Tele2 möchte angeblich deutschen Ableger verkaufen

Wirtschaft & Firmen Wie aus firmennahen Kreisen zu vernehmen war, möchte der schwedische Telekom-Konzern Tele2 einige seiner Auslandstöchter verkaufen. Angeblich steht auch der deutsche Ableger zum Verkauf. Ob es bereits Kaufinteressenten gibt ist bislang noch nicht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Würde mich nicht wundern wenn die von Hansenet gekauft werden würden.
 
@Maniac-X: Da stimme ich dir nicht ganz zu. Der niederländische Telekomkonzern KPN wäre wohl eher ein Kandidat, da er schon nach Konzernen im Festnetz- bzw. Breitbandbereich im europäischen Raum sucht, die sich zu akquirieren lohnen. Außerdem hat er die Finanzkraft um einen solchen Deal über die Bühne zu bringen.
 
@Maniac-X: oder von 1&1
 
Hat man dann eigentlich ein Sonderkündigungsrecht, um z.B. aus 24-Monatsveträgen rauszukommen ?
 
Nein, könntest nur raus wenn sich die Preise ändern oder die Leistung, die du bezahlst, nicht richtig funktioniert.
 
Super, ich hab von der Telekom mit einer damaligen 1MBit auf eine 6MBit bei Tele2 gewechselt, der Ping davor bei der Telekom lag bei 60-70, nun bei der Tele2 bei 120... Antworten auf meine eMail brauchen 2 Wochen bis 2 Monate, und dann heißt es immer, dass alles in bester Ordnung ist und wieso ich mich aufrege... Ende des Jahres läuft endlich der Vertrag aus -_- Dann kommt das Internet weg und das Telefon behalten wir weiterhin bei denen... dämlich Schleichwerbung damals in der Rechnung =X
 
Dann hast du wohl kein Fast Path, frag mal ob die das haben.
 
@Maniac-X: Haben sie ja angeblich nicht... dabei laufen sie auch über die Telekom-Leitungen. Nen Nachbar von mir hat au ne 16.000er mit FP bei der Telekom... ich nicht mehr, seit der 1MBit =X
 
Tele2 ist Müll, siehe verschiedene DSL Foren.
 
Schade, da gibt es 2 DSL-Anbieter die für mich in Frage kommen (Strato und tele2) beide ohne zwangstelefonanschluß und mit dsl16000 für weniger als 32 EUR und bei beiden gibt es Übernahmegerüchte (strato gehört ja zu freenet)
 
Tele2 sind unter der jetzigen Führung unseriös, es kann eigentlich nur besser werden. Die Werbe Methoden sin decht ätzend...
 
@Antiheld: Das dürfte ein allgemeines Tele2 Problem sein. In Österreich gabs auch immer wieder Fälle von Außendienstmitarbeitern die sich als Mitarbeiter der Post ausgegeben haben und alten Leuten die ja keine Ahnung mehr von diesen ganzen Namen und Produkten haben dann zu einer Unterschrift für Tele2 überredet haben. Auch sollen Outbound-Callcenter-Strategien bei Tele2 "aggresiver" sein als beim Mitbewerb.
 
Das ist aber eine gute Nachricht! Ein äußerst rüder und unseriöser Anbieter bis dort hinaus. Da geht Deutschland nichts verloren.

Wo kann ich Blumen spenden!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen