zusammenhang gerissen bzw. völlig falsch wiedergegeben, denn diese uralt Tests bei denen Windows innerhalb kürzester Zeit kompromittiert wird, sind mit ungeschützten Systemen (also ohne Updates, ohne weitere windowseigene Schutzmaßnahmen usw.) durchgeführt worden, und desweiteren Jahre her (andere Zeit, andere Bedingungen usw.) und schon deshalb auch nicht bzw. nichtmehr verwertbar.
 
@simpson-fan: Viren setzen nicht auf Sicherheitslücken auf, sind also unabhängig davon (im Gegensatz zu Würmern). Viren setzen auf die Unvorsichtigkeit und Naivität des Users auf, Dateien auszuführen, deren Ursprung er nicht für 100% sicher einstuft. Wer das aber befolgt, braucht auch keinen Virenscanner - und fährt jahrelang ohne einen Befall.
 
Hallo zusammen,

also denn das ein MS-Mitarbeiter macht dann stinkt die Sache doch von Anfang an.Meiner Meinung nach sollte das mal ein unabhängig Gutachter machen.
 
@sot-darkangel: Es gibt keine unabhängigen Gutachter, in jeder Statistik fließt die eigene Meinung/Abschicht des Erstellers ein, zB. durch die Auswahl der Kriterien.
 
@sot-darkangel: Die Statistik ist doch aus Wikipedia welche Microsoftmitarbeiter dort gepostet hatten. :-)
 
@sot-darkangel: Traue keiner Statistik die du nicht selbst gefälscht hast....würde mein Prof. jetzt sagen...:-)
 
@puttee: Nicht nur dein Prof.
 
ACHTUNG: Jetzt geht es wieder los, schnell Popkorn hervornehmen und herzhaft amüsieren. Trolle sind schon in Sichtweite.....
 
@Ruderix2007: Jo, da warte ich auch schon drauf. Bis jetzt ist es ja noch erstaunlicherweise ruhig geblieben !
 
@Ruderix2007: Warte nur, Meldung ist auch noch keine 30 Min. alt! Wird schon noch kommen, Ansätze sind schon da! Hi hi hi hi
 
@Ruderix2007: LOL... Ich hau mich immernoch weg...
 
@Ruderix2007: Speermaus ist angekommen, jetzt geht es richtig los!
 
@Ruderix2007: genau ...1,5l Cola un d familienpackung popcorn raushol. Na wenn das Microsoft veröffentlicht, kann das ja nich stimmen. Nach der Devise lügen grundsätzlich alle Hersteller von BS. !
 
@Ruderix2007: Wie Recht du doch hattest , Sie Trollen wie die Pest :) und morgen behaupten Sie wieder sie hätten sich noch nie daneben benommen.
 
Der letzte Absatz der News sagt doch alles. Also lasst uns die Hände reichen und das WE geniessen!!
 
@Species: Sehe ich genauso ... *Patschhandhinhalt*
 
oje oje, möge der flamewar beginnen. beides hat seine lücken und jeder nutzt was er will. ende,aus!
 
"Microsoft pocht schon seit der Markteinführung von Windows Vista darauf, dass es sich bei dem neuen Betriebssystem um das sicherste Windows bisher handeln soll" - sagen sie dass nich bei jedem Windows^^

Ich denk mal Vista wird zwar relativ sicher sein, aber es wird wahrscheinlich viele Lücken geben die bis jetzt einfach noch keiner gefunden hat.
 
@L-K**: na da sieht man, dass du ja sehr viel Ahnung vom Programmieren hast... Jedes OS hat noch unzählige Lücken, die einfach noch nicht gefunden wurden, denn keine Software ist perfekt.
 
@L-K**: eben. ganz genau sehe ich die sache auch. es gibt im prinzip nur ein sicheres programm (achtung hier lachen jetzt bitte nur die programmierer), das "Hello-World" Programm =D.
 
@gorko122: Doch. Ich hab ne perfekte Software geschrieben. Sie schreibt den statischen String "Hallo Welt" auf die Konsole und beendet sich dann. Die hat bestimmt keine Lücken ^^
 
@DennisMoore: Hast du das Programm von Hand in Maschinencode übersetzt? Oder verwendest du einen perfekten Compiler? Jaja, ich weiss was du meinst, durchschnittlich 1 Fehler auf 100 Zeilen Code.
 
*gähn* Statistiken langweilen mich ...
 
tja, wer linux einsetzt ist selber schuld. :) Vista4ever :)
 
@typh: ja ne, is klar... warum nicht beides?
 
@typh: Genau :)
 
Hmmm...also für Vista hab' ich in den letzten Monaten mehr Sciherheitspatches laden müssen als für Mac OS X in 2 Jahren...die Statistik würde mir schon zu denken geben...
 
@cmaus@mac.com: Das sind keine Securitypatches gewesen, das waren Featureadds ,-)
 
@cmaus@mac.com: Warum gibt es eigentlich so viele verschiedene MacOSX 1.4.x Versionen? Was bezeichnet die letzte Zahl nach der 4?
 
@cmaus@mac.com: das waren großteils Defenderupdates, Verbesserungen der Kompatibilität und diverse Bugfixes... derzeit befinden sich in meinem Verlauf "nur" 9 Sicherheitsupdates für Vista... wobei ich sagen muss, dass mich die Updates eher beruhigen als wenn keine kommen würden... So merk ich wenigstens, dass fleißig gearbeitet wird :)
 
@cmaus@mac.com: ich denke dass du bei vista mehr patches laden musstest weil die sich bei vista vorgenmmen haben alles so schnell wie möglich wieder "sicher" zu machen... und bei mac is das gelassener... wenn das keine sicherheitslücken sind die apple schaden könnten patchen sie die erst mit der nächsten version des os ^^
 
@voodoopuppe: Schon mal etwas von Versionierung gehört?
 
