Asiens alternative HD-Discs mit Startschwierigkeiten

Hardware Während im Westen große Industriekonsortien für die Vorherrschaft der von ihnen entwickelten HD-Formate HD DVD und Blu-ray kämpfen, versucht man in Asien mit den alternativen Formaten FVD (Forward Versatile Disc) und EVD (Enhanced Versatile Disc) ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Jawoll - noch mehr Formate brauchen wir echt.
 
@Melonenliebhaber: Die Formate wirste hier nicht zu sehen bekommen -.- Die sind speziell für China und Japan
 
@ Wurzel: Wieso das denn ? Er kann doch nach China oder Japan fliegen und sich eine mitbringen. Dann kann er sie doch hier schön betrachten ! Nichts ist unmöglich. :-)
 
@ Guderian : Japan = Sony = Blu-ray
 
...die Formate sind in jeder Hinsicht günstiger , aber ohne Unterstützung nicht zu gebrauchen. Da kein Kopierschutzverfahren integriert, wird sich wohl keines der "neuen" Formate durchsetzen. (die Lobby kennen wir ja) Wer am Ende nun die Oberhand gewinnen wird, sehen wir wahrscheinlich erst in 3-4 Jahren, wie bei SD- CF- MemoryStick und co., wo sich jetzt erst SD als "Sieger" herauskristalisiert (für den ConsumerBereich)
 
was interessieren uns asiatische formate die es hier nie auf den markt schaffen werden?
 
@McNoise: Und was interessieren uns die technisch inkompatiblen Formate HDDVD und BR? Der Wert eines Produktes das ich nicht erwerben kann und einem welches dessen Nutzung verhindert dürfte ungefähr identisch sein.
 
"Ziel der Eigenentwicklungen ist es, eine Abhängigkeit von westlichen Firmenkonglomeraten zu vermeiden." Stimmt schon, "Toshiba" tönt für mich sehr westlich.
 
Wird sich wie mit DVD-RAM 12x verhalten
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen