Intel: Erste 45-Nanometer-CPUs am 11. November

Hardware Während AMD noch mit der Vorbereitung der Markteinführung seiner ersten echten Quad-Core-Prozessoren arbeitet, ist man bei Intel schon einen Schritt weiter. Wie DailyTech herausfand, sollen schon im November die ersten vierkernigen CPUs im ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bin echt am überlegen ob ich nicht doch mal zu den Kollegen wechsel, bis jetzt bin ich ja AMD treu geblieben, naja, mal schaun wie die CPU?s für den Desktop ausschaun so Preis- Leistungstechnisch.
 
@Steiner2: bzg. preis-leistung: da finde ich die jetzige reihe schon top mit dem E6750 & E6850!
 
@Steiner2: Momentan haben der Intel Core 2 Duo E6700 (ab 250 €) und der Intel Core 2 Quad Q6700 (ab 470 €) das beste Preis-Leistungs-Verhältnis ! Quelle: http://geizhals.at/deutschland/
 
@Steiner2: Wieso? Im Preis-/Leistungsvergleich ist doch AMD klar vorne. Du bekommst doch nen DualCore 5000+ für nur etwas mehr als nen warmen Händedruck :). Nur wenn du die bessere Technologie haben willst solltest du zu Intel gehen,
 
@Steiner2: Sehr lustig. Der Q6600 für 250&$8364: ist da wohl wesentlich besser als der QX6700.
 
Wollte mir E6850 holen, aber warte jetzt doch lieber, habs nicht so nötig.
 
Na, das wird ja mal interessant. Ein vierkerniges 3,0GHz L-Modell im Bereich um 30 Watt wäre doch mal nett. Würde ich sofort zuschlagen, wenn dann auch die Leistung stimmt. Über den Sockel wird kein Wort verloren, der bleibt hoffentlich LGA775!?
 
@Ken Guru: Der Sockel bleibt LGA775! Für die neuen Penryn-Desktop-Prozessoren ist doch erst vor kurzem der neue P35 Chipsatz erschienen!
 
@Ken Guru: Jap, ich habe meinen Rechner vor 2 Monaten aufgerüstet und habe auf ein P35 Board bestanden, gerade wegen dem Penryn. Man muss ja für die Zukunft gewappnet sein. Wobei mich der Schlag mit DX10.1 derbe traf, da ich eine 8800 GTX gekauft habe...
 
@Ken Guru: Von ASUS z. B. gibt es für viele Boards mit Intel P965 Chipsatz ein BIOS update um die neuen CPUs zu unterstützen. Wie es bei anderen Boardherstellern aussieht kann ich nicht sagen.
 
Durchschnittlich 80 watt... find ich doch noch recht viel. Ich hätte mir von der 45nanometer Fertigung sparsamere CPU's erwartet. Sind die eigentlich alle 4-Kern? oder gibt es auch eine 2-Kern serie?
 
@pcbona: TDP ist die maximale Verlustleistung. 80W sind für nen 2-Kern imho aber ziemlich viel.
 
Ich finde es erstaunlich das die E-Modelle von 2-3Ghz alle die gleiche Leistungsaufnahme haben sollen, hat die Frequenz wirklich keine Auswirkungen auf die Leistungsaufnahme?! Oder sind das nur Richtwerte?
 
"Die Verkleinerung der Herstellungsprozesse sorgt für weniger Stromverbrauch, bringt aber auch eine gesteigerte Leistung mit sich."

LOL, AMD's "Barcelona" wird im 65nm-Verfahren gefertigt und soll bei 3 Ghz. ebenfalls 120 Watt saugen. Intel hat da den Vorteil der 45nm-Fertigung total verpennt.

Ich denke bei den QuadCores wird AMD wieder die Führung übernehmen, spätestens wenn AMD auf 45nm umstellt ...
 
@holom@trix: Komisch, du vergleichst gerade den intel 3,16 Ghz mit dem 3 Ghz AMD. Würdest du den 3 Ghz Intel nehmen, wäre festzustellen das dieser 40 Watt weniger braucht!
 
@vollstrecker: AMDs X2 6400+ hat aber 3.2GHz bei 90nm... http://www.computerbase.de/news/hardware/prozessoren/amd/2007/august/amd_athlon_64_x2_6400/ ...
 
Mal schauen was der Yorkfield oder Nehalem so leisten werden.
 
@SOLDIER: der k10 kommt am 10 september in den handel.... aufn nehalem mußte noch n jahr warten und in nem halben jahr hat amd die k10 auf 45 nm :)... sieht gut aus für amd..... intel wird den penryn kaum höhergetaktet in den handel bringen können...verbraucht eben zuviel strom...bei 120 watt tdp ist einfach ende im gelände
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links