Bundeskartellamt genehmigt Handy-TV-Konsortium

Telefonie Das Bundeskartellamt hat der Gründung eines Handy-TV-Konsortiums zugestimmt. Die Mobilfunkunternehmen T-Mobile, O2 und Vodafone dürfen nun bei der Einführung eines einheitlichen Handy-TV-Systems mit DVB-H-Standard zusammenarbeiten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hört sich super an und auch schön zu hören das bei sowas auch firmen zusammen arbeiten können
 
@mr.guru: Die Zusammenarbeit der Firmen kann man durchaus positiv bewerten. Die Frage bleibt bloß, wozu man eigentlich TV auf dem Handy benötigt. Den einzigen Punkt, den ich für mich persönlich als Vorteil sehe, sind Nachrichtensender wie NTV, N24. etc. nach belieben sehen zu können. Durch die kleine Größe des Displays allerdings verliert das Angebot massiv an Attraktivität.
 
@TheManic: aja ich sehe es als zusatzfeature den wen es über DVB man es empfangen kann ist es 1. gratis und 2. bei katastrophen und stromausfällen beleibt man immer auf dem neusten stand und weiß was abgeht.
 
@mr.guru: Leider ein Irrtum! Es WIRD definitiv was kosten! Steht doch sogar in der News dabei!
"Das geplante Gemeinschaftsunternehmen soll eine effiziente Nutzung der knappen Frequenzen sowie eine umfassende und rasche Markterschließung zu angemessenen Kosten ermöglichen"
 
alles schön und gut, aba nach der einführung dauerts au nich mehr alng bis man dann für tv fähige handy GEZ gebühren zahlen musst
 
@KuMar: Wieso TV-fähige? Alle! Is doch mit PCs auch schon so...
 
Wenn man der Werbung glauben darf, ist TV auf einem so kleinen Gerät ja was ultra-neues - scheinbar haben die Macher der Werbung völlg vergessen, dass man bereits vor 20 Jahren mobil TV schauen konnte, und zwar ohne extra einen neuen Sendestandard einführen zu müssen. Mit den kleinen LCD-TVs von Casio und co.. Nun mag einer denken, dass die Qualität jetzt besser sei - stimmt nicht! Trotz digitaler Übertragung ist das Bild schlechter, als es bei dieser Auflösung und Datenrate sein müsste. Ein anderer denkt, dass das Handy-TV DVB-H jetzt in mehr Gebieten zu empfangen sei - stimmt auch nicht, ohne in eine Großstadt zu reisen bleibt der Bildschirm schwarz und es wird sich am Verbreitungsgebiet nichts ändern. Im Gegenteil, sämtliche analoge Füllsender, die ich mit meinem Casio-TV nutzen konnte, wurden ersatzlos abgeschaltet - nix mit schöner neuer DVB-T-/DVB-H-Welt. Andererseits, es braucht wirklich keiner - ich hab das kleine Casio-TV sehr sehr selten genutzt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen