Weißer Google-Hintergrund soll Strom verschwenden

Internet & Webdienste Eine Studie des Unternehmens Blackle hatte behauptet, dass ein schwarzer Hintergrund bei der Suchmaschine Google weltweit Energie sparen würde. Ein Test der Internetseite Techlogg hat diese Behauptung jetzt mehr oder weniger widerlegt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hehe, Gothic Fans wird diese Meldung freuen :)
 
@ThreeM: Warum? es wurde doch bewiesen, dass es kaum Einsparungen gibt, wenn die Seite schwarz ist.
 
@agnag: Da sieht man mal wie viele hier nur die Überschriften lesen. Und das geht in den anderen Kommentaren so weiter.
 
@ThreeM: *hehe* getreu dem Motto: "Ich trage schwarz, bis es eine dunklere Farbe gibt" :-)
 
Winfuture.de hat auch einen weißen Hintergrund..^^
 
@KlausM:

Da fällt mir ein, dass das Design ja auch Mal aktualisiert werden sollte! :-)

Aber darauf warte ich wohl vergebens...
 
@KlausM: ... aber bei Winfuture sind wesentlich mehr schwarze Buchstaben und viele viele bunte Werbebildchen drauf. Das spart man fast gar nichts mehr.
 
@opolio: Warum neues Design? Das ist doch ok hier, andere Dinge wären hier deutlich wichtiger, als das blosse Aussehen.
 
Au Mann. Computer auslassen spart am Meisten...
Ne, mal im Ernst: Verzicht auf SLI oder kein 1000W Netzteil, das bringts.
 
@Metzelsuppe: Du kannst dir auch ein 2kW-Netzteil in den Rechner klatschen und es wird auch nicht mehr Energie benötigt
 
@cnester: das ist so nicht richtig, da bei verschieden starker auslastung und dazu sicher noch von versch herstellern, die wirkungsgrade unterschiedlich sein können und somit kann man mit nem zb 500er nt weniger verbrauchen als mit deinem superbsp 2kw nt! das wäre nix neues...
 
@Warhead: Es war ja auf die Aussage bezogen, dass ein 1000W Netzteil mehr Strom "verbraucht". Die Wirkungsgrade liegen eh so nahe bei einander, dass sich diese nicht wirklich (zumindest bei einem Heim-PC9 auswirken
 
Und wieviel Strom wir erst sparen würden, wenn man Winfuture einschwärzen würde^^...
 
Ich hätte mein Google gerne in Kornblumenblau !
 
@garbel: das würde den strom verbrauch statistisch gesehen aber um 0,2 Watt bei LCDs erhöhen, und dadurch würde Deutschland das ohnehin schon eine schlechte Stromversorgung hat, in ein Chaos gestürzt werden.
 
@caldera: Stimmt, das hab ich nicht bedacht. Ich möchte natürlich nicht noch einen Generatorbrand provozieren :)
 
@garbel: Bestimmt wird es bald Themes geben bei Google. Dann kannste Dir dein Kornblumenblau auswählen :)
 
@garbel: Gibt doch iGoogle, da kannst du dir das Design anpassen.
 
@garbel: Fight Club lässt grüßen :)
 
Hab mal meinen Rechner durchgemessen.
PC mit 5% CPU Last und Monitor ON: 165Watt
PC mit 100% CPU Last und Monitor ON: 210Watt
Der Monitor Verbraucht im On Betrieb 40Watt. Rest kann man sich ja ausrechnen.
System: http://www.sysprofile.de/id26541
 
@KlausM: Und was genau soll man sich dabei nun bitte ausrechnen können?
 
@hartex: Was der Rechner verbraucht wenn der Monitor aus ist ^^ dummfrag
 
Wenn man das ganze dann wieder für den Aufwend von der Behebung von Sehschäden umrechnet, dürfte sich das in grenzen halten.
 
also vor einigen Jahren war die Meinung zumindest so, dass Schwarzer Hintergrund mit Grauer Schrift am besten für die Augen sind..
 
na ja dann hoffe ich mal das jetzt sämtliche seiten ihre hintergründe schwarz gestalten...endlich bis nachts um 3 vorm rechner sitzen und meiner kleinen fällt es nicht auf ... lol...
 
Schafft doch das Internet ab und geht raus in den Sandkasten spielen, dann braucht ihr überhaupt kein Strom. Was manche für Sorgen haben ist echt nicht mehr zu fassen ... ist doch eh alles nur Show mit ihrem Öko- und Klima-Getue. Den wichtigen Themen nimmt sich keiner an, aber so ein Pille-Palle hier nun wieder. Danke.
 
Hallo!

Das ist doch irgendwie lächerlich.
Google in schwarz wäre total hässlich und man für die Augen wäre es auch nicht so gut -> Lesbarkeit, etc.

Man könnte ja beide Farben anbieten.
Wer dann meint er müsse ein bisschen Energie sparen nimmt schwarz, alle anderen bleiben bei weiß.
Technisch gesehen wäre das ja kein Problem.

Gruß
svenyeng
 
TFTs haben immer die Hintergrundbeleuchtung an, egal welche Farbe die Pixel haben. Spart also Null Strom .... :)
 
@faceitreal: Hast du den Text nicht gelesen? Es spart Strom ein, aber nur unwesentlich. Warum ist doch auch logisch: die Pixel selber verbrauchen nur Strom, wenn die jeweilige Farbe gebraucht wird.
 
@Lofote: Bei einem 40W TFT (dürfte etwa dem Durchschnitt entsprechen) entspricht die Einsparung (von 0,1W) 0,0025% - das würde ich eher als Messungenauigkeit bezeichnen. Und verglichen mit der Standbykrankheit vieler Geräte ist das ein Witz.
 
@faceitreal: Genau die gleiche Frage hab ich mir beim Lesen des Artikels auch gestellt. Der Hauptverbraucher beim TFT ist die Hintergrundbeleuchtung. Wo dann Strom gespart werden soll, ist mir auch nicht ganz klar...
 
@Exabyte: Hmm, es sind nicht 0,0025 % sondern 0,25 % (0,1/40*100%). Diesen Wert nur mal so mit 100 Mio. Usern multipliziert und aufs Jahr hochgerechnet... Also nicht gerade wenig oder?
 
@vespisti: .....schwitz.....du hast natürlich recht es sin 0,25%. Ich meine, dass es wichtigere Dinge gibt, wo man Energie einsparen könnte. Hochrechnen kann man alles solange bis man dann sagen kann, dass man ein XY Kraftwerk abschalten kann. Fakt ist ja nun einmal, dass niemand auf einen schwarzen Bildschirm mit weißer (oder lieber dunkelgrauer) Schrift schauen mag - fangen wir doch erstmal mit Hybrid-Autos, Brennstoffzelle, Solarzellen usw. an, aber nicht mit so einem Mumpitz. Ich fahre jetzt mit meinem Touareg W12 zum 50km entfernten Zigarettenautomaten (Vollgas) und lasse den PC laufen :)
 
"Da weltweit inzwischen 75 Prozent aller Monitore auf die LCD-Technik setzen" - echt? soviel schon? wie haben die das herausgefunden?
 
@Lofote: Mit dem Bundestrojaner...die fehlenden 25% sind Linux Rechner :p
 
diese nachricht habe ich im PM Magazin gelesen (ich glaube April Heft)
 
@czoczo: Du hast im April-Heft einen Artikel gelesen, der sich auf einen Internet-Artikel vom 8. August 2007 bezieht? Wo haben denn die ihre Glaskugeln her? Oder warst du vielleicht nach der langen Überschrift und dem strahlend weißen Hintergrund auf WinFuture überfordert, den Newstext mal durchzulesen?
 
Ja Wahnsinn. Machen wir die Ersparnissrechnung: 100W verbraucht mein Samsung-CRT. Das bedeutet, der Monitor kostet mich 0,1KWh. So, rechnen wir weiter 100W-3,16W=96,84W. Aha, 1KWh = 0,16EUR. Bedeutet: 3,16W = 0,00316KWh. Bedeutet wiederum: 0,00316KWh = 0,00051EUR. So, das währen dann 0,01213EUR pro Tag, also 0,364EUR pro Monat, SummaSummarum 4,368EUR im Jahr bei absolutem Dauerbetrieb :) Hm, mal ne andere Rechnung: Staubsauger 1000W gegen Staubsauger 800W: 1000W = 1Stunde Staubsaugen = 0,16EUR / 800W = 1 Stunde Staubsaugen = 0,128EUR. Klartext: Lieber die Wohnung dreckig lassen, da spart man mehr 8-D
 
@JACK RABBITz: Allerdings wirst Du viel öfters bei google reinschauen, als Deinen Staubsauger anzuwerfen. wieviel monitore gibt es auf der welt? 1mrd? 1mrd*0,1W macht auch ne ganze Menge.
 
@JACK RABBITz: haha also das ist eine Rechnung xD , ich kann net mehr
 
@JACK RABBITz: Ich hab auch mal ne Kalkulation durchgeführt.
Wenn 15% von 200 mio Rechner auf der Welt (30 Mio) täglich eine halbe Stunde google nutzen und das bei einer Durchschnittseinsparung von sagen wir mal 1,5 Watt, ergibt sich ein mehrverbrauch von 45.000 KWh.
Wir wollen aber nur eine halbe stunde täglich auf google sein, also das ganze durch 2 = 22.500 kwh.
Bei einen Preis von 16 cent je KWh ergibt sich für diese 30 Mio Rechner ein Mehrverbrauch von 3.600€ je halbe stunde googlen.
Aufs Jahr hochgerechnet bedeutet das einen Weltweiten Verlust von 1.314.000 € wenn man mit einer weißen google Seite arbeitet.
 
@HOGAN: Ja, auch ne geile Rechnung, nur überlegemal, was wir für Geld sparen würden, wenn niemand Staubsauger benutzen würde :D ^^ OK, Spaß beiseite. Faktisch gesehen kann man natürlich auch mit dem sogenannten "Kleinvieh" Mist machen. Wenn man im eigenen Haushalt ALLES in erwägung zieht, z.B. statt Halogen, Energiesparlampen benutzt und effektiv Cool&Quit am PC nutzen würde, Was man nicht braucht abschalten (gilt auch Standby vermeiden), dann kommt man im Jahr sich auf 200EUR und das rechnet sich dann schon. Aber Google und Stromverbrauch des weißen Hintergrunds ist wie mit Kanonen auf Flöhe schießen. Da fehlt absolut die Verhältnismäßigkeit.
 
Wenn Google bessere Suchergebnisse liefern würde und/oder die Nutzer könnten besser damit umgehen, DAS würde Strom sparen...
 
@Lastwebpage: Ich finde eigentlich die Suchergebnisse von Google als sehr gut. Ganz im Gegensatz zu Windows Live. Da finde ich auf den ersten Seiten in der Regel nur Schrott.
 
um was sich die leute sorgen machen.
 
...und der Kratzer in Lack meines Autos verwirbelt die Luft auch erheblich ! Selten so einen Schwachsinn gelesen. Sollten sich mal lieber um die STANDBY-VERLUSTE kümmern (bei meimen PC 11 Watt, 1 Jahr alt ! Canon PIXMA MP780: >20 Watt !! im sog. "Engergiesparbetrieb", aber auch ganz aus braucht er das noch. ). Selbst ein Philips Senseo hat noch 6 Watt, um auf einen Tastendruck zu warten. DAS sind Werte, über die man mal reden sollte ! *** siehe auch powersafer de
 
wenn eine behauptung widerlegt wird ist die behauptung der beachtung nicht wert - warum dann darüber eine news?
 
@McNoise: Klimawandelwahn?
 
LOL! Mein Kumpel hat gemessen und es sind knapp 15W unterschied! Zu lesen hier: http://www.wh-forum.de/news/6641-weisser-google-hintergrund-soll-strom-verschwenden-omg-1337-wtf-ah.html
 
schwarzes google? gibts doch eh... http://www.googoth.com/ hab ihr euch nie die google-easteregg-vids angeguckt? :P
 
Hab die News schon vor längerer Zeit woanders gelesen. Dort stand zudem das nur kleinere LCD-Monitor etwas mehr Strom verbrauchen bei weissen Seiten. Bei grossen LCDs (ab 21 Zoll) soll es jedoch genau umgekehrt sein.
 
oh man, diese News kenn ich schon ewig^^
 
@DäÜser: Du hast vollkommen recht. 5 Tage sind wirklcih eine Ewigkeit. Oder kann es sein, dass du ähnlich wie man anderer einfach nicht in der Lage warst, den Newstext mal durchzulesen und einen Schlaumeierkommentar abgeben musstest, der eigentlich zeigt, dass genau das Gegenteil der Fall ist?
 
Da bekommt der Begriff "White Power" eine ganz neue Bedeutung. Muha.
 
Was die nicht alles herausfinden... lächerlich :) Lieber den Bildschirm etwas dunkler einstellen, da kann man sogar 20 Watt und mehr sparen! .... siehe auch http://tinyurl.com/yplqvu
 
TOLLE NEWS! Und das von Winfuture, die auch einen weissen Hintergrund haben :D
 
@CM50K: TOLLER KOMMENTAR! Und das von einem User, der nicht mal die News durchgelesen hat sondern nur die Überschrift...
 
Boah solche "Erkenntnisse" regen mich auf...zumindest was die LCDs betrifft. Bei Röhren und zukünftigen OLeds mags ja wirklich sein, dass die weniger Strom mit einem schwarzen Bild ziehen.
Aber was LCDs betrifft, kennen diese Typen anscheinend nicht die Funktionsweise eines LCD Panels. Mal kurz erklärt: Wird ein Pixel eines LCD NICHT angesteuert, so lässt er das Licht der Hintergrundbeleuchtung durch __> weiß. Sind alle 3 Farben eines Pixels (RGB) angesteuert, lässt der Pixel KEIN LICHT durch __> schwarz. Das bedeutet, dass bei einem schwarzen Hintergrund MEHR Pixel angesteuert sind als bei einem weißen, folglich ergibt sich ein Mehrverbrauch, wenn auch nur minimal. Die Hintergrundbeleuchtung hat mit der Farbe nichts zu tun, die leuchtet bei einem LCD immer. Wie diese Deppen einen niedrigeren Verbrauch bei einem LCD festgestellt haben, ist mir ein Rätsel.
 
Und dafür dann Millionen behandlungswillige Augenkranke mehr???
Deren Behandlungen dürften die Einsparungen schnell zunichte machen gesamtenergetisch gesehen.
 
Effektivere Suchmaschinen mit weniger Schrott-Ergebnissen würden mehr zum Stromsparen beitragen... Und dass die Stromersparnis gering ist, war doch offensichtlich. Mich überrascht sogar, dass es überhaupt zu messbaren Einsparnissen kommt, immerhin haben LCDs ja eine Hintergrundbeleuchtung die sich afaik nur für den ganzen Monitor steuerun lässt und bei CRTs wird ja ein permanenter Elektronenstrahl eingesetzt, der für jede Farbe (außer schwarz) die selbe Intensität hat... Edit: Übrigens hat die Studie, die Gegenstudie, die Zeit die Leute hier auf der Seite verbingen und auf anderen News-Seiten und so den Rechner länger benutzen müssen usw wohl mehr Strom gekostet als die minimale Stromersparnis, v.a. Google ist zwar eine sehr oft besuchte Seite, aber die Dauer der Seitenbesuche ist doch eher gering... ich bin häufiger auf Google als auf WinFuture, aber auf WinFuture verbringe ich eindeutig mehr Zeit...
 
ich will nicht wissen wie viel geld für diesen test sinnlos verschwendet wurde.... da hätte ich mir google.de bestimmt ein paar jahre lang ansehn können ^^
 
Bei meinem 19" CRT Monitor habe ich selbst schon mal eine entsprechende Messung durchgeführt. Bei einer komplett weißen Seite verbraucht er 100W, bei einer komplett schwarzen Seite 75W. Das macht eine Ersparnis von 25%. Es gibt also sehr wohl Monitore, bei denen sich deutlich mehr als 15W sparen lässt. Alles in allem ist das Ergebnis von Techlogg dennoch richtig: Bezogen auf den gesamten Energiebedarf wären die Einsparungen ein Tropfen auf den heißen Stein. Es gibt bessere Möglichkeiten Energie zu sparen.
 
@dbzfan: Was denkst du wieviel Strom du sparen könntest, wenn du einen 17" TFT hättest...
 
@mibtng:
ich weiss nicht, was du hast! die news hab ich mir durchgelesen. hier würden auch einige user strom sparen, wenn winfuture dunklere farben nutzen würde :) ist zwar nur gering, aber schonmal ein anfang. und wenn man bedenkt, wieviele menschen googlen... die masse machts doch am ende, oder? oder was verstehe ich falsch?!
 
Das ist schon seit Monaten bekannt, habe es damals auch eingesendet :D aber das Internet allgemein verbraucht sauviel Strom.
atomstromfreies-internet.de
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles