Need for Speed: Pro Street - Trailer erklärt die Story

PC-Spiele Electronic Arts hat einen neuen Trailer zum kommenden Rennspiel "Need for Speed: ProStreet" veröffentlicht. Darin erklärt der Produzent Michael Mann die unterschiedlichen Herausforderungen aus dem Karriere-Modus. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
erlich gesagt, bin ich wirklich gespannt ob das Game auch so aussieht, wie es immer in den Videos zusehen ist. Von EA ist man ja oft gewohnt das beim Publishen ordentlich "geschummelt" wird. Wenn es spielerisch & grafisch Top-ist dann.... :)
 
na, ich denke das need for speed wird ein (kleiner) schritt hin zum "klassischen" need for speed werden, was ich sehr begrüße
 
Berlin Berlin wir Fahren nach Berlin!! find ich nice das eine Deutsche strecke mit dabei ist :-)
 
was mich schon ewig stört, an NFS, sind die billigen Motorengeräusche der Autos. Lohnt ja nie aufzudrehen..hört sich ja nen 1.0er polo sportlicher an!
 
@-chris-: och, in nfs:u2 war der Sound schon geil ... außer beim Golf, da dachte man immer, man höre einen Schw**** furzen.
 
"Auch vom Konzept der frei befahrbaren Städte hat man sich verabschiedet."
[Ironie] Ganz toll! [/ironie]. Beschissen ist das, aber absolut -.-

Greetz
 
@aMpir3: dem kann ich mich nur anschließen. ich fand das auch schön mit der freien fahrt. hoffe kommt nächste jahr dann wieder. oder die bauen es mal so auf wie damals ms mit midtown madness 1+2
 
@aMpir3: ja geil Midtown Madness ...das war damals genial... hat wirklich fun gemacht... die Modis etc...
 
@aMpir3: oh ja das hat freude und spass gemacht mit dem Midtown madness. Besonders gell war der Auto-Mod "A-Team" da waren zeiten und richtig fun. hoffe nur das demnächst mal wieder einer sowas ordentliches entwickelt
 
@aMpir3: Für "Freie Fahrt" ist mir immer noch World Racing 2 gut (genug). Und eigentlich, jedenfalls in den meisten mir bekannten Fällen, hat ja ein (Auto-)Rennen immer ein Anfang und ein Ende mit vorbestimmter Strecke. Klar gibt es auch Rennen, bei denen nur das erreichen des Ziels, egal wie, im Vordergund steht. Aber ich kann mich z.B. an der DTM nicht satt sehen, obwohl es ja quasi nur im Kreis rum geht.
 
@aMpir3: Freie Welten haben was und Midtown Madness habe ich auch sehr gerne gezockt. Aber Strecken mag ich lieber da die Entwickler diese besser perfektionieren können. Im Beispiel NfS:Hot Pursuit 2: Bestes Streckendesign ever! Das hat einfach nur Spass gemacht erst durch die Stadt, dann der Küste entlang und dann ins Gebirge zu fahren. Da können diese immer gleichen Städte einfach nicht mithalten. Ich wünsche mir auch mal wieder ein NfS mit "richtigen" Autos die man nicht erst zu guter Leistung "pimpen" muss. HP2 finde ich das beste NfS bisher und habe alle seit Teil 3 gezockt.
 
@aMpir3: ich frage mich ehrlich, ob ein Konzept ohne frei befahrbare Strecke überhaupt noch konkurenzfähig ist - andererseits, wie sollte man sonst das Konzept der unterschiedlichen Strecken an verschiedensten Orten der Welt umsetzen?
 
@aMpir3: also wenn es drum geht immer in der freien fahrt zu sein, ich brauche nicht jedes mal ein neues spiel das genauso ist wie das alte spiel. von daher begrüße ich mal diese änderung und wer weiss, vielleicht ist die freie fahrt im nächsten teil wieder drin. _________ wenns immer das gleiche bleibt dann find ichs langweilig. ne große aufwertung wären zum beispiel viel mehr leute gegen die man einfach so rennen fahren kann oder so minigames, wenn man ausm auto aussteigen könnte.. dann wärs zwar ähnlich wie gta aber naja, vielleicht kann man dann uf der karte auch noch andere autos finden
 
@gonzohuerth: ich hatte da neulich so einen Traum: ein Multi-Player-Spiel, bei dem man auch als Beifahrer bei einem Mitspieler einsteigen kann, der einen zu einem anderen Rennwagen fährt, um dich da rauszulassen, damit du da gegen ihn fährst - die Umgebung war eine Mischung aus Juiced, Driver I und Test Drive Unlimited. Naja, genug geträumt, warten wir erstmal auf nfs:prostreet
 
Mit "Underground" ist die Reihe für mich gestorben. Dieses dumme Tuning von Billig-Boliden gefällt mir überhaupt nicht.
 
@bf2modsde: Underground 1 ging noch, es bot etwas neues und abwechslungsreiches. Aber seither ist es immer dasselbe... und Auto pimpen mag ich auch nimmer, da anscheinend schon jeder 2. im RL meint er müsse sein Familienauto "pimpen". Lächerlich. Ein Fiat bleibt ein besch Fiat, da kann man rumschrauben und Gas geben wie man will.
 
@bf2modsde:Stimmt, mein Lieblingsteil ist immer noch NFS3, das könnten die mal mit mehr Autos, ein paar zusatzstrecken und der aktuellen Grafikengine rausbringen.

Dieses ganze Tunen brauch ich nicht, ich will einfach nur Fahren und das auf möglichst abwechslungsreichen Strecken und mit Coolen Autos. Also nicht erst im Golf anfangen oder so. Auf zum prollen aufgemotzte 08/15 Autos kann ich im Spiel genau wie im RL gut verzichten.
Es gibt genug echte Rennschlitten die man nach und nach freischalten kann um einen Anreiz zu bekommen.
Auch will ich das nicht mit Preisgeldern machen müssen, sondern einfach Pro Sieg ein neues Auto fertig reicht.
Was mir auch gut gefallen hat war das alte Bleifuß Rallye und Nitro (nur mit Tune Up da da der Arcade Modus hinzu gekommen ist)
 
@zebraschädel:
Was hast du gegen Fiat? Ich fahr jetzt seit vier Jahren nen alten Punto und
der läuft und läuft und wird auch noch laufen!
Mit netten Felgen und ein bischen tiefer sieht der auch ganz schick aus.
Und vergleichgare Autos wie Golf2 o.ä. mach ich locker naß, da brauch ich nich viel Gas geben. Also mein gestreifter Freund, erstmal selber ein Auto besitzen, dann kannst de maulen.
 
@M*: Naja, Du schraubst vielleicht an deinem Fiat rum und siehst danach eine Rennmaschine vor dir. Ich sehe dann aber nur einen stinknormalen Fiat an dem rumgeschraubt wurde. Deswegen ist es noch lange keine Rennmaschine oder sonst irgendwie ein ernstzunehmendes Fahrzeug. Jedes "richtige" Auto (Porsche, M-BMWs, Ford Mustang, ...) nimmt deinen gepimpten Fiat locker auseinander. Ausserdem finde ich Fiat mitunter die hässlichsten Autos die dieser Planet zu bieten hat.
 
@Zebrahead: Renault ist das schon um längen vor Fiat... Die sind teilweise echt häßlich. Aber komisch, wieso gibt es nur verschiedene Geschmäcker? Muss aber sagen, dass mein Fiat so ziemlich alle Wagen in seiner Größe abzieht.
 
@Zebrahead: Gepimpt würd ich das nich nennen, eher individuell gestaltet.
Natürlich zieht jeder BMW oder Lamborghini nen kleinen Fiat ab. Ich würde
auch lieber nen M5 haben, aber das dauert halt noch 7 Jahre. Bis dahin muss
der Fiat halt ausreichen, besser als garkein Auto.
 
mich haben die die fahrten zu den rennen bei NFS immer nur genervt, sinloss und dämlich fand ich dasssss
 
@eikman2k: Es gab, wenn ich mich nicht irre, in jedem Teil eine Karte, die im Unterschlupf oder auf der Sraße aufgerufen werden konnte: wenn man dort ein Rennen aufgerufen hat, konnt man auch "direkt zum Rennen springen". Klar... es gab auch versetckte Rennen, aber dafür musste man ja sowieso die dunkelsten gassen abfahren...
 
Das klingt irgendwie alles recht abgedroschen.
 
Genial finde ich das die Strassen endlich nichtmehr bei der Leitblanke enden sondern drüberraus gehen so kann man Crashes machen, so das es um einiges Realistischer ist!
 
Ich finde es schade, dass man nicht mehr frei in einer Stadt herum fahren kann. Dass ist manchmal einfach nur schon :) wenn man(n) gerade keine lust hat Rennen zu fahren, oder einfach nur herum fahren will ist das genial... da hat mir das Konzept von U2 gefallen... da kann man herum fahren und auf einmal kommt ein anderer street racer und fordert einen heraus.... :/
 
drecks zwangs bremse an nfs hat mich bei den letzten 2 teilen extrem gestört !!! ich brauch kein Lenkrad wenn ich sowieso automatisch gebremst werde !!! man konnte sich ohne quitschende reifen garnich mehr an cops etc ranpirschen. ICH BIN DER FAHRER UND NICHT DAS GAME!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Need for Speed im Preis-Check