@voodoopuppe: das sind updates für das OS. Die können verschiedenste Gründe haben. Bugs in WLAN/BT fixen, Kompatibilität erhöhen, Sicherheitslücken schließen. verbuggte Updates updaten kommt von Zeit zu Zeita uch vor ^^. Zusätzlich gibt es immer wieder Security Updates und diese dienen wirklich nur der Security sprich Sicherheitslücken werden geschlossen, diese ändern aber nichts an der Versionsnummer.
 
Trollen will ich hier nicht,ich denke das man aus beiden Welten(Linux und Windows) seine vorteile ziehen kann :-)
 
@sot-darkangel: Genau so ist es. Ihc z.B. hab einen Router der mit Linux läuft, ne Set-Top Box die mit Linux läuft und den PC der Windows drauf hat. Ist alles prima so weit, allerdings schwanke ich bei der Set-Top Box noch weil ich viel lieber als den VDR das Vista mit MediaCenter drauf haben würde.
 
Und was sagt uns das jetzt? Daß bei MacOS und Linux aktiver nach Lücken gesucht und bei Windows weniger geschlossen werden? *g* Zumindest geht das aus den Daten hervor. Wie man damit belegen will, daß ein OS sicherer ist als ein anderes, bleibt mir schleierhaft.
 
@RalphS: Ich denk grad über das Wort Schleierhaft nach. Herrlich :).
 
Und schon geht es los :)
 
@voodoopuppe: jep, einfach toll! :-)
 
@voodoopuppe: Wenn man sowas voher ankündigt wird leider nie was draus :(. ... Deshalb mach ich mal freiwillig den Anfang: Linux ist doch eh viel besser, schlanker, sicherer und schneller als Windows XP/Vista und Co. . Jeder Mensch der was mit seinem Computer anfangen will sollte Linux installieren. - sagt der Troll
 
lächerlich.
 
langweilig.
 
Fehlt noch die Statistik, wo und wie oft denn solche Lücken genutzt werden/wurden... Und dieses Ergebnis würde dann ziemlich eindeutig ausfallen :-)

PS: Wer noch nichtmal einen öffentlichen Bugtracker hat, sollte erst garnicht mit Statistiken anfangen... ICH glaube ihm dann nämlich nicht :-)
 
LoL das erinnert mich an das hier: http://images.apple.com/movies/euro/de/getamac/getamac/apple-getamac-security_480x376.mov Ich finde die Aussage ein wenig gewagt zu sagen Vista sei Sicherer als die anderen was bei Vista sicher ist ist das es Viren hat das hat OS X und Linux nicht.
 
@Mem0rex: Yeah du roqst man!
 
@Mem0rex: LOL, das is cool. Genau der gleichen Meinung bin ich seit ich das erste mal Vista ausprobiert habe.
 
@Mem0rex: für Mac OS X gibt es Viren.
 
@Mem0rex:

Viren gibt es für jedes BS, hängt aber natürlich davon an wie stark die verbreitung des BS ist, Windows ist halt Angriffsziel Nummer 1 aber wer ein bisschen mitdenkt kann mit jeden BS relativ sicher arbeiten (100% Sicherheit gibt es nie)
 
Hätte ich nicht gedacht, aber schon erstaunlich, wo doch immer die Super hirne hier meinen Vista scheiße usw... Linux und Mac sind super toll...
 
@DaNieL`oNe: Bei einem OS kommt es immer auf den Anwendungszweck und auf den individuellen User an, welches Betriebssystem er sich installieren sollte / kann. Man kann nicht pauschal sagen Linux und Mac OSX (Meinst du anscheinend) seien besser (bzw. Vista sei besser).
 
@DaNieL`oNe: sorry, aber du blickst nicht durch. das waren microsoft (experten) die das gestümmel veröffentlich haben. sowas gehört höchstens auf den datenmüll, aber nicht veröffentlicht. dubioser kundenfang ist das, nicht mehr und nicht weniger.
 
@spreemaus: Microsofts Kundenfang funktioniert . Wenn MS über die Funktionen von Windows spricht kotzen die nicht die ganze Zeit nur auf Linux oder Apple rum, das ist der Unterschied.
 
@ ~LN~: Ms kann auch schlecht über linux oder osx "abkotzen" wenn sie ihre "neuen" features präsentieren... nacher fragt dann ein reporter "hey gibts das nicht schon seit x jahren bei linux?(oder osx?)" :-) aber abkotzen tut MS genug über die konkurenz siehe "get the facts" oder ihre tollen studien! soll nicht heißen das aus dem linux oder osx lager nicht auch gegenüber MS abgekotzt wird ist sicherlich auch der fall aber das ist bei weitem nicht so rufschädigend wie der mist den MS ablässt (z.b. FUD kampagne mit den patenten).
 
@darkstar85 : Du darfst diese Kampagnen nicht damit verwechseln wo Microsoft ausschliesslich über XP oder Vista spricht und dieses System vorstellt und darstellt , an dem Punkt werden keine Vergleiche gezogen die Beweisen sollen wie schlecht der andere ist und wie toll die eigenen Funktion ist . Sowas ist einfach affig und kindisch , was aber leider der Dauerzustand ist wenn es um die Alternativsysteme geht und ein Repräsentant dort eine Funktion darstellen will.
 
@~LN~ also mir ist nix bekannt das neue features unter linux mit MS bashing vorgestellt werden (anderstrum auch nicht) gibts vlt nen link für mich? :-)
 
@~LN~: Genau dieser "kindische" Vergleich von Produkten ist die hohe Kunst des Marketings. Was würdest du dir als Kunde wünschen, dem die Qual der Wahl bevorsteht? Produkt A hat x, y und jenes Feature, oder Produkt B ist dem Produkt A überlegen, weil x besser ist als y? Ganz klar. Dem Kunden die Entscheidung durch Polarisierung zu "erleichtern" funktioniert nicht nur in der IT-Branche.
 
Deshalb ist das Marketing von Alternativsystemen auch nur ein schlechter Witz , dort wird viel mehr Polarisiert um das eigene Produkt besser darstellen zu können. Im Endeffekt überzeugt die Software dann doch nicht.
 
@~LN~: Also mich überzeugt alternative Software sehr wohl. Deine Erfahrungen sind mir leider nicht bekannt.
 
Ich sag nur: Traue keine Statistik, die du nicht selbst verfälscht hast.... :)
 
@b0Nni3: Bitte mehr eigen Innovation, der Spruch ist wirklich ausgeleiert! :-)
 
@Ruderix2007: wieso, hatter doch schön verändert so das es das es zwar gleich ist, aber doch völlig anders klingt, sehr inovativ :)
 
@ nooberino: Nö nicht dein ernst? Ich dachte es ist so schlimm genug, wenn einer auf diesen abgenagten Spruch noch steht, jetzt sind es aber schon zwei! Ich hoffe es gibt kein Niestplatz hier! :-)
 
Der letzte Absatz - echt zum Krümeln!

Euch und mir ein schönes WE :)
 
Billigstes OS-Bashing seitens MS ist das. Primitiv, einseitig und vor allem Geschäftsschädigend. Pfui und noch ein Grund mehr diesen unseriösen Verein zu meiden.
 
@willi_winzig: Hier haben wir doch schon den ersten Troll, oder habe ich was überlesen ?
 
@willi_winzig: *popcorn mampf* *bier schlürf*
 
@willi_winzig: huijjjj , gibts noch mehr ?
 
@willi_winzig: Natürlich ist Microsoft bestrebt sich selbst als Heiligen Geist zu betrachten. Selbstverliebt und egozentrisch, so kennen wir diesen Verein. Wer braucht da noch Fakten.
 
MS ist der heilige Geist, schön schön. Linux ist oftmals nur die heilige Kuh auf der man nichts kommen lässt und wehe einer macht den Mund auf, der gehört gleich gevierteilt :)
 
vista linux vista linux vista linux bla bla bla bla Rofl! Ich benutz Linux und MS. In Sachen Lücken/Sicherheit bla bla bla beide BS haben Lücken und ein BS ist immer so sicher wie man es einstellt. Find diese Diskussionen MS v Linux auch ziemlich langweilig :D. Benutzt doch einfach wonach euch ist...
 
@BSE-asyl: Ja genau! ZB RalphS-OS. Bei dem wurden bisher gar keine Sicherheitslücken geschlossen. Ist sowieso das beste, sicherste, tollste und auch sonst einfach... DAS OS der Wahl. Dumm nur daß es nicht veröffentlicht wurde oder wird :P
 
Betrifft den letzten Absatz. Bedenk mal, das Microsoft ein Unternehmen auf dem Weltmarkt ist. Linux hat hier keine solcherlei Verpflichtungen. Ich würde als Unternehmen auch nicht Hinz u. Kunz meine Probleme verraten. Das wäre im großen ganzen Marktwirschaftlich gesehen Selbstmord. Ich kann Microsfoft daher verstehen warum nicht alles publik gemacht wird. Im übrigen könnte ich mir vorstellen das Apple eine ähnliche Politik betreibt. So gesehen stimmt dor der Vergleich also!
 
@Downbeatfreak: Ich möchte gar keine Stellung beziehen, welches OS besser oder sicherer ist. Dennoch war bei mir auch einer der ersten Gedanken als ich die News gelesen haben, dass sich die Aussage wegen der Veröffentlichung von Lücken wiederspricht. Eine Lücke öffentlich zu machen bevor sie geschlossen werden kann, ist sicher sehr dumm. Sobald aber ein Patch veröffentlicht wird, ist die Lücke auch der Öffentlichkeit bekannt. Dieses Vorgehen von MS oder MAC zu bemängeln leuchtet mir nicht ein. Je weniger davon wissen, desto kleiner die Gefahr, dass es ausgenutzt wird, oder etwa nicht?
 
@Downbeatfreak: Ja, daran sieht man was in der heutigen Zeit zählt, und das ist nicht nur bei MS so... Ich würde mir schwer überlegen, einem Unternehmen auch nur einen Cent für ihre Produkte zu zahlen, wenn sie mich einem Sicherheitsrisiko aussetzen weil ich nicht informiert worden bin... Selbst wenn für eine Lücke noch kein Patch da ist, gibt es immer Möglichkeiten, diese bis zum erscheinen des Patches anderweitig zu schliessen... Aber wie gesagt, solch ein Verhalten ist heute überall zu finden, und mich kotzt es an was Konzerne/Leute alles wegen der Kohle machen...
 
@funkyou: Zitat:"Selbst wenn für eine Lücke noch kein Patch da ist, gibt es immer Möglichkeiten, diese bis zum erscheinen des Patches anderweitig zu schließen... " Diese Aussage darf man getrost anzweifeln. Manchmal ja, aber zu behaupten, dass dies immer möglich ist, stimmt sicher nicht!
 
Vorallem kann man nicht jeden Nutzer zutrauen das er sich mit Workarounds zurechtfindet oder zufrieden gibt , geschweige denn diese überhaupt ausführen kann. Bei Linux ist das vll. gang und gebe das man jeden Monat fünf oder 10 Befehlzeilen eingeben muss bis zum nächsten Kernel.
 
@~LN~: also ich weiß ja nicht aber MS gibt doch auch öfters workarounds (dauert ja auch ewig bis zum patchday) und unter linux kommt der patch eh in den nächsten paar tagen oder auch am gleichen... von dem her ist das alles (bis auf die zeit für den patch) unter linux und MS sehr ähnlich :-)
 
@darkstar85 : Nanana ! nicht öfters, eher selten mal . Microsoft weiss ganz genau das Workarounds nur bei den wenigsten ankommen.
 
@~LN~ na ok dann selten... wenigstens wiedersprichst bei den anderen dingen nicht :D und ich dachte hier wird getrollt :(
 
Wenn keine Sicherheitslücken bekannt sind, wird sie auch kaum bis niemand ausnutzen, also frage ich mich, was das geheule immer soll...
 
Da sieht man doch mal wieder, in welcher Abhängigkeit Winfuture zu Microsoft steht. Ein unabhängiges Magazin hätte eine solch fragwürdige Statistik überhaupt nicht veröffentlicht.
 
@kfedder: Ja klar..was nicht sein kann das nicht sein wird was! Solche kommentare kannste dir in die tasche stecken. Wenn du keine beweise hast, würd eich mal ganz ruhig sein.
 
Der FIRMENEIGENE (!!!) Sicherheitsexperte, wird wohl kaum zu negativen Ergebnissen für die FIRMENEIGENEN Produkte kommen. *kopfschüttel*
 
@pool: da muss ich doch mal 100%ig zustimmen! Wer jetzt noch nicht ins Grübeln kommt, dem ist nicht mehr zu helfen!
 
@pool: doch, wird er. Er ist Sicherheitsexperte, kein PR-Manager. Auch Microsoft hat ein Interesse an den Ergebnissen einer solchen Statistik. In einem Punkt hast du aber recht: eine Statistik, die negativ ausfällt wird in der Regel nicht veröffentlicht. Dadurch kommen natürlich nur die "guten" Statistiken an die Öffentlichkeit, was aber nicht bedeutet, dass es nur solche gibt
 
Find ich wieder geil, eine komplette Distribution mit nem nackten Windows zu vergleichen... Schon alleine wenn man die hier verlinkten ausschlusskriterien ließt muss sich der Geneigte Leser mal wieder fragen wieso hier nicht nur Äpfel mit Birnen verglichen werden, sondern sogar versucht wird Birnen an einem Apfelbaum zu züchten.... Wie war das noch mit dem Mathematiker? Man nehme ein Viereck und definiere es als Kreis....
 
@Ich2: Lies die News nochmal, dann wirst du dein Fehler an deiner Aussage entdecken! Zitat:
"Nach einiger Kritik aus dem Open-Source-Lager, wonach Jones' Methodik zu einem verzerrten Ergebnis führen würde, da er die Fehler bestimmter optionaler Pakete von Linux-Systemen mit einrechnete, hat er nun die Methoden zur Zählung der Lücken entsprechend geändert."
 
@Ich2: Naja... Ein Polygon müßte es dann doch schon sein, mit card(Ecke) lim> inf ...
 
Wie wärs, wenn mal jemand ne Statistik darüber veröffentlicht, welche OS-Hersteller wie oft Statistiken darüber veröffentlichen, wie sicher und benutzerfreundlich und besser sein OS doch gegenüber allen anderen OSs ist... das Ergebnis wäre eindeutig!
 
@Ford Prefect: ja, so sieht's aus. Die Glaubwürdigkeit Mikroweichs leidet doch bei solch Statistiken mehr, als wenn sie's lassen würden...
 
@Krupp: siehe mein Kommentar zu [25]
 
@Ford Prefect: Von den reinen Werbeveranstaltungen her ist das System nicht automatisch benutzerfreundlich. Wird das bei Linux so gemacht ? Kein Wunder....
 
@~LN~: du hast schon bemerkt das er kein OS direkt angesprochen hatte? willst nur mal wieder trollen stimmts? :-)
 
@darkstar85: Beherrsch dich mit den Provokationen , ich hab nur ein logischen Schluss infrage gestellt.
 
@~LN~ ich provozier dich doch garnicht. du hast dir aus seinem post nur was zusammengedichtet bzw. einen logische(?) schlussfolgerung für dich gemacht die aber irgendwie wie trollen rüberkommt könnt ja das was du schreibst leicht verändert (linux durch windows ersetzen) posten würde aber auch blöd rüberkommen...
 
@~LN~ : Nicht immer so emotional sein. Du teilst doch gerne aus, also musst du auch einstecken können. Weichei.
 
@darkstar85: Meinst du du kommst damit durch wenn du so tuhst als könntest du das nicht verstehen was ich sag? Vergiss es. Du provozierst dummerweise immer dann persönlich wenn du meinst da beleidigt jemand deine heilige Kuh.
 
@~LN~ ich provozier dich kein bisschen und persönlich schon garnicht! nur weil du da was reininterpretiert wovon nicht die rede ist und ich dich des trollens beschuldige ist das noch keine provokation! denn es war definitiv trollen :)
 
@~LN~:Tja, du stoplerst eben über deine eigenen Wortverdrehereien. Ist echt komisch mit dir.
 
War das schon alles ? Ich lebe immernoch.
 
Einfach Klasse der Mann!! Selten so gelacht. Aber eins muss man ihm bescheinigen: Hartnäckig in seinen Argumenten ist er: Nach dem Motto: Man muss nur oft genug den Leuten was erzählen - die meisten glauben das nachher auch noch...
 
@tk69: Genau diesselbe Taktik wenn es um vermeintliche MS-Spionage geht , das glaubt doch auch fast jeder.
 
@ ~LN~: Wieso, Microsoft hat sich doch damit gebrüstet mit einer Spionagefirma zusammen zu arbeiten. Den Rest kann man sich ja wohl denken.... na ne, du natürlich nicht, dass kannst du ja nicht. http://www.heise.de/newsticker/meldung/83436 ... http://de.wikinews.org/wiki/NSA-%C3%9Cberwachung_bald_durch_Windows_Vista_m%C3%B6glich%3F ... immer schön an die Fakten halten Hans Meiser.
 
Du Troll bringst nur keine Fakten.
 
~LN~ : Nichts in der Tasche, aber auf dicke Hose machen. Deine Fakten ist dein Getrolle. Mehr steckt da doch nicht hinter.
 
Ja zeigs mir , härter, tiefer.
 
Die meisten Programmierer von Viren, Trojanern & Co nutzen Linux, also ist das ganz egal wie sicher Windows ist.
Die werden sich nicht selber schaden und Linux groß angreifen, dann eher doch Windows.
Windows ist halt nicht ganz soooooo beliebt :)
Ich hoffe das noch mehr Pc und vor allem Software Hersteller auf Linux setzen.
 
@ohry: Oh jaaa, Windows ist so schlecht, so unbeliebt das es auf den meisten Rechnern dieser Erde installiert ist ... Linux gibt es auch im Handel, nur sehe ich da immer volle Regale, im gegensatz bei Windows. Bei Windows wird nur immer nach Lücken gesucht, bei Linux eher weniger, somit werden dort auch nicht soviele Lücken gefunden. Fazit.: Linux ist nicht so erfolgreich und hat sicherlich mehr Lücken als Windows. Wer sein OS nicht richtig einstellen kann, ist im endeffekt selber schuld... :)
 
@ohry: lol wie kommst du daruf das diese leute nur Linux nutzen?
 
@samy: nur mal so zur info unter linux werden schneller lücken gefunden und auch schneller gefixt das mit den mehr lücken kann man vergessen da ist windows und linux relativ gleich, nur werden die lücken bei ms meist heimlich geschlossen oder etwas später... das mit den lücken suchen das ist auch so ne sache, unter linux kann man besser nach lücken suchen und es wird auch gesucht unter windows geht das schlechter nur wird da aus nem anderem grund gesucht (viren/trojaner/bot-netze,...)
 
@darkstar85: Du redest dir das auch nur zurecht , mach die Augen auf .
 
@~LN~: was gefällt dir denn an meinem post nicht? bin offen für kritik! kannst denk ich nicht behaupten das ich hier (heute jedenfalls) am rumtrollen bin! (kann ich von dir auch nicht wirklich behaupten heut) so btw ist heut ruhetag für trolle? bin hier irgendwie anderes gewohnt...
 
@ ~LN~: Nimm du mal lieber deine rosarote MS-Brille ab, dann siehst du auch mal klar.^^
 
@ohry: In der Schweiz hat die ganze Verwaltung eines Kantons (Jura) auf Linux umgestellt. Nach ein bis zwei Jahren wechseln sie jetzt wieder zu Windows.
 
10 Schläge mit dem nassen Handtuch auf den nackten *rsch. Komm... *wuff*, such das Stöckchen, höhrrrrr ha PIIIEPPP *chrrrrrr* ZZZZIP. Und nun zu den Wetterneuigkeiten. Soeben wurde gemeldet, dass einem Experten die E*er abgebissen wurden. Offenbar handelt es sich bei dem Täter um einen Alu-Gartenzaun, der nur bei grünem Regen nicht im nassen rostet und vorne hinten ist als höher.
 
@Departed: Wtf?
 
Ich bin dafür, dass wir alle wieder zu OS/2 umsteigen ^^. Wenn jemand sein System wirklich schützen will, installiert er irgend ein Betriebssystem und alle Anwendungen. Anschließend wird CD-,DVD-,Diskettenlaufwerk ausgebaut und alle USB-Ports gesperrt. Netzwerkkarte und Modems werden natürlich nicht angeschlossen!
 
@475: ... und die Tastatur, die muß auch weg, genauso wie alle anderen (potentiellen) Eingabegeräte. Unter der Annahme, daß nicht bei Einrichten schon was Unerwünschtes draufgekommen ist...?
 
Vista hat also weniger Schwachstellen. Folgerichtig sind noch genug für uns Alle da. Und ich hatte schon Angst dass die Dinger aussterben. Der neue Werbeslogan von MS müsste demnach lauten: Entscheiden sie sich für Vista, denn andere Betriebssysteme sind auch nicht sicherer.
 
schade das die kein funktionsfähiges gentoo nehmen, da würde sogar die informationspolitik von ms über ihre lücken nachteilhaft für sie aussehen :D najadachte eigentlich hier wird getrollt ohne ende aber hat wohl nicht den anschein... whatever
 
Dieser Statistik nach wären Windows XP und Windows Vista die beiden sichersten Betriebssysteme der Welt. Irgendwie nur komisch dass man, falls man die beiden Betriebssysteme ohne Antivirenprogramm einsetzt kaum ein paar Tage ohne Neuinstallation schafft....tzz....sich selbst eine Statistik erstellen, sehr glaubhaft.
 
@simpson-fan: ich war mit XP 3 Jahre ohne Antivirenprogramm unterwegs und hatte keinen ernsthaften Schädling auf meinem PC... auch bei Vista hab ich bisher nichts derartiges erlebt, wie du es schilderst... Außerdem solltest du dir mal genau überlegen, als was er bei MS angestellt ist... ein Tipp: er ist nicht für das PR der Firma zuständig
 
@zwutz: Zuständig sicher nicht. Aber wer hat die Statistik in Auftrag gegeben? Und warum wird sie dann nach Aussen mit Fahnen und Trompeten so ausposaunt? Wäre die Statistik auch veröffentlicht worden, wenn das Ergebnis anders ausgefallen wäre? Das ganze ist eindeutig eine reine PR-Aktion. Von hinten bis vorne, Glaubwürdigkeit der Statistik hin oder her. :)
 
@simpson-fan: mal davon abgesehen das ich von der statistik nix halte kann man mit irgendeinem OS auf der liste ohne AV (ja auch windows!) auskommen! (sofern man sein gehirn einschaltet!) empfehlen würde ich es zwar nicht (also bei windows) aber wie gesagt es geht!
 
Gefälschte Statistiken hin, Statistiken über Firmeneigene Produkte her.
Eine enstprechende, vernünftige!!!, Statistik von Linux, die nicht von www.Linuxfreunde.org oder www.MSHasser.de erstellt wurde, finde ich leider auch nirgendwo.
 
@Lastwebpage: Schau Dir einfach die Menge der Exploits auf den bekannten Seiten an und verschaffe Dir selbst einen Überblick. ,-) Augenmerk auf remote ausnutzbare Schwachstellen, obwohl natürlich DoS auch nicht schön für Betroffene ist. Den führenden Weltmarkführer in Schwachstellen dürfe damit jeder selbst ganz leicht erkennen können. :-D
 
@Fusselbär: führend ja aber sie bessern sich :-) gibt halt mitlerweile alternativen, da darf man nichtmehr schlafen :D
 
@Fusselbär: Nur weil man Linux mit Malware und Angriffen "verschont" ist das nicht automatisch Fehlerfreier. Ausserdem gibt es auch noch das Phänomen der Patchfaulheit , Windows ist schon seit längerer Zeit kaum noch Remote angreifbar. Dein ewiges Getrolle ist nur unüberlegt und zeugt davon das du garnicht genau hinsehen willst , vermutlich stinkendfaul.
 
@~LN~: Immer deine wässrigen Aussagen: "Windows ist schon seit längerer Zeit kaum noch Remote angreifbar. " ... also nach wie vor angreifbar, also nicht sicher, also unsicher...
 
So zu tun als wüsstest du das nicht das die Windows Firewall von "aussen" dicht ist macht dich nicht gerade intelligenter und wenn du dann trotzdem noch mit persönlichen Tritten ankommst macht dich das Verhalten noch ekliger. Sorry aber scheinbar muss dir das einer erst sagen.
 
Junge, versuch doch mal nicht alles schön zu reden.
 
Microsoft ist das letzte was ich mir auf die Platte sämmeln würde. Microsoft arbeitet Hand ind Hand mit der NSA (Spionagefirma) Spiele hin oder her, ne Konsole tuts auch^^. MS Braucht mittlerweile kein Mensch mehr.
 
@Sesamstrassentier: warum bist du dann beim windows online magazin angemeldet?
 
@Sesamstrassentier: Der Blödsinn hat sich als Falsch herrausgestellt , Netter Trollversuch aber leider in die Hose gegang.
 
http://www.heise.de/newsticker/meldung/83436 ... tja, wenn man blöd ist, sollte man nicht mit steinen werfen. Es gibt genug Berichte darüber und es ist wahr.
 
@Sesamstrassentier: Du Labertasche willst doch nur behaupten das Microsoft für den Geheimdienst lücken eingebaut hat , isses etwa nicht so ?
 
@~LN~: ich nehm mal an er hat es angedeutet... aber ob es so ist (oder auch nicht?) kann hier jedenfalls keiner beweisen also lassen wir das thema einfach oder?
 
Das Thema lassen? das könnt dir so passen, erst trollen dann abtauchen und morgen behaupten "wir haben noch nie in einer MS-News getrollt" dann ist jeder die Unschuld vom Lande. Verlogenes Pack kann ich am wenigsten ausstehen. :)
 
Ja ja, wenn dir die Argumente ausgehen, wird wieder beleidigt. Um was wollen wir wetten, das da was dran ist?
 
@~LN~ deine phantasie hätt ich gern! ich würd auch gern überall in jedem wort trolling sehn... ach und wegen "wir haben noch nie in einer MS-News getrollt" ich sags mal so ich habe definitiv schon in ner MS news getrollt und ich behaupte mal du und einige andere auch! nur heute dachte ich bis eben das das hier auch mal anderst geht... (war bisher ja noch nicht wirklich was besonderes) naja darauf hab ich kein bock heut, viel spass beim trollen...
 
@Sesamstrassentier: Ach du ärmster . @darkstar85: Die meisten teilen deine Sichtweise sicher nicht und ich auch nicht.
 
@~LN~ ich benutz für dich auch das falsche OS! du würdest dir wohl lieber die finger abschneiden als jemals nem linuxer bei irgendwas zuzustimmen...
 
Oh mein Gott, die meisten teilen meine Sichtweise nicht...was mach ich jetzt??? Rumheulen oder dir nach den Mund labern? Vergiss es.
 
@darkstar85: Damit hab ich kein Problem etwas auf sachlich technischer Ebene positiv oder negativ zu bewerten , wenn ein Linuxer wie du sie nennst allerdings nur dummes Zeug über Windows redet um damit zu beweisen das Linux besser sei dann wäre eine Zustimmung die Unterstützung eines Troll , mit mir ist sowas nicht zu machen.
 
@~LN~: Wieso, Microsoft redet doch selbst dummes Zeug, da kann man ruhig noch den einen oder anderen nachlegen, ist eh schon ne Lachnummer wenn man sich Microsofts "Studien" mal so anguckt.
 
Die Sachlage ist doch klar, MS hatte schon vor der veröffentlichung von Vista vor so eine statistik für PR-Zwecke zu machen, da schaut man einfach mal bei der konkurenz nach, wie viele sicherheitslücken sie veröffentlichen und unterbieten es einfach. Nur einige wenige ihnen bekannt Lücken werden geschossen und veröffentlicht, der rest still und heimlich mit dem SP1!
 
Ich finde es immerwieder herrlich, wie hier auf Winfuture alle nur darauf warten, dass es irgendwelche Dinger über Linux gibt um hier rein zu hauen. Fakt ist, diese Statistik ist völliger Blödsinn, Fakt ist auch Microsoft Windows ist lange nicht so sicher wie Linux. Ich habe auf meinem Linux weder ne Firewall noch ein Nativirenprogramm drauf, es läuft immernoch perfekt, Windows wäre bei mir schon lange baden gegangen. Und dieser bescheuerte Kommentar, dass Linux kaum eingesetzt wird zeugt von Unwissen. Über 90% aller Webserver laufen unter Linux, komischerweise gibt es immerncoh kaum Viren dafür, woher kommt das nur? Vielleicht ist es einfach kaum möglich für Linux Viren zu schreiben? Und dann dieser Kommentar, dass Linuxregale voll seien, na klar sind die voll. Wozu soll ich dafür Geld bezahlen wenn man es kostenlos und legal laden kann? Ich klink mich hier erstmal aus und freue mich weitere dumme Kommentare aus der Arroganten Windowsnutzerwelt zu lesen, das macht mir immer Spaß darüber zu lachen was hier für ein SChwachfug abgelassen wird.
 
@Domino: Du hast sicher Recht es gibt für Linux keine Viren , gerade die Systeme von denen du sprichst werden einfach so gekapert.
 
@Domino: Wo hast du die Aussage her:"Über 90% aller Webserver laufen unter Linux?" Schau dir mal diese Seite an: http://winfuture.de/news,33433.html
 
@Domino: die 90% Linux-Webserver zeig mir mal.. *weglach* der war gut *daumenhoch* :p
 
@~LN~: Gepakert also... also so wie bei den bösen Piraten etwa? Boa, wie abenteuerlich...
 
Ich soll etwas glauben das auf einer Windowsseite steht? Für wie bescheuert haltet ihr mich eigentlich? Ich orientiere mich an Fakten von unparteiischen Seiten.
 
@Domino: Was genau ist eine unparteiische Seite ?
 
@ ~LN~: Tu nicht so überheblich. Du weisst was er meint und er hat verdammt noch mal recht.
 
Sicher und du hast natürlich automatisch Recht , das ist dann wohl nicht überheblich richtig ? du Neunmalkluger.. :)
 
Ach kommt, ihr Linuxler seid doch blos Beleidigt, weil Windows besser abschneidet...
Und wtf troll ihr hier rum? Geht einfach nach www.hot-linux-love.de, da werdet ihr auch spaß haben. Die ist eher auch eine Fanseite (mehr oder weniger) _für_ Windows.
Und wenn ihr meint, oh ne, eine Statistik von MS, der glaub i eh ned.
Würdet ihr dann einer unparteiischen Person glauben, zB einer Putzfrau, die zB soeine erstellt hat, und iwie trotzdem kA von der Matrie (ja ich weiß, das Beispiel ist geil *g*). Wer behauptet, Windows sei unsicher, der lebt am auf dem Mond. Ich arbeite mit Vista, schon seit der RC1.
Bisher hab ich kaum ein AntiViren Programm verwendet, außer mal die WLOC beta. Und ich hatte bisher KEINEN Virenbefll.
Schon komisch für ein Windows System, würde ein fanatischer Linuxler sagen.
Und sagt mir bitte, och, du ahts ja KA von Linux. Türlich!
Ich musste mal mit SuSE Arbeiten, grauenhaft.
Wer jetzt einfach behaupten will, Linux sei sicherer als Widnows.
der täuscht sich mMn. Für einen Virenautor wäre es viel einfacher einen Wurm, ein Virus etc in Linux einzuschleusen. weiso blos?
Ist doch logisch, Linux ist OpenSource. Man schaut sich den Quell Code an, sucht fehler, findet ihn *aha*, Programmiert Virus -fertig.
Oder auch ein anderes beispiel:
Für einen Dieb ist es doch auch einachr ins Haus zu kommen wenn die Tür offen (Open Source) ist als Geschlossen (Closed Source).
zZ Arbeite ich eh mit Windows Server 2008 und find den geil.
Achja, und mit dem Thema Stabilität muss wir erst garnicht beginnen...
 
@Black-Luster: Das mit den VIren hast du nicht wirklich verstanden, oder?
 
@ Black-Luster: "ich habe einfach mal keine Ahnung wovon ich rede deswegen poste ich gleich mal bei Winfuture,dort machen das alle so ! . Ich hasse Linux und deswegen schreibe ich gleich mal wie dumm Open Suse ist . Hoppla,eigentlich könnte auch ich zu dumm sein um damit ordentlich umzugehen .. neeee.. so wars nicht,der hass thread ist schon gerechtfertigggt.. ich poste jetzt den hassthread bei winfuture.. und erzähle mal wie geil windows wiederrr mahl ißt. soo,der post ist ferttik.. mit der sichherheit kenn ich miech nix aus ,deswegen beginnne ich nicht mit dem themma. sooo.. das warss. hofffentlich checkkt keiner dass ich in jeder tzeile im schnitt 2 rechtschreibfehler gemacht habe,aber wenn da sieeht man hallt, dass wind0ws eh fiel bessa zu mir passst,weil dass ist sehr einfach,und nicht so schwerr wie die deuttsche sprache"
 
Gibt es sowas wie eine Ignore-Funktion um einige User hier im Forum zu ignorieren? ^^ Ist ja abartig wie manche hier versuchen jeden Kommentar (ich wiederholle nochmals: jeden Kommentar) ins Lächerliche zu ziehen mit ein sinnfreien Satz als Antwort auf diese. Es sind immer die selben (anscheinend fällt es eingen schwer die Wahrheit zu ertragen ^^).
 
@Xelos: Ja genau, daran wirds liegen^...^
 
Bevor hier die Diskussion ganz einschläft ... ein Muntermacher: Von Linux wird behauptet, dass auf Grund seines Nischendaseins, es für Virenautoren uninteressant ist für dessen Schwachstellen Schadprogramme zu schreiben und es deshalb als relativ sicheres Betriebssystem(e) gilt. Wenn dem so ist sehe ich die Sicherheit für Vista ab den Zeitpunkt akkut gefährtet, ab dem es sein (momentanes) SCHATTENDASEIN beendet und XP als Windows Nr.1 ablöst.
 
@noComment: Windows Vista hat ein neues Sicherheitskonzept, deshalb war es schon vor dem Verkaufsstart interessant für Virenprogrammierer.
 
@bardelot : Die interessierten beissen sich offensichtlich bisher die Zähne aus, oder hast du schon was von Vistabotnets gehört ?
 
Schon komisch, wenn Vista so toll gut und sicher ist warum steigen dann Firmen wieder
von Vista auf Xp um ???
Na klar es läuft halt doch nicht soooo gut.
Ach und noch was an all diejenigen mit der Rosa Brille, Microsoft hatte damals Glück mit ihrem Windows, denn irgendwann hat man halt ein Betriebssystem mit dazugegeben
und das war Windows.
Es gab ja auch OS2 Warp das sehr gut wahr und als Nachfolge für Dos von IBM & MS entwickelt wurde.
Hatte mir damals sehr viel besser als Windows gefallen, aber nicht immer gewinnt das bessere.
 
@ohry: Warum sind nicht alle Firmen 2001 auf XP umgeschwenkt , immerhin ist XP doch soviel besser als Vista.
 
@LN: Weil 1 Jahr vorher erst Windows 2000 herauskam und alle Firmen bereits DARAUF migriert hatten. Gibs doch endlich auf! Du hast KEINE Ahnung und redest NUR Bullshit! Bist mit Abstand der schlimmste und lächerlichste der hier auf WF rumrennt. BTW: 170 Kommentare zu so einem Mist... Wie lächerlich.
 
@Departed: Du nimmst deinen Rand ganz schön voll und hast nichtmal die Ironie verstanden. Warum sollen ausgerechnet die Leute aufgeben die sachlich mit einer MS-News umgehen , damit dann deine Trollmeinung (und die der anderen Trolle) alleine und Unwiedersprochen dastehen ? Das würde dir sicher gefallen , bin ich überzeugt. Sag hast du keine Hobbys oder Freunde das du dich hier austoben musst? Was frag ich, hast du natürlich nicht.
 
@ohry: windows ist nur so gut wie die software die eingespielt wird. es reicht im prinzip ein löchriger messenger um den kompletten rechner lahm zu legen. machen wir uns nichts vor, dass funktioniert bei jeden betriebsystem, egal wie gut es gepatcht wurde. also muss man lediglich aufpassen was man installiert und wie man sich absichert. regelmäßiges patchen ist pflicht und ansonsten sollte kder das betriebsystem nutzen was ihm gefällt. sich an diese "studie" zu klammern und meinen man wäre jetzt sicherer als bei der konkurenz, ist dumm, da die studie von ms gemacht wurde um mehr lizensen zu verkaufen. nutzt doch alles auf einmal...linux, windows, apple, dann klappt das schon.
 
@~LN~: du bist nur leider pseudosachlich. und im trollen bist du sowieso der beste.
 
Dir mach ich bestimmt keine Konkurenz, keine Angst :) ... "regelmäßiges patchen ist pflicht" Ja in den News wo von kritischen Patches die Rede ist bist du auch immer ganz dick dabei mit rummaulen das MS wieder etwas repariert , machen wir uns nicht vor, ich nehm dir dein Tron nicht weg.
 
@~LN~: du läufst bei solchen themen immer regelrecht amok. echt doof und so unsachlich. nur auf userbashing aus.
 
*gähn*
 
Liegt schlicht und einfach daran, dass Vista erst seit diesem Jahr auf dem Markt ist... klar, dass da noch nicht so viel Lücken gefunden wurden... Man sollte halt mal jetzt einen Stop bei den anderen OS machen und bei Vista mal 1 Jährchen warten/dranhängen, dann sieht das Ganze schon wieder anders aus !
 
@cH40z-Lord: es wurden nur Lücken aus dem Jahre 2007 bzw der letzten 3 Monate berücksichtigt...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles