AMD stellt Befehlssatzerweiterung für Multi-Core vor

Hardware AMD hat heute Pläne vorgestellt, wonach das Unternehmen die Befehlssätze seiner CPUs erweitern will, um Softwareentwicklern die Nutzung der Leistung von Multi-Core-Prozessoren zu vereinfachen. Der Hersteller wies darauf hin, dass die Konvertierung ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bis das Betriebssysteme, Programme und Spiele nutzen, vergeht noch 1,374x die Ewigkeit :-O
 
@Antiheld: Ich finde das auch lächerlich. Fast ausschließlich die Pro-Software unterstützt Multi-Cores und die Hersteller überschwemmen den Deppen- eeh. Desktop-Markt damit.
 
@ TobWen: Und wir üben nochmal lesen: Genau diesen Umstand will man ja offensichtlich mit dieser Entwicklung angehen. Die zukünftigen Leistungszugewinne werden mit hoher Wahrscheinlichkeit immer mehr durch Parallelisierung erreicht werden, daher ist das eine extrem sinnvolle Idee die Entwickler hier zu unterstützen.
 
@TobWen: Ich halte multi-core cpus trotzdem für sinnvoll, da man einfach viele programme gleichzeitig laufen lassen kann, oder ne dvd rippen und gleichzeitig spielen, usw.
 
@fenrir: Das ist aber ein komplett falscher Ansatz. Man will sich so "kompatibel" zu den Software-Herstellern machen - es ist eher abhängig machen. Außerdem steht im Text, dass LWP erst in die Software integriert werden muss. Daher bringt es im Endeffekt wieder nix :-)
 
@ROFI: Dank Übertaktung, habe ich ebenfalls einen FSB von 1000 MHz (4x 250). Wenn ich mir dann meine ganzen Kollegen mit 2x 1,7 GHz ansehe und ich mit 3,4 GHz antrumpfe, habe ich zwar einen höhen Stromverbrauch, aber trotzdem kommt mir mein System leistungsfähiger vor. Grund: Ein Programm, welches nur einen Core verwendet, hat halt nur dies 1,7 GHz - die sind aber trotz anderer Architektur und schnellerem Speicher noch nicht so schnell, wie meine 3,4 GHz.
 
@TobWen: Mal abgesehn von dem pubertären geprahle^^ (Scherz): Wann läuft bei dir denn nur ein Prozess auf deinem Rechner? Hast du kein BS? Dualcore hängt dich locker ab... Sobald 2 oder Mehr Prozesse/Programme laufen hast du das nachsehen.
Ausserdem sind 3,4 Ghz nu nicht wirklich was womit man prahlen kann^^
 
@Grayson: Du hast anscheinend meinen Standpunkt gar nicht verstanden. Gerade im Office-Sektor (oder nehmen wir gleich den professionellen Einsatz von Systemen) rippt man nicht eine DVD und spielt nebenbei ein Spiel. Windows XP lastet die CPU im Office-Modus mit unter 6% aus - und ich rede nicht vom Windows-Taskmanager. Worauf ich hinaus wollte: Es gibt diverse Software, die halt nur einen Core verwenden kann. Eine Neuanschaffung ist, gerade im Pro-Sektor, einfach zu teuer oder wird gar nicht angeboten. Dann stehen dem Programm halt nur EINE CPU zur Verfügung und bei einem Dualcore dümpelt man dann mit 1,7 GHz rum. Ganz toll.
 
@Antiheld: Genauso wie damals bei 64 bit wird das als erstes wohl in OpenSource zur Verfügung stehen, es sind ja meist kommerzielle Softwarprodukte, die hinterherhinken. ,-)
 
Hört sich schon mal nicht schlecht an jetzt kommt es nur noch auf eine gute Umsetzung der Technologie an
 
@javaFreund: Ich denke, dass die Technologie gut von AMD umgesetzt wird. Die Frage ist eher, ob die Software-Hersteller auch ihren Nutzen da rausschlagen.
 
@javaFreund: Wichtig finde ich vor allem, dass AMD hier mit einem offenen Standard die Vorreiterrolle übernehmen will. Das hat ja schon bei Hypertransport gut funktioniert.
 
@fenrir: Super, dann adaptiert die Konkurrenz das. Da die Konkurrenz aber Deals mit vielen Softwareherstellern hat (designed for intel, best performance mit Intel), bekommen die Gratis-Knowledge ins Haus geliefert.
 
@TobWen: Genau, lieber eine inkopatible Gegenentwicklung von Intel provozieren, als die Standards offen zu machen. Wichtig ist schließlich das Geld, nicht der Fortschritt!
 
@Ford Perfect: Von der Entwicklung toller Technologie, die die Konkurrenz dann kostenlos nutzen kann (weil offen) kann AMD nicht leben. Sie können weder Prozessorfertigung bezahlen, noch weitere Entwicklungen finanzieren, noch Mitarbeiter bezahlen. Unternehmen müssen Gewinn machen um Fortschritt zu ermöglichen. Von daher ist Geld sehr wichtig und gerade im Moment für AMD wahrscheinlich wichtiger als "Fortschritt".
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr